bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Die letzten Tage der Bhm Nr 9 der Pilatus-Bahn (Bj 1889)Hier mit einem Arbeitswagen im Jahr 1980,bevor sie ins VHS Luzern kam.(Archiv P.Walter)

(ID 1120373)



Die letzten Tage der Bhm Nr 9 der Pilatus-Bahn (Bj 1889)Hier mit einem Arbeitswagen im Jahr 1980,bevor sie ins VHS Luzern kam.(Archiv P.Walter)

Die letzten Tage der Bhm Nr 9 der Pilatus-Bahn (Bj 1889)Hier mit einem Arbeitswagen im Jahr 1980,bevor sie ins VHS Luzern kam.(Archiv P.Walter)

Peter Walter 29.11.2018, 162 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Die letzten Tage der Bhm Nr 9 der Pilatus-Bahn (Bj 1889)Hier mit einem Arbeitswagen
im Jahr 1980,bevor sie ins VHS Luzern kam.Reise mit Intraflug AG (Archiv P.Walter)
Die letzten Tage der Bhm Nr 9 der Pilatus-Bahn (Bj 1889)Hier mit einem Arbeitswagen im Jahr 1980,bevor sie ins VHS Luzern kam.Reise mit Intraflug AG (Archiv P.Walter)
Peter Walter

Die Dampfbahn Furka Bergstrecke (DFB) öffnete Am Wochenende vom 16. und 17. Juni 2018 die Tore zu ihrer Werkstätte in Uzwil. Unter anderem war der Anlass dazu gedacht, ihre neuste Lokomotive vorzustellen, die frisch restaurierte HG 4/4 704. Sie soll diesen Sommer auf der Bergstrecke eingesetzt werden.

Hier ein Bild in den Führerstand von aussen, da aus Sicherheitsgründen keinen Zutritt auf die Lok gewährt wurde.

Uzwil, 17.06.2018
Die Dampfbahn Furka Bergstrecke (DFB) öffnete Am Wochenende vom 16. und 17. Juni 2018 die Tore zu ihrer Werkstätte in Uzwil. Unter anderem war der Anlass dazu gedacht, ihre neuste Lokomotive vorzustellen, die frisch restaurierte HG 4/4 704. Sie soll diesen Sommer auf der Bergstrecke eingesetzt werden. Hier ein Bild in den Führerstand von aussen, da aus Sicherheitsgründen keinen Zutritt auf die Lok gewährt wurde. Uzwil, 17.06.2018
Christoph Streck

Die Dampfbahn Furka Bergstrecke (DFB) öffnete Am Wochenende vom 16. und 17. Juni 2018 die Tore zu ihrer Werkstätte in Uzwil. Unter anderem war der Anlass dazu gedacht, ihre neuste Lokomotive vorzustellen, die frisch restaurierte HG 4/4 704. Sie soll diesen Sommer auf der Bergstrecke eingesetzt werden.

Hier auf dem Bild präsentiert sie sich ihren Besuchern in der Werkhalle.

Die HG 4/4 704 wurde 1923 als Nummer 2940 von der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik in Winterthur für den Vietnam gebaut. Zwischen 1923 und 1990 wurde sie im Vietnam eingesetzt und später dann remisiert, bevor sie 1990 vom DFB in die Schweiz zurückgeholt wurde. Zwischen 2003 und 2018 wurde sie in Chur und Uzwil durch den DFB in 48'000 Arbeitsstunden revidiert.

Uzwil, 17.06.2018
Die Dampfbahn Furka Bergstrecke (DFB) öffnete Am Wochenende vom 16. und 17. Juni 2018 die Tore zu ihrer Werkstätte in Uzwil. Unter anderem war der Anlass dazu gedacht, ihre neuste Lokomotive vorzustellen, die frisch restaurierte HG 4/4 704. Sie soll diesen Sommer auf der Bergstrecke eingesetzt werden. Hier auf dem Bild präsentiert sie sich ihren Besuchern in der Werkhalle. Die HG 4/4 704 wurde 1923 als Nummer 2940 von der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik in Winterthur für den Vietnam gebaut. Zwischen 1923 und 1990 wurde sie im Vietnam eingesetzt und später dann remisiert, bevor sie 1990 vom DFB in die Schweiz zurückgeholt wurde. Zwischen 2003 und 2018 wurde sie in Chur und Uzwil durch den DFB in 48'000 Arbeitsstunden revidiert. Uzwil, 17.06.2018
Christoph Streck

Die Dampfbahn Furka Bergstrecke (DFB) öffnete Am Wochenende vom 16. und 17. Juni 2018 die Tore zu ihrer Werkstätte in Uzwil. Unter anderem war der Anlass dazu gedacht, ihre neuste Lokomotive vorzustellen, die frisch restaurierte HG 4/4 704. Sie soll diesen Sommer auf der Bergstrecke eingesetzt werden.

Die Schwesterlok der 704, die HG 4/4 708, steht noch am Anfang der umfangreichen Revision. So konnte ich den Rumpf der Dampflok in der Werkstätte in Uzwil ablichten.

Uzwil, 17.06.2018
Die Dampfbahn Furka Bergstrecke (DFB) öffnete Am Wochenende vom 16. und 17. Juni 2018 die Tore zu ihrer Werkstätte in Uzwil. Unter anderem war der Anlass dazu gedacht, ihre neuste Lokomotive vorzustellen, die frisch restaurierte HG 4/4 704. Sie soll diesen Sommer auf der Bergstrecke eingesetzt werden. Die Schwesterlok der 704, die HG 4/4 708, steht noch am Anfang der umfangreichen Revision. So konnte ich den Rumpf der Dampflok in der Werkstätte in Uzwil ablichten. Uzwil, 17.06.2018
Christoph Streck





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.