bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Werbung schalten   Impressum    Modellbahnläden - kostenlos eintragen
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bild-Kommentare von André Breutel



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Mit Blick auf die Alpen konnte am Abend des 01.08.13 die S2 in Richtung Erding bei Markt Schwaben auf´s Bild gebracht werden. (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 13.3.2015 19:46
Hier dominiert das Brückenbauwerk und der Straßeneinschnitt über dem schönen Weitblick im Hintergrund.

Der schattige Bereich erscheint mir hier als zu großflächig, da hätte ich oberhalb des Daimlers das Bild abgeschnitten. Lieber dann oben noch mehr Himmel. Schöner wäre es auch gewesen, wenn die S-Bahn das kleine Haus noch zugefahren hätte, irgendwie finde ich es störend.

Schön finde ich wie die S-Bahn rechts aus dem Schatten kommt, da sie ja nicht in voller Länge auf Bild gepasst hätte.

lg Matthias

André Breutel 13.3.2015 21:41
Nein, nein! Laß es gut sein! Der sehr plastisch wirkende Mercedes im Schattenbereich setzt dem Bild das gewisse I-Tüpfelchen auf und zieht sogar mein Blick auf sich! Sehr schön getroffen!

Grosser Bahnhof Wohlen: Die Ankunft des Dampfzuges mit drei Dampflokomotiven vermochte eine sehr grosse interessierte Zuschauermenge zu mobilisieren. Ankunft von 50 3673, 01 202 und 012 066 bei ihrer Ankunft in Wohlen am 7. März 2015. Foto: Walter Ruetsch (zum Bild)

André Breutel 8.3.2015 21:04
Sali Walter!
Das gab eine Menge Qualm unterwegs;-) Ich musste das Dachfenster schließen, als ich in Altdorf neben dem Zug fuhr. Leider habe ich den Zug nur sehr schlecht fotografieren können. Ich kam durch Erstfeld, da fuhr er grad ab. So hatte ich keine Zeit mehr um eine schöne Fotostelle zu suchen und erwischte die einmalige Traktion nur im Gegenlicht:-(
Es war aber ein schönes Schauspiel!
Viele Grüße
André

Die NS 20 (Kameel) ist 1954 gebaut bei Allan, Rotterdam, hier wegen 175 jahr Rail in Haarlem am 19 sept 2014. (zum Bild)

Gerd Hahn 23.2.2015 18:06
Hallo Marco, sehr interessantes Fahrzeug. Ich habe es nur in gelber Lackierung mal gesehen. Aber in den Ursprungsfarben
gefällt es mir viel besser. Danke fürs Zeigen!
Gruß Gerd

Armin Schwarz 23.2.2015 18:27
Hallo Marco,
ein tolles Bild von dem interessanten und mir unbekannten Triebwagen.
Sind es oben Führerstände oder Aussichtskanzeln?
Liebe Grüße
Armin

De Rond Hans und Jeanny 23.2.2015 19:51
Mir gefällt das großartige Foto von den Kameel in Haarlem ebenfalls prächtig, Marco.
Wunderschön anzuschauen, sowohl der Zug, als auch das Bild.
Beste Grüße
Hans

Marco van Galen 23.2.2015 20:04
Dank allen fürs nette komment, Armin es sind Führerstande...

André Breutel 23.2.2015 20:31
Es ist beeindruckend was die Ingeneure der 50er Jahre für phantastische Ideen hatten!
Wieviel Exemplare gibt es noch dem Kamel?
Schönes Foto, Marco

Horst Lüdicke 23.2.2015 20:43
Hallo Marco,
ein Klasse Foto dieses interessanten Fahrzeuges, dessen Form- und Farbgebung mir ausgezeichnet gefallen.
Gruß Horst

Marco van Galen 23.2.2015 21:12
Dank Andre und Horst, ist ein exemplar behalten.

