bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum    Modellbahnläden - kostenlos eintragen
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bilder von Horst Lüdicke

3518 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Ein weiterer Blick auf X 2908 des Train touristique de la Haute Auvergne im Bahnhof Lugarde (05.04.2017)
Ein weiterer Blick auf X 2908 des Train touristique de la Haute Auvergne im Bahnhof Lugarde (05.04.2017)
Horst Lüdicke

X 2908 des Train touristique de la Haute Auvergne am 05.04.2017 im 1.012 m hoch gelegenen Endbahnhof Lugarde
X 2908 des Train touristique de la Haute Auvergne am 05.04.2017 im 1.012 m hoch gelegenen Endbahnhof Lugarde
Horst Lüdicke

Nach Überqueren des (durch die Büsche verdeckten) 153 m langen und 26 m hohen Viaduc du Lugarde erreicht X 2908 des Train touristique de la Haute Auvergne am 05.04.2017 den gleichnamigen Endbahnhof
Nach Überqueren des (durch die Büsche verdeckten) 153 m langen und 26 m hohen Viaduc du Lugarde erreicht X 2908 des Train touristique de la Haute Auvergne am 05.04.2017 den gleichnamigen Endbahnhof
Horst Lüdicke

Auf seiner Fahrt von Riom-es-Montagnes nach Lugarde erreicht X 2908 des Train touristique de la Haute Auvergne am 05.04.2017 den Haltepunkt Condat
Auf seiner Fahrt von Riom-es-Montagnes nach Lugarde erreicht X 2908 des Train touristique de la Haute Auvergne am 05.04.2017 den Haltepunkt Condat
Horst Lüdicke

Einige Kilometer hinter Riom-es-Montagnes überquert X 2908 des Train touristique de la Haute Auvergne am 05.04.2017 den Kurvenviadukt von Barajol, der mit einer Länge von 317 m und einer Höhe von 57 m das Tal der Rhue überquert
Einige Kilometer hinter Riom-es-Montagnes überquert X 2908 des Train touristique de la Haute Auvergne am 05.04.2017 den Kurvenviadukt von Barajol, der mit einer Länge von 317 m und einer Höhe von 57 m das Tal der Rhue überquert
Horst Lüdicke

Der 1962 von Renault gebaute, 2007 von der SNCF erworbene X 2908 des Train touristique de la Haute Auvergne am 05.04.2017 im Bahnhof Riom-es-Montagnes, Ausgangspunkt der 16 km langen Touristenbahn nach Lugarde. Die Bahn befährt den Rest einer 71 km langen Strecke, die von Bort les Orgues nach Neussargues führt. Bis 1950 verkehrten auf dieser Verbindung auch Schnellzüge mit Kurswagen von und nach Paris. Die Fahrzeuge sind im 23 km entfernten Bort les Orgues hinterstellt und müssen für Sonderfahrten von dort nach Riom-e-Montagnes überführt werden. Auf diesem Teilstück sind jedoch keine Passagiere zugelassen. Auch nach Neussargues liegen die Schienen noch, doch verkehren auf diesem Abschnitt nach Auskunft der Betreiber nur einmal im Jahr Züge, da die SNCF für jede Nutzung ihrer Gleise in Neussargues rund 4.000 Euro verlangt.
Der 1962 von Renault gebaute, 2007 von der SNCF erworbene X 2908 des Train touristique de la Haute Auvergne am 05.04.2017 im Bahnhof Riom-es-Montagnes, Ausgangspunkt der 16 km langen Touristenbahn nach Lugarde. Die Bahn befährt den Rest einer 71 km langen Strecke, die von Bort les Orgues nach Neussargues führt. Bis 1950 verkehrten auf dieser Verbindung auch Schnellzüge mit Kurswagen von und nach Paris. Die Fahrzeuge sind im 23 km entfernten Bort les Orgues hinterstellt und müssen für Sonderfahrten von dort nach Riom-e-Montagnes überführt werden. Auf diesem Teilstück sind jedoch keine Passagiere zugelassen. Auch nach Neussargues liegen die Schienen noch, doch verkehren auf diesem Abschnitt nach Auskunft der Betreiber nur einmal im Jahr Züge, da die SNCF für jede Nutzung ihrer Gleise in Neussargues rund 4.000 Euro verlangt.
Horst Lüdicke

Im Depot des Train a Vapeur des Cevennes in Saint-Jean-du-Gard war am 02.04.2017 diese ex-DR V 60 abgestellt. An ihr war keine Beschriftung angebracht, aber es dürfte sich um die ehemalige 345 328 handeln.
Im Depot des Train a Vapeur des Cevennes in Saint-Jean-du-Gard war am 02.04.2017 diese ex-DR V 60 abgestellt. An ihr war keine Beschriftung angebracht, aber es dürfte sich um die ehemalige 345 328 handeln.
Horst Lüdicke

