bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bild-Kommentare von Heinz Stoll



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
BRB-Streckenkarte. Die vollständig von mir erstellte Grafik zeigt den gesamten Streckenverlauf der Dampfbahn und enthält zusätzliche Informationen. Ersterstellung 2011, Nachführung 2013. Inkl. Relieferstellung total 4 Wochen Fronarbeit. (zum Bild)

Herbert Pfoser 3.5.2018 16:13
Ausgezeichnete Arbeit diese Streckenkarte !!

L.G. Herbert

Heinz Stoll 3.5.2018 21:09
Hallo Herbert
Herzlichen Dank für deine lobenden Worte, die mich sehr gefreut haben.
Beste Grüsse, Heinz

Der SBB RABe 503 022-7 "Johann Wolfgang von Goethe" als EC 32 auf der Fahrt von Milano nach Genève beim Château de Chillon. 13. April 2018 (zum Bild)

Gerd Hahn 17.4.2018 18:10
Hallo Stefan, man kann Dich um Deine tollen Motive nur beneiden! Super Foto mit extravagantem Zug und tollem Beiwerk!
Mit besten Grüßen Gerd

Stefan Wohlfahrt 19.4.2018 18:23
Hallo Gerd,
danke für deinen Kommentar. Doch ich musste lange warten (und entliche Male hingehen) bis der extravagante Zug dann doch mal kam.
einen lieben Gruss
Stefan

Gerd Hahn 20.4.2018 5:06
Hallo Stefan, aber das Warten hat sich gelohnt! - So ist es halt beim Eisenbahn Fotografieren häufiger. Mitunter hat ein Bild Stunden
oder gar Tage zum Hintergrund! Liebe Grüße Gerd

Stefan Wohlfahrt 20.4.2018 17:19
Ja, Gerd da hast du Recht, dies ist wirklich das Schöne an der (Bahn)-Fotografie - die Geschichten dahinter.
eine lieben Gruss
Stefan

Heinz Stoll 3.5.2018 14:36
Hoi Stefan,
Hervorragendes Foto mit altem Château und neuem Triebzug. Warten hat sich da sicher gelohnt!
Liebe Grüsse nach Blonay - auch an Christine. Heinz

Andreas Strobel 3.5.2018 22:21
Na Stefan,
da hat die SBB dem Zug einen großen Namen verpasst.
Ich hoffe nur das eine Reise in ihm auch ein Gedicht ist.
Das Bild als solches ist natürlich sehr gelungen.
Lieben Gruß an den Lac, Andreas.

Stefan Wohlfahrt 4.5.2018 19:10
Hallo Heinz, Hallo Andras,
es freut mich, dass euch dies Bild des RABe 503 / ETR 610 "Johann Wolfgang von Goethe" gefällt.
@Andres: Wenn ich mich nicht irre, hat Goethe nicht nur liebliche Gedichte, sondern auch Dramen verfasst...
einen lieben Gruss
Stefan

Stefan Wohlfahrt 4.5.2018 19:10
Hallo Heinz, Hallo Andras,
es freut mich, dass euch dies Bild des RABe 503 / ETR 610 "Johann Wolfgang von Goethe" gefällt.
@Andres: Wenn ich mich nicht irre, hat Goethe nicht nur liebliche Gedichte, sondern auch Dramen verfasst...
einen lieben Gruss
Stefan

ÖGEG 77.28 am 29.April 2018 mit dem SR 14533 von St. Pölten nach St. Aegyd am Freiwalde bei Göblasbruck. (zum Bild)

Leitner Thomas 3.5.2018 10:20
Der Klassiker in Göblasbruck... Sehr gut gelungen.
LGTom

Heinz Stoll 3.5.2018 14:30
Hallo Karl,
Klasse-Bild, fast märchenhaft und an Modelleisenbahn aus der Kindheit erinnernd.
Beste Grüsse, Heinz

Am Tag der offenen Tür bei der Brauerei Feldschlösschen kann man auch die Ae 6/6 11407 "Aargau" zu bestaunen. Die Aufnahme stammt vom 28.04.2018. (zum Bild)

Heinz Stoll 3.5.2018 14:26
Hoi Markus,
tolle Fotoserie mit m. E. einer der schönsten Maschinen, der klassischen Gotthard-Kantonslokomotiven Ae 6/6.
Beste Grüsse, Heinz

Railpool 187 007-0 unterwegs mit einem langen Autozug am 24. März 2018 vor der Kulisse des grossen Mythens. (zum Bild)

