bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bilder von De Rond Hans und Jeanny

3444 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
. Am 15.07.2018 macht sich die kleine Krauss Schmalspurdampflok N° 4 der Grubenbahn  Minièresbunn Doihl  im Bahnhof Fond de Gras bereit die Fahrgäste des Train 1900 zum Bahnsteig neben dem Café-Restaurant „Bei der Giedel“ zu bringen, von wo aus der Zug zur Grube „Doihl“ in Rodange fährt. Hier steht sie vor einer der Verladerampen in Fond de Gras, wo die mit Eisenerz beladenen Loren (Buggis) der Grubenbahnen oben warteten, um ihren Inhalt in die unten stehenden Güterwagen zu kippen. Das Erz wurde nach Pétange transportiert und von dort in die umliegenden Hütten zur Weiterverarbeitung gebracht. (Jeanny)

Diese Lok wurde 1895 von Krauss in München für die Eisenhütte Steinfort gebaut. Um 1940 kam die Lok zur Lederfabrik Ideal nach Wiltz im Norden von Luxemburg. Dort wurde sie auf 800mm Spurweite umgebaut. Später kam die Maschine auf den Schrott, konnte jedoch von H. Baldauff (privat) erworben und so vor der Verschrottung gerettet werden. 2001 hat das Luxemburger Denkmalamt die Lok gekauft und sie kam zur Revision nach Meiningen. Dort wurde sie wieder auf 700 mm umgespurt und bekam einen neuen Kessel. Seit 2004 ist die Maschine im Betrieb bei der  Minièresbunn .

Die technischen Daten der Lok:

Hersteller: Krauss München
Fabriknummer/Modell: 3175
Baujahr: 1895
Gewicht: 7,5t
Leistung: 29,4kW/40PS
Antrieb: Nassdampf
Original-Spurweite: 700mm
Sonstiges: Die Lok lief zeitweise auf 800mm Spurweite
Kesselinhalt: 300l bei 12 bar Betriebsdruck
Vorrat: ca. 500l Wasser/70kg Kohlen
. Am 15.07.2018 macht sich die kleine Krauss Schmalspurdampflok N° 4 der Grubenbahn "Minièresbunn Doihl" im Bahnhof Fond de Gras bereit die Fahrgäste des Train 1900 zum Bahnsteig neben dem Café-Restaurant „Bei der Giedel“ zu bringen, von wo aus der Zug zur Grube „Doihl“ in Rodange fährt. Hier steht sie vor einer der Verladerampen in Fond de Gras, wo die mit Eisenerz beladenen Loren (Buggis) der Grubenbahnen oben warteten, um ihren Inhalt in die unten stehenden Güterwagen zu kippen. Das Erz wurde nach Pétange transportiert und von dort in die umliegenden Hütten zur Weiterverarbeitung gebracht. (Jeanny) Diese Lok wurde 1895 von Krauss in München für die Eisenhütte Steinfort gebaut. Um 1940 kam die Lok zur Lederfabrik Ideal nach Wiltz im Norden von Luxemburg. Dort wurde sie auf 800mm Spurweite umgebaut. Später kam die Maschine auf den Schrott, konnte jedoch von H. Baldauff (privat) erworben und so vor der Verschrottung gerettet werden. 2001 hat das Luxemburger Denkmalamt die Lok gekauft und sie kam zur Revision nach Meiningen. Dort wurde sie wieder auf 700 mm umgespurt und bekam einen neuen Kessel. Seit 2004 ist die Maschine im Betrieb bei der "Minièresbunn". Die technischen Daten der Lok: Hersteller: Krauss München Fabriknummer/Modell: 3175 Baujahr: 1895 Gewicht: 7,5t Leistung: 29,4kW/40PS Antrieb: Nassdampf Original-Spurweite: 700mm Sonstiges: Die Lok lief zeitweise auf 800mm Spurweite Kesselinhalt: 300l bei 12 bar Betriebsdruck Vorrat: ca. 500l Wasser/70kg Kohlen
De Rond Hans und Jeanny

