bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum    Modellbahnläden - kostenlos eintragen
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

"eisenbahn" Fotos

5163 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Am 23.5.1990 war Bad Orb noch mit einer normalspurigen Eisenbahn an das deutsche Netz angebunden. Die Gelnhäuser Kreisbahn verkehrte zwischen Wächtersbach und Bad Orb. Hier sehen wir Lok VL 13 am Endbahnhof in Bad Orb.
Am 23.5.1990 war Bad Orb noch mit einer normalspurigen Eisenbahn an das deutsche Netz angebunden. Die Gelnhäuser Kreisbahn verkehrte zwischen Wächtersbach und Bad Orb. Hier sehen wir Lok VL 13 am Endbahnhof in Bad Orb.
Gerd Hahn

Am 23.5.1990 war Bad Orb noch mit einer normalspurigen Eisenbahn an das deutsche Netz angebunden. Die Gelnhäuser Kreisbahn verkehrte zwischen Wächtersbach und Bad Orb. Hier sehen wir Lok VL 13 am Endbahnhof in Bad Orb.
Am 23.5.1990 war Bad Orb noch mit einer normalspurigen Eisenbahn an das deutsche Netz angebunden. Die Gelnhäuser Kreisbahn verkehrte zwischen Wächtersbach und Bad Orb. Hier sehen wir Lok VL 13 am Endbahnhof in Bad Orb.
Gerd Hahn

VT 014 (650 546-4) der Niederbarnimer Eisenbahn als RB 36 nach Frankfurt (O) im Bahnhof Storkow (Mark) des 22. März 2017.

Einige Worte zum Standort bei der Erstellung des Bildes.

Hierzu muss man wissen, dass der im Bild zu erkennende Bahnsteig vor ca. einem Jahr erstellt wurde.
Im Bild rechts ist der alte Bahnhof zu erkennen. Um zu der Straße vor den Bahnhof (mit Haltestellen für ÖPNV) zu kommen bleibt nur der Weg vom Bahnsteig über die Schienen vom Gleis 1 zur Straße. 
Dieser Übergang ist auf folgenden Bild  http://www.storkower-wbg.de/images/storkower-wbg-storkow-bahnhof-02.jpg
im  Hintergrund zu erkennen
VT 014 (650 546-4) der Niederbarnimer Eisenbahn als RB 36 nach Frankfurt (O) im Bahnhof Storkow (Mark) des 22. März 2017. Einige Worte zum Standort bei der Erstellung des Bildes. Hierzu muss man wissen, dass der im Bild zu erkennende Bahnsteig vor ca. einem Jahr erstellt wurde. Im Bild rechts ist der alte Bahnhof zu erkennen. Um zu der Straße vor den Bahnhof (mit Haltestellen für ÖPNV) zu kommen bleibt nur der Weg vom Bahnsteig über die Schienen vom Gleis 1 zur Straße. Dieser Übergang ist auf folgenden Bild http://www.storkower-wbg.de/images/storkower-wbg-storkow-bahnhof-02.jpg im Hintergrund zu erkennen
Klaus-P. Dietrich

Auf dem Weg nach Hause,überholte ich,auf der neuen B96 bei Rambin,am 22.März 2017,diese ehemalige Werklok vermutlich auf dem Weg ins Eisenbahn-und Technikmuseum Prora.
Auf dem Weg nach Hause,überholte ich,auf der neuen B96 bei Rambin,am 22.März 2017,diese ehemalige Werklok vermutlich auf dem Weg ins Eisenbahn-und Technikmuseum Prora.
Mirko Schmidt

Lok27 der Wanne-Herner-Eisenbahn (WHE) am 16.09.2011 im Bereich des BÜ Heerstr. in Herne-Wanne. Bei der WHE 27 handelt es sich um eine am 15.11.1983 an die WHE ausgelieferte MaK G1204BB, Nr. 1000813, Leistung: 1120 kW, Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h.
Lok27 der Wanne-Herner-Eisenbahn (WHE) am 16.09.2011 im Bereich des BÜ Heerstr. in Herne-Wanne. Bei der WHE 27 handelt es sich um eine am 15.11.1983 an die WHE ausgelieferte MaK G1204BB, Nr. 1000813, Leistung: 1120 kW, Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h.
Klaus Muhs