Heinz Stoll 2.4.2018 12:36
Hallo Nicolas,
schönes Foto mit der grossen Ladung vor den beiden Mythen!
Beste Grüsse, Heinz

Julian Ryf 2.4.2018 20:29
Da schliesse ich mich Heinz an - tolles Bild!
Lieber Gruss, Julian

Nicolas K. 4.4.2018 21:36
Hallo Heinz und Julian,
vielen Dank für eure Kommentare!
Liebe Grüsse und einen schönen Abend,
Nicolas

Da es bis jetzt an Ostern eher regnerisch war, habe ich in meinen Fotoalben gekramt und mal ein wenig ab analog gescannt. Gefunden habe ich u.a. Re 6/6 11620 "Wangen bei Olten" (bereits ausrangiert), welche an einem Abend im Februar 1993 in Bellinzona auf neue Aufträge wartet. (zum Bild)

Patrick 2.4.2018 11:03
Hallo Martin
Sehr interessantes Foto! Und zwar deshalb, da die Lok bereits die UIC-Steckdose zusammen mit noch runden Lampen hat, jedoch noch keine Aufstiegsleiter für das Rangierpersonal. Ich dachte immer, dass die Steckdose gleichzeitig mit der Leiter montiert wurde, dein Bild zeigt jedoch eine Zwischenversion. Sogar im Loki-Spezial zur Re 6/6, in welchem extra 8 verschiedene Fronten abgebildet sind, fehlt die Variante die du hier zeigst. ;-)
Viele Grüsse
Patrick

Heinz Stoll 2.4.2018 12:31
Hallo Martin,
Schliesse mich gleich auch Patrick an, der hier schön recherchiert hat. Prächtige Loks und danke fürs reinstellen. Die Re 6/6 daneben müsste übrigens die 11621 Taverne-Torricella gewesen sein.
Beste Grüsse, Heinz

Martin Gobeli 2.4.2018 22:49
Hallo Patrick und Heinz, danke für Eure lieben Kommentare und @Patrick: hatte ich nicht mal bemerkt ;-), danke für den wertvollen Hinweis. Wünsche einen tollen Abend, Gruess Martin

Die frisch überholte Re 460 016 präsentiert ihre Nummer auf der Front. Lausen, Dezember 2017. (zum Bild)

Julian Ryf 22.2.2018 15:57
So frisch ist die Lok nicht mehr - neuerdings wird auf der Front nämlich keine Nummer mehr angebracht und anstelle des Klebelogos kommt ein verchromtes.
Gruss, Julian

Olli 22.2.2018 18:04
Hallo Julian,
mittlerweile sind tatsächlich schon eine ganze Reihe Loks aufgearbeitet, das scheint recht flott zu gehen. Für den Fotografen werden aber die Re 460 endlich wieder attraktiv, denn mit glänzendem Lack machen sie sicher ein paar Jahre wieder was her... Nachtrag, die ist tatsächlich die zweite umgebaute und dabei noch ohne die neuen Stromsparumrichter, ist tatsächlich schon gut zwei Jahre her...
Gruss, Olli

Heinz Stoll 22.3.2018 23:07
Schöne und spezielle Aufnahme dieses Kraftpakets, Olli. Beste Grüsse vom kleinen See zum Grossen im grossen Kanton ;-) Heinz

Der BVB Be 6/8 5039 ein siebenteiliger Bombardier FLEXITYBasel (auch Bombardier Flexity 2), erreicht als Line 8 die Endstation Weil am Rhein Bahnhof/Zentrum, welches sich auf der neugebauten Straßenbahnbrücke, direkt neben der Friedensbrücke, befindet. Seit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 fahren die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) nicht nur wie hier nach Deutschland sondern auch nach Frankreich. So kann man mit einer Tageskarte „TicketTriRegio mini“ für 9,10 Euro bzw. 10,50 CHF/Person den ganzen Tag grenzenlos drei Länder bereisen. (zum Bild)

Heinz Lahs 17.3.2018 19:56
Hallo Armin,
eine tolle Aufnahme der siebenteiligen Raupe, gefällt mir sehr gut.
Interessant ist auch der Verkehrstarif, das ist doch einmal ein Beitrag zum Umweltschutz.
Liebe Grüße nach Herdorf, Heinz.

