bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum    Modellbahnläden - kostenlos eintragen
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bild-Kommentare von Thomas Wendt



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Prototyp eines Triebwagens der BR 275 625-2 der Berliner S-Bahn. (06.08.07) (zum Bild)

Thomas Wendt 21.9.2017 17:38
Habe ich noch gar nicht gesehen - wo ist das eigentlich?

7577 in Merten am 17.09.2017. (zum Bild)

Thomas Wendt 19.9.2017 9:49
Hier passt alles - ein wunderschönes Fahrzeug sehr ansprechend fotografiert.

Der Dame, die sich auf dem bereits gezeigten Bild etwas unschicklich gab, kann auch hier ein Vorwurf nicht erspart werden: Weshalb reist die Dame ohne Begleitung? Der alte MCM BCFe 4/4 N° 6 der schon so manches gesehen hat, schweigt diskret und freut sich auf die Fahrt nach Chamby. Belle Epoque bei der B-C; Blonay, den 17. Sept. 2017 (zum Bild)

Karl Heinz Ferk 19.9.2017 4:54
Wunderfantastisch !

Thomas Wendt 19.9.2017 7:43
Eine tolle Bildserie. Ein Detail, was mir besonders gefällt, ist die Lampe mit eingearbeitetem "BC". Das ist wahre Liebe zur Bahn!

Stefan Wohlfahrt 19.9.2017 8:39
Guten Morgen Karl Heinz und Thomas,
Danke für euer Kommentare, es freut mich dass auch dieses "alte" Bild ankommt.
@ Thomas: Wahre Liebe zur Bahn muss man wohl haben, wenn man sich 49 Jahre lange, Wochenende um Wochenende um all die zahlreichen kleinen und grossen Meterspurfahrzeuge kümmert. Und nächstes Jahr ist grosses Jubilàum!
einen lieben Gruss
Stefan

Thomas Wendt 19.9.2017 9:46
Das große Jubiläum ist vielleicht einen Besuch wert. Mal schauen, ob es sich ergibt.

Der modernisierte Eurostar TGV TMST 3219, steht am 28. August 2017 in Paris Gare du Nord. (zum Bild)

Thomas Wendt 19.9.2017 7:45
Du bist wohl damit gefahren? Beneidenswert! Das muss ich auch mal machen.

Stefan Wohlfahrt 19.9.2017 8:45
Hallo Julian,
den angekommenen Eurostar in Paris bei der Ankunft zu fotografieren ist eine nahe liegende Idee, auf welche ich bisher, da in Eile, noch nie gekommen bin
Um so mehr geniesse ich dies wunderschöne Bild.
einen lieben Gruss
Stefan

Julian Ryf 19.9.2017 10:57
Hallo
@Thomas: Ich hatte in beiden Richtungen einen neuen Eurostar 320.
@Stefan: Das Bild entstand aus dem öffentlichen Bereich durch die Glasscheibe (das vorherige 1040840 ist vom Perron aus aufgenommen). In London habe ich bei der Ankunft fotografiert, dort kommt man sonst ja nicht dazu.
Lieber Gruss, Julian

Wie immer im September, veranstaltet die Blonay-Chamby Bahn ein Themenwochenende. Dieses Jahr war der "Belle Epoque" gewidmet. Und so standen für einmal nicht nur die Eisenbahnfahrzeuge im Mittelpunkt... Der MCM BCFe 4/4 N° 6 steht für die Reise nach Chaulin bereit und wartet darauf, dass es den holden Gäst beliebt, einzusteigen. 17. Sept. 2017 (zum Bild)

Karl Heinz Ferk 17.9.2017 19:45
Was für ein Bild ....

Julian Ryf 18.9.2017 8:18
Schönes Bild! Würde da nicht der GTW hinter dem Kondukteur hervorgucken würde nichts auf die heutige Zeit hindeuten.
Lieber Gruss, Julian

Thomas Wendt 18.9.2017 11:35
Wundervoll!

