bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum    Modellbahnläden - kostenlos eintragen
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Kommentare zu Bildern von Reinhard Korsch



1 2 3 4 5 6 nächste Seite  >>
Gleisbauarbeiten auf der Berliner S-Bahn hier auf dem Abschnitt zwischen den Bahnhöfen Westend und ICC/Messe Nord. Im Bild die Materialförder- und Siloeinheit MFS 100. Diese Siloeinheiten werden je nach benötigter Speicherkapazität zu mehreren Einheiten zusammen gestellt. Der Füllvorgang beginnt beim vordersten Wagen (in Arbeitsrichtung). Die folgenden Wagen dienen als Förderstraße. (Anmerkung: Das Foto ist nicht schief. Der Dresselsteig (die Verlängerung der Dresselstraße) im Hintergrund verbindet die Rognitzstraße (rechte Seite) mit der Riehlstraße (linke Seite) über die Stadtautobahn A100 hinweg. Der Steig ist gleichzeitig der nördliche Zugang zur S-Bahnstation Messe Nord/ICC. Dem Heimat-Unkundigen möchte ich sagen das ALLE wichtigen Straße im Bereich zwischen ICC (Internationales Congress Centrum) und dem Spandauer Damm von Westen nach Osten ein unterschiedliches starkes Gefälle haben. Ich möchte auf meine kleine Bilderserie hier bei Fahrzeugbilder (z.B. Bild #ID60754) verweisen. Würde man ein Seifenkistenrennen auf einer Ebene starten...? Foto: 06.04.2016 (zum Bild)

Thomas Wendt 8.4.2016 20:19
Hallo Reinhard, gedanklich zieht es mich immer in diese Gegend, wenn ich die Bauarbeiten an der Stadtautobahn A100 zwischen Neukölln und Treptower Park denke. Dort wird es zwar keine Einkesselung der S-Bahnhöfe geben, vergleichbar könnte die Situation am Ende dennoch aussehen. Ich bin gespannt auf die angekündigten begleitenden Wege - die Illustrationen des Senats sind geradezu idyllisch: http://www.stadtentwicklung.berlin.de/bauen/strassenbau/a100_16_ba/de/faq.shtml

Während der Normalbürger sich etwas ungemütlich auf neue Wege machen muss, finden auf der Schiene komplexe und interessante Arbeiten statt, die Du interessant dokumentierst.

Volker Stöckmann 9.4.2016 8:44
Hallo Reinhard, eine wirklich schöne und anschauliche Bildreihe, mit interessanten Detailaufnahmen dieser beeindruckenden Gleisbaumaschinen. Hätte ich gewusst das diese Maschinen gerade vor Ort tätig sind hätte ich sicherlich einen Abstecher dorthin gemacht um mir das mal von näherem anzuschauen. Gefällt mir ausgezeichnet.

Grüße Volker

Das "S" der Berliner S-Bahn im Wandel der Zeit. Für die Nachwelt gesichert im S-Bahn Museum Potsdam/Griebnitzsee. (11.8.2002) (zum Bild)

Thomas Wendt 23.3.2015 9:39
Im Gegensatz zur Wirklichkeit ist hier das Zeichen immer richtigherum. Das S-Bahn-Signet ist eines der schönsten, ich hoffe, es wird noch lange so genutzt.

Weihnachtliche Illumination auf dem Kurfürstendamm in Berlin. Foto: 20.12.2012 (zum Bild)

Armin Schwarz 23.12.2012 12:37
Gleichfalls...
Gruß Armin

Reinhard Korsch 23.12.2012 19:49
Danke Armin. MfG Reinhard

Heinz Lahs 24.12.2012 13:19
Danke für die Grüße und ebenfalls ein frohes Fest.
Grüße Heinz.

Reinhard Korsch 24.12.2012 23:31
Danke auch dir Heinz für die Grüße. Gruß Reinhard

Thomas Wendt 24.12.2014 13:26
Wer in Google weihnachtliche Bilder sucht, stößt zwangsläufig auch auf dieses. Schön gesehen.

U-Bahn Zugtyp GI/1 (Spitzname GISELA) mit den charakteristischen Stirnleuchten. Front- und Zugschlussleuchten sind nebeneinander angeordnet. Die Seitenverkleidung aus gesicktem Aluminiumblech geben dem Modell Gisela das unverwechselbare Aussehen. Foto:21.11.2014 (zum Bild)

Thomas Wendt 6.12.2014 16:20
Totgesagte leben länger, denn nach der Wende gab es viel kritische Presse über diesen U-Bahn-Typ, unter anderem, weil man falsche Bremsbeläge verwendete. Sehr schön, dass diese markanten U-Bahnen seit nunmehr 25 Jahren Berlin bewegen.