Armin Schwarz 18.3.2018 10:14
Hallo Heinz,
danke, es freut mich sehr dass es Dir gefällt.
Ja man braucht das Auto nicht, wie hier machen wir öfter einen kurzen Bahn-Urlaub ganz ohne Auto.
Liebe Grüße nach Nassenheide
Armin

Andreas Strobel 18.3.2018 10:29
Na das gehört ja auch ausgenutzt Armin und wenn dann auch noch so tolle Aufnahmen dabei herausspringen, da lohnt sich die Investion von 9,10€ aber alle Male. Lieben Gruß nach Herdorf, Andi.

Armin Schwarz 18.3.2018 10:38
Danke Andi,
es freut mich sehr dass es Dir gefällt.
Liebe Grüße nach Rheydt
Armin

Heinz Stoll 22.3.2018 22:57
Schönes Foto mit dem Basler Drämmli, lieber Armin. Spezielle Atmosphäre mit den Wolken, die ich sonst in dieser Art nicht so schätze ;-)
Liebe Grüsse nach Herford an dich und Margaretha, Heinz

Der ausfahrende VAE 2568 mit seinen zwei Re 4/4 IV verlässt St.Gallen, das Bild zeigt die schiebende Re 91 85 4 446 015-0 CH-SOB, die führende Lok Re 9185 4 446 018-4 CH SOB ist hier nicht zu sehen. Der Voralpen Express bot einen gelungen Beginn für unser kleinen BB.de Treffen in St.Gallen. 17. März 2018 (zum Bild)

Silvio Jenny 18.3.2018 21:10
Hallo Stefan,

tolles Bild des VAE's =)

Heinz Stoll 22.3.2018 22:41
Hoi Stefan
Ganz cool dein VAE-Bild. Die Einladung von Olli kam zwar erfreulich spontan, für mich dennoch gar zu knapp vor dem Termin. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal. Liebe Grüsse, Heinz

Stefan Wohlfahrt 23.3.2018 19:21
Hallo Silvio und Heinz,
danke für eure Kommentare zu diesem Bild.
@Heinz: es wird sicher bei sich bietender Gelegenheit klappen.
einen lieben Gruss
Stefan

Lavaux! Kein Wunder dass man sagt, dass hier die Deutschschweizer ihre Rückfahrkfarte aus dem Fenster schmeißen... Doch das Landschaftbild, aufgenommen in Grandvaux, ist auch ein Bahnbild, ganz rechts weisst ein Fahrleitungsmast auf Strecke Lausanne - Bern hin und in der Ferne ist ein "Domino"-Zug zu erkennen. 26. Okt. 2017 (zum Bild)

Horst Lüdicke 22.1.2018 10:05
Hallo Stefan,
beim Betrachten des Bildes kommt fürwahr der Wunsch auf, sich in den nächsten EC Richtung Schweiz zu setzen...
Gruß Horst

Herbert Graf 22.1.2018 10:07
Hallo Stefan. Wirklich ein Wohlfühlbild.
Gruss
Herbert

Gisela, Matthias und Jonas Frey 22.1.2018 11:36
Die Idee mit dem Masten rechts finde ich klasse!

Tolle Aufnahme!

lg Matthias

Stefan Wohlfahrt 23.1.2018 16:21
Danke Horst, Herbert und Matthias,
es freut mich, dass mein "Lavaux-Bild" Anklang findet; und der Mast gehörte zur Andeutung der Linie einfach dazu, wobei ich mehrere Varianten mit mehr oder wengier Distanz zum Bildrand ausprobierte.
einen lieben Gruss
Stefan

Nicolas K. 23.1.2018 18:44
Da bekommt man anhand deiner wunderschönen Bilder, bei nächster Gelegenheit grad wieder Sehnsucht ins Lavaux zu fahren :D !
Liebe Grüsse, Nicolas

Armin Schwarz 25.1.2018 11:17
Hallo Stefan,
ein wunderschönes Bild.
Ja, ich hätte auch schon am liebsten oft unsere Rückfahrkarte hier aus dem Fenster geschmissen,-)
Liebe Grüße
Armin

Heinz Stoll 25.1.2018 14:39
Schliesse mich auch gleich an: tolles Foto, Stefan! Liebe Grüsse nach Blonay!