Zugunglück von Rafz. Recht heftig hat es Re 460 087-0 erwischt. Februar 2015. (zum Bild)

Andreas Strobel 21.2.2015 19:18
Hammer Bild Olli....ich hoffe nur das niemand zu Schaden gekommen ist.
Gruß Andreas

André Breutel 21.2.2015 21:03
Als ich vor Jahren ein ähnliches Bild aus meiner Heimatstadt Elbingerode / Harz hier veröffentlichen wollte, bin ich aufs übelste beschimpft wurden. Ich erinerre mich an das Wort "Sensationgeil". Das Bild wurde natürlich abgeleht. Wie sich doch die Zeiten geändert haben...
Leider wurde hier einer der Treibfahrzeugführer (wenn nicht sogar von dieser Maschine) lebensgefählich verletzt.
Für mich eher ein trauriges statt ein hammer Bild...
Viele Grüsse
André

Olli 21.2.2015 21:54
@André: Beim ersten Bild schrieb ich in die Bildunterschrift, dass sich der Lokführer bereits auf dem Weg der Besserung befände. Insofern kann man bei der Schwere der Schäden von Glück im Unglück reden. Ich bin auch nicht extra zum Fotografieren aufgebrochen, sondern befand mich bereits zum Bahn-Fotografieren in der Nähe. Daher habe ich mich nach reiflicher Überlegung entschlossen, diese Bilder doch zu zeigen, auch auf das Risiko hin, Sensationsgeilheit nachgesagt zu bekommen. Hinzu kommt, heute waren alle erdenklichen Bilder in jedem Schweizer Käseblatt zu sehen. Meine Fotos sind demnach ein alter Hut und lassen keine Katze mehr aus dem Sack. Sie sind so gewählt, dass in keinem Fall Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Für Kritik an der Vorgehensweise habe ich jedoch Verständnis, meine allerdings, das Thema doch sorgfältig genug behandelt zu haben.

@Andreas: Leider doch. Von hieraus dem Lokführer gute Wünsche in der Hoffnung einer vollständigen Genesung.

Gruss, Olli

Andreas Strobel 21.2.2015 23:57
Hallo André und Olli,
mit Hammerbid meine ich keine Sensationsgier, ich lehne jede Art von Voyeurismus ab.
Dieses Bild hat für mich aber eher etwas dokumentarisches....
Ich bin auch ohne Vorwissen an das Bild gegangen.....
André ich weiss das sich Zeiten ändern und Bilder gezeigt werden, die früher noch nicht gingen.
Aber wenn man vorsichtig und verantwortlich mit solchen Themen und Bildern umgeht finde ich es auch gut
sie zu zeigen....man muss sie ja nicht aufmachen wie in den Gazetten mit den großen Buchstaben.
Olli ich finde das du die Gewalt, mit der so ein Unfall einher geht, sehr seriös dargestellt hast.
Liebe Grüße in den Harz und an den See.....Andreas.

Stephan John 22.2.2015 4:39
Ich bin nur froh dass Eschede schon 1998 war als Internet und Handy noch nicht ganz so aktuell waren und uns viele "Hammer-Bilder" erspart blieben... punkt ende meiner Meinung.

Christine Wohlfahrt 22.2.2015 11:39
Ich hoffe doch sehr das dass veröffentlichen solcher Fotos die Ausnahme bleibt und nun nicht eine Flut von Unglücksfotos kommt. Es gibt Augenblicke da sollte man überlegen ob es nicht reicht das solche Fotos bereits in sämtlichen Zeitungen zu sehen sind, und es wirklich nötig ist hier auch noch welche zu zeigen. Es soll vielleicht nicht als senationsgeil angesehen werden, aber ich komme nicht umhin es doch in die Richtung einzuordnen. Es ist für mich kein Hammerbild sondern nur ein trauriges Dokument eines tragischen Unglücks. Ich bin dafür das man nach wie vor solche Fotos hier nicht zeigen sollte.
Gruss Christine

Olli 22.2.2015 11:42
Nein @Stephan, einfach nur alles totschweigen, kann keine Lösung sein. Wenn wider besseres Wissen aus Kostengründen (!) bei der Bahn alle Schutzweichen eingespart werden, um Schnellfahrstrecken keine Zäune gezogen werden, unausgereifte Achsen in schnelle Triebzüge eingebaut werden (403, 411, 611, 612), "versehentlich" 160 km/h-Achsen in 230 km/h-Zügen ausgetauscht werden, dann darf man nicht reflexartig eine Meinung bilden, anschließend wegschauen und auch noch "pegidaesk" alle weitere Diskussion verweigern. Nur wenn man die Mahnung des Systemversagens vor Augen hat, dann ist der Druck auf die betriebswirtschaftenden Manager hoch genug, auch weiterhin die Sicherheit vor Augen zu haben. Gerade in Deutschland hat man trotz Eschede alle Hemmungen abgebaut und mit unglaublichem Glück keine größeren Unglücke mit einer hohen Anzahl an Personenschäden erlitten. Der Manager möchte ich keinesfalls sein, den für das todbringende Fehlen einer Schutzweiche bis zum Ende seines Lebens Gewissensbisse plagen. Da hilft kein Punkt Ende der Meinung. Da hilft nur Verantwortung, vielleicht sind auch wir geneigte Bahnfans mitverantwortlich, dass dieses Thema mangels Präsenz nicht in Vergessenheit gerät, wie mittlerweile Christos verhüllter Reichstag. Hier ist eben jeder noch so kleine Beitrag zur Mitgestaltung deutlich schwerer, als einfach nur kategorisch "Nein" zu schreien. Insofern ist auch der Ausruf von Andreas in völlig anderem Licht zu sehen, wir brauchen durchaus solche Schrecksekunden.
Gruß, Olli

