bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

NF2 292 Rheinbahn Düsseldorf befindet sich im Juli 1966 im planmäßigen Einsatz auf der Linie 6 an der Oberbilker Allee.

(ID 917876)
Die Eröffnung der Wehrhahnlinie in Düsseldorf wirft ihre Schatten voraus: Am 12.02.2016 verkehrten letztmalig Straßenbahnen auf der südlichen Friedrichstraße zwischen dem
Rheinbahn Düsseldorf Siemens NF8U 3375 aufgenommen 22/12/2015 am Haltestelle Jan-Wellem-Platz



NF2 292 Rheinbahn Düsseldorf befindet sich im Juli 1966 im planmäßigen Einsatz auf der Linie 6 an der Oberbilker Allee. Die diagonal rote Zielbeschilderung weist darauf hin, dass sich der Zug auf der Strecke über Oberbilk und Flingern nach Düsseltal befindet und nicht zum selben Ziel über Friedrichstadt und Derendorf. Im nächsten Monat wird die seit fast einem Jahrhundert bestehende Ringlinie der Vergangenheit angehören. Auf dem Bild zieht der Triebwagen einen Beiwagen der Serie 851ff.

NF2 292 Rheinbahn Düsseldorf befindet sich im Juli 1966 im planmäßigen Einsatz auf der Linie 6 an der Oberbilker Allee. Die diagonal rote Zielbeschilderung weist darauf hin, dass sich der Zug auf der Strecke über Oberbilk und Flingern nach Düsseltal befindet und nicht zum selben Ziel über Friedrichstadt und Derendorf. Im nächsten Monat wird die seit fast einem Jahrhundert bestehende Ringlinie der Vergangenheit angehören. Auf dem Bild zieht der Triebwagen einen Beiwagen der Serie 851ff.

Hartmut Amberg 17.01.2016, 545 Aufrufe, 2 Kommentare

2 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Horst Lüdicke 26.01.2016 18:32

Ein tolles Bild aus vergangenen Tagen, solche Züge habe ich noch aus meiner Kindheit in Erinnerung, danke fürs Zeigen.
Gruß Horst

Thomas Wendt 02.02.2016 16:32

Wundervoll.

Der Rheinbahn-GT6 2458 hat soeben die Endhaltestelle Wilhelm-Marx-Haus verlassen und seine Fahrt nach Ratingen begonnen. Gleich wird er von der Grabenstraße nach rechts in die Heinrich-Heine-Allee einbiegen. Heute ist das gesamte Gebiet rund um das Wilhelm-Marx-Haus schienenfrei.
Der Rheinbahn-GT6 2458 hat soeben die Endhaltestelle Wilhelm-Marx-Haus verlassen und seine Fahrt nach Ratingen begonnen. Gleich wird er von der Grabenstraße nach rechts in die Heinrich-Heine-Allee einbiegen. Heute ist das gesamte Gebiet rund um das Wilhelm-Marx-Haus schienenfrei.
Horst Lüdicke

In der Endhaltstelle Wilhelm-Marx-Haus warten Anfang der 1980er Jahre ein Zug der Linie 712 mit dem Bw 1680 an Schluss und der Zweirichtungs-Achtachser 2265 als Linie 702 auf die Abfahrt
In der Endhaltstelle Wilhelm-Marx-Haus warten Anfang der 1980er Jahre ein Zug der Linie 712 mit dem Bw 1680 an Schluss und der Zweirichtungs-Achtachser 2265 als Linie 702 auf die Abfahrt
Horst Lüdicke

Der Rheinbahn-GT8S 3050 fährt Anfang der 1980er Jahre auf der Kasernenstraße in Richtung Kirchplatz, gegenüber wartet der GT6 2505 an der Endhaltestelle Wilhelm-Marx-Haus auf Fahrgäste nach Ratingen.
Der Rheinbahn-GT8S 3050 fährt Anfang der 1980er Jahre auf der Kasernenstraße in Richtung Kirchplatz, gegenüber wartet der GT6 2505 an der Endhaltestelle Wilhelm-Marx-Haus auf Fahrgäste nach Ratingen.
Horst Lüdicke

Anfang der 1980er Jahre fährt Tw 2103 auf der Hunsrückenstraße in Richtung Holthausen. Nach der Gründung des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr erhielten die Linien im Verbund zur Vermeidung von Doppelnummern dreistellige Linienbezeichnungen, in Düsseldorf wurde den Straßenbahnlinien eine  7  vorgestellt und so wurde aus der  15  die  715 . Der 2103 besitzt noch die bis Mitte der 1970er Jahre verwendete graue Zierlinie der Stadtlinien, der rote Streifen war bis dahin den Fernbahnlinien vorbehalten. Bei dem Beiwagen handelt es sich um einen früheren Triebwagen.
Anfang der 1980er Jahre fährt Tw 2103 auf der Hunsrückenstraße in Richtung Holthausen. Nach der Gründung des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr erhielten die Linien im Verbund zur Vermeidung von Doppelnummern dreistellige Linienbezeichnungen, in Düsseldorf wurde den Straßenbahnlinien eine "7" vorgestellt und so wurde aus der "15" die "715". Der 2103 besitzt noch die bis Mitte der 1970er Jahre verwendete graue Zierlinie der Stadtlinien, der rote Streifen war bis dahin den Fernbahnlinien vorbehalten. Bei dem Beiwagen handelt es sich um einen früheren Triebwagen.
Horst Lüdicke

Deutschland / Straßenbahn / Düsseldorf

44 1200x729 Px, 20.01.2019





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.