Luxemburg / Museumsbahnen / Grubenbahnen

96 1200x800 Px, 16.07.2018

. Die Grubenbahn  Minièresbunn  fährt zwischen Fond-de-Gras und Lasauvage. Der Verein  Minièresbunn  besitzt eine eindrucksvolle Lokomotiven Sammlung (Dampf- Diesel- und Elektroloks), die während der Zeit des Eisenerzabbaus zum Transport der Loren aus dem Eisenerzstollen diente (Schmalspurbahn 700 mm). Die Grubenbahn verbindet, auf einer Strecke von 4 Kilometer, Fond-de-Gras mit Saulnes (F). Die Abfahrt im Fond-de-Gras befindet sich am Bahnsteig neben dem Café-Restaurant  Bei der Giedel , von wo aus der Zug zur Grube  Doihl  in Rodange fährt. Der zweite Teil der Strecke führt durch einen alten Stollen von 1400 Meter Länge. Die Strecke verlässt den Stollen im ältesten Teil des Eisenerzabbaus aus dem Jahre 1908. Hier hat man das Dorf Lasauvage erreicht. Der dritte Teil der Strecke überquert die französische Grenze, um dann nach Saulnes, einem historischen Gruben- und Eisenerzdorf, zu gelangen. 

Nach jeder Ankunft eines Zuges der Museumsbahn  Train 1900  aus Pétange in Fond-de-Gras, holt ein Zug der Grubenbahn  Minièresbunn  die Fahrgäste ab, um sie zum etwas höher gelegenen Bahnsteig der Grubenbahn zu bringen. Leider fuhr am 15.07.2018 der kleine Dampfzug leer von einem Bahnsteig zum anderen. ;-) (Jeanny)
. Die Grubenbahn "Minièresbunn" fährt zwischen Fond-de-Gras und Lasauvage. Der Verein "Minièresbunn" besitzt eine eindrucksvolle Lokomotiven Sammlung (Dampf- Diesel- und Elektroloks), die während der Zeit des Eisenerzabbaus zum Transport der Loren aus dem Eisenerzstollen diente (Schmalspurbahn 700 mm). Die Grubenbahn verbindet, auf einer Strecke von 4 Kilometer, Fond-de-Gras mit Saulnes (F). Die Abfahrt im Fond-de-Gras befindet sich am Bahnsteig neben dem Café-Restaurant "Bei der Giedel", von wo aus der Zug zur Grube "Doihl" in Rodange fährt. Der zweite Teil der Strecke führt durch einen alten Stollen von 1400 Meter Länge. Die Strecke verlässt den Stollen im ältesten Teil des Eisenerzabbaus aus dem Jahre 1908. Hier hat man das Dorf Lasauvage erreicht. Der dritte Teil der Strecke überquert die französische Grenze, um dann nach Saulnes, einem historischen Gruben- und Eisenerzdorf, zu gelangen. Nach jeder Ankunft eines Zuges der Museumsbahn "Train 1900" aus Pétange in Fond-de-Gras, holt ein Zug der Grubenbahn "Minièresbunn" die Fahrgäste ab, um sie zum etwas höher gelegenen Bahnsteig der Grubenbahn zu bringen. Leider fuhr am 15.07.2018 der kleine Dampfzug leer von einem Bahnsteig zum anderen. ;-) (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny

Luxemburg / Museumsbahnen / Grubenbahnen

99 1164x900 Px, 16.07.2018

. Die Dampflok AMTF Nr. 12 der Museumsbahn Train 1900, eine Preußische T 7, hat sich am 15.07.2018 in Pétange vor die historischen Wagen positioniert, um diese kurze Zeit später nach Fond-de-Gras zu ziehen. (Hans)

Die Preußische T 7 wurde 1903 von der Hannoversche Maschinenbau Actien-Gesellschaft vorm. Georg Egestorff in Linden vor Hannover (ab 1912 in HANOMAG verkürzt) unter der Fabriknummer 4018 gebaut und ab die Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten-AG in Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten-AG in Differdingen (später HADIR und danach ARBED) als Nr. 2 geliefert. Im Jahre 1973 ging sie an die neu entstandene Museumsbahn „Train 1900“ der AMTF (Association des Musée et Tourisme Ferroviaires a.s.b.l) in Fond-de-Gras.