Olli 22.2.2015 12:22
Ja @Christine, dieser Frage bin ich durchaus vor dem Hochladen nachgegangen. Zunächst musst Du keine weiteren Bilder von mir befürchten, auch wenn es sicher noch zwei oder drei weitere gäbe. Auch habe ich durchaus mir überlegt, ob ich nun besser den Umleitungsverkehr auf der Rheinbrücke in Neuhausen ins Visir nehme oder doch nach Rafz fahre, ich war ja bereits auf Fototour in Singen. Dass die Entscheidung nicht ganz falsch war, merkte ich später beim Nachschlagen in Wikipedia, es kommt mir doch merkwürdig vor: "Das fehlende Doppelspur-Teilstück Rafz-Jestetten Süd, ist noch im reinen Planungsstatium, auf keiner Prioritätenliste und ohne zugesicherte Finanzierung, und somit auch ohne Bautermin." Dies und das Fehlen der Schutzweiche wegen des Neubaus in Rafz -zu sehen bei Openstreetmap- zeigt mir, dass angesichts des enormen Verkehrs auf dieser Strecke zu wenig über Sicherheit und zu viel über Kosten nachgedacht wurde. Dass die Rheinbrücke in Eglisau und bei Neuhausen nicht ausgebaut wurde, sehe ich als sinnvoll an. Nicht aber dieser kurze Streckenabschnitt. Dieser Unfall sollte wohl eher im kollektiven Gedächtnis bleiben. Im Übrigen finde ich es sehr positiv, dass man bei BB diese Diskussion aufnimmt und nicht einfach sensationsgierig ist, wie es bei anderen prominenten Fotoseiten der Fall. Konsequenterweise heiße ich auch jeden in der Sache kritischen Kommentar willkommen...

Gruss, Olli

Stefan Wohlfahrt 22.2.2015 15:14
Dies ist eine Bahnbilderseite. Da möchte man gerne schöne Fotos sehen; vielleicht hin und wieder spannende!
Aber "Unglücksfotos?" Nun ich denke die gehören leider auch dazu. Es ist keine Sensationslust, sondern sie zeigen welche Kräfte im Bahnverkehr herrschen, sie helfen auch zu begreifen, warum wo was nicht richtig gelaufen ist.
Erfreulich, und nur hier im BB.de vermittelt bekommen, dass es den Lokführern besser geht.
Einen lieben Gruss
Stefan

Marc Steiner 22.2.2015 16:11
Komisch komisch...beim Bild von Dennis mit der verunglückten Kohlelok 506 hat kein Hahn danach gekräht ob man so ein Bild veröffentlichen soll oder nicht und nun bei einer schweizer 460 beginnt wieder die Moralapostellei...vollkommen unverständlich...
Die Zeiten haben sich geändert überall werden Bilder von zerditschten Wagen und Loks gezeigt warum also nicht auch hier?!
Das hier bei BB vor drei und mehr Jahren Admins tätig waren die sich für die Götter "der Fotografie" hielten und ausser sinnlosen Ablehnungen und einem Kategoriechaos nichts zustande gebracht haben machte das einstellen solcher Bilder überflüssig...nun aber werden solche Bilder akzeptiert und toleriert und daran müssen sich ALLE gewöhnen denn Unfälle gehören nun mal dazu als weniger schöne Seite der Bahnfotografie.

