bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

"züge" Fotos

6044 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Die Fa. Siemens Mobility GmbH präsentiert auf der InnoTrans am 22.09 2018 in Berlin den Desiro City Moorgate für den britischen Betreiber Govia Thameslink Railway (GTR), es ist bereits der dritte Auftrag für diese Zugplattform.
Die ersten der 25 Züge werden ab Ende 2018 auf der Londoner Great-Northern-Strecke eingesetzt. Sie steigern sowohl Zuverlässigkeit als auch Beförderungskapazität, insbesondere zu Stoßzeiten und werden so das Reisen für die stetig wachsende Zahl von Pendlern attraktiver machen.
Die Fa. Siemens Mobility GmbH präsentiert auf der InnoTrans am 22.09 2018 in Berlin den Desiro City Moorgate für den britischen Betreiber Govia Thameslink Railway (GTR), es ist bereits der dritte Auftrag für diese Zugplattform. Die ersten der 25 Züge werden ab Ende 2018 auf der Londoner Great-Northern-Strecke eingesetzt. Sie steigern sowohl Zuverlässigkeit als auch Beförderungskapazität, insbesondere zu Stoßzeiten und werden so das Reisen für die stetig wachsende Zahl von Pendlern attraktiver machen.
Heinz Lahs

Deutschland / Industriemessen / InnoTrans 2018

27  1 1200x800 Px, 21.10.2018

Wien Wiener Linien SL 30 (E2 4062 + c5 1467) XXI, Floridsdorf, Großjedlersdorf, Brünner Straße / Hanreitergasse am Morgen des 18. Oktober 2018. - Die Morgen-HVZ nähert sich ihrem Ende, der Zug der Verstärkerlinie 30 kehrt zum Straßenbahnbetriebsbahnhof Brigittenau in der Wexstraße zurück. - Die beiden Bahnhöfe Brigittenau und Floridsdorf stellen die Züge der SL 30.
Wien Wiener Linien SL 30 (E2 4062 + c5 1467) XXI, Floridsdorf, Großjedlersdorf, Brünner Straße / Hanreitergasse am Morgen des 18. Oktober 2018. - Die Morgen-HVZ nähert sich ihrem Ende, der Zug der Verstärkerlinie 30 kehrt zum Straßenbahnbetriebsbahnhof Brigittenau in der Wexstraße zurück. - Die beiden Bahnhöfe Brigittenau und Floridsdorf stellen die Züge der SL 30.
Kurt Rasmussen

Am 10.09.2018 erreicht eine RCc5 mit ihrem RE933 nach Eskilstuna den Bahnhof Södertälje Syd. Dieser wurde im Zuge der Neubaustrecke von Järna nach Flemingsberg im Jahr 1995 neu errichtet. Auf einer über zwei Kilometer langen und fast 50m Hohen Brücke überqueren die Züge eine Verbindung des Mälarsees in die Ostsee und Teile des Industriehafens von Södertälje. Der Bahnhof Södertälje Syd befindet auf dem südlichen Ende der Brücke. Standort des Fotografen war das frei zugängliche Bahnsteigende.
Am 10.09.2018 erreicht eine RCc5 mit ihrem RE933 nach Eskilstuna den Bahnhof Södertälje Syd. Dieser wurde im Zuge der Neubaustrecke von Järna nach Flemingsberg im Jahr 1995 neu errichtet. Auf einer über zwei Kilometer langen und fast 50m Hohen Brücke überqueren die Züge eine Verbindung des Mälarsees in die Ostsee und Teile des Industriehafens von Södertälje. Der Bahnhof Södertälje Syd befindet auf dem südlichen Ende der Brücke. Standort des Fotografen war das frei zugängliche Bahnsteigende.
David Endlich