Frank Paukstat 18.9.2017 13:11
Der GTW ist mir gar nicht aufgefallen, Julian. Trotzdem ein fantastisches Bild, eine gute Bearbeitung die der Themenwoche voll gerecht wird.
Gruß, Frank

Stefan Wohlfahrt 19.9.2017 17:56
Guten Abend Karl Heinz, Julian, Thomas und Frank,
es freut mich, dass euch das Bild gefällt und ihr es einer genaueren Betrachtung unterzogen habt. Für mich war diese Art von Fotografie Neuland: Wie bei der "normalen" Bahnfotografie bestand auch hier die Schwierigkeit, das "Motiv" nicht von Unerwünschtem zu verdecken. Dies ist auch der Grund für den Schnitt ganz links im Bild, denn die "Belle Epoque Reisenden" waren immer wieder von Schaulustigen umringt.
Obwohl die hier Anwesenden sicher damit rechneten Fotografiert zu werden, wollte ich es vermeiden, direkt die Gesichter von vorne zu fotografieren, denn zugepixelte Gesichter hätte das Bild sicher verdorben.
Somit war der GTW ein notwendiges Übel, welches ich erst zu Hause am PC entdeckte, doch im Gegensatz zu einem gelöschten Bild, verdeckt der Kondukteur bei diesem Unerwünschtes relativ geschickt.
Die Resonanz auf dieses Bild spornt an, die Motivsuche bei Bahnbilder künftig hin und wieder auf Menschen zu lenken.
einen lieben Gruss
Stefan

Am 21.07.2017 verlässt ein Pendolino der Reihe Sm3 den Hauptbahnhof von Helsinki in Richtung Abstellung. (zum Bild)

Thomas Wendt 18.9.2017 11:32
Wuchtiges Kerlchen, dieser Pendolino. Gefällt mir.

David Endlich 19.9.2017 12:59
Vielen Dank, Thomas, für Dein Kommentar.
Gruß
David

Zwei Oldies auf einen Fleck ,... Dank dem Netten Besitzer des Käfers gelang diese Aufnahme im Bahnhof Mureck. Nicht umsonst ist er Stolz auf den guten alten VW , so ist er doch das Familiensilber schlechthin. Das erste Auto der Familie und dazu wunderbar Restauriert. Da rückt 2062.38 doch mal kurz in den Hintergrund. 16.09.2017 (zum Bild)

Hanspeter Reschinger 17.9.2017 23:38
Gott sei Dank bist hin gefahren, hätt mich geärgert, wenn ich keine Bilder nach dem Urlaub gesehen hätte ;-) BTW, das Bild ist super, nur der Wunderbaum am Rückspiegel ist so irgendwie wie eine Faust auf's Aug ;-) Entfärben, oder wegpixeln tät ich sagen.

LG
H.P.

Karl Heinz Ferk 18.9.2017 4:39
Ja hast recht ,...
Aber wenn dann das Autobahn-Pickerl auch .

Danke :-)

Hanspeter Reschinger 18.9.2017 8:49
YEP, und das Pickerl rot umfärben, dann passt alles. Herrlich ist ja das Tagesfahrverbotspickerl.

LG
H.P.

Thomas Wendt 18.9.2017 11:03
Motiv verdeckt :-) Nein, sehr schön gesehen!

Karl Heinz Ferk 18.9.2017 16:19
Dankesehr Thomas !

Blick in das etwas überdimensionierte Mehrzweckabteil des 50 80 26-81 354-5 DBpza der DB Regio Niedersachsen/Bremen. Aufgenommen im Juni 2017. (zum Bild)

Thomas Wendt 6.9.2017 22:30
Für Berlin und Brandenburg wär das unterdimensioniert ;)

Fredi Bnrbdzf 483.2 7.9.2017 15:48
Sind die Mehrzweckabteile in Berlin und Brandenburg noch größer?
Und wenn ja, ist die Fahrradmitnahme denn dort wirklich so beliebt?

