bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum    Modellbahnläden - kostenlos eintragen
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Kommentare zu Bildern von M. Schiebel



1 2 3 4 nächste Seite  >>
Der neue U-Bahnhof Pempelforter Str. Düsseldorf seit dem 15. März 2008 errichtet und wurde am 20. Februar 2016 eröffnet und seit dem 21. Februar 2016 im Linienbetrieb aufgenommen. Hier das Mitteldeck. Bild vom 29.09.16. (Wehrhahn Linie) (zum Bild)

Herbert Graf 6.11.2016 21:01
Wie lange wird das wohl so schön weiss bleiben? Sieht edel aus.
Gruss
Herbert

M. Schiebel 6.11.2016 21:29
Hallo Herbert,
Ich hoffe lange genug. Danke für deine lieben Worte. Es ist ja auch lange genug gebaut worden.
Gruß Manfred

Die Tram Line Alstom Citadis eine Straßenbahn, ist auf der ganzen Länge niederflurig. Sie verfügt über ein modernes Design. Große Fenster über die gesamte Länge und ein abgeflachter Führerstand mit einer einzelnen, großen Frontscheibe. Gesehen in Am 15.05.2007 in Straßburg. (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 13.7.2016 21:15
Das ist übrigens keine Eurotram, sondern eine Alstom Citadis Straßenbahn. Bei dem anderen, älteren in Straßburg verkehrenden Straßenbahntyp handelt es sich um die Eurotram:

http://www.bahnbilder.de/bild/Frankreich~Stadtverkehr~Strasbourg+-+Strasburg+Strasenbahn/801048/moderne-strassenbahn-in-strassburg-11012.html

Schönes Bild!

lg Matthias

M. Schiebel 14.7.2016 18:55
Hallo Gisela, Matthias und Jonas Frey,
Danke für das Lob, natürlich hab ich das gleich geändert. Aber ich war damals noch nicht sooo interesiert. Hab das Bild in meiner Frankreichreise entdeckt. Danke M.Schiebel

Gisela, Matthias und Jonas Frey 15.7.2016 7:43
Das Design ist ja auch den Eurotrams nachempfunden. Allerdings wirken die Citadis-Straßenbahnen höher. Auch auf die einteiligen Türen wurde verzichtet, diese brauchen ja schon länger beim Öffnen- und Schließvorgang.

lg Matthias

Stadtbahnfahrzeug 946 als Schnellbahn, fährt die AVG mit den neuen Bombardier der neuen Bauart ET2010 und gehört zu der Fahrzeugfamilie Flexity Swift. Als S 51 auf der Strecke Karlsruhe-Germersheim, hier am 09.07.15 bei Germersheim unterwegs. Technische Daten: Bauart: Zweirichtungsfahrzeug, Spurweite: 1435 mm, Länge: 37 030 mm, Höhe: 4000 mm, Breite: 2650 mm. (zum Bild)

Benjamin L. 15.8.2015 10:27
Ok.

Die Göltzschtalbrücke die größte Ziegelstein¬brücke der Welt. Der Viadukt mit 29 Bögen gilt als Wahrzeichen des Vogtlands . Die Brücke war Namensgeberin für die 1895 eröffnete Station Mylau Haltestelle, die 1903 in Bahnhof Göltzschtalbrücke umbenannt wurde. Fotografiert am 17.07.2006. Gesamtlänge 574 m, Breite7,93m. (zum Bild)

Matthias Hartmann 9.8.2015 11:41
Diese Aufnahme erweckt gleich Erinnerungen an die gute alte Zeit als noch IC-Züge von Dresden über Zwickau und Hof nach Nürnberg und dann weiter in Richtung Stuttgart gefahren sind. Da hattest du noch Glück gehabt den IC dort zu fotografieren da zum Jahresende 2006 der IC Verkehr auf der Strecke eingestellt wurde. Hast du vielleicht noch die Uhrzeit wann die Aufnahme entstanden ist.
Im übrigen deine Aufnahme gefällt mir sehr gut.