Schweden / E-Loks / Rc5, Bahnfotos aus Schweden

51 1200x800 Px, 20.10.2018

Ab der 38. Kalenderwoche 2018 wird weiter an der Modernisierung des Hausbahnsteigs in Wuppertal Hauptbahnhof gearbeitet. So halten die kurzen Züge am östlichen Ende, die langen IC's werden - vom Osten kommend - durch Gleis 2 geleitet und die fast gleichzeitig in östlicher Richtung fahrenden ICE's durch Gleis 3. Am 19.09.2018 ist 402 039-2  Essen  als ICE 559 von Köln Hbf nach Berlin Gesundbrunnen pünktlich eingefahren. Gleichzeitig erreicht ein 422er Triebwagen auf der S-Bahn Rhein-Ruhr Linie S9 den Wuppertaler Hauptbahnhof und wendet auf Gleis 5.
Ab der 38. Kalenderwoche 2018 wird weiter an der Modernisierung des Hausbahnsteigs in Wuppertal Hauptbahnhof gearbeitet. So halten die kurzen Züge am östlichen Ende, die langen IC's werden - vom Osten kommend - durch Gleis 2 geleitet und die fast gleichzeitig in östlicher Richtung fahrenden ICE's durch Gleis 3. Am 19.09.2018 ist 402 039-2 "Essen" als ICE 559 von Köln Hbf nach Berlin Gesundbrunnen pünktlich eingefahren. Gleichzeitig erreicht ein 422er Triebwagen auf der S-Bahn Rhein-Ruhr Linie S9 den Wuppertaler Hauptbahnhof und wendet auf Gleis 5.
Michael Gottlieb

Ab der 38. Kalenderwoche 2018 wird weiter an der Modernisierung des Hausbahnsteigs in Wuppertal Hauptbahnhof gearbeitet. So halten die kurzen Züge am östlichen Ende, die langen IC's werden - vom Osten kommend - durch Gleis 2 geleitet. Am 19.09.2018 ist 402 019-4  Hagen  als ICE 652 nach Köln mit ein paar Minuten Verspätung eingefahren.
Ab der 38. Kalenderwoche 2018 wird weiter an der Modernisierung des Hausbahnsteigs in Wuppertal Hauptbahnhof gearbeitet. So halten die kurzen Züge am östlichen Ende, die langen IC's werden - vom Osten kommend - durch Gleis 2 geleitet. Am 19.09.2018 ist 402 019-4 "Hagen" als ICE 652 nach Köln mit ein paar Minuten Verspätung eingefahren.
Michael Gottlieb


Wittenberge, Strecke Berlin-Hamburg, 14.10.2018. Wenn man vom Bahnhof zum ehemaligen Bw geht, wo an diesem Tag auch eine Ausstellung des hiesigen Vereins war, führt der Weg entlang eines Stumpfgleises, was  kurz vor dem alten imposanten Bahnhofsgebäude von Wittenberge endet- eine Erinnerung an die  Magdeburger Seite , die im Zuge des Umbaus des gesamten Bahnhofs und Neuordnung der Gleisanlagen verschwand. Als Dauerwerbung steht hier ein historischer Kesselwagen.
Wittenberge, Strecke Berlin-Hamburg, 14.10.2018. Wenn man vom Bahnhof zum ehemaligen Bw geht, wo an diesem Tag auch eine Ausstellung des hiesigen Vereins war, führt der Weg entlang eines Stumpfgleises, was kurz vor dem alten imposanten Bahnhofsgebäude von Wittenberge endet- eine Erinnerung an die "Magdeburger Seite", die im Zuge des Umbaus des gesamten Bahnhofs und Neuordnung der Gleisanlagen verschwand. Als Dauerwerbung steht hier ein historischer Kesselwagen.
Andreas Bogott

Deutschland / Bahnhöfe (R - Z) / Wittenberge

38 1200x839 Px, 19.10.2018

Anfahrende Metorzüge -

In der unteren dreigleisigen Bahnsteigebene der Rotterdamer U-Bahnstation Tussenwater setzen sich zwei Züge in Bewegung: Hintern auf der Calandlijn in Fahrtrichtung De Akkers, vorne auf der Erasmuslijn in Fahrtrichtung Rotterdam Centraal. 

21.06.2016 (M)
Anfahrende Metorzüge - In der unteren dreigleisigen Bahnsteigebene der Rotterdamer U-Bahnstation Tussenwater setzen sich zwei Züge in Bewegung: Hintern auf der Calandlijn in Fahrtrichtung De Akkers, vorne auf der Erasmuslijn in Fahrtrichtung Rotterdam Centraal. 21.06.2016 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Niederlande / Stadtverkehr / Metro/Sneltram Rotterdam

