bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Werbung schalten   Impressum    Modellbahnläden - kostenlos eintragen
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bild-Kommentare von Thomas Wendt



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Die Volk's Railway in Brighton, im Jahre 1883 eröffnet, ist die älteste in Betrieb befindliche elektrische Eisenbahn der Welt. Eine Stromschiene versorgt die Züge mit 110 Volt Gleichspannung. 17.4.2012, Brighton (zum Bild)

Mario Schürholz 19.4.2012 8:20
Hallo Thomas,
gefällt mir sehr gut das kleine Bähnchen vor der beeindruckenden Kulisse im Hintergrund.
Gruß aus Aachen,
Mario

Stefan Wohlfahrt 21.6.2016 19:06
Schön, dass man in England solche Dinge bewahrt und dem Besucher ein interessantes Erlebnis ermöglicht.
einen lieben Gruss
Stefan

Thomas Wendt 23.6.2016 11:15
Hallo Stefan, da die aktuell zu vernehmende Zukunftsvision eigentlich nur noch "Elektroauto" lautet, ist es gut, wenn man wenigstens innovative alte Bahnen erhält. Die Volk's Railway fuhr vor sehr langer Zeit sogar recht abenteuerlich direkt im Flutwasser: http://volkselectricrailway.co.uk/history/the-daddy-long-legs/

Stefan Wohlfahrt 24.6.2016 14:03
Ein interessanter Link, Thomas, welcher zeigt, dass Briten immer schon den Hang zum Ausserordentlichen hatten.
einen lieben Gruss
Stefan

Variobahn-Straßenbahn Nr. 906 auf der Linie 5 erreicht die Endstation Hutholz, 7.5.2016 (zum Bild)

Julian Ryf 24.5.2016 13:05
Die Oberleitung ist ja sehr massiv ausgeführt! Das würde auch für eine Hauptbahnstrecke genügen!
Was ist der Grund für diese massive Fahrleitung?
Grüsse
Julian

Thomas Wendt 20.6.2016 12:21
Hallo Julian, ich hatte nicht geantwortet, weil ich die Antwort nicht kenne - mir kommen die Oberleitungen gar nicht so ungewöhnlich vor, aber vielleicht habe ich bisher auch nie wirklich auf so etwas geachtet.

Obwohl die Tatras bereits 2010 offiziell "in Rente" geschickt wurden, kann man auch heute noch Einlagezüge auf der Linie 3 beobachten, die mit Fahrzeugen der Reihe T4MT geführt werden. Die aus den Tw. 224 277 + 224 265 + 224 247 bestehende Garnitur der Linie E3 nach Zschertnitz konnte am 13.06.2016 auf der Neustädter Rampe der Carolabrücke abgelichtet werden. (zum Bild)

Julian Ryf 19.6.2016 18:15
Sehr schön! Die Wagen sehen sehr gepflegt aus.
Grüsse, Julian

Kurt Rasmussen 19.6.2016 18:37
Hallo Erwin,
ich stimme Julian zu. Da hast Du ein sehr schönes Bild von einer Dresdner Tatra-Garnitur gemacht.
Viele freundliche Grüße aus Valby
Kurt.

Erwin Schidlofski 19.6.2016 18:58
Vielen Dank, freue mich daß Euch die Bilder gefallen. Wie bei meinen vorangegangenen Besuchen konnte ich wieder feststellen, daß sich der gesamte Fuhrpark der DVB in einem sehr sauberen und gepflegten Zustand befindet und sich deren Mitarbeiter als äußerst freundlich und zuvorkommend erweisen.
Herzliche Grüße aus Graz, Erwin.

Thomas Wendt 20.6.2016 12:17
Viel zu schade für die Rente, diese offenbar bestens gepflegten Oldtimer!

Patrick Köck 20.6.2016 16:21
Kann mich auch nur anschließen schaut echt top aus.

Straßenbahn Chemnitz / City-Bahn Chemnitz / Chemnitz Bahn: Vossloh Citylink (Hybridfahrzeug) vom Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH (City-Bahn Chemnitz GmbH als Betreiber der Chemnitz Bahn) - Wagen 433, unterwegs als Linie C14 (Chemnitz – Mittweida). Aufgenommen im Juni 2016 am Hauptbahnhof von Chemnitz. (zum Bild)

Thomas Wendt 15.6.2016 9:10
Brutales Farbkleid :-) Fahren die eigentlich nun auch schon in der Stadt, oder bisher nur auf Fernbahngleisen?

N8Express 15.6.2016 14:10
Hallo, die Bahnen verkehren aktuell noch nicht in der Innenstadt von Chemnitz. Viele Grüße.

