bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Zukünftig eine attraktive Stadtbahnstation - Im Gegensatz zum bestehenden U-Bahnhof Staatsgalerie wird die neue Station weitgehend nach oben offen sein, mit einer grünen Böschung zum

(ID 1125809)



Zukünftig eine attraktive Stadtbahnstation -

Im Gegensatz zum bestehenden U-Bahnhof Staatsgalerie wird die neue Station weitgehend nach oben offen sein, mit einer grünen Böschung zum Planetarium hin, dieses befindet sich rechts außerhalb der Aufnahme. Die Gestaltung nimmt die abgerundeten Foren des neuen Stuttgarter Hauptbahnhofes auf und wurde ebenfalls von Ingenhoven Architects geplant. Wie die alte Station wird auch die neue dreigleisig angelegt, da sich hier die Stadtbahnstrecke verzweigt.

Tage der offenen Baustelle, 05.01.2019 (M)

Zukünftig eine attraktive Stadtbahnstation -

Im Gegensatz zum bestehenden U-Bahnhof Staatsgalerie wird die neue Station weitgehend nach oben offen sein, mit einer grünen Böschung zum Planetarium hin, dieses befindet sich rechts außerhalb der Aufnahme. Die Gestaltung nimmt die abgerundeten Foren des neuen Stuttgarter Hauptbahnhofes auf und wurde ebenfalls von Ingenhoven Architects geplant. Wie die alte Station wird auch die neue dreigleisig angelegt, da sich hier die Stadtbahnstrecke verzweigt.

Tage der offenen Baustelle, 05.01.2019 (M)

Gisela, Matthias und Jonas Frey http://architektur.startbilder.de/ 06.01.2019, 279 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Blick auf den großen Stapel von Schmitz Cargobull Abraumcontainern für  Stuttgart 21  im Romonta-Werk in Amsdorf.
Aufgenommen durch den Zaun.

🧰 VTG AG, vermietet an DB Cargo
🕓 4.9.2020 | 18:15 Uhr
Blick auf den großen Stapel von Schmitz Cargobull Abraumcontainern für "Stuttgart 21" im Romonta-Werk in Amsdorf. Aufgenommen durch den Zaun. 🧰 VTG AG, vermietet an DB Cargo 🕓 4.9.2020 | 18:15 Uhr
Clemens Kral

Auf dem Gelände der Romonta GmbH in Amsdorf, Hersteller von Montanwachs und Betreiber des hiesigen Braunkohletagebaus, sind zahlreiche Schmitz Cargobull Abraumcontainer von  Stuttgart 21  und dazugehörige Containertragwagen der Gattung  Sgmmns 212  abgestellt.
Tele-Aufnahme durch den Zaun.

🧰 VTG AG, vermietet an DB Cargo
🕓 4.9.2020 | 18:11 Uhr
Auf dem Gelände der Romonta GmbH in Amsdorf, Hersteller von Montanwachs und Betreiber des hiesigen Braunkohletagebaus, sind zahlreiche Schmitz Cargobull Abraumcontainer von "Stuttgart 21" und dazugehörige Containertragwagen der Gattung "Sgmmns 212" abgestellt. Tele-Aufnahme durch den Zaun. 🧰 VTG AG, vermietet an DB Cargo 🕓 4.9.2020 | 18:11 Uhr
Clemens Kral

Die Tunnelrampe in Stuttgart-Untertürkheim -

Der zukünftige Abstellbahn in Stuttgart liegt in Untertürkheim. Die in Stuttgart endende Züge müssen dabei über ein 6 km langen Tunnel unter Stuttgart-Ost und unter dem Neckar hindurch dorthin gelangen. Über diesen Tunnel werden dann auch Züge aus Richtung Nürnberg und Aalen, die die in Richtung Karlsruhe durchgebunden werden den Stuttgart Hauptbahnhof erreichen und umgekehrt.
Da viele Züge der Filsbahn über die andere Tunneleinfahrt bei Obertürkheim ebenfalls diese Tunnelstrecke befahren werden, wird der Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt vermutlich doch etliche Regionalzüge verlieren, da dann dieser umfahren wird. 
Theoretisch könnten Züge der Murr-, Rems- und Filsbahn, die in Stuttgart enden die neuen Tunnelstrecken als gigantische Wendeschleife befahren und jeweils vor oder nach dem Halt im Hauptbahnhof den Bahnhof in Bad Cannstatt anfahren. 

