bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Be 4/4 Fotos

506 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Der TRAVYS (YSteC) Be 4/4 N° 1 ist kurz nach Ste-Croix ohne Güterlast auf der Rückfahrt nach Yverdon. 

14. Februar 2017
Der TRAVYS (YSteC) Be 4/4 N° 1 ist kurz nach Ste-Croix ohne Güterlast auf der Rückfahrt nach Yverdon. 14. Februar 2017
Stefan Wohlfahrt

Ein WSB Be 4/4 der Serie 15-27 (Baujahr 1979) erreicht mit seinem Bt auf der Fahrt nach Menziken Burg den Bahnhof Zetzwil. 

Analogbild vom 18. Juli 1984
Ein WSB Be 4/4 der Serie 15-27 (Baujahr 1979) erreicht mit seinem Bt auf der Fahrt nach Menziken Burg den Bahnhof Zetzwil. Analogbild vom 18. Juli 1984
Stefan Wohlfahrt

AVA ( AAR-WSB ) - Div. Triebwagen abgestellt im Bahnhofsareal von Suhr am 18.04.2022
AVA ( AAR-WSB ) - Div. Triebwagen abgestellt im Bahnhofsareal von Suhr am 18.04.2022
Hp. Teutschmann

Transports de la région Morges-Bière-Cossonay (MBC).
Regionalzug mit Be 4/4 + B + Be 4/4 bei Chigny am 28. Januar 2022.
Foto: Walter Ruetsch
Transports de la région Morges-Bière-Cossonay (MBC). Regionalzug mit Be 4/4 + B + Be 4/4 bei Chigny am 28. Januar 2022. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Transports de la région Morges-Bière-Cossonay (MBC).
Regionalzug mit Bt 54 + B + Be 4/4 bei Vufflens-le-Château am 28. Januar 2022.
Foto: Walter Ruetsch
Transports de la région Morges-Bière-Cossonay (MBC). Regionalzug mit Bt 54 + B + Be 4/4 bei Vufflens-le-Château am 28. Januar 2022. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Transports de la région Morges-Bière-Cossonay (MBC).
Regionalzug mit Be 4/4 + B + Be 4/4 bei Vufflens-le-Château am 28. Januar 2022.
Foto: Walter Ruetsch
Transports de la région Morges-Bière-Cossonay (MBC). Regionalzug mit Be 4/4 + B + Be 4/4 bei Vufflens-le-Château am 28. Januar 2022. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Be 4/4 1006 der Montreux.Oberland-Bernois-Bahn (MOB), ehemals ASm 301, SNB 83, in Montreux auf den nächsten Einsatz wartend am 17. Januar 2022.
Foto: Walter Ruetsch
Be 4/4 1006 der Montreux.Oberland-Bernois-Bahn (MOB), ehemals ASm 301, SNB 83, in Montreux auf den nächsten Einsatz wartend am 17. Januar 2022. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Die letzten BTI Kieszüge.
Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft.
Meine letzten Betriebsaufnahmen dieses einzigartigen Zuges, der in der Schweiz verkehrte, sind vom 23. bis 29. November 2021 entstanden.
Die gesamte Serie von 42 Aufnahmen des Kieszuges habe ich in meinem Account bei Flickr eingestellt. 
Foto: Walter Ruetsch
Die letzten BTI Kieszüge. Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft. Meine letzten Betriebsaufnahmen dieses einzigartigen Zuges, der in der Schweiz verkehrte, sind vom 23. bis 29. November 2021 entstanden. Die gesamte Serie von 42 Aufnahmen des Kieszuges habe ich in meinem Account bei Flickr eingestellt. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Die letzten BTI Kieszüge.
Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft.
Meine letzten Betriebsaufnahmen dieses einzigartigen Zuges, der in der Schweiz verkehrte, sind vom 23. bis 29. November 2021 entstanden.
Die gesamte Serie von 42 Aufnahmen des Kieszuges habe ich in meinem Account bei Flickr eingestellt. 
Foto: Walter Ruetsch
Die letzten BTI Kieszüge. Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft. Meine letzten Betriebsaufnahmen dieses einzigartigen Zuges, der in der Schweiz verkehrte, sind vom 23. bis 29. November 2021 entstanden. Die gesamte Serie von 42 Aufnahmen des Kieszuges habe ich in meinem Account bei Flickr eingestellt. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Die letzten BTI Kieszüge.
Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft.
Meine letzten Betriebsaufnahmen dieses einzigartigen Zuges, der in der Schweiz verkehrte, sind vom 23. bis 29. November 2021 entstanden.
Die gesamte Serie von 42 Aufnahmen des Kieszuges habe ich in meinem Account bei Flickr eingestellt.
Foto: Walter Ruetsch
Die letzten BTI Kieszüge. Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft. Meine letzten Betriebsaufnahmen dieses einzigartigen Zuges, der in der Schweiz verkehrte, sind vom 23. bis 29. November 2021 entstanden. Die gesamte Serie von 42 Aufnahmen des Kieszuges habe ich in meinem Account bei Flickr eingestellt. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Die letzten BTI Kieszüge.
Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft.
Meine letzten Betriebsaufnahmen dieses einzigartigen Zuges, der in der Schweiz verkehrte, sind vom 23. bis 29. November 2021 entstanden.
Die gesamte Serie von 42 Aufnahmen des Kieszuges habe ich in meinem Account bei Flickr eingestellt.
Foto: Walter Ruetsch
Die letzten BTI Kieszüge. Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft. Meine letzten Betriebsaufnahmen dieses einzigartigen Zuges, der in der Schweiz verkehrte, sind vom 23. bis 29. November 2021 entstanden. Die gesamte Serie von 42 Aufnahmen des Kieszuges habe ich in meinem Account bei Flickr eingestellt. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Die letzten BTI Kieszüge.
Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft.
Meine letzten Betriebsaufnahmen dieses einzigartigen Zuges, der in der Schweiz verkehrte, sind vom 23. bis 29. November 2021 entstanden.
Die gesamte Serie von 42 Aufnahmen des Kieszuges habe ich in meinem Account bei Flickr eingestellt.
Foto: Walter Ruetsch
Die letzten BTI Kieszüge. Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft. Meine letzten Betriebsaufnahmen dieses einzigartigen Zuges, der in der Schweiz verkehrte, sind vom 23. bis 29. November 2021 entstanden. Die gesamte Serie von 42 Aufnahmen des Kieszuges habe ich in meinem Account bei Flickr eingestellt. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Die letzten BTI Kieszüge.
Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft.
Meine letzten Betriebsaufnahmen dieses einzigartigen Zuges, der in der Schweiz verkehrte, sind vom 23. bis 29. November 2021 entstanden.
Die gesamte Serie von 42 Aufnahmen des Kieszuges habe ich in meinem Account bei Flickr eingestellt.
Foto: Walter Ruetsch
Die letzten BTI Kieszüge. Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft. Meine letzten Betriebsaufnahmen dieses einzigartigen Zuges, der in der Schweiz verkehrte, sind vom 23. bis 29. November 2021 entstanden. Die gesamte Serie von 42 Aufnahmen des Kieszuges habe ich in meinem Account bei Flickr eingestellt. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