52-er  FOTODAMPF  IN FRANKFURT
Weils sooo schön war- und als Dank für die rührigen Mitglieder der  Historischen
Eisenbahn Frankfurt  für die wunderbaren Fahrten mit 52 4867 am 12.3.2017
hier noch mal mächtig  Fotodampf  bei der Fahrt Richtung EZB......
52-er "FOTODAMPF" IN FRANKFURT Weils sooo schön war- und als Dank für die rührigen Mitglieder der "Historischen Eisenbahn Frankfurt" für die wunderbaren Fahrten mit 52 4867 am 12.3.2017 hier noch mal mächtig "Fotodampf" bei der Fahrt Richtung EZB......
Hans-Peter Kampmann

Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. 
Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen).
Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen  Zuhause  im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. 
Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten.
Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen). Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen "Zuhause" im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten. Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Klaus Muhs

Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. 
Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen).
Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen  Zuhause  im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. 
Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten.
Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen). Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen "Zuhause" im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten. Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Klaus Muhs

Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. 
Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen).
Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen  Zuhause  im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. 
Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten.
Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen). Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen "Zuhause" im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten. Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Klaus Muhs

Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. 
Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen).
Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen  Zuhause  im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. 
Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten.
Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen). Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen "Zuhause" im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten. Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Klaus Muhs

Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. 
Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen).
Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen  Zuhause  im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. 
Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten.
Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen). Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen "Zuhause" im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten. Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Klaus Muhs

Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. 
Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen).
Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen  Zuhause  im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. 
Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten.
Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen). Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen "Zuhause" im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten. Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Klaus Muhs

DAMPFLOK 52 48 67 IN FRANKFURT AM 12.3.2017

Da kommt sie,vom Haltepunkt  Eiserner Steg  am Mainufer,dicht unterhalb von PAULSKIRCHE und RÖMER am Nachmittag des 12.3.2017 auf ihrer Fahrt am Mainufer entlang Richtung EZB,die Güterzuglok der HISTORISCHEN EISENBAHN FRANKFURT auf ihrer
 Teddyfahrt -ein einmaliges Erlebnis an einem wunderschönen
Vorfrühlingstag in der quirligen Weltstadt FRANKFURT......
DAMPFLOK 52 48 67 IN FRANKFURT AM 12.3.2017 Da kommt sie,vom Haltepunkt "Eiserner Steg" am Mainufer,dicht unterhalb von PAULSKIRCHE und RÖMER am Nachmittag des 12.3.2017 auf ihrer Fahrt am Mainufer entlang Richtung EZB,die Güterzuglok der HISTORISCHEN EISENBAHN FRANKFURT auf ihrer "Teddyfahrt"-ein einmaliges Erlebnis an einem wunderschönen Vorfrühlingstag in der quirligen Weltstadt FRANKFURT......
Hans-Peter Kampmann

3422 013-3 Neusser Eisenbahn DH 104 in Brüchl-Vochem - 14.02.2017
3422 013-3 Neusser Eisenbahn DH 104 in Brüchl-Vochem - 14.02.2017
Rolf Reinhardt

202 003-0 UM-AM in München Freimann am 26.06.1982. Treffen nach 36 Jahren. Es gibt kaum Veränderungen, nur ist der leere Eisbecher von 1982, der auf einem Drehgestell abgestellt war, weg, dafür gibt es den Werbeaufkleber für 150 Jahre Deutsche Eisenbahn für 1985, der im Jahr 1982 noch nicht vorhanden war.
202 003-0 UM-AM in München Freimann am 26.06.1982. Treffen nach 36 Jahren. Es gibt kaum Veränderungen, nur ist der leere Eisbecher von 1982, der auf einem Drehgestell abgestellt war, weg, dafür gibt es den Werbeaufkleber für 150 Jahre Deutsche Eisenbahn für 1985, der im Jahr 1982 noch nicht vorhanden war.
Karl Sauerbrey