Der Bernina Express 950 (Tirano - Chur) rollt auf der zweiten Ebene bei Bergün talwärts. Gezogen wird er von ABe 8/12 3506 "Anna von Planta". Bergün, 07. Mai 2016 (zum Bild)

Thomas Wendt 15.6.2016 8:56
Die vielfältigen Bahnen in der Schweiz finde ich immer wieder spannend. Hier fährt man Steigungen, die ich aus meiner Gegend so nicht kenne. Hier finde ich den "Knick" im Zug interessant, der sich durch Auf- und Abstieg ergibt.

Tim 15.6.2016 14:02
Moin Thomas,
die Schweizer wissen einfach wie man schöne Bahnstrecken baut ;)
Doch der Knick hier wird wohl eher durch eine Kurve erzeugt, durch die der Zug fährt. Jedoch sieht man hier so einen Knick oft an dem Anfang/dem Ende eines Bahnhofes, da man versucht diese horizontal zu bauen, die Strecken aber meist im Gefälle liegen.
Viele Grüße
Tim

. Eine neue Stadtbahn-Station für ein neues Stadtviertel - Auf dem freigeworden Güterbahnhofgelände beim Stuttgarter Hauptbahnhof wächst ein neues Stadtviertel, das Europaviertel aus dem Boden. Ab Ende 2017 wird dieses Gelände auch durch die Stadtbahnlinie U12 erschlossen. Die neue Haltestelle Budapester Platz wurde auf einem Brückenbauwerk angelegt. Mit Eröffnung dieses Abschnittes wird wohl die straßenbündige Strecke durch die Friedhofstraße mit der Haltestelle Pragfriedhof stillgelegt. 28.02.2016 (M) (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 30.5.2016 10:25
Hallo Matthias, ich finde es erstaunlich, dass die neue Strecke mit einem Dreischienen-Gleis ausgerüstet wird.
einen lieben Gruss
Stefan

Gisela, Matthias und Jonas Frey 30.5.2016 10:29
Hallo Stefan,

da wie erwähnt die Strecke über die Friedhofstraße (siehe Aufnahme von gestern) entfällt muss die Oldtimerlinie zur Ruhbank auch über diesen neuen Abschnitt fahren, daher die dritte Schiene.

lg Matthias

Thomas Wendt 30.5.2016 10:34
Das Entstehen neuer Stadtviertel ist immer wieder interessant zu beobachten. Die Qualität der neuen Viertel ist immer interessant, und ich denke, wenn ich mal wieder in Stuttgart bin, werde ich mir das gerne ansehen.

Julian Ryf 30.5.2016 12:19
Ich finde es sehr bewundernswert, dass überhaupt so ein grosser Aufwand betrieben wird, um die Oldtimer weiterhin fahren lassen zu können.
Grüsse
Julian

Stefan Wohlfahrt 30.5.2016 13:39
Danke Matthias, für die Antwort; und wie Julian schon bemerkte, ist es erfreulich, dass die Oltimer-Strecke nicht einfach eingestellt, sondern aufwändig in die neue Strecke integriert wird.
einen lieben Gruss
Stefan

Gisela, Matthias und Jonas Frey 2.6.2016 9:07
Als Oldtimer-Strecke bietet sich auf jedenfall besser als alle anderen Strecken, die Bergstrecke zur Ruhbank an, die Verbindung von Bad Cannstatt (Straßenbahn-Museum) zur Ruhbank geht über diese Verbindung. Die zweite Oldtimerstrecke befährt normalerweise im Zuge der Tallängslinie die Innenstadt-Tunnelschleife im Uhrzeigersinn.

@Thomas:
Bisher dort entstanden ist ein großes Einkaufszentrum, leider und Büro- und Wohngebäude durchschnittlicher Architektur. Einziges Bauwerk von architektonischem Rang ist der Beton-/Glasbausteine-Würfel der Stadtbibliothek.

lg Matthias

Thomas Wendt 6.6.2016 19:26
Das klingt ja dann doch nicht so interessant 😀

Wie so manche Stadt hat auch Zürich seine "Bergbahnen". Da ist zuerst mal die Polybahn, die das Limmatquai mit der Universität verbindet. (21.05.2012) (zum Bild)

Armin Schwarz 24.5.2012 20:34
Hallo Herbert,
eine sehr schöne Serie der Züricher "Bergbahnen", wusste gar nicht dass es do so viele gibt.
Gruß Armin
PS: Morgen geht ea an den kleinen See (Lac Léman).

Silvan 14.10.2012 16:34
Hallo Herbert,
Gerade habe ich per Zufall deine Serie über die Zürcher Stadtbergbahnen gefunden.
Schöne Aufnahmen! Diese gefällt mir besonders gut, gerade auch, da ich seit einigen Wochen doch auch immer öfter mit dem Polybähnli fahren darf ;-)
MfG Silvan

Thomas Wendt 6.6.2016 19:24
Ein Balkon über der Zahnradbahn - ich glaub ich zieh nach Zürich!