91 80 6185 526-1-D-RHC. Wer ist denn hier der Vercharterer und wer ist der Charterer? Groß und breit ist die Lok mit RSB Logistic beschriftet. (Als 100%iges Tochterunternehmen der RV Rheinbraun Handel- und Dienstleistungen GmbH, ist die RSB LOGISTIC GMBH Logistik-Dienstleister im RWE-Konzern.) Ein kleines Logo unter den Fenstern deutet auf die HGK hin. ( HGK = Häfen und Güterverkehr Köln AG). Wer bringt da Ordnung rein? Mit bestem Dank im voraus. Foto:02.12.2014 (zum Bild)

Christian Schürmann 2.12.2014 22:20
Hallo Reinhard,
schau mal genau hin dann wirst du erkennen das es die 185 526-1 ist hast dich wohl verguckt aber kann ja mal passieren.
Gruß Christian

Reinhard Korsch 2.12.2014 22:53
Hallo Christian, da hatte ich wohl passend zur Jahreszeit Zimtsterne auf den Augen. Danke für die Berichtigung. Wem die Lok gehört und für wen sie hier fährt kannst du nicht sagen? Gruß Reinhard

Marc Steiner 3.12.2014 9:20
Eigentümer ist AngelTrains, Mieter ist RheinCargo(ex HGK)...LG Marc

Reinhard Korsch 4.12.2014 12:08
Hallo Marc, ich bin trotz der Beschriftung der Lok nicht auf die Besitzverhältnisse gekommen. Danke für die Mithilfe. Gruß Reinhard

Marc Steiner 4.12.2014 12:28
Kein Problem Reinhard, im Zweifel kann man sowas gut auf http://www.elektrolok.de nachschlagen deren Datenbank ist gut und nahezu aktuell. Gruß Marc

Straßenbahn Tramlink der Fa. Vossloh für die RSAG (Rostocker Straßenbahn AG). Es können Züge von 3, 5, 7 oder 9 Wagen zusammengestellt werden. Fahrspannung: 750v Gleichspannung; Vmax 70km/h. Foto:27.09.2014, InnoTrans Berlin (zum Bild)

Stefan Pavel 26.10.2014 13:01
Moin Reinhard,

das ist der 6N2 Wagen 608 für die Rostocker Straßenbahn AG und nicht für München

Mfg
Stefan

Reinhard Korsch 26.10.2014 16:52
Hallo Stefan, mein Fehler. Ich hatte die Texte für die Bildunterschriften in einem Schreibprogramm vorgeschrieben und sie dann nur noch per copy&paste unter die Bilder gestellt. Augen auf im Schienenverkehr! Gruß Reinhard

Niederflur-Gelenktriebwagen Avenio der Fa. Siemens für die Stadtwerke München. Kapazität:(bei 4 Personen/Quadratmeter) 216 Personen, davon 69 Sitzplätze. Versorgungsspannung:750V Gleichspannung; Vmax 70km/h. Foto:27.09.2014, InnoTrans Berlin (zum Bild)

Stefan Pavel 26.10.2014 13:18
Moin Reinhard,

das wäre eine Ehre für uns diese Bahn zu bekommen sie hat aber das Wappen von München und nicht für Rostock drauf.
Mfg
Stefan

Eine von 17 schweren Güterzuglokomotiven der Fa. Softronic Transmontana aus Craiova, Rumänien. UIC Nr.:91 53 0 480 017-9. Die Loks sind in Rumänien und Ungarn in Betrieb. Es sind Bi-System Lokomotiven welche mit Spannungen von 25kV/50Hz und 15kV/16,7Hz operieren. Leistung: 6000kW. Vmax 160km/h. Die zur InnoTrans in Berlin 2014 vorgestellte Lok Nr.17 ist als erste mit einem neuen Crash-Absorber ausgerüstet. Dadurch verlängert sich die Lok um 45cm. Die Co-Co Achsfolge der Lok wird von sechs Asynchron Motoren angetrieben. Die Nr.:17 ist für DB Schenker Rail Romania bestimmt. Foto:27.09.2014, InnoTrans Berlin (zum Bild)

Olli 14.10.2014 7:23
Ein Homunculus nach dem Vorbild der 103... Lokunkulus?... Und 200 km/h für eine Güterzuglok?

Da es zu den Neuheiten von der Innotrans oft keine Kategorien gibt, wäre es nicht dumm bei allen Bildern von der Innotrans die vollständige UIC-Nummer im Bildtext mit anzugeben. Man kann dann auch ein paar Jahre später solche Bilder zustätzlich mit der Textsuche finden.