LG Fredi

Thomas Wendt 7.9.2017 18:06
Hallo Haraldt,

größer geht ja nicht. Viele Züge sind hier häufig hoffnungslos überlastet, Fahrradmitnahme ist dann immer ein Problem.

Seit einigen Jahren hat man Wagen, die mit dem hier gezeigten vergleichbar sind.

Gruß
Thomas

Fredi Bnrbdzf 483.2 7.9.2017 18:15
Moin Thomas,

ich finde es ehrlich gesagt sehr gut wenn die Leute ihr Fahrrad mit in den Zug nehmen.
Allerdings finde ich es sehr blöd, dass einige Leute trotz eines solchen Wagen ihr Fahrrad mitten in den Eingang eines Sitzwagens setellen, sodass einzelne Stellen dort sehr schlecht zu passieren sind.
Außerdem gibt es in Niedersachsen auch 4teilige FLIRT 3, die 40 Fahrradstellplätze bieten und somit fast zur Hälfte aus Mehrzweck- und Fahrradabteilen bestehen.
LG Fredi

Thomas Wendt 8.9.2017 8:40
Hallo Fredi (oder wie auch immer :),

das Thema wird - zumindest, wenn ich den Artikeln und Leserkommentaren der hiesigen Presse folge - sehr kontrovers diskutiert.

In überfüllten Zügen nehmen Fahrräder viel Platz weg und sorgen so für Ärger bei den Mitreisenden. In nicht so vollen Zügen sind Mehrzweckabteile mit Klappsitzen schnell belegt und auch das gibt oft Ärger, weil dann der Platz für Fahrräder fehlt. Viele Reisende sind auf eine normale Kommunikation und ein Miteinander nicht eingestellt, statt Kompromissen gibt es sofort Streit.

In Berlin ist der Fahrradanteil zuletzt jedes Jahr spürbar angestiegen und damit auch der Bedarf nach Fahrradmitnahme. Auch die Fahrgastanzahl im Regionalverkehr ist stark gestiegen, während die Verträge mit den EVU teils auf uralten Fahrgastzählungen und -prognosen beruhen und so schnell auch nicht angepasst werden können. Mit solchen Fahrradabteilen, die im Sommer das gesamte Unterdeck von Doppelstockwagen einnehmen, versucht man zumindest dem Teilproblem der Fahrradmitnahme zu begegnen, verschärft aber eigentlich das Problem der nicht ausreichenden Sitzplatzkapazitäten.

Ein starker Anstieg des Fahrradverkehrs auf den Straßen sorgt sowieso für Frustration, zumal die neu dazukommenden Radfahrer sich offenbar erstmal nur auf Gehwege trauen und sich an verrückten Radfahrern orientieren. Dieser Frust trägt sich dann bis in die Züge hinein.

Ich überlege mir sehr gut, wo ich ein Rad mitnehme. In Talent-2-Zügen nach Möglichkeit überhaupt nicht, auch nicht in Minizügen wie der BR 650 oder dem hilflos unterdimensionierten Pesa Link auf der Strecke nach Kostrzyn, die früher immer toll mit Radtouren verknüpft werden konnte. Und je weiter sich die Leihradsysteme in Berlin ausdehnen, umso weniger werde ich mich und andere mit meinem Rad in S- und U-Bahnen nerven ;)

Gruß
Thomas

Fredi Bnrbdzf 483.2 8.9.2017 13:54
Moin Thomas,

ja, dass mit den Fahrradfahrern ist richtig.
In Niedersachsen hat man allerdings zum Glück (Expresskreuz Bremen bin ich mir nicht ganz sicher, aber Metronom auf jeden Fall) den Fahrradwagen zusätzlich rangehängt und nicht durch einen normalen Sitzwagen ersetzt, sodass auch zusätzliche Sitzplätze angeboten werden und die Fahrradplätze nicht auf Kosten von Sitzplätzen sind.
Allerdings sind die Fahrgastzahlen erfreulicherweise so sehr angestiegen, dass sogar Fahrgäste sich in diesem Fahrrawagen auf dem Boden setzten und somit Konflikte zwischen Fahrradfahrern und Fußgängern entstehen. Mittlerweile steht sogar extra "Fahrräder haben Vorrang" im Eingang.