Stefan Wohlfahrt 22.2.2015 16:29
Hallo Marc, ich kann schon verstehen, dass bei einem so emotionalne Thema gewisse Fotogarfen gute Gründe haben, dass sieh hier keine Bilder dieser Art sehen möchten.
Ich denke aber, dass Olli genug Fingerspitzengefühl angewandt hat, um hier seine Bilder zu zeigen, ohne dass es Sensationslüstern wirkt.
einen lieben Gruss
Stefan

Marc Steiner 22.2.2015 18:00
Nun Stefan ich finde es grundsätzlich falsch bei Unfallbildern den "Zeigefinger" zu heben denn eben genau diese Bilder zeigen das die Menschen bei Weitem nicht so "Perfekt" sind wie sie immer tun.
Olli hat ein zum Glück relativ glimpflich abgegangenes Unglück sauber festgehalten, er zeigt Bilder die weit vom "Sensationsgeilismus" den z.B die grottenschlechte Bild an sich hat entfernt sind.
Von daher gibt es eher ein "gefällt mir" als ein "Daumen runter"!
LG Marc

Olli 22.2.2015 18:31
Um ehrlich zu sein, ich habe gehofft, dass diese Diskussion tatsächlich stattfindet, daher ist auch ein erhobener Zeigefinger genauso willkommen wie der Ruf nach "Freiheit des Bildes" oder nennen wir es Pressefreiheit. Zeigt es doch, dass die Community bei BB durchaus bei solchen Themen wach ist und sich Gedanken macht. Auch ist damit verbunden, dass es stark polarisiert. Wenn am Ende die einzelnen Fotografen bei einer solchen Situation sich grundsätzlich erst mal Gedanken machen, bevor sie die Kamera zücken, ist wohl viel mehr gewonnen, als wenn man striktamente irgendeine Linie fährt, sei es Ablehnung oder Freischaltung. Hier sollte auch Raum für die Gestaltung durch den Admin sein, so dass man hier begründete Entscheidungen nicht grundsätzlich in einen Topf werfen kann.
Gruß, Olli

Thomas Wendt 22.2.2015 19:48
Ich habe vor Jahren ja auch ein ähnliches Bild eingestellt und bin recht froh, dass die Reaktionen gnädig ausgefallen sind. Eine Masse an "Sensationsfotos" ist wohl schon aufgrund der Seltenheit solcher Ereignisse nicht zu befürchten.

Stefan Wohlfahrt 27.3.2015 19:35
Einmal mehr hat das BVA versagt, aus "Spargründen" es nicht für nötig erachtet, dafür zu sorgen, die Station mit einem entsprechenden Sicherheitsstandarts auszurüsten, da pro Woche dafür zwei Züge zu wenig verkehren, sondern hat sich begnüngt, auf bei der BRB unsinnige "Andraeskreuze" aufstellen zu lassen.
Dabei ist Gefahr der im S-Bogen in Rafz angeordneten Signale sogar für Laien erkennebar.
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 4.4.2015 23:48
Ja Stefan, das ist das Problem. Laien können eben nur mit gesundem Menschenverstand argumentieren, die haben keine Ahnung von den Vorschriften... Um eine Verwirrung komplett zu machen, braucht es eben mindestens einen Beamten, der sich mit den Vorschriften auskennt. Und wenn das immer noch nicht hilft, überlässt man das Denken den Computern... :-D

Dampflok 99 4633-6 "Rasender Roland" am Bahnhof Göhren auf Rügen. Gesehen am 07.02.2015 während des Umsetzvorganges. Die Rügenbahn (RüBB)verkehrt ganzjährig (!) täglich im Zweistundentakt zwischen Putbus und Göhren und wird sowohl von Touristen als auch von Einheimischen gerne angenommen. (zum Bild)

André Breutel 8.2.2015 21:41
Hallo Wolfgang,
ein sehr schönes Lokporträt von der Insel Rügen! Ich bin erstaunt über den Schnee. Im Herzogtum Lauenburg, an der anderen Seite der Deutschen Ostseeküste ist gleich 0. Meine Frau jammert jeden Tag;-)
Schönes Bild.
Gruß André

247 901 mit dem Rheingold-Zug in Wernigerode; 08.11.2014 (zum Bild)

Dennis Fiedler 10.11.2014 18:21
Hey na haste ja auch den Sonderzug und sogar am Ziel.
Schön das du ihn auch hast.

André Breutel 10.11.2014 21:35
Sali Dennis,
eigentlich wurde der Zug mit der 03 1010 angekündigt. Das wäre ja auch für das Ziel eine entsprechende Maschine gewesen. Aber so gab es mal eine ausserordentliche technische Überraschung;-) Was soll man auch mit so viel Dampf in Wernigerode;-)Obwohl... Jetzt könnte ich Dir von meiner Jugend erzählen, als die Stahlzüge aus Ilsenburg noch mit den Halberstädter 50ern gezogen wurden...
Viele Grüße
André

Dennis Fiedler 11.11.2014 9:24
Ich hatte auf Nostalgie Zugreisen gelesn dass die PCW7 den Zug ziehen sollte aber die 03 1010 wäre auch schön gewesen.