Frühling im Tal des Gardon: Der Renault VH-24 des Train a Vapeur des Cevennes am 02.04.2017 im aufgelassenen Haltepunkt Massies
Frühling im Tal des Gardon: Der Renault VH-24 des Train a Vapeur des Cevennes am 02.04.2017 im aufgelassenen Haltepunkt Massies
Horst Lüdicke

Am 02.04.2017 fährt der Renault VH-24 des Train a Vapeur des Cevennes in den Bahnhof Thoiras-Lasalle ein
Am 02.04.2017 fährt der Renault VH-24 des Train a Vapeur des Cevennes in den Bahnhof Thoiras-Lasalle ein
Horst Lüdicke

Der Führerstand des Renault VH-24 des Train a Vapeur des Cevennes, hier am 02.04.2017 im Bahnhof Anduze, ist spartanisch ausgestattet. Der Triebwagenführer hat seinen Platz direkt neben dem Motor und ist Lärm, Gestank und im Sommer wahrscheinlich auch der Hitze ungeschützt ausgesetzt.
Der Führerstand des Renault VH-24 des Train a Vapeur des Cevennes, hier am 02.04.2017 im Bahnhof Anduze, ist spartanisch ausgestattet. Der Triebwagenführer hat seinen Platz direkt neben dem Motor und ist Lärm, Gestank und im Sommer wahrscheinlich auch der Hitze ungeschützt ausgesetzt.
Horst Lüdicke

Die markante Front des Renault VH-24 des Train a Vapeur des Cevennes am 02.04.2017 im Bahnhof Anduze. Der Triebwagen trug den passenden Spitznahmen  Irokese , obwohl man auch an ein urzeitliches Reptil denken könnte.
Die markante Front des Renault VH-24 des Train a Vapeur des Cevennes am 02.04.2017 im Bahnhof Anduze. Der Triebwagen trug den passenden Spitznahmen "Irokese", obwohl man auch an ein urzeitliches Reptil denken könnte.
Horst Lüdicke

In der Nähe von Ales verkehrt zwischen Anduze und St. Jean-du-Gard der Train a Vapeur des Cevennes, neben Dampflokomotiven besitzt der Verein auch Dieselfahrzeuge. Der Renault VH-24 wurde 1933 in Dienst gestellt und war bei der SNCF bis 1969 im Einsatz.  Am 02.04.2017 wartet er im Bahnhof Anduze auf Fahrgäste.
In der Nähe von Ales verkehrt zwischen Anduze und St. Jean-du-Gard der Train a Vapeur des Cevennes, neben Dampflokomotiven besitzt der Verein auch Dieselfahrzeuge. Der Renault VH-24 wurde 1933 in Dienst gestellt und war bei der SNCF bis 1969 im Einsatz. Am 02.04.2017 wartet er im Bahnhof Anduze auf Fahrgäste.
Horst Lüdicke

Am Morgen des 04.04.2017 verläßt Z 7372 den Bahnhof Millau an der Ligne des Causses in Richtung Neussargues. Die Bogenmasten aus der Zeit der Elektrifizierung in den 1930er Jahren sind an dieser Strecke noch oft zu finden.
Am Morgen des 04.04.2017 verläßt Z 7372 den Bahnhof Millau an der Ligne des Causses in Richtung Neussargues. Die Bogenmasten aus der Zeit der Elektrifizierung in den 1930er Jahren sind an dieser Strecke noch oft zu finden.
Horst Lüdicke

Nach Erteilen des Abfahrtsbefehls durch den Bahnhofsvorsteher verläßt Z 7370 am 03.04.2017 den Bahnhof Marvejols an der Ligne des Causses
Nach Erteilen des Abfahrtsbefehls durch den Bahnhofsvorsteher verläßt Z 7370 am 03.04.2017 den Bahnhof Marvejols an der Ligne des Causses
Horst Lüdicke