22 1200x830 Px, 17.10.2018

Die Wiener Linie 49 war im Oktober 2018 das letzte Einsatzgebiet der E1-c4-Züge auf der südwestlichen Donauseite. Am 3.10.2018 war E1 4558 mit c4 1351 auf dem Weg vom Ring nach Hütteldorf und passierte das Kommandogebäude Theodor Körner in der Hütteldorfer Straße in dem heute das Heeres-Nachrichtenamt untergebracht ist.
Die Wiener Linie 49 war im Oktober 2018 das letzte Einsatzgebiet der E1-c4-Züge auf der südwestlichen Donauseite. Am 3.10.2018 war E1 4558 mit c4 1351 auf dem Weg vom Ring nach Hütteldorf und passierte das Kommandogebäude Theodor Körner in der Hütteldorfer Straße in dem heute das Heeres-Nachrichtenamt untergebracht ist.
Michael Brunsch

Der Triebzug 45WE-021A der Koleje Dolnośląskie trifft am 02.10.2018 aus Wrocław Główny kommend in Jelenia Gora ein und
wird nach wenigen Minuten Aufenthalt die Weiterfahrt ins Riesengebirge nach Szklarska Poręba Górna antreten. Die sehr
bequemen und gut ausgestatteten Triebzüge, die unter dem Namen Impuls bei der Newag in Nowy Sącz gebaut werden, können
freilich ihre 160 km/h Spitzengeschwindigkeit auf diesen letzten 33 Kilometern nicht ausfahren, die sehr kurvenreiche
und auch teilweise in schlechtem Zustand befindliche Strecke ist aber trotzdem eine Reise wert. Zur Ausstattung der
mit 4*500kW angetriebenen Züge gehören eine Klimaanlage, Steckdosen für 230 Volt und 5 Volt USB und natürlich auch
ein recht schnelles WiFi.
Der Triebzug 45WE-021A der Koleje Dolnośląskie trifft am 02.10.2018 aus Wrocław Główny kommend in Jelenia Gora ein und wird nach wenigen Minuten Aufenthalt die Weiterfahrt ins Riesengebirge nach Szklarska Poręba Górna antreten. Die sehr bequemen und gut ausgestatteten Triebzüge, die unter dem Namen Impuls bei der Newag in Nowy Sącz gebaut werden, können freilich ihre 160 km/h Spitzengeschwindigkeit auf diesen letzten 33 Kilometern nicht ausfahren, die sehr kurvenreiche und auch teilweise in schlechtem Zustand befindliche Strecke ist aber trotzdem eine Reise wert. Zur Ausstattung der mit 4*500kW angetriebenen Züge gehören eine Klimaanlage, Steckdosen für 230 Volt und 5 Volt USB und natürlich auch ein recht schnelles WiFi.
Thomas Scherf

Stockholm ist für seine wunderbare Lage am Wasser bekannt. Daher müssen die Züge zahlreiche Brücken auf dem Weg zum Hauptbahnhof überqueren. Am 09.09.2018 macht sich ein Snabbtåg auf den Weg nach Malmö.
Stockholm ist für seine wunderbare Lage am Wasser bekannt. Daher müssen die Züge zahlreiche Brücken auf dem Weg zum Hauptbahnhof überqueren. Am 09.09.2018 macht sich ein Snabbtåg auf den Weg nach Malmö.
David Endlich

Schweden / Triebzüge / X2 | Linx X2000, Bahnfotos aus Schweden

51 1200x846 Px, 14.10.2018

Die Bahnhofsbaugruppe -

In diesem Bereich entsteht der nordwestliche Bahnsteigbereich des neuen Stuttgarter Hauptbahnhofes. Durch die Tunnelportale werden später die Züge ins nördliche Vorfeld und in die Tunnels nach Feuerbach und Bad Cannstatt einfahren.

12.12.2018(M)
Die Bahnhofsbaugruppe - In diesem Bereich entsteht der nordwestliche Bahnsteigbereich des neuen Stuttgarter Hauptbahnhofes. Durch die Tunnelportale werden später die Züge ins nördliche Vorfeld und in die Tunnels nach Feuerbach und Bad Cannstatt einfahren. 12.12.2018(M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

EC-158,einer der wenigen Lokbespannten Züge auf der Südbahn,fährt mit 1144.208 am 12.10.18 durch den Einfahrts-S Bogen in Gloggnitz.
EC-158,einer der wenigen Lokbespannten Züge auf der Südbahn,fährt mit 1144.208 am 12.10.18 durch den Einfahrts-S Bogen in Gloggnitz.
andreas hansch