Hätten die Mücken und Fliegen das Warnschild befolgt, wären sie jetzt nicht tot. Bei Cully, den 28. Okt. 2013 (zum Bild)

De Rond Hans und Jeanny 29.10.2013 19:45
Vielleicht sind sie des Lesens nicht mächtig und sind deshalb in die tödliche Falle getappt. ;-)
Wunderbar gesehen und ebenso umgesetzt, Stefan.
Viele Grüße in die Schweiz
Jeanny

Thomas Wendt 29.10.2013 20:26
Tja, das Schild warnt wohl nur vor der Oberleitung. Von gefährlichen Spinnennetzen steht da nichts.

De Rond Hans und Jeanny 29.10.2013 20:57
"Les fils" könnten aber auch die Fäden des Spinnennetzes bedeuten.
Es ist also auch gut möglich, dass die Mücken und Fliegen einfach nur kein französich verstanden. ;-)
Einen lieben Gruß
Jeanny

Olli 30.10.2013 21:59
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, auch hilft die Landessprache ganz offensichtlich weiter... q.e.d.
Gruß, Olli

Thomas Wendt 31.10.2013 12:22
Lesen ist schon vorteilhaft, die Sprache verstehen aber auch nicht zu vernachlässigen. Ich müsste mir wohl letztendlich aus der Symbolik etwas zusammenreimen ;-)

Olli 31.10.2013 17:24
Ups... da bin ich wohl auch in den einzelnen Fäden des Spinnennetzes der Doppeldeutigkeit hängengeblieben. Gemeint hatte ich die im Bild sichtbaren Toten. Aber auch andere können sich wohl auch angesprochen fühlen... so war das nicht gemeint...

Stefan Wohlfahrt 31.10.2013 19:07
Danke Jeanny, Thomas und Olli für eure Erläuterungen.
Interessanterweise steht das Schild (und sonst nichts anders) an einem für den Weinbau genutzten Bahnübergang.
Gruss Stefan

André Breutel 6.5.2014 22:18
Sicher alles dütsche Einwanderer;-)

Stefan Wohlfahrt 8.5.2014 15:24
Hallo André,
wohl eher Fahnenträger...
einen lieben Gruss
Stefan

Tonnenschwerer Stahl donnert über die Gleise von Frick in Richtung Basel. Fotoexperiment mit einem Ölzug von SBB Cargo (28.03.2014). (zum Bild)

André Breutel 6.5.2014 22:13
Die nicht erreichte Tiefenschärfe bestimmt den Reiz des Fotos. Nennt man das jetzt "Tienfenunschärfe" oder "Untiefenschärfe";-) Egal! Sieht toll und lebendig aus!

Erich Gillard 3.11.2014 19:08
Gefällt mir auch sehr gut.
Viele Grüsse Erich

Bei dieser Aufnahme vom Kreisviadukt bei Brusio wurden digital zwei analoge Fotos zusammengesetz, die ich am 07.12.2013 machte. Die Fotos wurden mit einer KW Praktina IIa von 1959 mit einem 50mm Objektiv gemacht. Die Verschmelzungslinie ist gut zu erkennen. Auf die Idee kam ich, als ich die Papierfotos gestern übereinanderlegte. So ist auf einem Bild die Zugfront und das Zugende zu sehen. Brusio, 07.12.2013 (zum Bild)

Armin Schwarz 1.1.2014 12:27
Hallo André,
ein tolle Bildidee, das Ergebnis von Deinem Experiment gefällt mir sehr gut.
Gruß Armin

Dennis Fiedler 29.4.2014 17:13
Gut gelungen echt tolle Idee.