Stefan Wohlfahrt 28.1.2018 16:42
Hallo Nicolas, Armin und Heinz,
es freut mich, dass dies Bild, welches ich erst gar nicht hochladen wollte, Sehnsüchte weckt...
einen lieben Gruss
Stefan

Sehr Kathedral ähnlich wurde die am 12. Oktober 1913 eröffente U-Bahn Station Heidelberger Platz erbaut. Da die Tunnelstrecke hier den Einschnitt der Ringbahn unterqueren musste, lag das Profil doppelt so tief wie beim Bau anderer U-Bahnhöfe. Das ermöglichte die hohen Deckengewölbe, die dem Bahnhof eine grandiose Raumwirkung geben. Gesteigert wird der Eindruck noch durch seine gekrümmte Lage. Die Stadt Wilmersdorf als Bauherr der Bahn war bestrebt, mit der U-Bahn ihren Wohlstand auszudrücken, und veranlasste, dass alle Stationen auf dem Stadtgebiet keine stählernen, sondern steinerne Stützen aufweisen sollten. Die Bahnhöfe selbst unterscheiden sich grundsätzlich voneinander und beziehen sich nicht auf gleichwertige Merkmale wie Form und Ausstattung. Im Falle des U-Bahnhofs Heidelberger Platz entwarf der zuständige Architekt Wilhelm Leitgebel einen Bahnhof, der einer Kathedrale ähnelt. Der Mittelbahnsteig wird zu beiden Enden von Vorhallen abgeschlossen, an die sich die Ausgänge anschließen. Die Decke des Bahnsteigs wurde als Kreuzgratgewölbe angelegt, was nur durch die besondere Tieflage ermöglicht wurde. Sämtliche Verkleidungen sind aus Stein sowie zum Teil aus Fliesen. Berlin Wilmersdorf 03.01.2018 Seite „Bahnhof Berlin Heidelberger Platz“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 6. November 2017, 21:17 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bahnhof_Berlin_Heidelberger_Platz&oldid=170736034 (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 25.1.2018 11:09
Wohl eine der schönsten Stationen der Berliner U-Bahn. Unsere Hotel lag bei einem unserer Berlinbesuche ganz in der Nähe.

lg Matthias

Dennis Fiedler 25.1.2018 11:25
Danke dir. Beeindruckend ist die Station auf jeden Fall. Freut mich das dir das Bild gefällt. Meine Unterkunft lag eher im Vorort in Mahlsdorf. Da war das schöne das Lichtenberg nicht weit war.

Heinz Stoll 25.1.2018 14:34
Wow, Dennis - sieht sehr beeindruckend aus. Ich dachte zuerst an staedte-fotos.de (wo du das Bild auch reinstellen könntest). Auch „richtige“ Kirchen weisen manchmal aufgrund topografischer Verhältnisse krumme Schiffe auf. Offenbar sparte man auch nicht an der Beleuchtung. Tja, wenn Kohle vorhanden ist, lässt sich schon dies und das machen. ;-)
Liebe Grüsse, Heinz

Dennis Fiedler 25.1.2018 14:44
Freut mich das dir das Bild gefällt. Man bedenke das die Station 1913 erbaut wurde und man damals nicht geizte und wohl auch viel Wert darauf legte das die Stationen einladend aussehen.

BRB-Lok7 (Baujahr 1936) wurde während mehreren Wintersaisons revidiert und erhielt einen neuen Kessel, der in Crewe (England) aufbereitet worden war. Im Bahnhof Brienz BRB wird nun die Maschine mit Last (Wagen B16 + B26) versehen und zwecks Bremsmessungen auf die Strecke bis Planalp geschickt. Aufnahme vom 20. Sept. 2017, 10:54 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 24.1.2018 7:46
Hallo Heinz,
dank diesem Bild kann man sich ja jetzt schon auf die Saison 2018 freuen, auch wenn erst noch eine grosse Menge Schnee wegschmelzen muss.
einen lieben Gruss
Stefan

Heinz Stoll 25.1.2018 14:22
Hast recht, Stefan. Da wartet noch eine Menge Arbeit. Vielleicht hilft bis im Frühling noch die Sonne etwas mit...
Liebe Grüsse, Heinz

Tw 16, ex Sunderland, Beamish Museum, 02.09.2016. (zum Bild)

Heinz Stoll 12.1.2018 13:51
Hallo Christian,
es gibt wohl nichts, das es nicht gibt...
Das Ding sieht einfach obercool aus! ;-)
Gruss, Heinz

Stefan Wohlfahrt 12.1.2018 16:30
Londons Doppelstockbusse sind ja legenär, wie man sieht gibt es auch Doppelstock Tram, aber so viel ich weiss gibt es in Grossbritannien keine Doppelstockzüge.
einen lieben Gruss
Stefan