BTI KIESZUG LETZTE FAHRT.
Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft.
Foto: Walter Ruetsch
BTI KIESZUG LETZTE FAHRT. Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

BTI KIESZUG LETZTE FAHRT.
Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft.
Foto: Walter Ruetsch
BTI KIESZUG LETZTE FAHRT. Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

BTI KIESZUG LETZTE FAHRT.
Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft.
Foto: Walter Ruetsch
BTI KIESZUG LETZTE FAHRT. Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

BTI KIESZUG LETZTE FAHRT.
Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft.
Foto: Walter Ruetsch
BTI KIESZUG LETZTE FAHRT. Die seit dem September 2003 geführten Kiestransporte zwischen der Grube Siselen-Finsterhennen und dem Hurni Kies- und Betonwerk AG in Sutz wurden am 10. Dezember 2021 eingestellt. Während dieser Zeit wurden über zwei Millionen Tonnen Kies und Aushubmaterial per Bahn befördert. Der letzte Kieszug wurde bei starken Schneefällen mit dem Be 4/4 302 und dem Be 4/4 304, beide ehemals SNB, geführt. Die vierachsigen „Einseitenkastenkipper“ wurden in der ehemaligen DDR beschafft. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Der TPF Be 4/4 124 mit dem Bt 224 und ABt 223 zwischen dem Bahnhof von Broc Village und Broc Fabrique im Frühjahr 2021. Ab Anfang April wird die Strecken Bulle - Broc Baustellenbedingt geschlossen und 2022 bzw. 2023 als Normalspurbahn wieder in Betrieb genommen.   

2. März 2021
Der TPF Be 4/4 124 mit dem Bt 224 und ABt 223 zwischen dem Bahnhof von Broc Village und Broc Fabrique im Frühjahr 2021. Ab Anfang April wird die Strecken Bulle - Broc Baustellenbedingt geschlossen und 2022 bzw. 2023 als Normalspurbahn wieder in Betrieb genommen. 2. März 2021
Stefan Wohlfahrt

TRAVYS - Yverdon-les-Bains - Ste-Croix (YStC).
Auf Anfang 2017 wurde der Güterverkehr von Holz, Zuckerrüben und Kehricht auf Rollböcken eingestellt.
Ab und zu verkehren nur noch Rollbockzüge für den Bahndienst. Be 4/4 1 mit Schotterwagen in Yverdon-les-Bains am 7. Mai 2021.
Foto: Walter Ruetsch
TRAVYS - Yverdon-les-Bains - Ste-Croix (YStC). Auf Anfang 2017 wurde der Güterverkehr von Holz, Zuckerrüben und Kehricht auf Rollböcken eingestellt. Ab und zu verkehren nur noch Rollbockzüge für den Bahndienst. Be 4/4 1 mit Schotterwagen in Yverdon-les-Bains am 7. Mai 2021. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

