bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

232 668-4 der DB abgestellt auf dem Jade-Weser-Port und wartet auf neue Aufgaben.

(ID 957771)



232 668-4 der DB abgestellt auf dem Jade-Weser-Port und wartet auf neue Aufgaben. 29/07/2016 Wilhelmshaven

232 668-4 der DB abgestellt auf dem Jade-Weser-Port und wartet auf neue Aufgaben. 29/07/2016 Wilhelmshaven

Norman 29.07.2016, 246 Aufrufe, 7 Kommentare

7 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Stefan Wohlfahrt 30.07.2016 13:42

Sonst oft störend, geben hier die abgschnitten Maste dem Bild einen ganz besonderes Reiz.
einen lieben Gruss
Stefan

Gisela, Matthias und Jonas Frey 30.07.2016 16:37

Da stimme ich Stefan zu. Der besondere Reiz liegt darin, dass nicht alle Masten abgeschnitten sind und auch welche sich neben vor oder hinter der Lok befinden.

lg Matthias

Olli 30.07.2016 22:47

Ein wunderbares Beispiel, wie man diese Mastenplage auch mal gewinnbringend in die Bildgestaltung mit einbezieht.
Gruß, Olli

Norman 31.07.2016 14:08

Moin Stefan,Matthias und Olli,also so war das garnicht geplant,das es gefallen würde,hätte eher mit einer Ablehnung gerechnet bei solch einer Schilder und Mastenplage.Und ja es ist echt Schlimm, man läuft hin und her, aber keine freie sicht ;-( Vielen Dank das es doch so gefällt, macht Mut zu mehr... ;-)
Gruss Norman

Stefan Wohlfahrt 31.07.2016 16:15

Abgelehnt? Dann hätten wir wohl recht rasch von unserm Stimmrecht gebraucht gemacht...
Ich muss dazu jedoch sagen, dass auch ich hin und wieder Bilder hochlade, bei welchen ich zweifle ob sie freigeschalten werden - meist ist dies der Fall und andere werden abgelehnt.
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 01.08.2016 21:06

Nur Zug verdeckt ist noch lange nicht Motiv verdeckt. Wenn man bewusst mit dem Motiv umgeht, dann kann durchaus eine Verdeckung zum Bild und Motiv dazugehören, warum denn nicht?

Klar wird eine Beurteilung dann schwieriger und nicht jeder sieht das Gleiche als Motiv. Die Beurteilung ist dann leider subjektiv, weil jeder ein anderes Motiv bei solch einem Bild sieht. Wer nicht mal nur einfach draufgehalten hat und hochlädt, sondern ein Bild bewusst gestaltet hat, sollte dann durchaus auch den Mut haben, so etwas hochzuladen. Natürlich kann es schiefgehen, aber gelungene Verstöße gegen Regeln können auch mal richtig gut gehen...

Gruß, Olli

Norman 01.08.2016 21:45

Vielen dank Olli für deine auführliche Erklärung zum thema Motiv verdeckt... top
Gruss Norman

V300 005 und 232 429 von den Starkenberger Baustoffwerken mit einem Sandzug bei Kornbach Richtung Hof, 15.05.2018
V300 005 und 232 429 von den Starkenberger Baustoffwerken mit einem Sandzug bei Kornbach Richtung Hof, 15.05.2018
Korbinian Eckert

232 609-8 fährt am 18.12.2108, mit dem Leergips zum Heizkraftwerk Chemnitz Küchwald, über das Bahrebachviadukt in Wittgensdorf. In Küchwald werden die Wagen mit Gips beladen.

Bei der Verbrennung von Kohle entstehen Rauchgas und Asche. Das mit Ascheteilchen beladene Rauchgas leiten wir daher durch Elektrofilter. Beim Strömen durch ein elektrisches Feld werden die Staubteilchen abgesondert, gesammelt und fachgerecht entsorgt. Die Filterasche wird unter anderem als Zusatzstoff bei der Bodenverfestigung im Straßenbau und bei der Verfüllung von ehemaligen Bergbauschächten verwendet.

Bevor das Rauchgas über den Schornstein in die Luft gelangt, reinigen wir es mit Hilfe modernster technischer Möglichkeiten. Das Rauchgas der Blöcke B und C wird nach den Elektrofiltern dem Absorber der Rauchgasreinigungsanlage zugeführt und entschwefelt. Dazu passieren die Gase von unten nach oben Sprühebenen und werden  mit einer Kalksteinmehlsuspension berieselt; sie kühlen sich dabei auf 65 Grad Celsius ab. Die Suspension nimmt das Schwefeldioxid auf und wird im unteren Kreislauf mit Luft aufoxidiert, so entsteht Gips als Reststoff. Der Gips wird bis auf 10 Prozent Restfeuchte entwässert und einer vollständigen Verwertung in der Bauindustrie zugeführt.

Quelle  Eins Energie in Sachsen  https://www.eins.de/über-eins/infrastruktur/konventionelle-energieerzeugung/heizkraftwerk-chemnitz/funktionsweise-1/
232 609-8 fährt am 18.12.2108, mit dem Leergips zum Heizkraftwerk Chemnitz Küchwald, über das Bahrebachviadukt in Wittgensdorf. In Küchwald werden die Wagen mit Gips beladen. Bei der Verbrennung von Kohle entstehen Rauchgas und Asche. Das mit Ascheteilchen beladene Rauchgas leiten wir daher durch Elektrofilter. Beim Strömen durch ein elektrisches Feld werden die Staubteilchen abgesondert, gesammelt und fachgerecht entsorgt. Die Filterasche wird unter anderem als Zusatzstoff bei der Bodenverfestigung im Straßenbau und bei der Verfüllung von ehemaligen Bergbauschächten verwendet. Bevor das Rauchgas über den Schornstein in die Luft gelangt, reinigen wir es mit Hilfe modernster technischer Möglichkeiten. Das Rauchgas der Blöcke B und C wird nach den Elektrofiltern dem Absorber der Rauchgasreinigungsanlage zugeführt und entschwefelt. Dazu passieren die Gase von unten nach oben Sprühebenen und werden mit einer Kalksteinmehlsuspension berieselt; sie kühlen sich dabei auf 65 Grad Celsius ab. Die Suspension nimmt das Schwefeldioxid auf und wird im unteren Kreislauf mit Luft aufoxidiert, so entsteht Gips als Reststoff. Der Gips wird bis auf 10 Prozent Restfeuchte entwässert und einer vollständigen Verwertung in der Bauindustrie zugeführt. Quelle "Eins Energie in Sachsen" https://www.eins.de/über-eins/infrastruktur/konventionelle-energieerzeugung/heizkraftwerk-chemnitz/funktionsweise-1/
Matthias Hartmann





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.