bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Am Salzbergwerk Borth in Rheinberg rollt seit langen kein Zug mehr zum Bergwerk.

(ID 953122)



Am Salzbergwerk Borth in Rheinberg rollt seit langen kein Zug mehr zum Bergwerk. Die Schrankenbäume abgebaut und die Ampelanlagen abgedeckt. 

Rheinberg 02.07.2016

Am Salzbergwerk Borth in Rheinberg rollt seit langen kein Zug mehr zum Bergwerk. Die Schrankenbäume abgebaut und die Ampelanlagen abgedeckt.

Rheinberg 02.07.2016

Dennis Fiedler 08.07.2016, 374 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: NIKON CORPORATION NIKON D5200, Datum 2016:07:02 13:29:15, Belichtungsdauer: 0.002 s (10/6400) (1/640), Blende: f/8.0, ISO640, Brennweite: 50.00 (500/10)

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Andreaskreuze mit integriertem Blinklicht sind massiv vom Aussterben bedroht; noch viel seltener sind sie in Kombination mit mechanischen, über eine  Dresdener Winde  angetriebenen Halbschranken. Dieses Exemplar bei Mockrehna sollte schon vor Jahren verschwinden, blinkt aber noch immer fröhlich vor sich hin (10.10.2018).
Andreaskreuze mit integriertem Blinklicht sind massiv vom Aussterben bedroht; noch viel seltener sind sie in Kombination mit mechanischen, über eine "Dresdener Winde" angetriebenen Halbschranken. Dieses Exemplar bei Mockrehna sollte schon vor Jahren verschwinden, blinkt aber noch immer fröhlich vor sich hin (10.10.2018).
Gustav Richard

Statt durch einen Tunnel oder Brücke,erfolgt in Anklam der Zugang zu Gleis 2 über diesen Überweg.Aufnahme vom 31.Oktober 2018.
Statt durch einen Tunnel oder Brücke,erfolgt in Anklam der Zugang zu Gleis 2 über diesen Überweg.Aufnahme vom 31.Oktober 2018.
Mirko Schmidt

Bahnübergang in Wrist in der Herbstsonne am 22.Oktober 2018.
Bahnübergang in Wrist in der Herbstsonne am 22.Oktober 2018.
Mirko Schmidt

Aus dem Archiv: Bahnübergang in Nordhausen in der Hesseröder Straße am 17.03.2013. Aus zweierlei Hinsicht schon  historisch . Die DDR-Schrankenanlage gibt es nicht mehr und auch die auf dem Plakat angekündigte Neueröffnung des Max Bahr Baumarktes (ehemals Praktiker) war nur ein kurzes Strohfeuer
Aus dem Archiv: Bahnübergang in Nordhausen in der Hesseröder Straße am 17.03.2013. Aus zweierlei Hinsicht schon "historisch". Die DDR-Schrankenanlage gibt es nicht mehr und auch die auf dem Plakat angekündigte Neueröffnung des Max Bahr Baumarktes (ehemals Praktiker) war nur ein kurzes Strohfeuer
Stephan John

Deutschland / Bahntechnische Anlagen und Kunstbauten / Bahnübergänge, Eisenbahn in und um Nordhausen

89 1200x687 Px, 23.10.2018





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.