Dolderbahn Zürich. Wagen 2 in der Bergstation Dolder am 12. Okt. 2014, 14:21 (zum Bild)

Olli 8.3.2016 20:55
Na da hast Du ja ein kleines Schmankerl versteckt...
Gruss an den etwas kleineren See, Olli

Heinz Stoll 6.6.2016 13:47
Hallo Olli
nachträglich vielen Dank für den Kommentar - gleichfalls Gruss an den grossen See im mehrheitlich grossen Kanton...
Heinz

Olli 6.6.2016 18:38
Ob Thomas' Töchterchen das Bild auch schon gefunden hat? ... ;-) denn sie hätte auch was drinnen zu finden...

Thomas Wendt 6.6.2016 19:22
Ohne den Hinweis hätte ich Hund und Herrchen (den ich ja leider nicht mehr kennenlernen konnte) wohl nicht erkannt. Allerdings hätte ich es dem Töchterchen wohl nicht während des Fernsehens zeigen sollen, denn so kam keine wirkliche Reaktion. Dafür begeistert mich die mir unbekannte Bahn umso mehr

"Wendezug" auf der Selfkantbahn, vorn Dampflok 101, hinten Triebwagen T 13. Da im augenblcklichen Endpunkt Stahe nicht umgesetzt werden kann, werden die Züge in der einen Richtung von der Dampflok, in der anderen vom Dieseltriebwagen gezogen. Das jeweils andere Triebfahrzeug hilft durch Nachschieben. Aufnahme: bei Birgden, 16.5.16. (zum Bild)

Dieter Schumacher 22.5.2016 17:06
Hallo Hermann,
Ein schönes Bild dieses bunten Zuges. Gefällt mir gut.
LG aus Membach, Dieter

Hermann-Josef Weirich 23.5.2016 9:22
Hallo Dieter,
Ja, da sind jede Menge schöner Fotos entstanden am Pfingstmontag im Selfkant. Der Dank geht aber vor allem an Andreas; denn ohne "Chauffeur" wäre ich z.B. an diese Stelle nie hingekommen. Trotzdem danke fürs Lob und schöne Grüße zurück nach Membach
Hermann

Horst Lüdicke 3.6.2016 10:21
Ein Klasse Bild, Hermann-Josef, schade, dass die Bahn derzeit nur bis Stahe fährt.
Gruß Horst

Thomas Wendt 3.6.2016 11:29
Zweirichtungsbetrieb mit Dampflok, wenn auch nicht ganz konsequent - das finde ich ja mal innovativ. Schönes Bild.

Die WLs40-100 der Parkeisenbahn Maltanka in Poznan am 05.05.2016 in der gleichnamigen Endstation, daneben die Denkmallok Tx26 423 (zum Bild)

Thomas Wendt 2.6.2016 21:08
Die Endstation mit der historischen Lok kannte ich noch gar nicht, gefällt mir gut.

Horst Lüdicke 3.6.2016 10:09
Danke Thomas,
leider reichte es bei mir nur zu einem kurzen Besuch, an Deinen Bildern habe ich aber gesehen, dass die Bahn noch eine Vielzahl weiterer interessanter Motive bietet.
Gruß Horst

Ökologisch korrekt wurde ein Teil des Bundesgartenschaugeländes in Düsseldorf der Natur überlassen, diesen Teil passiert Lok Nr. 3 mit einem Zug im Sommer 1987. Kurzzeitig gab es Überlegungen, die Ausstellungsbahn auch über das Ende der Bundesgartenschau hinaus zu betreiben, diese Idee scheiterte jedoch an Anwohnerprotesten. (zum Bild)

Dennis Fiedler 2.6.2016 20:18
Wirklich Schade das die Bahn nicht erhalten blieb. Aber echt klasse Bilder.

Thomas Wendt 2.6.2016 21:06
Ein toller Zug zum Blumenpflücken, sehr interessante Archivbilder!

Horst Lüdicke 3.6.2016 10:05
Danke für Eure Kommentare, Dennis und Thomas. Ich finde es auch bedauerlich, dass die Bahn wieder abgebaut wurde, dabei gibt es schon in der näheren Umgebung (Köln, Essen, Dortmund) Beispiele, dass aus temporären BUGA-Bahnen eine dauerhafte Einrichtung werden kann.
Gruß Horst

Tatra T3 in Bratislava. Diese Baureihe verkehrt zu meiner Freude weitgehend unmodernisiert (allerdings mit aktuellen Entwertern und Zugzielanzeigern) und sogar in den alten, früher in vielen osteuropäischen Städten verwendeten rot-weißen Farben. 22.8.2015, Jurigovo námestie (zum Bild)

Lubomir Meszaros 25.5.2016 15:40
Unmodernisierte Wagen wurder anfangs April von Verkehr gesetzt. Einige bleiben als Reserve, aber im April und Mai waren die nur selten zu sehen.