Beinahe wäre diese Fototour umsonst gewesen, war doch die Kamera auf noch auf Makro-Modus eingestellt und dies nicht bemerkt. Viele Aufnahme sind daher unscharf bis völlig verschwommen. Eigenartigerweise und zum Glück sind die Aufnahmen, auf die es mir vor allem ankam, dann doch von der Schärfe gut geworden. Normalerweise kann die Kamera im Makromodus nicht auf Motive in der Ferne scharfstellen.

21.10.2020 (M)
Die Tunnelrampe in Stuttgart-Untertürkheim - Der zukünftige Abstellbahn in Stuttgart liegt in Untertürkheim. Die in Stuttgart endende Züge müssen dabei über ein 6 km langen Tunnel unter Stuttgart-Ost und unter dem Neckar hindurch dorthin gelangen. Über diesen Tunnel werden dann auch Züge aus Richtung Nürnberg und Aalen, die die in Richtung Karlsruhe durchgebunden werden den Stuttgart Hauptbahnhof erreichen und umgekehrt. Da viele Züge der Filsbahn über die andere Tunneleinfahrt bei Obertürkheim ebenfalls diese Tunnelstrecke befahren werden, wird der Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt vermutlich doch etliche Regionalzüge verlieren, da dann dieser umfahren wird. Theoretisch könnten Züge der Murr-, Rems- und Filsbahn, die in Stuttgart enden die neuen Tunnelstrecken als gigantische Wendeschleife befahren und jeweils vor oder nach dem Halt im Hauptbahnhof den Bahnhof in Bad Cannstatt anfahren. Beinahe wäre diese Fototour umsonst gewesen, war doch die Kamera auf noch auf Makro-Modus eingestellt und dies nicht bemerkt. Viele Aufnahme sind daher unscharf bis völlig verschwommen. Eigenartigerweise und zum Glück sind die Aufnahmen, auf die es mir vor allem ankam, dann doch von der Schärfe gut geworden. Normalerweise kann die Kamera im Makromodus nicht auf Motive in der Ferne scharfstellen. 21.10.2020 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Galerien / Bahnprojekt Stuttgart - Ulm, Bahnbaustellen, Stuttgart - Bahnknoten im Wandel

102 1200x805 Px, 21.10.2020

Am zukünftigen Abstellbahnhof -

... in Stuttgart-Untertürkheim. Im Hintergrund hinter der B14-Brücke ist die Baustelle des Überwerfungsbauwerkes der sogenannte Interregio-Kurve zu sehen. Über diese eingleisige Verbindungskurve müssen zukünftig Züge die von Karlsruhe in Richtung Aalen/Nürnberg durchgebunden werden fahren. Dabei müssen beide Fahrtrichtungen das Stadtauswärtsgleis der S-Bahnlinien S2 und S3 nieveaugleich kreuzen. Ein neuer Engpass, der aufgrund des Bahnprojektes Stuttgart 21 entsteht und wohl zu neuen Betriebsunsicherheiten im S-Bahnverkehr führen. 
Das Überwerfungsbauwerk überquert nieveaufrei die Schusterbahn und schließt an die bestehende Verbindungskurve für Güterzüge aus dem Neckartal zur Rems- und Murrbahn. 

21.10.2020 (M)
Am zukünftigen Abstellbahnhof - ... in Stuttgart-Untertürkheim. Im Hintergrund hinter der B14-Brücke ist die Baustelle des Überwerfungsbauwerkes der sogenannte Interregio-Kurve zu sehen. Über diese eingleisige Verbindungskurve müssen zukünftig Züge die von Karlsruhe in Richtung Aalen/Nürnberg durchgebunden werden fahren. Dabei müssen beide Fahrtrichtungen das Stadtauswärtsgleis der S-Bahnlinien S2 und S3 nieveaugleich kreuzen. Ein neuer Engpass, der aufgrund des Bahnprojektes Stuttgart 21 entsteht und wohl zu neuen Betriebsunsicherheiten im S-Bahnverkehr führen. Das Überwerfungsbauwerk überquert nieveaufrei die Schusterbahn und schließt an die bestehende Verbindungskurve für Güterzüge aus dem Neckartal zur Rems- und Murrbahn. 21.10.2020 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Galerien / Bahnprojekt Stuttgart - Ulm, Bahnbaustellen, Stuttgart - Bahnknoten im Wandel

88 1200x798 Px, 21.10.2020





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.