Die Zeit der lokbespannten Züge im Allgäu läuft unweigerlich ab, ebenso die der Baureihe 218 im aktiven Dienst. Deswegen war primäres Ziel des Ausfluges nach Görwangs am 03. August 2018   die RB 57444 nach Kempten HBF aufzunehmen, die planmäßig mit dieser Baureihe bespannt wird. An diesem Tag war 218 414 für diesen Dienst eingeteilt. Hergestellt bei Krupp in Essen startete die Lok im 1977 ihre Karriere in Kempten und blieb bis ins Jahr 1993 im Allgäu. Nach Zwischenstationen in Regensburg, Trier und Kaiserslautern ist sie nun seit Ende 2014 wieder in Kempten beheimatet.
Die Zeit der lokbespannten Züge im Allgäu läuft unweigerlich ab, ebenso die der Baureihe 218 im aktiven Dienst. Deswegen war primäres Ziel des Ausfluges nach Görwangs am 03. August 2018 die RB 57444 nach Kempten HBF aufzunehmen, die planmäßig mit dieser Baureihe bespannt wird. An diesem Tag war 218 414 für diesen Dienst eingeteilt. Hergestellt bei Krupp in Essen startete die Lok im 1977 ihre Karriere in Kempten und blieb bis ins Jahr 1993 im Allgäu. Nach Zwischenstationen in Regensburg, Trier und Kaiserslautern ist sie nun seit Ende 2014 wieder in Kempten beheimatet.
Christoph Schneider

Die Zugbildungsanlage (ZBA) Halle (Saale) wurde im Rahmen des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit Nr. 8 (VDE 8) nach fast fünf Jahren Bauzeit auf dem Gebiet des alten Rangierbahnhofs feierlich eingeweiht. Alle Interessierten waren neben den Feierlichkeiten von der Deutschen Bahn dazu eingeladen, an einer Rundfahrt über die Anlage teilzunehmen.
Blick auf die ZBA Richtung Süden. Im Hintergrund sind bereits Güterwagen zu erkennen.
Am 2.7. startete hier der Probebetrieb mit etwa 20 Zügen am Tag. Geplant ist, 2400 Wagen (ca. 60-70 Züge) pro Tag hier zu bearbeiten.
Weitere Informationen findet Ihr hier:
https://bahnblogstelle.net/2018/06/29/neue-zugbildungsanlage-in-halle-saale-geht-in-betrieb-2/
https://www.youtube.com/watch?v=MjjKnF1WnSQ
[29.6.2018 | 14:18 Uhr]
Die Zugbildungsanlage (ZBA) Halle (Saale) wurde im Rahmen des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit Nr. 8 (VDE 8) nach fast fünf Jahren Bauzeit auf dem Gebiet des alten Rangierbahnhofs feierlich eingeweiht. Alle Interessierten waren neben den Feierlichkeiten von der Deutschen Bahn dazu eingeladen, an einer Rundfahrt über die Anlage teilzunehmen. Blick auf die ZBA Richtung Süden. Im Hintergrund sind bereits Güterwagen zu erkennen. Am 2.7. startete hier der Probebetrieb mit etwa 20 Zügen am Tag. Geplant ist, 2400 Wagen (ca. 60-70 Züge) pro Tag hier zu bearbeiten. Weitere Informationen findet Ihr hier: https://bahnblogstelle.net/2018/06/29/neue-zugbildungsanlage-in-halle-saale-geht-in-betrieb-2/ https://www.youtube.com/watch?v=MjjKnF1WnSQ [29.6.2018 | 14:18 Uhr]
Clemens Kral