Stefan Wohlfahrt 29.4.2014 17:25
Eine "Modellbahn" Blockdistanz...
Gruss Stefan
(PS es gibt die Kat. Schweiz/Galerien/Experimente anders gesehen)

André Breutel 6.5.2014 22:05
Merci vielmals, Stefan!
Ich habe es gleich geändert.
Viele Grüsse aus Appenzell ins Lavaux!
André

GlacierExpress 910 mit Ge 4/4 II 624 "Celerina/Schlarigna" bei Trin. Die neue Hängebrücke ist Teil des Rundwanderweges von Bonaduz nach Trin und führt an dieser eindrücklichen Fotostelle vorbei.(28.04.2013) (zum Bild)

André Breutel 18.3.2014 18:05
Hallo Herbert,
das sind sehr eindrucksvolle Fotos aus der Ruinaulta!
Viele Grüße
André

101 006-5 "Bern-Berner Oberland" am IC2341 am 16.03.2014 in Wuppertal Sonnborn. (zum Bild)

Sebastian Fuchs 16.3.2014 18:24
Moin,
Die 3 Kat-Regel gibs wohl nicht mehr.
Kann zum Beispiel vom IC-Wagen nicht viel erkennen,
ebenso wenig vom Hp Sonnborn.

MfG Sebastian

André Breutel 16.3.2014 18:40
Moin moin,
das ist mir auch schon aufgefallen. Manche übertreiben es gnadenlos. Zudem auch die immer neu erfunden Kategorien in den sonst schon gnadenlosen "Deutschand-Jungel". Einige sogar doppelt! Hier würde noch passen, "Industrie im Hintergrund";-)
Viele Grüße
André

P.S. unter einem Lokportaits verstehe ich auch was anderes;-)

Marc Steiner 16.3.2014 20:22
Es macht mehr Sinn doppelte Kategorien im Forum der Administration zu melden damit der "Deutschland-Dschungel" entwirrt wird als dies per Kommentar bei einem beliebigen Bild zu tun denn der Fotograf kann da nicht eingreifen.
Mfg Marc

Im April 1996 ist ABDe 4/4 483 in der Innenstadt von Chur nach Arosa unterwegs. Das Fahrzeug gehört zu einer Serie von sechs Triebwagen, die 1957/58 für die Chur-Arosa-Bahn gebaut wurden. Nach der Umstellung von Gleich- auf Wechselstrom im Jahr 1997 wurden die Wagen abgestellt und z. T. verkauft. (zum Bild)

De Rond Hans und Jeanny 14.3.2014 19:50
Ein sehr eindrucksvolles Foto aus Chur, Horst.
Nicht nur die RhB Streckenführung ist äußerst interessant an dieser Stelle, auch der tolle ABe 4/4 gefällt mir prima.
Einen lieben Gruß
Jeanny

André Breutel 14.3.2014 20:13
Es ist doch mal interessant die historische Technik zu sehen. Ich kenne die Strecke erst seit 2010. Da hat sich einiges bis heute geändert!

Horst Lüdicke 15.3.2014 22:54
Hallo Jeanny, Hallo Andre,
danke für Eure Kommentare. Obwohl die Chur-Arosa-Bahn auch auf ihrem weiteren Weg interessant ist, hat mich die Streckenführung durch Chur besonders fasziniert.
Gruß Horst

Spektakulär bahnt sich der Vorderrhein bei Trins seinen Weg, geradezu winzig wirkt die Ge 4/4 II mit ihrem Zug (April 1996). Da fehlen dem Besucher vom Niederrhein fast die Worte. (zum Bild)

Stephan K. 14.3.2014 16:41
Meisterhaft den knappen Platz, an dem der Zug zu sehen ist, genützt !
Und dass an der Felswand geschnitten ist, kommt dem dem Foto ebenfalls zugute...

LG Stephan

De Rond Hans und Jeanny 14.3.2014 19:55
Auch ich bin begesitert von dieser absolut genialen Aufnahme, Horst.
Die kleine Rote sehr gekonnt in Szene gesetzt. Aus dieser Perspektive sieht die Rheinschlucht in der Tat sehr spektakulär aus.
Viele Grüße
Jeanny

André Breutel 14.3.2014 20:11
Da war ich heute erst. Es ist atemberaubend dort. Leider gibt es auf der Straße an der Steilkante oberhalb vom Zug keinen Postautokurs. Das würde Motive geben.
Super Fotos! Am Sonntag will ich mal live durchfahren und in Verdam-Safien auf das Postauto umsteigen.
Viele Grüße aus Doamt/Ems
André

Herbert Pfoser 15.3.2014 18:00
Tolles Bild in eindrucksvoller Landschaft !!!
L.G. Herbert

Horst Lüdicke 15.3.2014 22:57
Euch allen herzlichen Dank für Eure lobenden Worte, über die ich mich sehr gefreut habe. Und Dir, Andre, viel Spass bei der Fahrt durch die Rheinschlucht.
Gruß Horst