Die BLS Ae 8/8 273 mit einem Sonderzug Richtung Brig beim Château de Chillon. (Überarbeitete 1200 px Version) 29. März 2008 (zum Bild)

Nicolas K. 27.11.2017 19:24
Was für ein tolles Bild! Ein wunderschönes Archivbild aus vergangenenden Zeiten, welches mir bestens gefällt. Auch hier zeigt das Bild wieder einmal herrliches Wetter am Léman ;-) !
Liebe Grüsse, Nicolas

Stefan Wohlfahrt 28.11.2017 18:08
Hallo Nicolas,
danke für deinen Kommentar zu diesem aufgefrischten Bild. Nun, dass das Wetter auch an der "Riviera Vaudoise" nicht immer eitel Sonnenschein bringt, zeigt der tiefe grosse See im Hintergrund, der ja sonst ausgetrocknet wäre. Interessanterweise war die Ae 8/8 nur eine Zufallsbild, denn wir suchten damals diese Fotostelle auf um den TGV de Neige zu fotografieren.
einen lieben Gruss
Stefan

Heinz Stoll 9.1.2018 20:13
Ganz tolles historisches Bild, Stefan. Vielleicht ein Dia?
Liebe Grüsse, Heinz

Stefan Wohlfahrt 10.1.2018 18:26
Hallo Heinz,
das Bild wurde damals mit einer nicht so tollen Kamera aufgenommen und die vielfachen Bildbearbeitungsversuche konnten die Mängel nur teilweise beheben. Da es aber von Motiv her relativ einmalig ist. habe ich es kürzlich die 800 px Version durch diese 1200 px ersetzt.
Es freut mich, dass dir das Bild troztdem gefällt.
einen lieben Gruss
Stefan

Ein Hauch von Italien und der Schweiz in Polen..... Der "blaue Pinocchio" PKP ED 250 – 006 als Express InterCity Premium (EIP) am 26.06.2017 hier kurz vor dem Bahnhof Warszawa Ochota, nach deren Durchfahrt erreicht er dann den Bahnhof Warszawa Centralna (Warschau Zentral). Die Hochgeschwindigkeitszüge der Baureihe ED 250 gehören zur Alstom Produktfamilie Pendolino, sie erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und sind seit dem 14. Dezember 2014 als Express InterCity Premium planmäßig in Polen unterwegs. Die PKP hat 20 dieser Züge gekauft, zurzeit läuft auch die Zulassung für deutsche Gleise. Der Express InterCity Premium (EIP) ist die höchste polnische Zuggattung. Aber, auch wenn die siebenteiligen ED 250-Triebzüge zur Produktfamilie Pendolino (ähnlich ETR 600 und ETR 610) gehören, so wurde nicht die namensgebende Neigetechnik verbaut, da das Einsatzprofil der Züge in Polen keine signifikanten Vorteile durch Neigetechnik erfahren hätte. Ein ED 250-Triebzug besteht aus sieben Wagen, die von acht wassergekühlten Drehstrom-Asynchronmotoren mit einer Leistung von je 708 kW angetrieben werden. Der Wagenkasten wurde aus Aluminium gefertigt, als Zugsicherung sind verschiedene Systeme an Bord. Die modernen elektrischen Triebzüge werden aktuell nur innerhalb Polens eingesetzt, hierbei wird ETCS Level 1 und 2 sowie SHP verwendet. Der Hersteller Alstom ist jedoch verpflichtet, den Einsatz in Deutschland, Österreich und Tschechien zu ermöglichen, was durch das Vorhandensein von LZB, PZB und Mirel bereits in der Grundkonzeption berücksichtigt wurde. Im Frühjahr 2017 begannen Testfahrten mit dem Ziel die notwendigen EBA-Zulassungen zu bekommen. TECHNISCHE DATEN: Nummerierung (UIC): 2 370 001–2 370 020 Gebaute Anzahl: 20 Spurweite: 1.435 (Normalspur) Achsformel: 1A’A1’+1A’A1’+2’2’+2’2’+ 2’2’+1A’A1’+1A’A1’ Länge: 187.400 mm Höhe: 4.100 mm Breite: 2.830 mm Fußbodenhöhe: 1.260 mm Radsatzfahrmasse: 17 t Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h Dauerleistung: 5.664 kW Stromsystem: 3000 V DC / 15 kV 16,7 Hz AC / 25 kV 50 Hz AC Anzahl der Fahrmotoren: 8 (Drehstrom-Asynchronmotoren) Kupplungstyp: Scharfenbergkupplung Sitzplätze: 402 (45 in der ersten und 357 in der zweiten Klasse) (zum Bild)

Matthias Hartmann 2.7.2017 13:25
Hallo Armin,
eine sehr schöne Aufnahme und die dazugehörige Bildbeschreibung gefallen mir sehr gut. Na da bin ich mal gespannt ob er die Zulassung für Deutschland bekommt oder nicht.