Die Zugbildungsanlage (ZBA) Halle (Saale) wurde im Rahmen des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit Nr. 8 (VDE 8) nach fast fünf Jahren Bauzeit auf dem Gebiet des alten Rangierbahnhofs feierlich eingeweiht. Alle Interessierten waren neben den Feierlichkeiten von der Deutschen Bahn dazu eingeladen, an einer Rundfahrt über die Anlage teilzunehmen.
Blick auf die ZBA Richtung Berliner Brücke.
Am 2.7. startete hier der Probebetrieb mit etwa 20 Zügen am Tag. Geplant ist, 2400 Wagen (ca. 60-70 Züge) pro Tag hier zu bearbeiten.
Weitere Informationen findet Ihr hier:
https://bahnblogstelle.net/2018/06/29/neue-zugbildungsanlage-in-halle-saale-geht-in-betrieb-2/
https://www.youtube.com/watch?v=MjjKnF1WnSQ
[29.6.2018 | 14:17 Uhr]
Die Zugbildungsanlage (ZBA) Halle (Saale) wurde im Rahmen des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit Nr. 8 (VDE 8) nach fast fünf Jahren Bauzeit auf dem Gebiet des alten Rangierbahnhofs feierlich eingeweiht. Alle Interessierten waren neben den Feierlichkeiten von der Deutschen Bahn dazu eingeladen, an einer Rundfahrt über die Anlage teilzunehmen. Blick auf die ZBA Richtung Berliner Brücke. Am 2.7. startete hier der Probebetrieb mit etwa 20 Zügen am Tag. Geplant ist, 2400 Wagen (ca. 60-70 Züge) pro Tag hier zu bearbeiten. Weitere Informationen findet Ihr hier: https://bahnblogstelle.net/2018/06/29/neue-zugbildungsanlage-in-halle-saale-geht-in-betrieb-2/ https://www.youtube.com/watch?v=MjjKnF1WnSQ [29.6.2018 | 14:17 Uhr]
Clemens Kral

Ein  Eisenbahnplakat  ? im Zoo von Prag ? Im Prager Zoo leben 6 Elefanten und es gibt auch viel zur Geschichte und Lebenweise der Tiere zu erfahren.Auf einer Tafel sind mögliche  Feinde  aufgeführt, hier wohl auch die Züge der Eisenbahn.  07.10.2018 11:28 Uhr.
Ein "Eisenbahnplakat" ? im Zoo von Prag ? Im Prager Zoo leben 6 Elefanten und es gibt auch viel zur Geschichte und Lebenweise der Tiere zu erfahren.Auf einer Tafel sind mögliche "Feinde" aufgeführt, hier wohl auch die Züge der Eisenbahn. 07.10.2018 11:28 Uhr.
Siegfried Heße

Tschechien / Sonstiges / Sonstiges

49 915x1200 Px, 08.10.2018


Nun fahren die PESA LINK im Sauerland-Netz endlich....
Der zweiteilige PESA LINK II – 632 109 / 632 609 / (95 80 0 632 109-4 D-DB ABpd / 95 80 0 632 609-3 D-DB Bpd) verlässt am 06.10.2018, als RB 52 „Volmetalbahn“ (Lüdenscheid – Hagen- Dortmund), den Bf. Lüdenscheid.

Eigentlich war für Dezember 2015 schon der Einsatz geplant, aber die Triebzüge passten nicht ins deutsche Lichtraumprofil, sie waren wenige Millimeter zu breit  und so gab es keine Zulassung. Der polnische Hersteller PESA (Pojazdy Szynowe Pesa Bydgoszcz SA) musste die Züge umkonstruieren. 

Danach gab es weitere Probleme, die Fahrzeuge entsprachen nicht den bestellten technischen Anforderungen hinsichtlich des Gewichtes und des Antriebes, so musste PESA erneut eine Umkonstruktion an dem Fahrzeugmodell vornehmen. 

Am 30. Mai 2018 hat das Eisenbahnbundesamt EBA die Zulassung für den Einsatz der zweiteiligen Züge vom Typ Pesa Link II (BR 632) für die DB Regio nun erteilt. Für die dreiteiligen Pesa Link III (BR 633) wurde sie mittlerweile auch erteilt. 

Warum es aber solange braucht um Normen und Lastenhefte zu lesen entzieht sich meiner Kenntnis. Wobei die erste erfolgreiche Zulassung in Deutschland gab es im Juni 2016 für die LINK II der NEB.

Der PESA LINK (Projektname DMU 120) ist ein Dieseltriebwagen des polnischen Herstellers PESA (Pojazdy Szynowe Pesa Bydgoszcz SA). Die ČD (Tschechische Bahnen) vermarkten sie als „RegioShark“ (RegioHai). Hai war auch mein erster Eindruck, im September 2014 auf der InnoTrans 2014 in Berlin, als das erste Vorserienfahrzeug 631 001-4 vorgestellt wurde.

Es werden verschiedene Varianten von ein- bis vierteiligen Triebzügen, mit unterschiedlichen Motorleitungen, angeboten.

