bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum    Modellbahnläden - kostenlos eintragen
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bild-Kommentare von Thomas Wendt



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Unverkennbar! Am 18.2.17 stand der Kölner ICE 406 082 in seiner Partnerstadt und konnte vor der Dom Kulisse abgelichtet werden. Köln 18.02.2017 (zum Bild)

Markus K. 19.2.2017 18:37
Genial Dennis, sehr gut gemacht.
Schöne Grüße Markus

Gisela, Matthias und Jonas Frey 19.2.2017 18:41
Toll!

Dennis Fiedler 19.2.2017 18:56
Danke euch beiden. Freut mich sehr das euch das bild gefällt.

Alexander K. 19.2.2017 19:18
Gute Idee genau zur richtigen Tageszeit kreativ umgesetzt. Gruß von der Peene

Dennis Fiedler 20.2.2017 6:03
Vielen Dank Alexander. Ja da hatte ich auch viel Glück mit dabei. Umso mehr freut es mich das auch dir das Bild so gut gefällt.

Thomas Wendt 20.2.2017 7:11
Besser kann man die Namenspatenschaft in einem Bild nicht festhalten, toll.

218 495 mit einem 611er im Schlepp auf der Filsbahn Richtung Stuttgart.(Ebersbach 19.2.2017) (zum Bild)

Josef Locher 19.2.2017 20:08
Hallo Daniel,
sieht man auch nicht allzu oft... im normalfall fahren die 611er ja noch allein.
Weist du auch die Nummer des 611 bzw. was man mit ihm vor hat??
LG Josef

Daniel Powalka 19.2.2017 21:06
Hallo Josef,
die Nummer vom 611er habe ich leider nicht und wohin die Fuhre ging weiß ich auch nicht.
Er muss allerdings weiter Richtung Heilbronn gefahren sein,da wurde er nämlich in Lauffen/Neckar gesehen.

Grüße
Daniel

Thomas Wendt 20.2.2017 6:52
Müsste man die Nummer auf dem Originalfoto nicht lesen können? :-) Schön gesehen.

Die Re 460 075 Werbelok fürs Projekt Léman 2030 vor dem IR nach Genf, am 18.2.17 in Brig. (zum Bild)

Julian Ryf 19.2.2017 13:35
Da war die Kamera mit den Lichtverhältnissen offensichtlich überfordert...
Gruss, Julian

M.S 19.2.2017 14:20
Passt doch gut....es kann eben nicht alles Premium sein...

Olli 19.2.2017 16:31
Hartes Licht in den Bergen, weiße Gipfel und die hin und wieder reinweißen SBB-Fahrzeuge, das ist nicht ganz trivial. Da will sogar eine Spiegelreflex sauber eingestellt sein...
Gruss, Olli

Julian Ryf 19.2.2017 18:02
Genau, Einstellungssache. Aber bei einer im Bahnhof stehenden Lok sollte diese Einstellung ja kein Problem sein - man kann ja auch mehrere Bilder mit verschiedenen Einstellungen machen. Und bis zu einem gewissen Grad lässt sich die Überbelichtung auch nachträglich noch korrigieren. Nur wurde hier offensichtlich nichts dergleichen getan... Auch der Schnitt ist alles andere als ideal. Oben kratzen Berg und Gebäude die Bildkante, unten ist extrem viel "leerer" Raum.
Gruss, Julian

M.S 19.2.2017 18:21
Das ist das "neue" BB Herr Ryf...damit muss man nun leben auch wenn es bei diesem Bild nicht ganz so gravierend ist wie bei den anderen, ausserdem zeigt der Daniel eine Verbesserung in seinen Bildern auch wenn noch nicht alles so klappt wie man es gerne hätte.

Stefan Wohlfahrt 19.2.2017 18:27
Hallo allerseits,
hätte ich ein solches Bild vor ein paar Jahren gemacht, (und ich habe solche auch gemacht) würde ich vielleicht schon sehen, das dies kein Meisterwerk ist. Nur wie macht man es besser? Welche Einstellungen kann, soll ich vornehmen? Bildaufbau - was ist denn dass?
Es war von jeher Tradition bei BB.de, aber leider seit einigen Jahren in Vergessenheit geraten, gerade bei solchen Bildern dem Fotograf (sofern er den gerne will) mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Ich mache mal den Anfang: Berge oder Gebäude möglichst nicht oder geschickt abschneiden, wenn möglich auch den ganzen Zug mit auf das Bild nehmen, in diesem Fall gut zehn bis fünfig Meter Richtung Visp und dann den Zug von vorne aufnehmen, da dieser im Gegenlicht steht, bei der Kamera Belichtungkorrektur -1.0 oder mehr einstellen.
Möglichst viele Bilder mit verschiedenen Einstellungen anfertigen und dann bei der Bearbeitung das Beste aussuchen.
Ich hoffe, damit eine Anstoss gegeben zu haben, damit in Zukunft die Fotos und auch das Fotografieren mehr Freude macht.
einen lieben Gruss
Stefan

Thomas Wendt 19.2.2017 18:34
Ich fände das mit der Belichtung auch nicht trivial, weil ja eine ganz weiße Fläche und ein im Schatten liegendes Fahrwerk nicht ganz so leicht vereinbar sind.

