bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bild Nr.

(ID 970798)



Bild Nr. 1000 zeigt die E10 1309, die am 11. September 2016 einen TEE zum Wörthersee bespannt hatte. Das Bild wurde bei Weisham aufgenommen.

Bild Nr. 1000 zeigt die E10 1309, die am 11. September 2016 einen TEE zum Wörthersee bespannt hatte. Das Bild wurde bei Weisham aufgenommen.

Rolf Eisenkolb 01.10.2016, 243 Aufrufe, 2 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 7D Mark II, Datum 2016:09:11 14:13:37, Belichtungsdauer: 0.001 s (1/1000) (1/1000), Blende: f/7.1, ISO250, Brennweite: 44.00 (44/1)

2 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Stefan Wohlfahrt 01.10.2016 16:16

Hallo Rolf,
auch meinerseits herzliche Gratulation um 1000.!
einen lieben Gruss
Stefan

Rolf Eisenkolb 03.10.2016 13:58

Hallo Chris, Hallo Stefan,

vielen Dank!

Grüße Rolf

113 309 mit Lp 85104 am 27.01.2018 bei Radstadt.
113 309 mit Lp 85104 am 27.01.2018 bei Radstadt.
M. Schmid

Nach Ankunft in Schladming fährt der Alpen Express als Lp 85104 zurück nach Bischofshofen. Dort wird der Wagenpark hinterstellt, behandelt und gesäubert. Am 27. Januar 2018 erwartete ich diese Leistung zusammen mit zahlreichen anderen Fotografen bei Radstadt. Die angezuckerten Bäume setzten hierbei einen schönen winterlichen Akzent für das Bild mit dem attraktivsten Turnuszug dieser Saison.
Nach Ankunft in Schladming fährt der Alpen Express als Lp 85104 zurück nach Bischofshofen. Dort wird der Wagenpark hinterstellt, behandelt und gesäubert. Am 27. Januar 2018 erwartete ich diese Leistung zusammen mit zahlreichen anderen Fotografen bei Radstadt. Die angezuckerten Bäume setzten hierbei einen schönen winterlichen Akzent für das Bild mit dem attraktivsten Turnuszug dieser Saison.
Christoph Schneider

Eine Verfolgung des Alpen Express im Ennstal ist möglich, allerdings nur bei wenig Verkehr auf der Bundesstraße. Kurz hinter Radstadt fertigte ich diesen  Notschuss  an, der mir im Nachhinein beim Betrachten auf dem heimatlichen Bildschirm doch ganz gut gefiel. Man beachte den sehr guten Pflegezustand der E 10 1309 von AKE, die diese Saison zuverlässig für die Beförderung des DRV 13187 zwischen Wörgl und Schladming eingeteilt ist. Den Lokführer stellt Lokomotion. Im Bildhintergrund erkennt man die Pfarrkirche von Radstadt im reromanisch-regotischen Stil (27. Januar 2018).
Eine Verfolgung des Alpen Express im Ennstal ist möglich, allerdings nur bei wenig Verkehr auf der Bundesstraße. Kurz hinter Radstadt fertigte ich diesen "Notschuss" an, der mir im Nachhinein beim Betrachten auf dem heimatlichen Bildschirm doch ganz gut gefiel. Man beachte den sehr guten Pflegezustand der E 10 1309 von AKE, die diese Saison zuverlässig für die Beförderung des DRV 13187 zwischen Wörgl und Schladming eingeteilt ist. Den Lokführer stellt Lokomotion. Im Bildhintergrund erkennt man die Pfarrkirche von Radstadt im reromanisch-regotischen Stil (27. Januar 2018).
Christoph Schneider

Nervenkitzel pur bei der Skizug-Jagd! Nach einigen vergeblichen Anläufen passte am 27. Januar 2018 die Wettervorhersage für das Ennstal. Also wurde bei Niedernfritz Position bezogen, um auf die AKE E 10 1309 mit ihrem DRV 13187 nach Schladming zu warten. Schnee- und Lichtverhältnisse passten perfekt, bis auf die Tatsache, dass der Rauch der Schornsteine eines links neben der Strecke befindlichen Holzwerkes vor die Sonne zog. Dies machte die meisten der zahlreich anwesenden Fotografen sehr nervös und sie brachen kurzfristig ihre Zelte ab, bzw. packten ihre Leitern ein. Ich ließ es darauf ankommen - und bin mit dem Ergebnis nicht unzufrieden.
Nervenkitzel pur bei der Skizug-Jagd! Nach einigen vergeblichen Anläufen passte am 27. Januar 2018 die Wettervorhersage für das Ennstal. Also wurde bei Niedernfritz Position bezogen, um auf die AKE E 10 1309 mit ihrem DRV 13187 nach Schladming zu warten. Schnee- und Lichtverhältnisse passten perfekt, bis auf die Tatsache, dass der Rauch der Schornsteine eines links neben der Strecke befindlichen Holzwerkes vor die Sonne zog. Dies machte die meisten der zahlreich anwesenden Fotografen sehr nervös und sie brachen kurzfristig ihre Zelte ab, bzw. packten ihre Leitern ein. Ich ließ es darauf ankommen - und bin mit dem Ergebnis nicht unzufrieden.
Christoph Schneider





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.