Der Innenraum des Pesa Link ist im Mittelteil in Niederflurbauweise ausgeführt, während die Fahrgastbereiche an den Fahrzeugenden hochflurig ausgelegt sind. Die Bodenhöhe des Niederflurbereichs beträgt in der DB-Version im Sauerland-Netz 600 mm.Je ein Motor treibt jeweils beide Achsen eines Drehgestells am Fahrzeugende an. Zwischen den beiden Wagenteilen befinden sich nicht angetriebene Jakobsdrehgestelle

Technische Daten der BR 632 (DB):
Spurweite: 1.435 mm (Normalspur)
Achsformel: B'2' B'
Länge über Puffer:  43.730 mm
Höhe: 4.206 mm
Breite: 2.800 mm
Drehzapfenabstand: 17.040 mm
Achsabstand im Drehgestell: 2.100 mm
Dienstgewicht: 86,5 t
Achslast: 18,2 t
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h
Installierte Leistung: 2 x 390 kW (2 x 523 PS)
Beschleunigung:  0,74 m/s²  0-30 km/h
Antrieb: MTU Powerpack  6 Zylinder, 4-Takt-Dieselmotor mit Abgasturbolader und Ladeluftkühlung vom Typ MTU 6H 1800 R85L
Motornenndrehzahl: 1800 U/min
Motorhubraum: 12,8 l
Motorgewicht (trocken): 4.000 kg
Getriebe: 6-Gang-Automatik ZF 6 AP 2000R EcoLife    
Kraftübertragung: diesel-hydromech.  
Fußbodenhöhe (Niederflurber.):   600 mm                              
Fußbodenhöhe (Hochflurber.):   1.290 mm
Kleinster bef. Halbmesser: 100 m (Werkstatt) / 150 m (Betrieb)
Kupplungstyp: 	Scharfenberg Typ 10
Sitzplätze in der 1. Klasse: 12
Sitzplätze in der 2. Klasse: 82 und 26 Klappsitze
Nun fahren die PESA LINK im Sauerland-Netz endlich.... Der zweiteilige PESA LINK II – 632 109 / 632 609 / (95 80 0 632 109-4 D-DB ABpd / 95 80 0 632 609-3 D-DB Bpd) verlässt am 06.10.2018, als RB 52 „Volmetalbahn“ (Lüdenscheid – Hagen- Dortmund), den Bf. Lüdenscheid. Eigentlich war für Dezember 2015 schon der Einsatz geplant, aber die Triebzüge passten nicht ins deutsche Lichtraumprofil, sie waren wenige Millimeter zu breit und so gab es keine Zulassung. Der polnische Hersteller PESA (Pojazdy Szynowe Pesa Bydgoszcz SA) musste die Züge umkonstruieren. Danach gab es weitere Probleme, die Fahrzeuge entsprachen nicht den bestellten technischen Anforderungen hinsichtlich des Gewichtes und des Antriebes, so musste PESA erneut eine Umkonstruktion an dem Fahrzeugmodell vornehmen. Am 30. Mai 2018 hat das Eisenbahnbundesamt EBA die Zulassung für den Einsatz der zweiteiligen Züge vom Typ Pesa Link II (BR 632) für die DB Regio nun erteilt. Für die dreiteiligen Pesa Link III (BR 633) wurde sie mittlerweile auch erteilt. Warum es aber solange braucht um Normen und Lastenhefte zu lesen entzieht sich meiner Kenntnis. Wobei die erste erfolgreiche Zulassung in Deutschland gab es im Juni 2016 für die LINK II der NEB. Der PESA LINK (Projektname DMU 120) ist ein Dieseltriebwagen des polnischen Herstellers PESA (Pojazdy Szynowe Pesa Bydgoszcz SA). Die ČD (Tschechische Bahnen) vermarkten sie als „RegioShark“ (RegioHai). Hai war auch mein erster Eindruck, im September 2014 auf der InnoTrans 2014 in Berlin, als das erste Vorserienfahrzeug 631 001-4 vorgestellt wurde. Es werden verschiedene Varianten von ein- bis vierteiligen Triebzügen, mit unterschiedlichen Motorleitungen, angeboten. Der Innenraum des Pesa Link ist im Mittelteil in Niederflurbauweise ausgeführt, während die Fahrgastbereiche an den Fahrzeugenden hochflurig ausgelegt sind. Die Bodenhöhe des Niederflurbereichs beträgt in der DB-Version im Sauerland-Netz 600 mm.Je ein Motor treibt jeweils beide Achsen eines Drehgestells am Fahrzeugende an. Zwischen den beiden Wagenteilen befinden sich nicht angetriebene Jakobsdrehgestelle Technische Daten der BR 632 (DB): Spurweite: 1.435 mm (Normalspur) Achsformel: B'2' B' Länge über Puffer: 43.730 mm Höhe: 4.206 mm Breite: 2.800 mm Drehzapfenabstand: 17.040 mm Achsabstand im Drehgestell: 2.100 mm Dienstgewicht: 86,5 t Achslast: 18,2 t Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h Installierte Leistung: 2 x 390 kW (2 x 523 PS) Beschleunigung: 0,74 m/s² 0-30 km/h Antrieb: MTU Powerpack 6 Zylinder, 4-Takt-Dieselmotor mit Abgasturbolader und Ladeluftkühlung vom Typ MTU 6H 1800 R85L Motornenndrehzahl: 1800 U/min Motorhubraum: 12,8 l Motorgewicht (trocken): 4.000 kg Getriebe: 6-Gang-Automatik ZF 6 AP 2000R EcoLife Kraftübertragung: diesel-hydromech. Fußbodenhöhe (Niederflurber.): 600 mm Fußbodenhöhe (Hochflurber.): 1.290 mm Kleinster bef. Halbmesser: 100 m (Werkstatt) / 150 m (Betrieb) Kupplungstyp: Scharfenberg Typ 10 Sitzplätze in der 1. Klasse: 12 Sitzplätze in der 2. Klasse: 82 und 26 Klappsitze
Armin Schwarz