Da halte ich die Hinweise zur Wahl des Ausschnitts erstmal vorrangiger - da kann man mit kleinen Änderungen viel erreichen.

Alexander K. 19.2.2017 19:13
siehe Stefan Wohlfahrt und Thomas Wendt - Zuschnitt könnte echt besser sein. Gibt's denn noch ein Ursprungsbild dazu? Die Lok spiegelt sich ja auch so toll weiter rechts. So was kommt je nach Motiv ganz gut. Und in einem Land mit Bergen unbedingt auch diese mit rauf aufs Bild.

M.S 19.2.2017 19:21
Was ändert denn ein andere Zuschnitt an der überbelichteten Lokfront die Grund der Beanstandung ist? Genau, nix...

Julian Ryf 19.2.2017 20:00
Naja, es wäre schon mal ein Kritikpunkt weniger.

M.S 19.2.2017 20:17
Der erste Kommentar bezog sich nur auf die Lichtverhältnisse Julian und die haben mit nem anderen Zuschnitt nix zu tun denn die zu helle Lokfront bleibt.

Wolfgang Schrade 19.2.2017 22:13
Ich weiß ja nicht, warum gerade dieses Bild so in den Fokus geraten ist. Klar, es hat ein paar Mängel, die aufgezeigt würden, aber da gab es in der letzten Zeit einige Bilder (nicht nur von Neulingen!), die deutlich mehr Hilfe und Zuneigung gebraucht hätten.

Aber das "Mit Rat und Tat zur Seite stehen" sollte doch mit Vorsicht genossen werden. Nicht jeder Fotograf ist dafür offen; ich habe das schon erlebt, dass ein Foto einfach vom Bildeinsteller gelöscht wurde, nur weil ein kritischer (freundlicher!!) Kommentar gegeben wurde. Ebenso kann das leicht als Bevormundung, Besserwisserei oder Oberlehrerverhalten missverstanden werden, auch wenn es in bester Absicht geschehen ist!
Ich weiß nicht ob das ein guter Vorschlag ist, aber vielleicht sollte es erst per PN hinterfragt werden, ob Tipps erwünscht sind oder nicht.
Bei einigen bin ich mir aber ziemlich sicher, das da dran kein Interesse besteht. Da ist der eigene Anspruch anscheinend nicht höher als sehen - abdrücken - hochladen, und das seit einigen 1.000 Bildern..., leider!
Gruß Wolfgang

Stephan John 19.2.2017 22:21
Der neutrale Beobachter sagt nur noch: “ohne Worte.“ Gruß

Stefan Wohlfahrt 20.2.2017 9:53
Hallo Wolfgang, dass "mit-Rat-und-Tat-zur-Seite-stehen" mit Vorsicht zu geniessen und anzuwenden ist, damit bin mit dir einverstanden, und es soll auch nicht, wie du erwähnst "Oberschullehrerhaft" rauskommen; wer massenhaft Bilder einstellt, nur damit massenhaft Bilder eingestellt sind, wird auch nicht der richtige Disdskusinspartner sein. Der Fotograf jedoch der Kritik aber keine Lösung erhält, sollte wissen, dass er von den Erfahrungen der andern Fotogarfen profitieren kann und Gewissheit haben, dass keine Frage als "zu dumm" eingestufft wird.
Ich denke eine ausgewogene Disskusion ist im Interesse jedes Fotografen der hier Bilder zeigt und etwas mehr will als nur ein kurzes "klick".
einen lieben Gruss
Stefan

Am 04.02.17 war RB Leipzig zu Gast in Dortmund. Zum Auswärtsspiel fuhr ein DB-Sonderzug mit 143 821 und 143 658 von Leipzig über Magdeburg nach Dortmund. Hier passiert der Sonderzug Zschortau. (zum Bild)

Thomas Wendt 18.2.2017 8:36
Übrmäßig komfortabel dürfte die lange Fahrt nicht gewesen sein - der lange Zug hingegen ist faszinierend.