Gruß, Olli

Stefan Wohlfahrt 14.10.2014 9:42
Die Lok hat auch eine gewisse Ählichkeit mit der Rumänischen Baureihe 62.
einen lieben Gruss
Stefan

Reinhard Korsch 14.10.2014 23:20
Hallo Olli, hallo Stefan, danke für den Hinweis. Da habt Ihr mich aber auf dem linken Fuß erwischt. Ich bin völliger Laie und musste erst einmal http://www.startpage.com bemühen um nach dem Begriff "UIC" zu suchen. Aaahaaa! Also hat jede Eisenbahnverwaltung, in den angeschlossenen Ländern, sich verpflichtet Ihre durch Motore angetriebenen Fahrzeuge mit eindeutigen Nummern zu versehen. Ich habe nun meine Bildunterschrift dahingehend geändert. Bei der Suche nach Infos zur "Transmontana" stieß ich auf die Homepage der Fa.Softronic. Hier fand ich die Angabe:"The lokomotive can reach speeds of over 200km/h". Wobei sich hier noch ein Schreibfehler vor der Ziffer 200 eingeschlichen hatte. Die Angabe 200km/h habe ich dann erst einmal übernommen. Auf Euren Hinweis hin zur Geschwindigkeit habe ich heute noch einmal das Netz bemüht. Ich fand jetzt einen Flyer der Firma der im Titel genau "unsere" Berliner Lok zeigt. Und hier wurde die "max. speed" mit 160km/h angegeben. Noch eine Bemerkung zu meinem "linken Fuß" (s.oben). Als technisch interessierten Laien freue ich mich natürlich wenn ich die Gelegenheit habe Innovationen zur InnoTrans zu sehen und eventuell auch zu fotografieren. Das an Fotos aus dem großen Umfeld "Eisenbahn" Interesse besteht, sehe ich an der Anzahl der eingestellten Bilder in dieser Kategorie. So konnte ich mir ein Schmunzeln in diesem Jahr nicht verkneifen als ich wieder einmal einen "Sandkasten" hier bei bahnbilder.de eingestellt habe... Gruß Reinhard

Straßenbahn PESA Jazz Duo. Ein 100% Niederflurfahrzeug mit neuem Drehgestellkonzept welches auch bei der Straßenbahn in Warschau zum Einsatz kommen wird. Hierbei sind alle Räder einzeln von außenliegenden, längsseitig positionierten Traktionsmotoren angetrieben. Die Fa. TSA (Traktionssysteme Austria) hat von PESA den Auftrag zur Lieferung von 40 Stück dieser TRAM Duo-Motore erhalten. Vorgesehen sind die Motore für Straßenbahnen in Danzig. Die Auslieferung des ersten Fahrzeugs erfolgt im Dezember 2014. Foto:27.09.2014, InnoTrans Berlin (zum Bild)

Thomas Wendt 13.10.2014 16:29
Es ist ja oft schwer, die Designkonzepte verschiedener Fahrzeuge auseinanderzuhalten. Ich denke, wenn man heutige Autos und Schienenfahrzeuge als Einheitsbrei empfindet, liegt man oft nicht falsch. Mit diesem markanten Design hat Pesa Mut bewiesen - mir gefällt's.

WASCOSA Kesselwagen. Nach eigenen Angaben der fünfgrößte Wagenvermieter. Im Jahre 2010 stellte WASCOSA den hier gezeigten safe tank car, einen Kesselwagen für den Gefahrguttransport auf der Schiene, vor. Zwischen 2010 und 2013 wurden unter anderem mehr als 700 dieser, nach ECM-Zertifikat und EU-Verordnung EU 445/2011 zertifizierten Tankwagen, vom slowakischen Hersteller Tatravagonka gebaut und ausgeliefert. Der im Foto abgebildete Kesselwagen wurde nach gleichen Vorschriften von Astra Rail Industries in Rumänien gebaut. Foto:27.09.2014, InnoTrans Berlin (zum Bild)

Volker Stöckmann 30.9.2014 17:19
Da irrst Du, dieser Zacns Kesselwagen mit 87 Kubikmeter Fassungsvermögen wird von Astra Rail gebaut, den Du meintest war ein Zans mit 88 Kubikmeter in hellblau für die tschechische Railtrans gebaut und stand im engen Mittelgangbereich.

Liebe Grüße Volker

Reinhard Korsch 1.10.2014 1:11
Danke für die Berichtigung, Volker. Ich habe den Text zum Bild dahingehend geändert/erweitert. Gruß Reinhard

Neubau der U-Bahnlinie U5. Ein alter U-Bahnwagen ist für Besucher zu einem Infowagen umgebaut worden. In ihm werden Besucher aktuell informiert. Im Bild hinten unter den Bäumen zu erkennen. Zur Zeit befindet sich "Bärlinde", die Tunnelbohrmaschine, ca.275m vom Startschacht entfernt in einer Warteposition unter der Baustelle des Stadtschloß (Humboldtforum). Es werden Wartungsarbeiten an der 75m langen Maschine durchgeführt. Foto:15.10.2013 (zum Bild)

Thomas Wendt 24.10.2013 12:54
Schon erstaunlich, was man so durch eine lebende Stadt bauen kann. Wobei die Baustelle streckenweise natürlich nicht ganz zumutungsfrei ist, um das mal freundlich auszudrücken. Auf die verlängerte U5 freue ich mich umso mehr, ich denke sie wird sehr gut genutzt.

1 2 3 4 5 6 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.