Bei einem Besuch der Ligne des Causses darf natürlich ein Bild des von Gustave Eiffel konstruierten Viaduc du Garabit (Höhe 122,20 m, Länge 564,65 m, Zentralbogen-Öffnung 165 m) nicht fehlen - leider ohne Zug. Am 06.04.2017 herrschte zwischen Neussargues und Beziers Schienenersatzverkehr und der auf dem Bild ID1009373 abgebildete Güterzug fuhr stark verspätet ab. Und da befanden wir uns nach längerer Wartezeit mit unserem Bus bereits auf der Weiterfahrt genau unter der Brücke...
Bei einem Besuch der Ligne des Causses darf natürlich ein Bild des von Gustave Eiffel konstruierten Viaduc du Garabit (Höhe 122,20 m, Länge 564,65 m, Zentralbogen-Öffnung 165 m) nicht fehlen - leider ohne Zug. Am 06.04.2017 herrschte zwischen Neussargues und Beziers Schienenersatzverkehr und der auf dem Bild ID1009373 abgebildete Güterzug fuhr stark verspätet ab. Und da befanden wir uns nach längerer Wartezeit mit unserem Bus bereits auf der Weiterfahrt genau unter der Brücke...
Horst Lüdicke

Trotz Oberleitung waren am 06.04.2017 keine elektrischen Fahrzeuge im Bahnhof Neussargues anzutreffen. Auch der Güterzug, der um 15.00 Uhr den Bahnhof in südlicher Richtung verlassen sollte, war mit BB 67563 und einer weiteren BB 67000 bespannt, daneben lugt noch BB 69285 hervor.
Trotz Oberleitung waren am 06.04.2017 keine elektrischen Fahrzeuge im Bahnhof Neussargues anzutreffen. Auch der Güterzug, der um 15.00 Uhr den Bahnhof in südlicher Richtung verlassen sollte, war mit BB 67563 und einer weiteren BB 67000 bespannt, daneben lugt noch BB 69285 hervor.
Horst Lüdicke

Nachschuss auf X 73696 und X 73685, die am 06.04.2017 aus dem Bahnhof Neussargues mit einem TER in Richtung Clermont-Ferrand ausfahren
Nachschuss auf X 73696 und X 73685, die am 06.04.2017 aus dem Bahnhof Neussargues mit einem TER in Richtung Clermont-Ferrand ausfahren
Horst Lüdicke

Mit einem TER nach Clermont-Ferrand verlassen X 73696 und X 73685 am 06.04.2017 den Bahnhof Neussargues. Von der einstigen Bedeutung dieses Knotenpunktes an der Ligne des Causses zeugt nur noch das ansprechende Bahnhofsgebäude, die Gleisanlagen sind bereits teilweise zurückgebaut. Während die Strecke von Neussargues nach Beziers bereits in den 1930er Jahren (wegen der Steigungen) elektrifiziert worden ist, wird der nördliche Teil nach Clermont-Ferrand bis heute mit Dieselfahrzeugen befahren.
Mit einem TER nach Clermont-Ferrand verlassen X 73696 und X 73685 am 06.04.2017 den Bahnhof Neussargues. Von der einstigen Bedeutung dieses Knotenpunktes an der Ligne des Causses zeugt nur noch das ansprechende Bahnhofsgebäude, die Gleisanlagen sind bereits teilweise zurückgebaut. Während die Strecke von Neussargues nach Beziers bereits in den 1930er Jahren (wegen der Steigungen) elektrifiziert worden ist, wird der nördliche Teil nach Clermont-Ferrand bis heute mit Dieselfahrzeugen befahren.
Horst Lüdicke

Ziemlich schmächtig wirkt der Train de l'Andorge auf dem Viadukt, den er auf seiner Fahrt von Sainte Cecile d'Andorge nach Saint-Julien-des-Points überquert (03.04.2017)
Ziemlich schmächtig wirkt der Train de l'Andorge auf dem Viadukt, den er auf seiner Fahrt von Sainte Cecile d'Andorge nach Saint-Julien-des-Points überquert (03.04.2017)
Horst Lüdicke

Frankreich / Museums- und Touristikbahnen / Sonstige

61 1200x800 Px, 18.04.2017

In Sainte Cecile d'Andorge an der Cevennenbahn beginnt der etwa 2 km lange Train de l'Andorge nach Saint-Julien-des-Points. Er hat die schmale Spurweite von 40 cm und wurde von engagierten Eisenbahnfreunden auf der Trasse der 1968 stillgelegten, ursprünglich 49 km langen Meterspurlinie nach Florac errichtet. Am 03.04.2017 überfährt  BB 6640  vorsichtig die Drehscheibe im Ausgangsbahnhof.
In Sainte Cecile d'Andorge an der Cevennenbahn beginnt der etwa 2 km lange Train de l'Andorge nach Saint-Julien-des-Points. Er hat die schmale Spurweite von 40 cm und wurde von engagierten Eisenbahnfreunden auf der Trasse der 1968 stillgelegten, ursprünglich 49 km langen Meterspurlinie nach Florac errichtet. Am 03.04.2017 überfährt "BB 6640" vorsichtig die Drehscheibe im Ausgangsbahnhof.
Horst Lüdicke