Das nach Kostrzyn ist ja schade. Fahrradmitnahme war da wohl auch schon früher sehr beliebt, da auf historischen Aufnahmen in diesen Zügen ein Fahrradwagen angehängt wurde. Da sind natürlich Wagenzüge klar im Vorteil.

LG Fredi

Thomas Wendt 8.9.2017 14:27
Hier gehen auf vielen Strecken nur 5-Wagen-Züge, weil Brandenburger Bahnhöfe oft zu kurz sind. Das ist durchaus eine interessante Situation, weil das eine echte Renaissance des Bahnverkehrs ist, der mancherorts ja eher totgesagt ist. Leider hat man es heute nur eben nicht mehr so mit dem situationsbezogenen Handeln :-) Und so bleiben die Takte und Zuglängen einfach, wie sie immer waren.

Fredi Bnrbdzf 483.2 9.9.2017 18:19
Ja, dieses Problem gibt es zum Teil auch bei uns im Norden ;)
Beispiel BS Hamburg-Bremen: Dort hat man eine vielzahl an Anlagen zurückgebaut und Bahnsteige verkürzt. Allerdings reichen die 6 Doppelstockwagen mittlerweile nicht mehr aus, 7-8 Wagen gehen allerdings wegen der kurzen Bahnsteige leider nicht mehr.

Veränderte Situation. Was jahrelang Baustelle war, wird jetzt von der S-Bahn genutzt und wo ebenso solange dieS-Bahn im Minutentakt rollte, wird jetzt gebaut. Eine S-Bahn auf der S 3 aus Erkner am 29.08.2017 kurz vor dem Halt am Berliner Ostkreuz. (zum Bild)

Heinz Hülsmann 4.9.2017 9:42
Hallo Heinz,
ein interessantes Foto von der Stelle.

Viele Grüße, Heinz

Thomas Wendt 4.9.2017 16:53
Schön gesehen und ein interessantes Gefühl, auf einmal so eine andere Strecke zu fahren.

Die ersten Wochen der neuen Betriebssituation werden aber offenbar begleitet von Pleiten, Pech und Pannen.

Die letzte Twitter-Meldung der S-Bahn ist etwa eine halbe Stunde alt, wegen einer Stellwerkstörung soll man mit Verspätung und Ausfällen rechnen. Die Fortsetzung einer Serie von solchen Störungen im Tagesrhytmus:

Signalstörungen gab es laut Twitter in der letzten Woche am Mittwoch (Lichtenberg), Donnerstag (Ostbahnhof) und Freitag (Ostbahnhof). Am Montag wurden Verzögerungen ohne weiteren Grund genannt. In diesem Zeitraum blieben auch einige Züge liegen und brachten den Fahrplan durcheinander.

Bauarbeiten zwischen Köpenick und Friedrichshagen wurden heute früh nicht rechtzeitig fertig, der Ersatzverkehr war da schon abgezogen, so dass die Fahrgäste teils über eine Stunde warten mussten.

Am neuen Ostkreuz steht man, wenn der Betrieb nicht läuft, schonmal ohne jede Ansage und Information dumm herum, so ging es mir vorletzten Sonntag, bis ich entnervt auf die BVG wechselte.

Hoffentlich renkt sich das irgendwann mal wieder ein.

Heinz Lahs 6.9.2017 20:48
Hallo Heinz, hallo Thomas,
ich freue mich, dass Euch die Aufnahme von der neuen Verkehrsführung am Ostkreuz zusagt.
Danke für Eure netten Kommentare.
@Thomas: Das will ich auch hoffen, dass sich der Zustand wieder stabilisiert, denn der momentane Zustand ist nicht so schön.
Liebe Grüße Heinz.