Stefan Wullschleger 11.4.2014 17:13
Ciao Horst
Ein tolles Foto! Epochal in der Zeitgeschichte, wie die RhB mit viel harter Arbeit und Schweiss in diese raue Landschaft reingebaut wurde und bis heute sicher betrieben wird. Es ist wirklich an der Zeit, dass auch ich mir einmal den Rucksack an den Rücken hänge und losmarschiere.
LG an den Niederrhein
Stefan Wullschleger

Stefan Wohlfahrt 12.4.2014 6:20
Einmal mehr ein wunderschönes Bild, Horst. Und, es lohnt sich den Rucksack an den Rücken zu hàngen und loszumarschieren...
einen lieben Gruss
Stefan

Horst Lüdicke 14.4.2014 12:42
Herzlichen Dank Euch beiden für Eure Kommentare. Stimmt, hier lässt sich eine Wanderung wunderbar mit der Eisenbahnfotografie verbinden.
Viele Grüße vom Niederrhein Horst

In der Abendsonne, fährt 1116 273 mit einem Kesselzug durch Sauerbrunn. 13.3.2013 (zum Bild)

André Breutel 13.3.2014 21:19
Eine schöne Aufnahme! Sie fällt durch die wundschönen, goldigen Licht-schatten-Effekten schon unter den Vorschaubildern auf. Da hast du eine schöne Stimmung eingefangen!

Leitner Thomas 13.3.2014 21:38
Danke André, freut mich wenn es gefällt :O)
LG Tom

Olli 15.3.2014 22:28
Nett inszeniert...
Gruß, Olli

Die Polleroswand, das Krauselklause Viadukt mit anschließendem kleinen Krausel Tunnel. Diesen wunderschönen Streckenabschnitt am Semmering, passiert hier ein Triebwagen der Baureihe 4023. Breitenstein 8.11.2013 (zum Bild)

Horst Lüdicke 12.3.2014 20:00
Hallo Thomas,
schön, wieder einmal einige Deiner herrlichen Fotos zu sehen. Dieses hat es mir besonders angetan. Und der Zug hat auch genau die richtige Länge für den Viadukt.
Gruß Horst

Leitner Thomas 12.3.2014 20:03
Dankeschön Horst, nach einem halben Jahr Schulbank drücken, habe ich jetzt wieder etwas mehr Zeit für die Bahn ... Bilder folgen :O)
LG Tom

André Breutel 12.3.2014 21:44
Ein traumhaftes Bild, Thomas! Eine wunderschöne Szene! Bravo!

Christoph K. 20.3.2014 19:09
Ich halte das für einen 4023... ;-)

Ändert nichts daran, dass es ein super Foto ist - mir kommt es nur leicht grünstichtig vor.

LG

Leitner Thomas 21.3.2014 21:58
Danke Christoph, hab ich geändert :O)
LG Tom

Die Güteranlage von Campocologno dient vor allem dem Umschlag von Stammholz und Mineraloel. (21.02.2014) (zum Bild)

André Breutel 4.3.2014 20:51
In meine Kindheit sah es auf meiner kleinen Modellbahnanlage auch manchmal so aus. Da parkte auch der eine oder andere Wagon neben den Gleisen. Mein Vater schüttelte immer den Kopf. Dabei entspricht es ja der Realität, wie man hier sieht;-)

R1633 aus St.Moritz fährt in Tirano ein, während im Normalspurteil des Bahnhofs einige Relikte aus vergangener Zeit vor sich hinrosten. (21.02.2014) (zum Bild)

André Breutel 4.3.2014 20:46
Die Dampflok-Wracks faszinierten mich, als ich vor ein paar Wochen mit dem Bernina Express dort einfuhr.

Zwei Beamte der Bundespolizei am 19.12.2013 bei einer Straftataufnahme in Erfurt Hbf. (zum Bild)

Kay Baldauf 8.1.2014 14:38
Ohne Warnweste im Gleisbereich.....

Hendrik Röben 8.1.2014 15:59
das sind aber zwei Beamte ;) oder ein zweiköpfiger :D

Thomas Ritter 8.1.2014 16:57
Was man doch alles fotografieren kann ?!

Stefan Wohlfahrt 8.1.2014 18:04
Immerhin die DB darf nun tagsüber!!! Dronen einsetzten...
Gruss Stefan

Frank Thomas 11.1.2014 16:59
Hallo,

stimmt, es war ja zwei.
Hat ich glatt vergessen.

Danke für den Hinweis.