Viele Grüße aus Zwickau
Matthias

Stefan Wohlfahrt 2.7.2017 13:34
Hallo Armin,
ein Hauch Italien wehte schon immer über Polen, wenn ich da an die kleine "Polski-FIAT" denke...
Aber auch dieses Bild des blauen Pinocchio gefällt mir ausgezeichnet.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 2.7.2017 13:34
Hallo Matthias,
danke für Deinen netten und positiven Kommentar, es freut mich dass Dir das Bild und die Beschreibung gefällt.
Ich hoffe das man die Zulassung für Deutschland bekommt. Ich würde mir zudem dann mit ihm eine Verbindung Dresden - Breslau - Krakau wünschen, denn auf der Strecke fehlt einfach noch was.
Liebe Grüße nach Zwickau
Armin

Armin Schwarz 2.7.2017 13:39
Hallo Stefan,
auch Dir meinen Dank für Deinen netten Kommentar. Richtig es gab ja den Polski-FIAT, wobei ich sonst bei PKW´s nicht so bewandert bin.
Es freut mich sehr dass es Dir gefällt.
Liebe Grüße
Armin

Andreas Strobel 3.7.2017 21:27
Sehr schöne Aufnahme Armin vom interessanten italienischen Polen.
Gefällt mir gut die Aufnahme, LG Andi.

Siegfried Heße 3.7.2017 21:51
Hallo Armin, so moderne Fahrzeugtechnik bekommt man in "Dolnoslaskie" selten zu Gesicht, ja wenn erstmal Regensburg-Hof und Dresden-Görlitz-Weglinec endlich elektrifiziert sind, dann kommt der ED 250 vielleicht von Breslau nach Nürnberg, mit Halt in Plauen und auch Zwickau.Aktuell müssen wir uns mit den Trilex Desirios, mit Zulassung für Polen, von der DB ausgeliehen, zufrieden geben, für eine Fahrzeit von 3 Stunden 43 Minuten zahlt man stolze 46,30 Euro, denn das Ticket Wroclaw spezial wurde mit dem Ende der Kulturhauptstadt vom Markt genommen. Dennoch möchte ich am 23.09.2107 zum Narodni Den Zeleznice in Bohumin wieder über Görlitz-Wroclaw (Übernachtung)fahren, früh 05.13 Uhr ab Wroclaw.Dabei will ich EIC 6108 bis Lubliniec nutzen, (PKP Intercity),weiter mit KS 44632 bis Katowice, eine Stunde Aufentalt , weiter mit EIC 103 Warschau - Wien bis Bohumin.Vielleicht ist einer der EIC ein moderner TW diese Typs. Ich könnte mir vorstellen, das der EIC 6108 Wroclaw-Warschau ein solcher TW ist. Die Aufnahme gefällt mir und wollen wir hoffen, das unsere Wünsche in Punkto Zugverbindungen nach Polen in Erfüllung gehen.Sicher wird das auch Matthias freuen.

Heinz Stoll 9.1.2018 20:00
Hallo Armin,
sieht ja ganz schnittig aus, dieser Exportzug - auch mit 2 x blauer Farbgebung gefällt mir der Pendolino sehr gut, ebenso wie deine tolle Gesamtkomposition.
Liebe Grüsse - auch an Margaretha,
Heinz

Armin Schwarz 13.1.2018 19:06
Hallo Heinz,
danke für Deinen netten Kommentar, über den ich mich sehr gefreut habe. Es freut mich sehr dass es Dir so gut gefällt.
Aber ein Pendolino ist es eigentlich nicht, auch wenn er optisch wie ein ETR 610 aussieht, so hat der PKP ED 250 keine Neigetechnik.
Liebe Grüße
Armin (auch von Margaretha)

Hallo Andreas, hallo Siegfried,
auch an Euch ein verspätest Dankeschön, freut mich dass es Euch gefällt.
Liebe Grüße
Armin