Martin Schneider 18.2.2017 8:48
Hallo Thomas, für diese Reisenden sind solche Wagen vollkommen ausreichend. Aber wo sieht man heut zutage noch einen Dostozug mit 10 Wagen. Bei dieser Hamsterplage ist man froh über jede Abwechslung im Nahverkehr - auch wenn´s Fernverkehr war.;-)

Gruß Martin

Thomas Wendt 19.2.2017 10:25
Hallo Martin, Du bist ja böse :-)

Martin Schneider 19.2.2017 12:48
Ich böse?! Ich doch nicht Thomas!!!;-) Vielleicht hat sich die bahn ja auch gedacht sie müssten die Zerlegung der eh nicht mehr benötigten Wagen nicht bezahlen*grübel*

Gruß Martin

Das Funicolare Lugano-Stazione wurde in den letzten Monaten umfassend erneuert und konnte Anfang Dezember 2016 mit neuen Wagen auf neuer Fahrbahn und mit neuen Stationen seinen Betrieb wieder aufnehmen. Am 24. Januar 2017 fährt Wagen 2 zu Beginn der Ausweiche talwärts. (zum Bild)

Thomas Wendt 19.2.2017 8:37
Über Armins Bild aus dem Sommer bin ich nun auf dieses aus dem Winter gekommen. Neue Fahrzeuge können den Eindruck einer Strecke erstaunlich ändern. Schön gesehen, Standseilbahnen sind etwas hochinteressantes.

Einer der beiden Standseilbahn-Wagen der FLMS am 22.06.2016 auf Bergfahrt, hier erreicht er bald die Bergstation Orselina. Die Standseilbahn Funicolare Locarno–Madonna del Sasso (FLMS) verbindet die Innenstadt von Locarno (Schweiz) mit der Wallfahrtskirche Madonna del Sasso, die sich auf einem Bergvorsprung oberhalb von Locarno in der Gemeinde Orselina befindet. (zum Bild)

Thomas Wendt 19.2.2017 8:35
Das gemütlich wirkende Bähnchen passt sehr gut in die Umgebung, schön gesehen.

. Stadtbahnbau in Stuttgart - Im Sommer 2017 soll die U12 von der 2013 eröffneten Station Hallschlag bis Remseck verlängert werden und die bislang dorthin verkehrende U14 ersetzen. Dazu ist ein neuer Streckenabschnitt vom Hallschlag hinunter ins Neckartal erforderlich. Im Anschluss an die Haltestelle Hallschlag führt die Strecke mit ca. 7 % Gefälle im Trog talwärts. 13.02.2016 (M) (zum Bild)

Thomas Wendt 19.2.2017 8:14
Da geschieht ja wirklich vieles, Stuttgart muss ich mir mal wieder anschauen.

Gisela, Matthias und Jonas Frey 19.2.2017 8:58
Allmählich neigt sich der Stadtbahnbau in Stuttgart seinem Ende zu. Ende diesen Jahres wird die U12 fertig. Im Bau befindet sich der Neubau der Haltestelle Staatsgalerie neben dem Planetarium, bedingt durch Stuttgart 21. Momentan in Planung ist die Verlängerung der U6 zum Flughafen.
In der Diskussion befindet sich die Stadtbahn Ludwigsburg. Die Stadt dort will aber eigentlich keine Hochflurstadtbahn, da diese sich nur sehr schwierig in das städtische Gefüge einfügen lässt und die Strecke deshalb auch die Innenstadt gar nicht berühren würde.
Besser wäre hier eine anpassungsfähige Niederflurstraßenbahn, das wäre dann aber ein eigenes System, mit eigenen Reservefahrzeugen und eigenem Depot, was dann wieder die Wirtschaftlichkeit in Frage stellt. Anderseits wäre weit größere Erweiterungsvisionen denkbar mit einer Straßenbahn.

Natürlich ist aber Stuttgart zur Zeit auch geprägt durch die zahlreichen Baustellen für Stuttgart 21.

lg Matthias

632 525-1 kam am 11.2.2017 als RB26 (RB5162) von Kostrzyn nach Berlin Lichtenberg, nun geht es in die Abstellgruppe Nöldnerplatz. (zum Bild)

Stefan Pavel 18.2.2017 7:40
Moin Alexander,

einen schönen Hai-Fisch hast du da bekommen gefällt mir.

Mfg
Stefan

Thomas Wendt 18.2.2017 7:51
Schicker Zug - aber am Samstag auf der gut genutzten Strecke schon arg wenig. Für die Zeit ab 2020 wird die Strecke wieder ausgeschrieben, hoffentlich diesmal an den Fahrgastzahlen orientiert.

