bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Rund um den Zentralverschiebebahnhof Wien Kledering verlaufen viele einzelne Gleise durch die üppige Vegetation (oder auf gut österreichisch "Gstettn").

(ID 1153409)



Rund um den Zentralverschiebebahnhof Wien Kledering verlaufen viele einzelne Gleise durch die üppige Vegetation (oder auf gut österreichisch  Gstettn ). Diese dienen dazu, Züge in verschiedene Richtungen zu führen ohne zu stürzen oder ohne wichtige Hauptgleise kreuzen zu müssen.
Hier steht am 18.6.2019 der G55613 von Wien Zvb nach Zeltweg bei der Überwerfung kurz vor Lanzendorf-Rannersdorf. 
Mit dieser Überwerfung zum Beispiel kommen Güterzüge von der Reihungsgruppe auf der linken Seite der Hauptgleise kreuzungsfrei auf das rechte Gleis (Regelgleis in Fahrtrichtung Gramatneusiedl/Hegyshalom).

Rund um den Zentralverschiebebahnhof Wien Kledering verlaufen viele einzelne Gleise durch die üppige Vegetation (oder auf gut österreichisch "Gstettn"). Diese dienen dazu, Züge in verschiedene Richtungen zu führen ohne zu stürzen oder ohne wichtige Hauptgleise kreuzen zu müssen.
Hier steht am 18.6.2019 der G55613 von Wien Zvb nach Zeltweg bei der Überwerfung kurz vor Lanzendorf-Rannersdorf.
Mit dieser Überwerfung zum Beispiel kommen Güterzüge von der Reihungsgruppe auf der linken Seite der Hauptgleise kreuzungsfrei auf das rechte Gleis (Regelgleis in Fahrtrichtung Gramatneusiedl/Hegyshalom).

Max Kiegerl 21.06.2019, 160 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Am 31 Dezember 2016 steht 50.1171 (der Punkt ist bei Österreichische Dampfloks korrekt) in kalten Wien-Heiligenstadt und ist die BBÖ-Version von die Grossohr DRG 50er.
Am 31 Dezember 2016 steht 50.1171 (der Punkt ist bei Österreichische Dampfloks korrekt) in kalten Wien-Heiligenstadt und ist die BBÖ-Version von die Grossohr DRG 50er.
Leonardus Schrijvers

ÖBB 1116.233 im RailJet-Design vor einem City Airport Train, CAT-Terminal Wien Mitte, 14.10.2019. 
Der City Airport Train transportiert Flugreisende (in erster Linie Geschäftsreisende, Diplomaten) ohne Halt vom Zentrum zum Flughafen Wien. Eingecheckt (samt Gepäckaufgabe) wird am Bahnhof, ein Check-in am Flughafen ist nicht mehr notwendig. 
Die City Air Terminal Betriebsgesellschaft m.b.H. ist eine Tochter von ÖBB-Personenverkehr AG (49,9 % der Anteile) und Flughafen Wien AG (50,1 % der Anteile). Die Züge sollten unverwechselbar sein und haben ein eigenes Corporate Design. Allerdings bekamen die Loks bald andere Aufgaben zugeteilt und können gelegentlich auch auswärts beobachtet werden. Im Gegenzug werden gelegentlich »normale« RailJet-Loks vor den CAT gespannt.
ÖBB 1116.233 im RailJet-Design vor einem City Airport Train, CAT-Terminal Wien Mitte, 14.10.2019. Der City Airport Train transportiert Flugreisende (in erster Linie Geschäftsreisende, Diplomaten) ohne Halt vom Zentrum zum Flughafen Wien. Eingecheckt (samt Gepäckaufgabe) wird am Bahnhof, ein Check-in am Flughafen ist nicht mehr notwendig. Die City Air Terminal Betriebsgesellschaft m.b.H. ist eine Tochter von ÖBB-Personenverkehr AG (49,9 % der Anteile) und Flughafen Wien AG (50,1 % der Anteile). Die Züge sollten unverwechselbar sein und haben ein eigenes Corporate Design. Allerdings bekamen die Loks bald andere Aufgaben zugeteilt und können gelegentlich auch auswärts beobachtet werden. Im Gegenzug werden gelegentlich »normale« RailJet-Loks vor den CAT gespannt.
Georg Friebe

Doppelstock-Waggon des City Airport Train, CAT-Terminal Wien Mitte, 14.10.2019. 
Der City Airport Train transportiert Flugreisende (in erster Linie Geschäftsreisende, Diplomaten) ohne Halt vom Zentrum zum Flughafen Wien. Eingecheckt (samt Gepäckaufgabe) wird am Bahnhof, ein Check-in am Flughafen ist nicht mehr notwendig. 
Die City Air Terminal Betriebsgesellschaft m.b.H. ist eine Tochter von ÖBB-Personenverkehr AG (49,9 % der Anteile) und Flughafen Wien AG (50,1 % der Anteile). Die Züge sollten unverwechselbar sein und haben ein eigenes Corporate Design. Allerdings bekamen die Loks bald andere Aufgaben zugeteilt und können gelegentlich auch auswärts beobachtet werden.
Da  dank  COVID-19 kaum Flugreisende des Angebot nutzen (können), wurde am 19. März 2020 der CAT-Betrieb (vorübergehend) eingestellt. Die Dosto sind nun zur Aushilfe in Vorarlberg, als Ersatz für den immer noch nicht zugelassenen Talent 3.
Doppelstock-Waggon des City Airport Train, CAT-Terminal Wien Mitte, 14.10.2019. Der City Airport Train transportiert Flugreisende (in erster Linie Geschäftsreisende, Diplomaten) ohne Halt vom Zentrum zum Flughafen Wien. Eingecheckt (samt Gepäckaufgabe) wird am Bahnhof, ein Check-in am Flughafen ist nicht mehr notwendig. Die City Air Terminal Betriebsgesellschaft m.b.H. ist eine Tochter von ÖBB-Personenverkehr AG (49,9 % der Anteile) und Flughafen Wien AG (50,1 % der Anteile). Die Züge sollten unverwechselbar sein und haben ein eigenes Corporate Design. Allerdings bekamen die Loks bald andere Aufgaben zugeteilt und können gelegentlich auch auswärts beobachtet werden. Da "dank" COVID-19 kaum Flugreisende des Angebot nutzen (können), wurde am 19. März 2020 der CAT-Betrieb (vorübergehend) eingestellt. Die Dosto sind nun zur Aushilfe in Vorarlberg, als Ersatz für den immer noch nicht zugelassenen Talent 3.
Georg Friebe

A-BBW 99 81 9125 006-2 (BDS 2000 Schotterbewirtschaftssystem) am 04.Oktober 2020 in Wien Liesing.
A-BBW 99 81 9125 006-2 (BDS 2000 Schotterbewirtschaftssystem) am 04.Oktober 2020 in Wien Liesing.
Karl Seltenhammer





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.