Horst Lüdicke 13.1.2018 23:44
Hallo Armin,
nicht nur das Bild gefällt, sondern auch die ausführliche Bildbeschreibung.
Gruß Horst

. Die CFL Standseilbahn Pfaffenthal-Kirchberg am 30.12.2017 (Hans) Die Standseilbahn Pfaffenthal-Kirchberg besteht aus zwei parallel geführten, voneinander unabhängigen Standseilbahnen mit jeweils zwei Fahrzeugen im Gegenbetrieb, welche von der Doppelmayr/Garaventa-Gruppe geplant und hergestellt wurden. Die zweigleisige Strecke ist 200 m lang und hat eine Spurweite von je 1435 mm. In der Mitte jeder der beiden Strecken befindet eine Ausweichstelle mit einer Abtschen Weiche, an der sich der berg- und der talfahrende Wagen passieren. Die Bahn überwindet bei einer Maximalneigung von 19,7 % einen Höhenunterschied von etwa 38 m. Kurz nach der Talstation Pfaffenthal befinden sich zwei miteinander verbundene Tunnel. Die Talstation Pfaffenthal der Standseilbahn und die Haltestation der Eisenbahn befinden sich im selben Gebäude auf zwei verschiedenen Ebenen. Die Bergstation Kirchberg und die Haltestelle der neu errichteten Straßenbahn befinden sich auf derselben Ebene. Die Fahrzeit beträgt 63 Sekunden und die Wagen halten jeweils 105 Sekunden in den Seilbahnstationen zum Ein- und Aussteigen. Die maximale Fahrgeschwindigkeit beträgt je Seilbahnanlage 7 m/s. Je Seilbahnanlage können stündlich 3000 (3600) Personen transportiert werden (Gesamt somit 6000 P/h, im verdichteten Betrieb 7200 P/h). Aufgrund der gewählten Bauform der Wagen mit einer einzigen Ebene und rollstuhlgeeigneten Übergängen, sind die Wagen für Personen mit eingeschränkter Mobilität benutzbar. (zum Bild)

Heinz Stoll 9.1.2018 19:49
Hallo Hans
cooles Foto mit dieser Standseilbahn. Das geht ja ratzfatz mit 7200 Personen/h! Und hier also könnte Margaretha üben für die Stoosbahn, oder? ;-)
Liebe Grüsse - auch an Jeanny,
Heinz

De Rond Hans und Jeanny 14.1.2018 20:29
Merci für die nette Anmerkung, Heinz.
Ja, die Standseilbahn ist eine tolle Einrichtung, sie scheint sich tatsächlich auch in Luxembourg zu bewähren.
Margaretha muss zuerst in Luxembourg üben, sobald es dann hier ohne Sonnenbrille klappt, kann sie mitkommen zur Stoosbahn. ;-)
Wir würden uns jedenfalls sehr über ein Treffen in der Schweiz freuen.
Viele liebe Grüße
Hans und Jeanny

Through the dark night I - Die ÖGEG Dampflok 498.04 fährt mit einem Holzzug aus der Haltestelle Sommerhubermühle. Herzlichen Dank an die Mitarbeiter der Steyrtalbahn!!! 04.01.2018 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 8.1.2018 15:58
Was für ein wunderschönes, meisterliches Kunstwerk!
einen lieben Gruss
Stefan

Leitner Thomas 8.1.2018 17:00
Herzlichen Dank Stefan :O)
LG Tom

Heinz Stoll 9.1.2018 19:40
Hallo Thomas
Ganz hohe Schule, dieses tolle Nachtfoto!
Liebe Grüsse, Heinz

Leitner Thomas 9.1.2018 22:34
Danke Heinz, freut mich ☺
LG Tom

Am 15.12.2017 fährt die RhB Elektrolokomotive Ge 6/6 II 704 "Davos" mit dem GEX 903 bei langsam sich verziehendem Nebel,nach starken Schneefällen am Vortag,über das Solisviadukt. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 5.1.2018 13:52
Hallo Matti,
geradezug genial, wie sich die störende Strassenbrücke hinter dem schönen Bahnviadukt versteckt!
einen lieben Gruss
Stefan

Heinz Stoll 5.1.2018 14:53
Hallo Matti,
ein tolles Winterbild mit dem langsamsten Schnellzug auf der Solisbrücke. Wie ich hörte, stossen die Ge 6/6 II an die Grenzen bei Aufbereitung der nötigen Druckluft für den GEX.
PS. Habe das Bild gleich für die nächste GEX-Kalenderauswahl abgespeichert. ;-)
Einen lieben Gruss, Heinz

Matti Morelli 7.1.2018 13:51
Hoi Stefan und Heinz,
Schön dass es Euch gefällt.Die Strasse kann man recht gut hinter der Eisenbahnbrücke berbergen ;-O
Bei der Druckluftversorgung mit der Ge 6/6 II habe leider keine Infos über dieses Thema.