202 003-0 UM-AM im Technik Museum Berlin am 06.10.2016. Treffen nach 36 Jahren. Es gibt kaum Veränderungen, nur ist der leere Eisbecher von 1982,der auf einem Drehgestell abgestellt war, weg, dafür gibt es den Werbeaufkleber für 150 Jahre Deutsche Eisenbahn für 1985, der im Jahr 1982 noch nicht vorhanden war.
202 003-0 UM-AM im Technik Museum Berlin am 06.10.2016. Treffen nach 36 Jahren. Es gibt kaum Veränderungen, nur ist der leere Eisbecher von 1982,der auf einem Drehgestell abgestellt war, weg, dafür gibt es den Werbeaufkleber für 150 Jahre Deutsche Eisenbahn für 1985, der im Jahr 1982 noch nicht vorhanden war.
Karl Sauerbrey


Fels und Weinberge, Straße und Eisenbahn; das ist die Nahebahn bei Bad Münster am Stein.
Ein Triebwagen der BR 628 strebt als RB 13 609 aus Türkismühle kommend seinem Ziel Mainz entgegen.
Aufnahme vom 01.09.2011
Fels und Weinberge, Straße und Eisenbahn; das ist die Nahebahn bei Bad Münster am Stein. Ein Triebwagen der BR 628 strebt als RB 13 609 aus Türkismühle kommend seinem Ziel Mainz entgegen. Aufnahme vom 01.09.2011
Helmut Schumann

Deutschland / Dieseltriebzüge / BR 628, Deutschland / Strecken / KBS 680, Rund um Bad Kreuznach

84  2 1200x800 Px, 08.03.2017

Der  RAILCHECKER  unterwegs auf der Graz Köflacher Eisenbahn. 

Messfahrt im Bahnhof St.Martin im Sulmtal Bergla am 7.März 2017
Der "RAILCHECKER" unterwegs auf der Graz Köflacher Eisenbahn. Messfahrt im Bahnhof St.Martin im Sulmtal Bergla am 7.März 2017
Karl Heinz Ferk

41 096 am 04.03.2017 auf der Drehscheibe des Deutschen Technik Museums, umringt von Eisenbahn-Fans
41 096 am 04.03.2017 auf der Drehscheibe des Deutschen Technik Museums, umringt von Eisenbahn-Fans
Andreas Oppermann

Fahrschule auf Schienen,.. 
Das bietet  die Graz Köflacher Eisenbahn schon seit längerem an . 
Zur Ausbildung von SKL Führern verkehren unterschiedliche Schwerkleinwagen am Netz der GKB. 
Öfters zu beobachten ist der OBW 10 von RTS . 
Hier am 3.03.2017 bei Wies Markt
Fahrschule auf Schienen,.. Das bietet die Graz Köflacher Eisenbahn schon seit längerem an . Zur Ausbildung von SKL Führern verkehren unterschiedliche Schwerkleinwagen am Netz der GKB. Öfters zu beobachten ist der OBW 10 von RTS . Hier am 3.03.2017 bei Wies Markt
Karl Heinz Ferk

503521 steht hier am 26.02.2017 als Denkmal Lok am Eisenbahn Romantik Hotel in Meyenburg. Bei der Lok fehlen schon Kuppelstangen und diverse andere Teile. Der linke Zylinder ist gerissen!
503521 steht hier am 26.02.2017 als Denkmal Lok am Eisenbahn Romantik Hotel in Meyenburg. Bei der Lok fehlen schon Kuppelstangen und diverse andere Teile. Der linke Zylinder ist gerissen!
Gerd Hahn

Am Eisenbahn Romantik Hotel in Meyenburg gegenüber dem Bahnhof steht hier am 26.02.2017 dieser Denkmalzug. Er besteht aus der DR Dampflok 503521 und der DR Diesellok 201068. Letztere stand bis zum Jahr 2016 noch an einem Hotel bei Plau am See.
Am Eisenbahn Romantik Hotel in Meyenburg gegenüber dem Bahnhof steht hier am 26.02.2017 dieser Denkmalzug. Er besteht aus der DR Dampflok 503521 und der DR Diesellok 201068. Letztere stand bis zum Jahr 2016 noch an einem Hotel bei Plau am See.
Gerd Hahn

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.