Obwohl sie nie eine Staats- bzw. Länderbahnlok war so ist die Lok eine Preußische T 7 (wie spätere DR 89.78). Die Gruppe T 7 der Preußischen Staatseisenbahnen waren Güterzugtenderlokomotiven der Achsfolge C, die hauptsächlich im schweren Verschub eingesetzt wurden. Dabei handelte es sich nicht um eine Baureihe im heutigen Sinne aus exakt gleichen Maschinen, die zwischen 1881und 1903 gebaut wurden. Von den über 460 Maschinen, existierten nach dem Zweiten Weltkrieg nur noch einige Exemplare bei Privat- und Werksbahnen.

Heute sind nur noch zwei preußische T 7 erhalten geblieben, neben dieser in Luxemburg, in Polen noch die Breslau 1839 (ex PKP TKh2-12).

Die technischen Daten der Lok:

Gebaute Anzahl: 467
Hersteller: Borsig, Grafenstaden, Hanomag, Hohenzollern, Union-Gießerei, Vulcan
Baujahre: 1881–1903
Bauart: C n2
Gattung: Gt 33.14
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 9.560 mm
Dienstgewicht: 42,0 t
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Treibraddurchmesser: 1.330 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 430 mm
Kolbenhub: 630 mm
Kesselüberdruck: 12 bar
. Die Dampflok AMTF Nr. 12 der Museumsbahn Train 1900, eine Preußische T 7, hat sich am 15.07.2018 in Pétange vor die historischen Wagen positioniert, um diese kurze Zeit später nach Fond-de-Gras zu ziehen. (Hans) Die Preußische T 7 wurde 1903 von der Hannoversche Maschinenbau Actien-Gesellschaft vorm. Georg Egestorff in Linden vor Hannover (ab 1912 in HANOMAG verkürzt) unter der Fabriknummer 4018 gebaut und ab die Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten-AG in Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten-AG in Differdingen (später HADIR und danach ARBED) als Nr. 2 geliefert. Im Jahre 1973 ging sie an die neu entstandene Museumsbahn „Train 1900“ der AMTF (Association des Musée et Tourisme Ferroviaires a.s.b.l) in Fond-de-Gras. Obwohl sie nie eine Staats- bzw. Länderbahnlok war so ist die Lok eine Preußische T 7 (wie spätere DR 89.78). Die Gruppe T 7 der Preußischen Staatseisenbahnen waren Güterzugtenderlokomotiven der Achsfolge C, die hauptsächlich im schweren Verschub eingesetzt wurden. Dabei handelte es sich nicht um eine Baureihe im heutigen Sinne aus exakt gleichen Maschinen, die zwischen 1881und 1903 gebaut wurden. Von den über 460 Maschinen, existierten nach dem Zweiten Weltkrieg nur noch einige Exemplare bei Privat- und Werksbahnen. Heute sind nur noch zwei preußische T 7 erhalten geblieben, neben dieser in Luxemburg, in Polen noch die Breslau 1839 (ex PKP TKh2-12). Die technischen Daten der Lok: Gebaute Anzahl: 467 Hersteller: Borsig, Grafenstaden, Hanomag, Hohenzollern, Union-Gießerei, Vulcan Baujahre: 1881–1903 Bauart: C n2 Gattung: Gt 33.14 Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Länge über Puffer: 9.560 mm Dienstgewicht: 42,0 t Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h Treibraddurchmesser: 1.330 mm Zylinderanzahl: 2 Zylinderdurchmesser: 430 mm Kolbenhub: 630 mm Kesselüberdruck: 12 bar
De Rond Hans und Jeanny