Alexander Borchardt 18.2.2017 13:35
Hallo Ihr beiden,

danke für Eure Kommentare.

Das stimmt, die Kapazitäten, die so ein 632er bietet reichen schlicht weg auf der Relation nicht aus, selsbt im Doppel sieht es ein wenig gequetscht aus.
Wird die Strecke ab 2020 schon wieder ausgeschrieben, gefühlt ist der neue Verkehrsvertrag noch gar nicht so lange in Kraft.

Gruß,
Alex

Thomas Wendt 18.2.2017 14:04
Die Info habe ich so der NEB-Seite entnommen, ich glaube dass die RB27 sowieso nicht Teil der jüngeren größeren Umstellungen war.

Alexander Borchardt 19.2.2017 0:27
Moin Thomas,

genau, Gegenstand der Ausschreibung für 2020 wird die RB27 (Berlin Gesundbrunnen) - Berlin-Karow - Wensickendorf/ – Groß Schönebeck sein.
Ich bin gespannt mit welchen Fahrzeugen diese Strecke ab 2020 bedient wird, ob es weiterhin die 643er sein werden, oder ob nochmals Neufahrzeuge in der Mache sind.

Gruß,
Alex

Thomas Wendt 19.2.2017 7:44
Da hab ich wohl die Linien verwechselt :-)

Die Strassenbahn von Nagasaki - Das Rollmaterial: Wagen 361-367 (Baujahr 1961) und 371-377 (Baujahr 1962) - 15 t schwer, 38 kW, 30 Sitzplätze, ab 1981 klimatisiert. Weiterbau der Serie war geplant, aber wegen Geldmangel fallen gelassen; man kaufte lieber Gebrauchtwagen von anderswo. Im Bild: Wagen 377 auf der Strecke talaufwärts nach Norden, in Matsuyama-machi, 8.August 2013. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 19.2.2017 7:34
Hallo Peter,
schön, dass die für Japan relativ "alten" Strassenbahnwagen noch im Einsatz sind.
einen lieben Gruss
Stefan

Thomas Wendt 19.2.2017 7:43
Dem kann ich nur zustimmen. Die Straßenbahnen sind recht massiv und wirken eher wie Eisenbahnen, sehr schön anzusehende Bilder aus diesem fernen Land.

Peter Ackermann 19.2.2017 12:09
Herzlichen Dank Stefan und Thomas für Eure Kommentare! In der Tat ist die Vernachlässigung der Strassenbahn - nicht nur in Japan - ein betrübliches Kapitel Verkehrsgeschichte, und längst nicht alle Städte haben nun heute das Geld, eine konsequente Modernisierung zu betreiben. Dafür können Liebhaber noch die alten Wagen geniessen...

Dieses Sitzabteil trägt noch ziemlich viele Fervet-Polster des Letzten Fervet-Design n-Wagen Deutschlandweit!Beheimatet ist er bei Regio Südwest Ludwigshafen! Wagennummer: 50 80 22-34 095 Bnrz 443.0 RE Mannheim - Karlsruhe Mannheim HBF August 2016 (zum Bild)

M.S 18.2.2017 13:44
Kommt schon....eigentlich war der erreichte Level bei Freischatungen von "Sitzmöbeln" in Zügen bisher nicht mißbraucht worden und alle waren sich einig das man zumindest einen Sitz komplett sehen können sollte...hier ist von allem etwas zu sehen und nix passt...muss das sein?

Thomas Wendt 18.2.2017 13:54
Das Problem der nirgends nachzulesenden, oft nur in abgeschotteten Diskussion entstandenden Regeln besteht leider nach wie vor und mit Versprechungen will ich mich zurückhalten. Derzeit arbeite ich an neuen Funktionen und habe durchaus eine grobe Idee, wie man das verbessern und dem Admin Entscheidungshilfen anbieten kann. Viellecht sogar den Fotografen selbst (Hinweise abhängig von der Kategorie). Am Ende entscheidet dennoch immer der Admin, hundertprozentige Perfektion ist da schwer zu erreichen.

M.S 18.2.2017 14:24
.....nach gesundem Menschenverstand als ansehnlich / brauchbar betrachtbar sein.....ist gant einfach nachzuselen(auch im Wiki) und auch Neulinge besitzen einen Verstand der "ansehnlich" und/oder "unbrauchbar" erkennt, vielleicht ist dieser noch nicht so ganz ausgeprät, mag sein aber ein bisserl vernünftige Aufteilung eines Bildes kann man schon von jemandem erwarten der mit einer Kamera Dinge fotografiert.