Danke Heinz für das Abspeichern für die Kalenderauswahl,wenns Original brauchst--melden..
Lieber Gruss
Matti

Heinz Stoll 9.1.2018 19:35
Hallo Matti
wegen Original: geht klar, vielen Dank.
Die Vorauswahl läuft jedoch erst ab etwa Oktober, d.h. bitte um etwas Geduld ;-)
Liebe Grüsse, Heinz

Standseilbahn Schwyz-Stoos: eine Kabine hat gerade die Talstation verlassen und wird 8 min. später am Ziel sein. Die Neigung von 110 % bedeutet Weltrekord und ist beeindruckend. Aufnahme am 29. Dez. 2017, 14:12 (zum Bild)

Armin Schwarz 5.1.2018 18:36
Hallo Heinz,
ein Neigung von 110% das ist wahrhaft beeindruckend, das ist ein Winkel von ca. 50°, da liegt man wohl mehr in der Kabine.
Aber auch die Kabinen sehen ungewohnt und beeindruckend aus.
Für mich wäre sie wohl mal einen Besuch wert, leider weniger für Margaretha.
Liebe Grüße nach Leimbach
Armin

Thomas Wendt 5.1.2018 18:47
Das sind ja wirklich Steigungen wie bei einer Achterbahn! Eine wirklich beeindruckende Standseilbahn. Und dass sich darin nicht jeder ganz wohl fühlen würde, kann ich gut nachvollziehen.

Stefan Wohlfahrt 6.1.2018 11:21
Wenn ich das richtig sehe, sind die runden Kabienen so konstruiert, dass sie immer senkrecht stehen.
einen lieben Gurss
Stefan

Armin Schwarz 6.1.2018 12:14
...ah, so läuft der Trick. Danke für die Erklärung Stefan. Die runden Kabinen sind wohl schwimmend gelagert und drehen sich mit und man sitzt immer senkrecht.
Liebe Grüße
Armin

De Rond Hans und Jeanny 6.1.2018 12:27
Das Standseilbahnfahren kann Margaretha ja zuerst in Luxemburg üben, Armin. ;-)

Wunderschöne Bilder von der beeindruckenden Bahn, Heinz.

Viele liebe Grüße
Hans und Jeanny

Heinz Stoll 6.1.2018 13:46
Hallo meine Lieben,
Bin beeindruckt von euren Kommentaren, vielen Dank!
Stefan sieht es ganz richtig, die 4 quer zu Fahrtrichtung liegenden zylinderförmigen Kabinen richten sich immer waagrecht aus. In den Stationen sind alle auf gleicher Höhe, da Neigung 0%. Auf der Strecke ändert sich die Neigung stufenlos bis 110%, sodass man als Passagier der in Bergrichtung 2. bis 4. Kabine über die jeweils talseitigen Kabinen hinaus sehen kann. Aufgrund der Verschalung hat man auch eher den Eindruck eines Schrägaufzuges, dies im Gegensatz zB. zur Gelmerbahn (106%), wo alles offen ist wie auf einem Niederbord-Güterwagen. Trotzdem denke ich, dass die Stoosbahn nichts für Margaretha wäre: Risiko wegen Stress zu gross. Wir könnten ja in diesem Jahr wieder mal irgendwo in den Bergen (muss nicht BRB sein) treffen. Euch allen plus Familien liebe Grüsse, Heinz

Heinz Stoll 6.1.2018 13:49
Gelmerbahn:
ID 716779

Armin Schwarz 6.1.2018 15:00
Hallo Heinz,
Du meist dieses tolle Bild:
http://www.bahnbilder.de/bild/Schweiz~Standseilbahnen~Sonstige/716779/die-steile-gelmerbahn-bringt-gleich-wieder.html
Die Bahn würde mich reizen mal vorne zu sitzen wenn es dann über den Abhang geht.

Ein Treffen sollten wir mal im Auge behalten, würde uns wieder sehr freuen.

Liebe Grüße
Armin

 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.