Frankreich / Museums- und Touristikbahnen / Sonstige

66 1200x800 Px, 18.04.2017

Der aufgelassene Bahnhof Lapanouse-de-Cernon an der Strecke der Velo-Rail du Larzac am 01.04.2017
Der aufgelassene Bahnhof Lapanouse-de-Cernon an der Strecke der Velo-Rail du Larzac am 01.04.2017
Horst Lüdicke

Frankreich / Museums- und Touristikbahnen / Sonstige

56 1200x800 Px, 18.04.2017

Blick aus einem Zug der Velo-Rail du Larzac, der auf der Fahrt von Sainte Eulalie de Cernon nach La Bastide-Pradines kurz vor Lapanouse-de-Cernon einen der 3 Viadukte überquert (01.04.2017)
Blick aus einem Zug der Velo-Rail du Larzac, der auf der Fahrt von Sainte Eulalie de Cernon nach La Bastide-Pradines kurz vor Lapanouse-de-Cernon einen der 3 Viadukte überquert (01.04.2017)
Horst Lüdicke

Frankreich / Museums- und Touristikbahnen / Sonstige

46 1200x789 Px, 18.04.2017

Der Bahnhof Sainte Eulalie de Cernon ist betrieblicher Mittelpunkt der Velo-Rail du Larzac. Von hier führt eine etwa 4 km lange Strecke in östlicher Richtung nach Le Rouquet, in der anderen Richtung geht es ca. 8 km nach La Bastide-Pradines. Blick auf die östliche Bahnhofsausfahrt in Richtung Le Rouquet am 01.04.2017.
Der Bahnhof Sainte Eulalie de Cernon ist betrieblicher Mittelpunkt der Velo-Rail du Larzac. Von hier führt eine etwa 4 km lange Strecke in östlicher Richtung nach Le Rouquet, in der anderen Richtung geht es ca. 8 km nach La Bastide-Pradines. Blick auf die östliche Bahnhofsausfahrt in Richtung Le Rouquet am 01.04.2017.
Horst Lüdicke

Frankreich / Museums- und Touristikbahnen / Sonstige

42 1200x764 Px, 18.04.2017

Der 702 m hoch gelegene Bahnhof Sainte Eulalie de Cernon ist betrieblicher Mittelpunkt der Velo-Rail du Larzac. Von hier führt eine etwa 4 km lange Draisinenstrecke in östlicher Richtung nach Le Rouquet (742 m), in der anderen Richtung geht es ca. 8 km nach La Bastide-Pradines auf 573 m Höhe, von dort werden die Velo-Fahrer mit einem von einer Diesellok gezogenen Zug wieder abgeholt. Die Velo-Rail ist der noch betriebene Rest einer ursprünglich 61 km langen Bahnstrecke, die La Tournemiere-Roquefort (496 m) an der Bahnlinie von Neussargues nach Beziers mit Le Vigan (220 m) verband. Schon die Höhenangaben zeigen, dass es sich bei dieser Velo-Rail einmal um eine ziemlich beeindruckende Gebirgsbahn gehandelt hat, die hoch über dem Tal durch 7 Tunnels und über 3 Viadukte führt. Blick auf den Gare de Sainte Eulalie de Cernon am 01.04.2017.
Der 702 m hoch gelegene Bahnhof Sainte Eulalie de Cernon ist betrieblicher Mittelpunkt der Velo-Rail du Larzac. Von hier führt eine etwa 4 km lange Draisinenstrecke in östlicher Richtung nach Le Rouquet (742 m), in der anderen Richtung geht es ca. 8 km nach La Bastide-Pradines auf 573 m Höhe, von dort werden die Velo-Fahrer mit einem von einer Diesellok gezogenen Zug wieder abgeholt. Die Velo-Rail ist der noch betriebene Rest einer ursprünglich 61 km langen Bahnstrecke, die La Tournemiere-Roquefort (496 m) an der Bahnlinie von Neussargues nach Beziers mit Le Vigan (220 m) verband. Schon die Höhenangaben zeigen, dass es sich bei dieser Velo-Rail einmal um eine ziemlich beeindruckende Gebirgsbahn gehandelt hat, die hoch über dem Tal durch 7 Tunnels und über 3 Viadukte führt. Blick auf den Gare de Sainte Eulalie de Cernon am 01.04.2017.
Horst Lüdicke

Frankreich / Museums- und Touristikbahnen / Sonstige

45 1200x768 Px, 18.04.2017

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.