CB -Memory- 18.2.2017 14:40
Diesem Admin hier empfehle ich 'ne Brille. Das Bild ist maximal in der Sammelstelle für Datenmüll -oder halt der privaten Sammlung- gut aufgehoben.

Stefan Wohlfahrt 18.2.2017 18:07
Abgesehen davon, das dies Bild es was schief ist, gibt es doch die Inneneinrichtungsambiente recht gut wider, auch wenn keine "ganze" Sitzgruppe zu sehen ist. Gerade Bilder von Inneneinrichtungen sind gar nicht so einfach hinzubekommen, so dass ich hier als Betrachter weit toleranter bin, als bei einen Lokportrait einer 185.
einen lieben Gruss
Stefan

Thomas Wendt 18.2.2017 19:49
@CB, ich schätze die Arbeitsweise - Anmeldung beibehalten, um Kritik üben zu können, total. Im Ton vergreifen ist doch aber nicht nötig.

CB -Memory- 18.2.2017 20:08
Thomas, ich sage hier meine Meinung. Wo genau hab ich bitte im Ton vergriffen? Das würde anders ausschauen, glaub mir. By the way ist es alles andere als schwer, zugige Sitzmöbel ansprechend darzustellen.

Thomas Wendt 18.2.2017 20:10
Die Brille, die der Admin braucht, ist respektlos, der "Datenmüll" ebenso.

M.S 18.2.2017 20:27
Nun Stefan, es macht einen Unterschied ob man sich einfach NUR hinsetzt und knipst oder ob man sich Gedanken macht wie man das was man zeigen will am besten hinbekommt.
Und was den "Datenmüll" angeht, so verstehte einer die Aufregung....vor Monaten war hier das Wort "Pixelschrott" gefallen da hat nicht eine Krähe nach gekräht obwohl das Wort auch nicht gerade freundlich ist...

Thomas Wendt 18.2.2017 20:38
Ich bekomme nicht alles mit, das Wort "Pixelschrott" ist aber die gleiche Kategorie. Verbal sollte man sich nicht nach unten hin orientieren.

CB -Memory- 18.2.2017 20:39
Na ja, womöglich brauchst auch du 'ne Brille, Thomas. Ansonsten bleibe ich dabei - so ein Müllbild ist einer Seite wie bb.de nicht würdig. Und das hat nix mit Respekt zu tun.

Thomas Wendt 18.2.2017 20:43
Danke für Deine Bemühungen, hier konstruktiv mitzuarbeiten. Wie schon geschrieben, ist das eine sehr wertvolle Arbeit, die uns weiterbringt.

Olli 18.2.2017 20:54
Es gab schon immer eine Übereinkunft, dass ein Anfängerbonus bei BB besteht insbesondere bei den allerersten Bildern. Also nicht gleich jeden neuen User hier abschrecken, das geht zu weit. Eine Mindestens 1-Sitz-zu-sehen-Regel ist durchaus sinnvoll. Austragen auf dem Rücken neuer User ist hingegen äußerst fragwürdig. Persönliche Angriffe auf einen neuen User wie beispielsweise "Sammelstelle für Datenmüll" gehen zu weit, das ist dann keine sachliche Diskussion mehr, Pixelschrott wäre das ebenfalls. Kritik über die Benutzung solcher Worte gab es schon länger, das ist aber nicht so gehäuft passiert, so dass man das der Über-Kategorie mit dem linken Fuß aufgestanden zuordnen konnte. Bitte also persönliche Angriffe und sachliche Diskussion künftig deutlich trennen, das sollte eigentlich nicht wirklich schwer sein.

CB -Memory- 18.2.2017 20:57
Ja, Olli. Dein blabla hat schon immer jedem hier weitergeholfen. In meinen Augen bist DU der sinnloseste User dieser Seite.

Wolfgang Schrade 18.2.2017 21:02
Olli,
Das Problem ist, dass sachlich vorgebrachte Argumente hier nicht für voll genommen werden...
Gruß Wolfgang

Thomas Wendt 18.2.2017 21:13
@Wolfgang, die sachlich vorgebrachten Argumente werden für voll genommen und von uns intern ohne Groll diskutiert.

Es gibt aber manchmal auch Gegenargumente und bei Freischaltungen Situationen, wo es kein Richtig und kein Falsch gibt. Wir können nicht jede Entscheidung im Grenzbereich revidieren, nur weil Ihr das fordert.

Ich hatte in diesem Fall eine recht neutrale Position eingenommen und auf die Schwierigkeit verwiesen, diese ganzen Einzelregelungen wie den vollständig zu sehenden Sitz immer vor Augen zu haben. Den Kommentar, also den zweiten, kann man eigentlich eher als Zustimmung verstehen, keineswegs als totale Ablehnung von Marcs Kritik. Ich werde mich aber hüten, einem Admin reinzupfuschen - man stelle sich mal vor, das hätte ich mit Euch gemacht.