Luxemburg / Museumsbahnen / Train 1900

94 1200x745 Px, 16.07.2018

. Meine achtjährige Enkelin versucht sich als Größenvergleich mit der Museumslok CFL 804 am 15.07.2018 in Fond-de-Gras. (Jeanny)

Die Geschichte der CFL Série 800:

Die Baureihe 800 waren eine Serie von sechs Diesellokomotiven der Chemins de Fer Luxembourgeois (CFL). Neben den Triebwagen der Baureihe Z 200 waren die schweren Rangierlokomotiven die einzigen speziell für die luxemburgische Staatsbahn konstruierten Fahrzeuge.

Die CFL beabsichtigen zu Beginn der 1950er Jahre, Dampflokomotiven im personalintensiven Rangierbetrieb durch Diesellokomotiven abzulösen. Neben einer Serie mit 400 PS (der späteren Baureihe 450) sollten auch sechs Lokomotiven mit 750 PS beschafft werden. Neben dem schweren Rangierdienst gehörte auch das Nachschieben zum Lastenheft. 1953 wurden die sechs Fahrzeuge bei AFB bestellt, der Gesamtpreis sollte 40 Millionen Franken betragen.

Die CFL Baureihe 800 ist an den General Motors Exporttyp G8 angelehnt und ist die interessanteste, weil in Europa einzigartige Diesellokbaureihe. Vorbild der Exportlok war eine in den vierziger Jahren in den USA entwickelte Rangierlok mit 750 PS-Motorleistung. AFB (Anglo-Franco-Belge des Ateliers de la Croyère) war der einzige Lizenznehmer für die US-Lok in Europa und lieferte 1954 mit der Fabriknummer 114-119 sechs Lokomotiven an die CFL aus.

Die robusten Maschinen bewährten sich im schweren Rangierdienst in Esch/Belval und Bettembourg. Sie waren auch im Raum Luxembourg im Verschub zu beobachten. Die 806 ist in Belgien beim Museumsverein PFT/TSP und die 804 wird als Museumslok in Luxemburg restauriert.

Die technischen Daten der CFL Série 800:

Nummerierung: 801–806
Anzahl: 6
Hersteller: AFB
Baujahr: 1954
Ausmusterung: ab 2004
Achsformel: Bo'Bo'
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 13.795 mm
Höhe: 4.120 mm
Drehzapfenabstand: 6.700 mm
Kleinster bef. Halbmesser: 70 m
Dienstmasse: 74 t
Radsatzfahrmasse: 18,5 t
Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h
Installierte Leistung: 875 PS (643,56 kW)
Treibraddurchmesser: 1.050 mm
Tankinhalt: 3.300 l
. Meine achtjährige Enkelin versucht sich als Größenvergleich mit der Museumslok CFL 804 am 15.07.2018 in Fond-de-Gras. (Jeanny) Die Geschichte der CFL Série 800: Die Baureihe 800 waren eine Serie von sechs Diesellokomotiven der Chemins de Fer Luxembourgeois (CFL). Neben den Triebwagen der Baureihe Z 200 waren die schweren Rangierlokomotiven die einzigen speziell für die luxemburgische Staatsbahn konstruierten Fahrzeuge. Die CFL beabsichtigen zu Beginn der 1950er Jahre, Dampflokomotiven im personalintensiven Rangierbetrieb durch Diesellokomotiven abzulösen. Neben einer Serie mit 400 PS (der späteren Baureihe 450) sollten auch sechs Lokomotiven mit 750 PS beschafft werden. Neben dem schweren Rangierdienst gehörte auch das Nachschieben zum Lastenheft. 1953 wurden die sechs Fahrzeuge bei AFB bestellt, der Gesamtpreis sollte 40 Millionen Franken betragen. Die CFL Baureihe 800 ist an den General Motors Exporttyp G8 angelehnt und ist die interessanteste, weil in Europa einzigartige Diesellokbaureihe. Vorbild der Exportlok war eine in den vierziger Jahren in den USA entwickelte Rangierlok mit 750 PS-Motorleistung. AFB (Anglo-Franco-Belge des Ateliers de la Croyère) war der einzige Lizenznehmer für die US-Lok in Europa und lieferte 1954 mit der Fabriknummer 114-119 sechs Lokomotiven an die CFL aus. Die robusten Maschinen bewährten sich im schweren Rangierdienst in Esch/Belval und Bettembourg. Sie waren auch im Raum Luxembourg im Verschub zu beobachten. Die 806 ist in Belgien beim Museumsverein PFT/TSP und die 804 wird als Museumslok in Luxemburg restauriert. Die technischen Daten der CFL Série 800: Nummerierung: 801–806 Anzahl: 6 Hersteller: AFB Baujahr: 1954 Ausmusterung: ab 2004 Achsformel: Bo'Bo' Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Länge über Puffer: 13.795 mm Höhe: 4.120 mm Drehzapfenabstand: 6.700 mm Kleinster bef. Halbmesser: 70 m Dienstmasse: 74 t Radsatzfahrmasse: 18,5 t Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h Installierte Leistung: 875 PS (643,56 kW) Treibraddurchmesser: 1.050 mm Tankinhalt: 3.300 l
De Rond Hans und Jeanny