Auf Grund von Gleisbauarbeiten auf der Südbahn endete die Fahrt für Züge aus Ulm Richtung Friedrichshafen vorzeitig in Ravensburg, wo nur ein Gleis für die Ankunft und Rückfahrt zur Verfügung stand. Lag zwischen Fahrtende und Rückfahrt ein längerer Zeitraum, in dem ein anderer Zug ebenfalls auf diesem einzigen Gleis ankommt/abfährt, muss der erste Zug außerhalb vom Bahnhof „zwischengeparkt“ werden. Aus diesem Grund wurde 245 035 mit den Wagen des ex RE 63551, Stuttgart - Ravensburg, bis zum Beginn der Rückfahrt auf einem Industriegleisanschluss abgestellt. Am 07.09.2018 fährt 245 035 vom Industriegleisanschluss zur Bereitstellung in den Bahnhof Ravensburg, um die Fahrt als RE 63578 nach Stuttgart zu beginnen.
Auf Grund von Gleisbauarbeiten auf der Südbahn endete die Fahrt für Züge aus Ulm Richtung Friedrichshafen vorzeitig in Ravensburg, wo nur ein Gleis für die Ankunft und Rückfahrt zur Verfügung stand. Lag zwischen Fahrtende und Rückfahrt ein längerer Zeitraum, in dem ein anderer Zug ebenfalls auf diesem einzigen Gleis ankommt/abfährt, muss der erste Zug außerhalb vom Bahnhof „zwischengeparkt“ werden. Aus diesem Grund wurde 245 035 mit den Wagen des ex RE 63551, Stuttgart - Ravensburg, bis zum Beginn der Rückfahrt auf einem Industriegleisanschluss abgestellt. Am 07.09.2018 fährt 245 035 vom Industriegleisanschluss zur Bereitstellung in den Bahnhof Ravensburg, um die Fahrt als RE 63578 nach Stuttgart zu beginnen.
Jürgen Vos

Deutschland / Strecken / KBS 751 (Südbahn)

97 667x1000 Px, 06.10.2018

Nach dem die Kbs 495 eine ganze Weile wegen Personen im Gleis gesperrt war, rollen nun wieder Züge nach gut dreissig Minuten. Hier kommt die 193 304 mit einem Mischer gen Köln gefahren. Allerheiligen den  6.10.2018
Nach dem die Kbs 495 eine ganze Weile wegen Personen im Gleis gesperrt war, rollen nun wieder Züge nach gut dreissig Minuten. Hier kommt die 193 304 mit einem Mischer gen Köln gefahren. Allerheiligen den 6.10.2018
Andreas Strobel

50 Jahre Blonay Chamby - MEGA BERNINA FESTIVAL: Die RhB Ge 2/2 161  Asnin  Eselchen führte auch einige Züge Chaulin - Chamby - Chaulin. Das Bild zeigt die wunderschön hergerichtete Lok bei der Ankunft in Chaulin am 8. Sept. 2018.
50 Jahre Blonay Chamby - MEGA BERNINA FESTIVAL: Die RhB Ge 2/2 161 "Asnin" Eselchen führte auch einige Züge Chaulin - Chamby - Chaulin. Das Bild zeigt die wunderschön hergerichtete Lok bei der Ankunft in Chaulin am 8. Sept. 2018.
Stefan Wohlfahrt