@CB habe ich darauf hingewiesen, dass wir hier vernünftig diskutieren und falls Ihr da einen mäßigenden Einfluss habt, bitte ich dringend darum, ihn auszuüben. Dass ich solch einen Stil nicht auf Dauer dulden kann, versteht sich hoffentlich von selbst.

CB -Memory- 18.2.2017 21:15
Noch schlimmer ist, dass ein User hier mit komplett leeren Worthülsen die Arbeit von Jahren kaputt machen darf und der "Webmeister" im diplomatischen Moor ertrinkt. Thomas, du hast ja die Möglichkeit mich hier zu entfernen. Tu das doch dann. Die jahrelange Arbeit der Leute, die hier im Hintergrund alles aufrecht erhalten haben - das du die nicht anerkennst, das haben wir begriffen.

Olli 18.2.2017 21:22
@Wolfgang: Unsachliche leider weniger... Das mit den Kategorien ist beispielsweise sehr gut angekommen und wird in Angriff genommen. Die Show mit Anfängerbashing und betonter Unsachlichkeit läuft hingegen gerade ziemlich aus dem Ruder. Ironisch, wie gestern behauptet, scheint das ganz und gar nicht zu sein, vielmehr traurig.
Gruß, Olli

CB -Memory- 18.2.2017 21:25
Mit dir zu reden ist wirklich traurig, Olli. Denn Dich braucht hier kein Mensch, DU hast hier alles kaputt diskutiert.

Thomas Wendt 18.2.2017 21:26
Wenn man nur noch eigene Argumente sieht und die der Gegenseite als Worthülsen empfindet, ist die Suche nach einem Kompromiss mit dem Wort "Moor" perfekt beschrieben. :-)

CB -Memory- 18.2.2017 21:35
Gegenseite.. letztendlich wollen wir alle nur das eine. Bahnbilder sehen. Aber Leute, die keinen Arsch in der Hose haben um konsequent ihr Personal zu schützen, die jahrelang alles getan haben, um eine Seite aufrecht zu erhalten, die eigentlich völlig hinterm Mond lebt und User, die einfach nur komplett dem Formulierungswahnsinn verfallen sind und selbstherrlich nicht in der Lage sind, mal einen Schritt zurückzutreten, passen einfach nicht zusammen. Aber ich habe hier zuviel Zeit reingesteckt (im Gegensatz zum Webmaster vermutlich), um jetzt einfach so abzutreten.

Thomas Wendt 18.2.2017 21:51
@CB, das hier entwickelt sich ja zur Weiterführung der Debatte, in der Du Dir mehr Rückendeckung im Sinne einer vollständigen Meinungsübereinstimmung von mir gewünscht hättest.

CB -Memory- 18.2.2017 21:56
Genau, leider warst du nicht in der Lage...
1. dich für die Leute zu entscheiden, die jahrelang für dich und deine Seite den Arsch hingehalten haben. Lieber fällst du ihnen in den Rücken...
2. eine Fehlentscheidung, nämlich Olli als Admin zu ernennen, zu korrigieren.
3. Deine User transparent zu informieren, was im Hintergrund geschieht.
4. Es mag sein, dass du gewisse technische Fähigkeiten hast. Aber Führungsqualitäten... null. Wenn überhaupt.

Olli 18.2.2017 22:01
Wenn die Argumente fehlen, dann ist es von allen anderen kaputtdiskutiert. Interessante Einstellung. Ist das jetzt eine gezielte Explosion?

Schalt doch mal einen Gang zurück, setz Dich zu einem Gläschen Tokajer oder was auch immer es entlang der Donau gibt, lösch die Kommentare hier und morgen ist die Welt vielleicht wieder besser. Vielleicht haben dann auch sachliche Argumente wieder einen Sinn...

Wolfgang Schrade 18.2.2017 22:10
Thomas,
Die Kritik von mir ging nicht an deine Adresse, sondern an die der Admins, die in den letzten Wochen vermehrt deutlich unterdurchschnittliche um nicht zu sagen schlechte Bilder oder Bilder in falschen Kategorien freigeschaltet haben. Die Gründe dafür kenne ich nicht, wenn es jedoch von dir kommt, den "Einstiegslevel" herabzusetzen, dann aber nur dann geht die Kritik auch an dich.
Ich habe übrigens nie behauptet, dass du in die Arbeit der Admins reingepfuscht hast oder reinpfuschen sollst; da gebe ich dir recht, das wäre in der Tat schlecht!