Luxemburg / Dieselloks / BR 800

101 1200x675 Px, 16.07.2018

. So schön ist Luxemburg im Sommer - Noch ist das Gebäude der neuen Nationalbibliothek in Luxembourg-Kirchberg eine Baustelle, nach der Fertigstellung dürfte es für die Straßenbahnfotografie ein interessantes Hintergrundmotiv werden. 

Am 06.07.2018 hat ein LUXTRAM S.A. Straßenbahnwagen die Haltestelle Nationalbibliothéik verlassen und fährt in Richtung Endhaltestelle Luxexpo. (Jeanny)
. So schön ist Luxemburg im Sommer - Noch ist das Gebäude der neuen Nationalbibliothek in Luxembourg-Kirchberg eine Baustelle, nach der Fertigstellung dürfte es für die Straßenbahnfotografie ein interessantes Hintergrundmotiv werden. Am 06.07.2018 hat ein LUXTRAM S.A. Straßenbahnwagen die Haltestelle Nationalbibliothéik verlassen und fährt in Richtung Endhaltestelle Luxexpo. (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny

. Hochsommer in Luxemburg - Ein LUXTRAM S.A. Straßenbahnwagen setzt am 06.07.2018 an der provisorischen Endhaltestelle Rout Bréck-Pafendall in Luxembourg-Kirchberg um. (Jeanny)
. Hochsommer in Luxemburg - Ein LUXTRAM S.A. Straßenbahnwagen setzt am 06.07.2018 an der provisorischen Endhaltestelle Rout Bréck-Pafendall in Luxembourg-Kirchberg um. (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny

. Sucré & Salé, die ganze Bandbreite der kulinarischen Erlebnisse in Luxemburg - Begegnung zweier LUXTRAM S.A. Wagen zwischen den Haltestellen Universitéit und Nationalbibliothéik am 06.07.2018 im Stadtteil Luxembourg-Kirchberg. (Jeanny)
. Sucré & Salé, die ganze Bandbreite der kulinarischen Erlebnisse in Luxemburg - Begegnung zweier LUXTRAM S.A. Wagen zwischen den Haltestellen Universitéit und Nationalbibliothéik am 06.07.2018 im Stadtteil Luxembourg-Kirchberg. (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny

. Die Wildnis in Luxembourg-Kirchberg - Leider hat man vergessen die im letzten Herbst angelegte Allee für das Straßenbahn Gleisbett zu pflegen, sodass sich der LUXTRAM S.A. Wagen durch eine Wildnis aus Unkraut unweit der Haltestelle Universitéit kämpfen muss. 06.07.2018 (Jeanny)
. Die Wildnis in Luxembourg-Kirchberg - Leider hat man vergessen die im letzten Herbst angelegte Allee für das Straßenbahn Gleisbett zu pflegen, sodass sich der LUXTRAM S.A. Wagen durch eine Wildnis aus Unkraut unweit der Haltestelle Universitéit kämpfen muss. 06.07.2018 (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny

. Moderne Architektur in Luxembourg-Kirchberg - Am 06.07.2018 passiert ein LUXTRAM S.A. Wagen das wohl markanteste Gebäude in der Avenue John F. Kennedy zwischen den Haltestellen Alphonse Weicker und Nationalbeibliothéik. (Jeanny)
. Moderne Architektur in Luxembourg-Kirchberg - Am 06.07.2018 passiert ein LUXTRAM S.A. Wagen das wohl markanteste Gebäude in der Avenue John F. Kennedy zwischen den Haltestellen Alphonse Weicker und Nationalbeibliothéik. (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny

. Pfingsten an der Mosel - In den Weinbergen am Grutenhäuschen zwischen Wasserbilligerbrück und Igel hat man eine tolle Aussicht auf die Mosel und die Bahnstrecke Luxembourg - Trier. Der CFL KISS Z 2312 hat am 20.05.2018 die Löwener Mühle hinter sich gelassen und fährt jetzt der Haltestelle Igel entgegen auf seiner Reise von Luxembourg nach Koblenz. (Jeanny)
. Pfingsten an der Mosel - In den Weinbergen am Grutenhäuschen zwischen Wasserbilligerbrück und Igel hat man eine tolle Aussicht auf die Mosel und die Bahnstrecke Luxembourg - Trier. Der CFL KISS Z 2312 hat am 20.05.2018 die Löwener Mühle hinter sich gelassen und fährt jetzt der Haltestelle Igel entgegen auf seiner Reise von Luxembourg nach Koblenz. (Jeanny)
De Rond Hans und Jeanny

. Der CFL Triebzug Z 2009 verkehrt am 09.05.2018 als Pendel zwischen Kautenbach und Wiltz. In der Nähe von Merkholtz passiert er die schöne alte Brücke auf seiner Reise im wild romantischen Tal der Wiltz. (Hans)
. Der CFL Triebzug Z 2009 verkehrt am 09.05.2018 als Pendel zwischen Kautenbach und Wiltz. In der Nähe von Merkholtz passiert er die schöne alte Brücke auf seiner Reise im wild romantischen Tal der Wiltz. (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

. Mit einer kleinen Verspätung fahren die Triebzüge Z 2301 und Z 2317 aus Drauffelt kommend an der Bahnschranke in Enscherange an mir vorbei. Das Endziel dieses Zuges ist Rodange. 01.06.2018  (Hans)
. Mit einer kleinen Verspätung fahren die Triebzüge Z 2301 und Z 2317 aus Drauffelt kommend an der Bahnschranke in Enscherange an mir vorbei. Das Endziel dieses Zuges ist Rodange. 01.06.2018 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

. CFL Z 2001 ist soeben aus Richtung Kautenbach in den Bahnhof von Wiltz eingefahren und somit kann der Triebzug Z 2002 sich auf die eingleisige Stichstrecke in Richtung Kautenbach auf den Weg machen. 29.05.2018 (Hans)
. CFL Z 2001 ist soeben aus Richtung Kautenbach in den Bahnhof von Wiltz eingefahren und somit kann der Triebzug Z 2002 sich auf die eingleisige Stichstrecke in Richtung Kautenbach auf den Weg machen. 29.05.2018 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

. Die CFL Cargo Werbelok 4011 läuft mit ihrem Zug in den Bahnhof von Wilwerwiltz ein. 01.06.2018 (Hans)
. Die CFL Cargo Werbelok 4011 läuft mit ihrem Zug in den Bahnhof von Wilwerwiltz ein. 01.06.2018 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