TRAVYS - Yverdon-les-Bains - Ste.Croix (YStC).
Noch am 12. Mai 2021 warteten die Ge 4/4 21, der Be 4/4 5 sowie der Ars 96 85 8270 036-3 „La Traverse“ in Baulmes ihr weiteres Schicksal ab.
Foto: Walter Ruetsch
TRAVYS - Yverdon-les-Bains - Ste.Croix (YStC). Noch am 12. Mai 2021 warteten die Ge 4/4 21, der Be 4/4 5 sowie der Ars 96 85 8270 036-3 „La Traverse“ in Baulmes ihr weiteres Schicksal ab. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

TRAVYS - Yverdon-les-Bains - Ste.Croix (YStC).
Noch am 12. Mai 2021 warteten die Ge 4/4 21, der Be 4/4 5 sowie der Ars 96 85 8270 036-3 „La Traverse“ in Baulmes ihr weiteres Schicksal ab.
Foto: Walter Ruetsch
TRAVYS - Yverdon-les-Bains - Ste.Croix (YStC). Noch am 12. Mai 2021 warteten die Ge 4/4 21, der Be 4/4 5 sowie der Ars 96 85 8270 036-3 „La Traverse“ in Baulmes ihr weiteres Schicksal ab. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

TRAVYS verabschiedete sich vom Be 4/4 5.
Am 7. Mai 2021 schickte TRAVYS den Be 4/4 5 der ehemaligen Yverdon-Ste-Croix Bahn (YSC) zusammen mit dem Salonwagen Ars 96 85 8270 036-3 „La Traverse“ auf seine letzte Reise. Die letzte Fahrt  Yverdon-les Bains-Ste-Croix retour war so traurig wie das Wetter. 
Der 76-jährige Veteran löste im Jahre 1945 mit zwei Schwesterfahrzeugen bei der Elektrifizierung die Dampflokomotiven ab. Die ABe 4/4 1–3 wurden von SIG/BBC gebaut.
Zum Einsatz gelangten sie im Personen- und Güterverkehr.
Auf den farbenfrohen Triebwagen wartet die baldige Verschrottung. 
Der Salonwagen wurde von einem privaten Investor übernommen.
Foto: Walter Ruetsch
TRAVYS verabschiedete sich vom Be 4/4 5. Am 7. Mai 2021 schickte TRAVYS den Be 4/4 5 der ehemaligen Yverdon-Ste-Croix Bahn (YSC) zusammen mit dem Salonwagen Ars 96 85 8270 036-3 „La Traverse“ auf seine letzte Reise. Die letzte Fahrt Yverdon-les Bains-Ste-Croix retour war so traurig wie das Wetter. Der 76-jährige Veteran löste im Jahre 1945 mit zwei Schwesterfahrzeugen bei der Elektrifizierung die Dampflokomotiven ab. Die ABe 4/4 1–3 wurden von SIG/BBC gebaut. Zum Einsatz gelangten sie im Personen- und Güterverkehr. Auf den farbenfrohen Triebwagen wartet die baldige Verschrottung. Der Salonwagen wurde von einem privaten Investor übernommen. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

TRAVYS verabschiedete sich vom Be 4/4 5.
Am 7. Mai 2021 schickte TRAVYS den Be 4/4 5 der ehemaligen Yverdon-Ste-Croix Bahn (YSC) zusammen mit dem Salonwagen Ars 96 85 8270 036-3 „La Traverse“ auf seine letzte Reise. Die letzte Fahrt  Yverdon-les Bains-Ste-Croix retour war so traurig wie das Wetter. 
Der 76-jährige Veteran löste im Jahre 1945 mit zwei Schwesterfahrzeugen bei der Elektrifizierung die Dampflokomotiven ab. Die ABe 4/4 1–3 wurden von SIG/BBC gebaut.
Zum Einsatz gelangten sie im Personen- und Güterverkehr.
Auf den farbenfrohen Triebwagen wartet die baldige Verschrottung. 
Der Salonwagen wurde von einem privaten Investor übernommen.
Foto: Walter Ruetsch
TRAVYS verabschiedete sich vom Be 4/4 5. Am 7. Mai 2021 schickte TRAVYS den Be 4/4 5 der ehemaligen Yverdon-Ste-Croix Bahn (YSC) zusammen mit dem Salonwagen Ars 96 85 8270 036-3 „La Traverse“ auf seine letzte Reise. Die letzte Fahrt Yverdon-les Bains-Ste-Croix retour war so traurig wie das Wetter. Der 76-jährige Veteran löste im Jahre 1945 mit zwei Schwesterfahrzeugen bei der Elektrifizierung die Dampflokomotiven ab. Die ABe 4/4 1–3 wurden von SIG/BBC gebaut. Zum Einsatz gelangten sie im Personen- und Güterverkehr. Auf den farbenfrohen Triebwagen wartet die baldige Verschrottung. Der Salonwagen wurde von einem privaten Investor übernommen. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.