CB -Memory- 18.2.2017 22:14
Olli, du hast eh schon viel zu viel gesagt. Und meine Meinung werde ich nicht löschen. Das einzige, was es zu löschen gibt, bist du. Leider haben wir damals den Fehler gemacht, dich in unseren Kreis aufzunehmen, und das war der Untergang. An solchen freigeschalteten Bildern sieht man ja schon jetzt, wo es hinführt.

Thomas Wendt 18.2.2017 23:39
@Wolfgang, es gibt keine explizite Entscheidung, das Level herabzusetzen. Manche der zuletzt diskutierten Bilder hatte ich freigeschaltet, bei den Diskussionen verstehe ich durchaus die Kritik. Da gibt es manchmal zwei Standpunkte, die unvereinbar und dennoch beide nicht falsch oder richtig sind. Die Entscheidungen, die ich getroffen habe, lasse ich dann so stehen und versuche, es beim nächsten Mal besser zu machen, wenn meine Argumente die schwächeren zu sein scheinen. Dass das immer klappt, kann ich nicht garantieren - diese Situation war nie geplant.

Bei den Kategorien wäre es nett, wenn Du exemplarisch einige Beispiele nennen könntest - Du hattest privat ja sehr genaue Fehlerzahlen genannt, vielleicht also Notizen gemacht, so dass Du Dir die ganze Arbeit nicht nochmal machen musst?

@CB, die Diskussionen vor Deiner Entscheidung, den Posten letztendlich abzugeben, sind ja in Teilen so verlaufen wie hier. Konfrontation führt wohl selten zu Lösungen, mit denen man zufrieden ist.

CB -Memory- 19.2.2017 5:21
Thomas, Deine Weichei-Strategie ist da natürlich defintiv ein paar Spuren besser. Du hast es ja nicht mal drauf, die User zu informieren, was sich so alles verändert hat im administrativen Bereich.

Thomas Wendt 19.2.2017 6:53
Nachdem wir uns nun alle beruhigt haben, möchte ich folgendes bekannt geben:

User CB werde ich noch heute morgen bis auf weiteres von allen öffentlichen Diskussionen ausschließen. Sollte es auch im Hintergrund Pöbeleien geben, bitte ich um Information.

Sollte es Richtungsentscheidungen geben, bitte ich die zivilisierten Diskussionsteilnehmer darum, das anders zu diskutieren. Wir tragen das hier gerade auf einem User aus und geben alle kein gutes Bild ab. So einen Stil gab es hier noch nie.

Dauerkritik an Admin-Entscheidungen kann ich schwer verbieten, möchte aber darauf hinweisen, dass potentielle Richtungswechsel von allen diskutiert und am Ende von mir entschieden werden. Damit muss man dann auch leben können. Bewusste Strategiewechsel sehe ich derzeit nicht; allenfalls beim Neulingsbonus, der nun eher dazu führt, dass neuen Usern erstmal eine Chance gegeben wird. Auch das bitte ich zu akzeptieren.

Bei Andre kann ich mich nur entschuldigen und werde Montag mit ihm Kontakt aufnehmen. So eine Diskussion unter dem eigenen Bild hat keiner verdient und das darf hier nicht der neue Stil werden.

Gruß
Thomas

. Durchs Lochplech gesehen - Ein IC 3-Triebzug nahe der Station Nordhavn in Kopenhagen. Blick von einer Fußgängerbrücke, die mit Lochplech-Brüstungen versehen war. Vermutlich gibt es diesen Steg heute nicht mehr. 27.08.2006 (J) (zum Bild)

M.S 9.2.2017 9:19
Bei jedem anderen User wäre dieses Bild in der Diskussion oder unter den abgelehnten Bildern gelandet...zu den vielen Gefälligkeitskommentaren kommen nun auch Gefälligkeitsfreischaltungen...Ohne Worte...

Stefan Wohlfahrt 9.2.2017 9:31
Ich finde, dass hier schon eine durchdachte Bildidee zu Grunde liegt und das Bild hat durchaus seinen. Das Foto passt durchaus in diebreit gefächerte Freiheit der Kreativiät bei BB.de.
einen lieben Gruss
Stefan

M.S 9.2.2017 9:55
Freundschaftskommentare machen einen leicht verdeckten Zug auch nicht ansehnlicher...und Herr Wohlfahrt, die breit gefächerte Freiheit bei BB ist nur eine Illusion daran ändert auch die Pseudokunst-Szene nichts...ein unbekannter USer wäre mit diesem Bild gnadenlos gescheitert...