Viele Grüße
Matthias

M. Schiebel 9.8.2015 12:06
12:23 Uhr ist die exakte Zeit am 17.7.06.
Hallo Mattias, die Gegend um Mühltroff war mal für kurze Zeit meine Heimat. Danke für deinen Kommentar. Gruß Manfred

Matthias Hartmann 9.8.2015 20:47
Hallo Manfred,
danke für die Zeitangabe, nach ein paar Recherchen in dem Archiv und dem dort herrschenden Sonnenstand, kann es sich nur um den IC 2061 (Stuttgart Hbf - Dresden Hbf) handeln. Der aber allerdings in Reichenbach (Vogtl.) ob Bf von 11:27 bis 11:41 Aufenthalt hatte, kann er an jenem Tag nur 60 Minuten Verspätung gehabt haben.

Liebe Grüße aus Zwickau
Matthias

Frontansicht der E-Lok IORE STRAUMSNES 131 mit IORE RENSJÖN 132, am 06.07.2014 in Kiruna vorm Werk auf einem Abstellgleis. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 25.7.2014 21:26
Ein Bild, dass eindrücklich zeigt, dass die Loks nicht nur lang sondern auch sehr hoch sind.
einen leiben Gruss
Stefan

M. Schiebel 26.7.2014 16:07
Danke Stefan , für die tollen Zeilen zu diesem Bild. Ich hatte da noch Glück, denn es Stand nur eine Lok da. Als ich das Foto machen wollte kahm noch die zweite daneben. Nochmal Danke für die netten Worte,
Gruß Manfred

Die IORE-LOK POLCIRKELN 101, mit IORE-Lok KIRUNA 106, begibt sich mit 68 Waggons Richtung Kiruna. Jeder Waggon kann bis 100 Tonnen Eisenerz laden. Diese Lok ist die stärkste der Welt und kann bis 6800Tonnen ziehen. Hier im Bahnhof Narvik am 04.07.2014 beobachtet. Die Lok´s wurden zwischen 2000 und 2004 gebaut. Leistung 10800kw, Eigengewicht 360 Tonnen, Länge von 48,5m gesamt. (zum Bild)

Armin Schwarz 25.7.2014 20:47
Tolles Motiv und Bild.
Gruß Armin

PS:Stärke 10800kw, nein das ist die Leistung (2 x 5.400 kW = 10.800 kW).
Die Stärke ist die Zugkraft 2 x 700 kN = 1.400 kN, diese Kraft kommt von der Getriebeübersetzung.
Eigentlich sind es zwei Loks in Doppeltraktion, gegenüber einer Einzellok hat z.B. eine BR 103 wesentlich mehr Leistung (7.440 kW) aber nicht die Zugkraft.

Bayerischer Bahnhof in Leipzig. Der älteste Bahnhof hat unterirdisch eine neue S-Bahn-Station erhalten. Am 29.05.2014 kurz vor der vollendeten Fertigstellung gesehen. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 23.6.2014 13:10
Na ja; für meinen Geschmack etwas zu Kontrastreich, (nicht die Bildqualität sondern die Architektur).
einen leiben Gruss
Stefan

M. Schiebel 24.6.2014 1:14
Hallo Stefan,
Danke für deinen Geschmack.
Aber der Torbogen und die Angrenzende Bahnhofshalle sind Denkmalschutz und es ist der bis zu seiner Schließung im Jahr 2001 als der älteste in Betrieb befindliche Kopfbahnhof Deutschlands älteste Bahnhof. Zu heutiger Zeit hat man einen S-Bahnhof draus gemacht , welcher nun Unterirdisch angelegt wurde. Und Moderne Kunst mit integiert ist. Übrigens kann man im Lokal im Bahnhofsgebäude gut essen trinken und feiern.
Gruß Manfred