Bilder von der Coni'fer (Chemin de fer touristique Vallorbe - Pontarlier): Blick vom gegenwärtigen Ende der Linie weiter talabwärts, wo irgendwann einmal auch wieder Züge fahren werden. Lok  Tigerli  Nr. 5 kommt vom Gleiswechsel weiter unten wieder zu ihrem Zug herauf, Fontaine-Ronde, 11.August 2018
Bilder von der Coni'fer (Chemin de fer touristique Vallorbe - Pontarlier): Blick vom gegenwärtigen Ende der Linie weiter talabwärts, wo irgendwann einmal auch wieder Züge fahren werden. Lok "Tigerli" Nr. 5 kommt vom Gleiswechsel weiter unten wieder zu ihrem Zug herauf, Fontaine-Ronde, 11.August 2018
Peter Ackermann

Die Fa. Stadler präsentiert am 22.09.2018 auf der InnoTrans in Berlin den elektrischen Niederflurtriebzug „Traverso“ für die SOB in der Schweiz.
Die achtteiligen Züge, die in einer unverwechselbaren metallischen Kupferfarbe lackiert sind, bieten Platz für 359 Passagiere, davon 68 in der ersten Klasse. Sie erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.
Die Fa. Stadler präsentiert am 22.09.2018 auf der InnoTrans in Berlin den elektrischen Niederflurtriebzug „Traverso“ für die SOB in der Schweiz. Die achtteiligen Züge, die in einer unverwechselbaren metallischen Kupferfarbe lackiert sind, bieten Platz für 359 Passagiere, davon 68 in der ersten Klasse. Sie erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.
Heinz Lahs

Deutschland / Industriemessen / InnoTrans 2018

103 1200x800 Px, 28.09.2018

Die Fa. Stadler präsentiert am 22.09.2018 auf der InnoTrans in Berlin einen elektrischen Niederflurtriebzug in Meterspur.
Der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) hat im Juni 2016 14 S-Bahn-Züge für die Linie S7 von Bern nach Worb bestellt. Die vierteiligen elektrischen – durchgehend begehbaren – Triebzüge sind für eine Geschwindigkeit von 100 km/h ausgelegt.
Die Fa. Stadler präsentiert am 22.09.2018 auf der InnoTrans in Berlin einen elektrischen Niederflurtriebzug in Meterspur. Der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) hat im Juni 2016 14 S-Bahn-Züge für die Linie S7 von Bern nach Worb bestellt. Die vierteiligen elektrischen – durchgehend begehbaren – Triebzüge sind für eine Geschwindigkeit von 100 km/h ausgelegt.
Heinz Lahs

Deutschland / Industriemessen / InnoTrans 2018

127  6 1200x800 Px, 28.09.2018

ETR 103  Pop  von Alstom für Trenitalia. Hergestellt in Italien. Niedriger Einstieg, Klimaanlage, Wi-Fi, Fahrgastinfos auf LCD Displays. 96% der verbauten Materialien können recycled werden. Trenitalia könnte bis zu 180 Einheiten bei Alstom bestellen. Sie würden in acht verschiedenen Regionen Italiens eingesetzt werden. Die  Pop  genannten Züge können aus drei oder vier Einheiten bestehen. Trenitalia benennt seine Zug Gattungen nach Musikrichtungen wie Swing, Jazz, Rock oder nun Pop. Foto: InnoTrans 2018, 22.09.2018
ETR 103 "Pop" von Alstom für Trenitalia. Hergestellt in Italien. Niedriger Einstieg, Klimaanlage, Wi-Fi, Fahrgastinfos auf LCD Displays. 96% der verbauten Materialien können recycled werden. Trenitalia könnte bis zu 180 Einheiten bei Alstom bestellen. Sie würden in acht verschiedenen Regionen Italiens eingesetzt werden. Die "Pop" genannten Züge können aus drei oder vier Einheiten bestehen. Trenitalia benennt seine Zug Gattungen nach Musikrichtungen wie Swing, Jazz, Rock oder nun Pop. Foto: InnoTrans 2018, 22.09.2018
Reinhard Korsch

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.