Grüße,
Frank

André Breutel 25.2.2014 21:58
Die haben doch weisse Mützen! Da braucht man keine Warnwesten;-)

Olli 25.2.2014 23:30
Die zwei Leuchten sind selbstleuchtend...

Was eine Verschwendung von Steuergeldern, drückt denen zwei graue Sprayflaschen in die Hand, dann ist der Schaden behoben. Stattdessen messen die für teueres Einsatzzeit das Dings aus und nachher bleibt die Sauerei die nächsten dreißig Jahre an Ort und Stelle und freut die dämlichen Sprayer auf Lebenszeit... So macht das keinen Sinn.

Thomas Wendt 26.2.2014 8:02
Lieber Polizisten ohne Warnwesten als die von Stefan angesprochenen Drohnen ohne Kontrolle. Jetzt mal ehrlich - der Spaß, damit in umliegende Wohnzimmer zu schauen, ist ja schon vorprogrammiert.

Nettes Bild aus dem Bahnalltag.

Hendrik Röben 4.3.2014 15:18
Nee auch die Polizei hat sich an die Regeln zu halten. Da geht einem ganz schön die Pumpe, wenn man in der Dämmerung mit 80 um die Ecke kommt, und 200m vor einem son paar Dunkel gekleidete Gestalten im Gleis rumturnen, da zuckt dann schonmal die Hand zum Schlagtaster.

Thomas Wendt 6.3.2014 10:21
Ja, die Sichtweise des Lokführers kann ich gut verstehen.

Nur darf man die Schutzfunktion der Warnweste halt nicht überbewerten, weil der Lokführer sich schon sehr früh zum Bremsen entschließen müsste. Als im Bahnbereich tätige Person kann man Unfälle nur durch eigenes Handeln vermeiden - anders als im Straßenverkehr, wo Fahrzeugführer ja auch noch (hoffentlich) rechtzeitig bremsen können.

Hendrik Röben 6.3.2014 12:59
Zum Stehen käme man eh nicht mehr, aber es schont die Nerven des Tf, weil man bei Personen mit Weste im Gleis davon ausgehen kann, dass sie da hingehören, und wissen was sie tun, stehen da zwei Figürchen in dunklen Klamotten dicht am Gleis, kommt schnell das Verlangen nach der Schnellbremsung, weil man eben nicht weiß was das für Personen sind.

112 151-6 stand am Abend des 22.2.14 mit dem RE 21031 nach Hamburg Hbf. im Kieler Hbf. (zum Bild)

André Breutel 25.2.2014 20:37
Eine schöne Abendstimmung!

Jan-Hendrik L. 4.3.2014 21:40
Danke dir André für deinen Kommentar.

Gruß

Jan-Hendrik

Der Bahnsteig wird immer schmaler und die Schneemauern immer höher in Ospizio Bernina 2253m. (21.02.2014) (zum Bild)

Armin Schwarz 24.2.2014 18:06
Wahnsinn!!!!!
Ein tolles und beeindruckendes Bild, Herbert.
Gruß Armin

De Rond Hans und Jeanny 24.2.2014 20:23
Wie gut ist Madame Herbert so schlank. ;-)
Eine überwältigende Aufnahme, Herbert.
Einen lieben Gruß nach Chur
Jeanny

Olli 24.2.2014 21:13
Weiße Zeiten für Schwarzfahrer, da entkommt dem Schaffner keiner... :-D
Und einen schönen Gruß an die Dame... :-)

Stefan Wohlfahrt 24.2.2014 21:15
Langsam macht einem der vieeeeeeeele Schnee angst.
Ansonsten möchte ich mich mit lieben Grüssen an den Fotografen und sein bezauberndes Sujet gerne den Vorrednern anschliessen...
Stefan

André Breutel 25.2.2014 20:35
Ja ja Stefan! Und im Gegensatz dazu Christines Frühlingsfoto aus Montreux;-) Aber in Brusio - knapp 900 m.ü.d.M - waren am Sonntag auch 16°C und ich bestaunte die frischen Rosentriebe in meiner Fotopause.

Aber! Die Schneeverhältnisse in Südbünden hauen mich tatsächlich um! Das übertrifft alles, was ich bisher erlebte. Selbst die Schneeverhältnisse im Westnorwegischen Gebirge kommen da nicht ran! Ich habe in den letzten Wochen wirklich sehr viele Fotos gemacht!

HOFFENTLICH REGNET ES IN DIE SCHNEEMASSEN NICHT BRUTAL REIN!

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.