. Straßenbahnwagen 3035, GT8N von AEG, Bj 1994,  wird in Kürze die Haltestelle am Hauptbahnhof von Bremen erreichen.  11.04.2018  (Hans)
. Straßenbahnwagen 3035, GT8N von AEG, Bj 1994, wird in Kürze die Haltestelle am Hauptbahnhof von Bremen erreichen. 11.04.2018 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

. Am Hauptbahnhof in Bremen habe ich diesen GT8N Straßenbahnwagen im Bild festgehalten.  11.04.2018  (Hans)
. Am Hauptbahnhof in Bremen habe ich diesen GT8N Straßenbahnwagen im Bild festgehalten. 11.04.2018 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

. Am 11.03.2018 steht die CFL Lok 4005 mit ihrem Zug am Bahnsteig in Ettelbrück zur Abfahrt bereit. Das Foto wurde aus dem Zugfenster vom Nebengleis geschossen. (Hans)
. Am 11.03.2018 steht die CFL Lok 4005 mit ihrem Zug am Bahnsteig in Ettelbrück zur Abfahrt bereit. Das Foto wurde aus dem Zugfenster vom Nebengleis geschossen. (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

. Die Lok 146 131-8  fährt mit ihrem Zug in den Bahnhof von Bremen ein.  11.04.2018  (Hans)
. Die Lok 146 131-8 fährt mit ihrem Zug in den Bahnhof von Bremen ein. 11.04.2018 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

. Dampflok 50 3562-1 steht mit ihrem Zug im Bahnhofsvorfeld von Kirchweyhe abgestellt.   11.04.2018  (Hans)
. Dampflok 50 3562-1 steht mit ihrem Zug im Bahnhofsvorfeld von Kirchweyhe abgestellt. 11.04.2018 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

. Lok 115 017-1 von HSL, steht  am 11.04.2018 nahe dem Bahnsteig in Bremerhaven abgestellt. (Hans)
. Lok 115 017-1 von HSL, steht am 11.04.2018 nahe dem Bahnsteig in Bremerhaven abgestellt. (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

. Süwex Triebzug 429 600 erreicht den Bahnhof von Trier aus Richtung Saarbrücken kommend, hier wird er gleich an den CFL Kiss gekuppelt und mit diesem bis Koblenz die Strecke bedienen.  07.04.2018  (Hans)
. Süwex Triebzug 429 600 erreicht den Bahnhof von Trier aus Richtung Saarbrücken kommend, hier wird er gleich an den CFL Kiss gekuppelt und mit diesem bis Koblenz die Strecke bedienen. 07.04.2018 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

. Die CFL Lok 4020 kommt mit einem kurzen Personenzug aus Richtung Rodange und wird gleich in den Bahnhof Belval Université einfahren. 18.04.2018 (Hans)
. Die CFL Lok 4020 kommt mit einem kurzen Personenzug aus Richtung Rodange und wird gleich in den Bahnhof Belval Université einfahren. 18.04.2018 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

. Die Diesellok 1510 von CFL Cargo durchfährt mit einem wie ein Dampfzug rauchender mit Stahlträgern beladenem Güterzug den Bahnhof von Belval Université. Die Rauchentwicklung kam von einer festsitzenden Bremse an einem Güterwagen her, den Rauchgeruch hatte man noch einige Minuten lang in der Nase. 18.04.2018 (Hans)
. Die Diesellok 1510 von CFL Cargo durchfährt mit einem wie ein Dampfzug rauchender mit Stahlträgern beladenem Güterzug den Bahnhof von Belval Université. Die Rauchentwicklung kam von einer festsitzenden Bremse an einem Güterwagen her, den Rauchgeruch hatte man noch einige Minuten lang in der Nase. 18.04.2018 (Hans)
De Rond Hans und Jeanny

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.