Thomas Wendt 8.9.2017 14:24
Übrigens - die S-Bahn hat selbst Stellung zu den Problemen bezogen:
http://www.s-bahn-berlin.de/aktuell/2017/147_Inbetriebnahme_S3_Schwierigkeiten.htm

Wer kennt sie nicht aus dem James Bond Film, die Luftseilbahn auf den Pao de Azucar in Rio de Janeiro mit atemberaubendem Blick über die weissen Strände der Copacabana. (Archiv 03/1979) (zum Bild)

Date Jan de Vries 5.6.2009 8:23
Ein wunderschönes Bild, Herbert!
Grüße,
Date Jan

Thomas Wendt 6.9.2017 22:46
Das Bild ist ja sogar aus dem Jahr, in dem Moonraker gedreht wurde. Noch ganz ohne Bissspuren am Seil. Schön gesehen.

Der Tunnelrettungszug, bestehend aus X 690 504-6 und X 690 004-7, steht am 30.8.2017 im Bahnhof Böckstein. (zum Bild)

Thomas Wendt 6.9.2017 22:20
Die Perspektive bringt die Berglage besonders zur Geltung, gefällt mir!

Hans-Peter Kurz 7.9.2017 13:24
Vielen Dank, Thomas!
Freut mich wenns dir gefällt.
LG Hans-Peter

3 Diamanten im Depot Bremgarten. (01.09.2017) (zum Bild)

Thomas Wendt 6.9.2017 22:16
Dreifach toll!

Stefan Wohlfahrt 7.9.2017 15:39
Hallo Herbert
ein tolles Bild der drei Diamanten!
einen lieben Gruss
Stefan

Dampflok Kp4-447 und Diesellok ТУ10-025 der Kleinen Oktober Eisenbahn, Малая Октябрьская железная дорога, in Pushkin, bei St. Petersburg, 19.8.17 (zum Bild)

Thomas Wendt 6.9.2017 22:13
Auch hier ist der gepflegte Zustand eine Freude fürs Auge. Ein Treffen der Generationen, das man sich gerne anschaut.

Ankunft der Kleinen Oktober Eisenbahn, Малая Октябрьская железная дорога, in der Endstation Молодёжная (Molodezhnaya), gleich neben der Bahn- und Metro-Station Kupchino, bei St. Petersburg, 19.8.17 (zum Bild)

Thomas Wendt 6.9.2017 22:09
Der Zug sieht sehr gepflegt aus, und die Lok schaut man sich gerne länger an. Toll gesehen!

Diesellok 10 auf Talfahrt und Dampflok 5 auf Bergfahrt kreuzen am 15. August 2017 in Clogwyn, wo für einen kurzen Moment die Sonne zwischen den Wolken durchscheint. (zum Bild)

Thomas Wendt 6.9.2017 22:05
Wie zwei Züge von unterschiedlichen Bahnen - in einer atemberaubenden Landschaft. Das sieht toll aus!

Funiculaire Arc 1600 in der Talstation in Bourg-Saint-Maurice, es herrscht Sommerpause, der Verkehr findet offensichtlich nur über die Straße statt. Juli 2017. (zum Bild)

Thomas Wendt 6.9.2017 22:04
Markantes Fahrzeug.

Stefan Wohlfahrt 7.9.2017 15:41
Sommerpause bei einer touristischen Bahn? Erinnert an ein Restaurant, das just am Mittag fèr zwei Stunden schliesst...
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 7.9.2017 21:04
Nun, die Hauptsache des Tourismus dürfte in der Umgebung wohl doch das Skifahren sein. Insofern ein wenig verständlich, dass in dieser abgelegenen Gegend der Tourismus wenig auf den Sommer zugeschnitten ist.
Gruß, Olli

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.