bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

21.5.2005 Bf Potsdam Charlottenhof.

(ID 35371)
Die Unstrutbrücke der Pfefferminzbahn bei Sömmerda vor dem 23.05.2005, deutlich zu sehen sind die nachtrgälich aufgeschraubten Stahlträger, welche die Brücke noch zusammenhalten...
Nanu, was ist denn das für ein Signal? Das grüne Blinklicht wieder zwischen den Phasen erwischt! Am 21.5.05 vom Bahnsteig Potsdam Charlottenhof 10fach rangezoomt.



21.5.2005 Bf Potsdam Charlottenhof. Jetzt werden die Uhren ordentlich verpackt, dann fallen die Verspätungen nicht mehr so auf.  Am 24.6.2005 waren noch immer alle Uhren so verpackt.

21.5.2005 Bf Potsdam Charlottenhof. Jetzt werden die Uhren ordentlich verpackt, dann fallen die Verspätungen nicht mehr so auf. Am 24.6.2005 waren noch immer alle Uhren so verpackt.

Wolfgang Schlegel http://ntb.wolfgang-schlegel.eu 25.05.2005, 1476 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Heizkessel im RAW Görlitz am 3.5.1995.
Heizkessel im RAW Görlitz am 3.5.1995.
Gerd Hahn

Seilzugrollenkasten in Haan Hochdahl. Als Erinnerungsstück an eine längst vergangene Technik. Hochdahl war das Ende der Steilrampe an der Düsseldorf-Elberfelder Eisenbahn und um die Rampe bewältigen zu können baute man in Hochdahl eine Dampfmaschine die Züge mit einem Seilzug den Berg hinauf zog, leider war die Stationäre Dampfmaschine für die immer höheren Lasten irgendwann zu schwach und so kam man auf die Aufzugidee. Ein Lok schob den Zug nach und eine andere zog über die Seilrolle bei der Talfahrt den Zug mit nach oben. 22.7.2018
Seilzugrollenkasten in Haan Hochdahl. Als Erinnerungsstück an eine längst vergangene Technik. Hochdahl war das Ende der Steilrampe an der Düsseldorf-Elberfelder Eisenbahn und um die Rampe bewältigen zu können baute man in Hochdahl eine Dampfmaschine die Züge mit einem Seilzug den Berg hinauf zog, leider war die Stationäre Dampfmaschine für die immer höheren Lasten irgendwann zu schwach und so kam man auf die Aufzugidee. Ein Lok schob den Zug nach und eine andere zog über die Seilrolle bei der Talfahrt den Zug mit nach oben. 22.7.2018
Andreas Strobel

Blick auf ein Mosaikfenster mit 18 201 der Traditionsgemeinschaft Bw Halle P e.V., das es im Lokschuppen des DB Museums Halle (Saale) zu bestaunen gibt. Erst auf den zweiten Blick wurde es für mich sichtbar. Aufgrund schlechter Lichtverhältnisse leider etwas dunkel geraten. [1.4.2018 | 12:38 Uhr]
Blick auf ein Mosaikfenster mit 18 201 der Traditionsgemeinschaft Bw Halle P e.V., das es im Lokschuppen des DB Museums Halle (Saale) zu bestaunen gibt. Erst auf den zweiten Blick wurde es für mich sichtbar. Aufgrund schlechter Lichtverhältnisse leider etwas dunkel geraten. [1.4.2018 | 12:38 Uhr]
Clemens Kral

Blick auf ein Mosaikfenster mit 03 1010 der Traditionsgemeinschaft Bw Halle P e.V., das es im Lokschuppen des DB Museums Halle (Saale) zu bestaunen gibt. Erst auf den zweiten Blick wurde es für mich sichtbar. Aufgrund schlechter Lichtverhältnisse leider etwas dunkel geraten. [1.4.2018 | 12:38 Uhr]
Blick auf ein Mosaikfenster mit 03 1010 der Traditionsgemeinschaft Bw Halle P e.V., das es im Lokschuppen des DB Museums Halle (Saale) zu bestaunen gibt. Erst auf den zweiten Blick wurde es für mich sichtbar. Aufgrund schlechter Lichtverhältnisse leider etwas dunkel geraten. [1.4.2018 | 12:38 Uhr]
Clemens Kral





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.