Wolfgang Schrade 9.2.2017 9:59
Bildidee gut, Ausführung dagegen weniger, dazu hängt der Zug zu weit oben rechts.
Gruß Wolfgang

CB -Memory- 9.2.2017 10:11
Eine Bildidee ist erkennbar, die Umsetzung ist schlecht. Wirkt wie gewollt und nicht gekonnt. Sonst wäre der Zug wohl mittig im Loch platziert. Nicht mal für die Kategorie Experimente geeignet. MfG

Stefan Wohlfahrt 9.2.2017 10:12
Fotos dieser Art haben immer ein gewisses Spannungspotential und wie Wolfgang erwähnt meist auch ein gewisses Verbesserungspotential.
Freuen wir uns, dass hier bei BB.de Platz für Idee und Experimente ist, und es nicht auf die absolute Perfektion ankommt.
einen lieben Gruss
Stefan

Gisela, Matthias und Jonas Frey 9.2.2017 10:21
Zu dem Bild muss man sagen, das Jonas damals 13 Jahre alt, gerade mal zwei Jahre Fotografie-Erfahrung hatte, als er diese Aufnahme gemacht hat. Jonas war damals schon kreativer und experimentierfreudiger als manch alter Hase mit jahrzehntelanger Fotoerfahrung. Versucht man Neues ist auch nicht gleich eine perfekte Umsetzung möglich, sondern es ist immer ein Ausprobieren. Ich finde hier aber, es liegt gerade ein Reiz darin, dass der Zug nicht mittig in der Öffnung ist, sondern verschoben.

lg Matthias

Wolfgang Schrade 9.2.2017 10:27
Ist ja gut, Matthias, du braucht das Bild jetzt nicht schön zu diskutieren, jeder hat seine Ansicht und Meinung drüber und die sollte auch jedem gestattet sein.
Gruß Wolfgang

CB -Memory- 9.2.2017 10:32
Ja, so kann man jedes noch so schlechte Bild schönreden. Und wie alt der Junge war ist völlig nebensächlich, wenn das Foto in meinen Augen nicht gut ist, werde ich das sagen. Es muss wirklich nicht jedes Bild gezeigt werden. Mag ja sein, dass es eine familiär immens wichtige Bedeutung hat, dieses "Lochplech"-Bild. Aber hier passt es in keine Kategorie wirklich rein. MfG

Karl Heinz Ferk 10.2.2017 7:18
Nett !

Thomas Wendt 18.2.2017 20:21
Wenn der Zug hier in der Mitte wäre, wäre das Foto vielleicht langweiliger - "vorwerfen" könnte man vielleicht, dass er etwas abgeschnitten ist. Die vernichtende Kritik teile ich so nicht, sie wurde ja auch in einer emotionalen Situation geschrieben. Im Gegenteil, das Foto finde ich gelungen.

Am 15. Februar 2017 fanden zwischen Gümligen und Thun Testfahrten mit dem RABDe 502 002 statt. Hier hat der Zug gerade den Bahnhof Thun durchfahren und begibt sich nun in die Abstellgruppe, wo er die Rückfahrt nach Gümligen abwartet. Bei dem Zug handelt es sich um die IC-Version des Twindexx, gut erkennbar an Restaurant und Familienwagen. Auch verfügt diese Version des Zuges über ein Gepäckabteil im 1.-Klasse-Endwagen, was den IR-Versionen fehlt. Auf Gleis 3 steht der gerade angekommene ICE nach Frankfurt und in der Abstellgruppe wartet die Gurtenbahn-NINA. (zum Bild)

Olli 18.2.2017 10:20
Wie viele komplette Twindexx-Züge besitzt die SBB jetzt. Da scheint sich ja tatsächlich was zu bewegen...
Gruß, Olli

Julian Ryf 18.2.2017 13:00
Die SBB besitzt noch gar keinen, die sind alle noch in Bombardier-Besitz. Bombardier will aber Mitte Jahr eine erste Tranche aus 13 Zügen der SBB übergeben, die sie dann ab Ende 2017 fahrplanmässig einsetzen will.
Im Dezember habe ich mal was von derzeit 11 fahrfähigen Zügen gelesen.
Gruss, Julian

Olli 18.2.2017 15:41
Na wie sagt man da so gepflegt haarspalterisch... Eigentümer ist Bombardier, Besitzer scheint dann schon die SBB zu sein... Und 11 Züge scheint ja schon ein Lebenszeichen zu sein.
Gruss, Olli

Thomas Wendt 18.2.2017 20:06
Familienabteil und Speisewagen - da wird man als Kunde im DB-Einzugsgebiet glatt neidisch :-) Schicker Zug, danke fürs Zeigen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.