bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum    Modellbahnläden - kostenlos eintragen
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Mitte der 1970er Jahre haben viele Menschen und ein Schneepflug im Bahnhof Erzberg für den reibungslosen Abtransport des gewonnenen Erzes mit den mit 97ern (hier: 97 204 und 97 209) bespannten

(ID 363502)



Mitte der 1970er Jahre haben viele Menschen und ein Schneepflug im Bahnhof Erzberg für den reibungslosen Abtransport des gewonnenen Erzes mit den mit 97ern (hier: 97 204 und 97 209) bespannten Mitte der 1970er Jahre haben viele Menschen und ein Schneepflug im Bahnhof Erzberg für den reibungslosen Abtransport des gewonnenen Erzes mit den mit 97ern (hier: 97 204 und 97 209) bespannten Erzzügen nach Vordernberg gesorgt.

Mitte der 1970er Jahre haben viele Menschen und ein Schneepflug im Bahnhof Erzberg für den reibungslosen Abtransport des gewonnenen Erzes mit den mit 97ern (hier: 97 204 und 97 209) bespannten Erzzügen nach Vordernberg gesorgt.

Manfred Kopka http://www.manfred-kopka.de 25.12.2009, 2963 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Einst und jetzt im Bahnhof Präbichl: Auf dem oberen Bild verlassen 97.201 und eine weitere nicht sichtbare 97 im Juni 1974 den Bahnhof in Richtung Vordernberg, auf dem unteren Foto fährt 5081.562-0 im September 1995 aus
Einst und jetzt im Bahnhof Präbichl: Auf dem oberen Bild verlassen 97.201 und eine weitere nicht sichtbare 97 im Juni 1974 den Bahnhof in Richtung Vordernberg, auf dem unteren Foto fährt 5081.562-0 im September 1995 aus
Horst Lüdicke

Im August 1975 haben 197.303 und 97.201 einen beladenen Erzzug vom Bahnhof Erzberg zum Bahnhof Präbichl gebracht. Während die Leerzüge von Vordernberg zum Bahnhof Erzberg durchgehend befördert wurden, mussten die beladenen Erzwagen aus Gewichtsgründen in zwei Teilen zu je zehn Wagen von dort zum Scheitelpunkt im Bahnhof Präbichl befördert werden. Nach Abschluss der Rangierarbeiten setzt sich jetzt 97.201 an die Zugspitze. Mit dem gepflegten Äußeren heutiger Museumslokomotiven haben die damals 84 Jahre bzw. 63 Jahre im harten Alltagseinsatz befindlichen Lokomotiven nichts gemein.
Im August 1975 haben 197.303 und 97.201 einen beladenen Erzzug vom Bahnhof Erzberg zum Bahnhof Präbichl gebracht. Während die Leerzüge von Vordernberg zum Bahnhof Erzberg durchgehend befördert wurden, mussten die beladenen Erzwagen aus Gewichtsgründen in zwei Teilen zu je zehn Wagen von dort zum Scheitelpunkt im Bahnhof Präbichl befördert werden. Nach Abschluss der Rangierarbeiten setzt sich jetzt 97.201 an die Zugspitze. Mit dem gepflegten Äußeren heutiger Museumslokomotiven haben die damals 84 Jahre bzw. 63 Jahre im harten Alltagseinsatz befindlichen Lokomotiven nichts gemein.
Horst Lüdicke

Zugkreuzung im Bahnhof Präbichl im August 1975: Während ein 5081 als Regionalzug 4104 von Eisenerz nach Vordernberg unterwegs ist, befördert 97.201 den Regionalzug 4105 in der Gegenrichtung. Ein Jahr zuvor waren die ersten für den Steilstreckenbetrieb umgebauten 5081 in den Umlauf der Reihe 97 eingedrungen, im Sommer 1975 beförderten die Dampflokomotiven nur noch das Personenzugpaar 4105/4106. Und auch damit war es mit dem Wechsel zum Winterfahrplan 1975/76 vorbei. Auf dem Zahnstangenabschnitt von Vordernberg bis Präbichl schoben die Dampflokomotiven den Zug hinauf zum Scheitelpunkt, der begehrteste Platz für Eisenbahnfreunde war auf diesem Abschnitt natürlich die Plattform des letzten Personenwagens unmittelbar vor der schwer arbeitenden Lok, ein Erlebnis, das sich tief ins Gedächtnis grub und nur schwer in Worte fassen lässt...
Zugkreuzung im Bahnhof Präbichl im August 1975: Während ein 5081 als Regionalzug 4104 von Eisenerz nach Vordernberg unterwegs ist, befördert 97.201 den Regionalzug 4105 in der Gegenrichtung. Ein Jahr zuvor waren die ersten für den Steilstreckenbetrieb umgebauten 5081 in den Umlauf der Reihe 97 eingedrungen, im Sommer 1975 beförderten die Dampflokomotiven nur noch das Personenzugpaar 4105/4106. Und auch damit war es mit dem Wechsel zum Winterfahrplan 1975/76 vorbei. Auf dem Zahnstangenabschnitt von Vordernberg bis Präbichl schoben die Dampflokomotiven den Zug hinauf zum Scheitelpunkt, der begehrteste Platz für Eisenbahnfreunde war auf diesem Abschnitt natürlich die Plattform des letzten Personenwagens unmittelbar vor der schwer arbeitenden Lok, ein Erlebnis, das sich tief ins Gedächtnis grub und nur schwer in Worte fassen lässt...
Horst Lüdicke

  97 ... + 97 ...  bei Vordernberg  xx.06.72
97 ... + 97 ... bei Vordernberg xx.06.72
Werner Brutzer

Österreich / Dampfloks / BR 97

94 1200x777 Px, 19.07.2017





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.