Tomas Kowalski 24.6.2014 6:42
Drastisch und tragisch! Betonvorbau gerade vor die Front des Altgebäudes...
Was macht ehemals nicht die DDR-Pläner, macht heute Sachsenregierung! Leipzig ehemals eine schöne Stadt war...
MfG
TK

Thomas Wendt 24.6.2014 10:40
Der Vergleich mit DDR-Architektur ist vielleicht etwas zu hart, wobei viele DB-Bahnhöfe mit ihrem übertrieben einheitlichen Design durchaus solche Assoziationen aufkommen lassen können. Den Leipziger City-Tunnel empfinde ich mit seinen völlig unterschiedlichen Bahnhöfen - einige gefallen mir besser, andere weniger - als ein bemerkenswertes Neubauprojekt.

Die beiden Portale hier stellen natürlich einen Kontrast auf allen Ebenen dar: Das eine symmetrisch, das andere asymmetrisch. Das eine dezent einfarbig, das andere verspielt farbig.

Ein Urteil kann ich schwer fällen - aber die Perspektive, aus der das Foto gemacht wurde, habe ich, als ich mal dort war, als Betrachter natürlich auch eingenommen und mit Interesse auf mich wirken lassen. Und ich finde, das hat durchaus was. Wo stellt man sich schon hin und schaut sich Bauwerke an?

M. Schiebel 24.6.2014 11:18
Hallo Thomas Wendt,
lieben Dank für deine Worte, aber wenn mann rechts in der alten Bahnhofshalle oder Biergarten sitzt ist es dann doch schön und sehr gemütlich. Ich binn nur gespannt wie der neue Vorplatz einmal aussehen wird wenn er denn fertig ist.
Gruß Manfred

Diesellok BBL 06 (203 615-0). Der Firma BBL Logistik GmbH. Mit Schotter beladener Zug auf der Kanonenbahn-Strecke an der Mosel bei Pünderich am 09.10.2013. „Kanonenbahn“ ist keine offizielle Bezeichnung. Sie hat sich im Volksmund eingebürgert und im Moselgebiet gibt es einen Kanonenbahnwanderweg (zum Bild)

Horst Lüdicke 29.10.2013 22:10
Schönes Foto, gefällt mir.
Gruß Horst

M. Schiebel 30.10.2013 18:58
Danke Horst, für die Netten Worte und wenn man den Farbkontrast noch mit den Weinreben ansieht. Gruß M.Schiebel

Horst Lüdicke 31.10.2013 11:42
Ja, stimmt, die Farbe macht was aus. Ich war vor einigen Jahren an einem trüben Frühjahrstag dort und der einzige Farbtupfer waren die Züge. Noch etwas zum Begriff "Kanonenbahn": So wurde die aus militärischen Gründen in den 1870er Jahren gebaute Bahn von Berlin nach Metz bezeichnet. Die Strecke Koblenz - Trier ist ein Teilstück von ihr. Wie bei anderen "strategischen Bahnen" auch war ihr ursprünglicher Hauptzweck der schnelle Transport von Truppen und Material im Kriegsfall. Dementsprechend wurden diese Bahnen ohne Rücksicht auf lokale Bedürfnisse meist zweigleisig mit geringen Neigungen und grossen Radien ausgestattet und führten oft abseits der Ballungsräume durch eher ländliche Gebiete. Heute existieren nur noch Teilstücke der "Kanonenbahn". Ein anderes bekanntes Beispiel für eine "strategische Bahn" ist die Wutachtalbahn (Umgehung schweizer Territoriums). Gruß Horst

M. Schiebel 31.10.2013 19:25
Hallo Horst, danke für den tollen Hinweis zur Kanonenbahn, aber das war mir auch bekannt aber ich wollte nicht zuviel Text dazu schreiben. Gruß Manfred

1 2 3 4 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.