Thomas Wendt 25.5.2016 16:00
Danke für die Information, Lubomir. Dann war es ja gut, dass ich letztes Jahr noch die Gelegenheit hatte, mitzufahren.

Nr.431 , einer der ersten Triebwagen des Typ Citylink des Chemnitzer Modells, hier am ehemaligen Abzweig Chemnitz-Furth, am 04.04.2016, kommend von Mittweida. (zum Bild)

Thomas Wendt 24.5.2016 8:39
Eine wirklich interessante Bahn, die ich bei meinem letzten Kurzbesuch leider nicht sehen konnte. Dass Chemnitz bald auch ein Regionalbahn-und-Straßenbahn-System hat, finde ich interessant. Fehlt nur noch eine Fernverkehrsanbindung ;)

Die 273 001 kommt von Jatznick nach Torgelow, um dort ihren Holzzug abzustellen. 19.04.2016 (zum Bild)

Armin Schwarz 19.4.2016 17:17
Ein tolles Bild mit der G 2000.
Liebe Grüße
Armin

Jens Kublank 21.4.2016 7:58
Hallo Armin, danke sehr für dein Kommentar. Ich hätte auch nicht gedacht das es so gut wird. Mfg Jens

Thomas Wendt 23.5.2016 8:36
Du hattest ja im Forum gefragt nach guten Fotomöglichkeiten - da habe ich neugierigerweise mal etwas in Deinen Fotos geschaut. Du kennst ja sehr gute Stellen, diese hier gehört dazu, aber etwas Luft nach oben ist da wohl noch: Zug links nicht abschneiden, Baum oben nicht abschneiden und abwarten, bis die Lok den Pfeiler passiert hat ;-)

Jens Kublank 23.5.2016 12:14
Hallo Thomas, danke für deine Kritik. Ja das ist der Anfang von der KBS 175 von Jatznick nach Ueckermünde, diese Stelle habe ich vor kurzem erst gefunden. Lediglich die elektrifizierte KBS 203 ist mir ein Dorn im Auge. An irgendeiner Haltestelle mag ich ungern Fotografieren, denn wie ich finde sollten die Bilder Abwechslungsreich sein. Meist steht man weit unten, da der Gleisdamm sehr hoch ist oder man die ganzen Masten im Auge hat. Darum wollte ich im Forum etwas spezieller nachfragen. Ja im nachhinein fand ich es auch nicht so schön das ich die Kiefer abgeschnitten habe. Links im Bild die abgeschnittenen Wagen finde ich weniger schlimm, da dort der Wald anfängt. Erschwerend ist es überhaupt zu wissen, wann mal ein Güterzug kommt. Gruß Jens

Paribus/NAH.SH/NOB 1245 210 vorne und 205 hinten mit der NOB 81706 nach Westerland verlässt hier Niebüll. 21.05.2016 (zum Bild)

Thomas Wendt 22.5.2016 8:11
Da muss ich irgendwann auch mal fahren, scheint mir ganz interessant zu sein.

Marc Steiner 22.5.2016 10:50
Wenn die Sonne nicht scheint und so wie gestern ein leichter Nieselregen niedergeht dann ist Niebüll und die Umgebung durchaus erträglich ansonsten herrscht hier wegen der vielen Touristen das Chaos...Danke für deinen Kommentar! LG Marc

. Das Wetter am 07.05.2016 eignete sich prima für eine Fahrt mit der Museumspferdebahn auf der Nordseeinsel Spiekeroog. In Westend angekommen, machten die Fahrgäste einen kleinen Ausflug in die Dünen und das Pferd wurde mit Wasser und Heu bestens versorgt. (Jeanny) Längst ist die Museumspferdebahn auf Spiekeroog als echte Touristenattraktion anerkannt. So verwundert es nicht, dass vor einigen Jahren auch Investitionen in die Bahn anstanden, an der praktisch seit der Stillegung der Inselbahn nichts mehr gemacht wurde: Völlig verkrautete Gleise und sich auflösende Schwellen sprachen eine deutliche Sprache. Von der Langeooger Inselbahn konnten jedoch 2003 zahlreiche altbrauchbare Gleise übernommen werden, die bei der Streckenerneuerung dort überflüssig wurden. Es steht also gut um den Spiekerooger Pferdebahnbetrieb! (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 19.5.2016 16:38
Statt Kohle Heu, eine symptische "Lok", Auch wenn sie nur ein PS hat, was wohl bei den geringen Steigungen durchaus auszureichen vermag.
einen lieben Gruss
Stefan

Karl Heinz Ferk 19.5.2016 19:55
ich glaub das Triebfahrzeug hat ein Spurweiten Problem ;.)

Tolles Bild !

Heinz Lahs 19.5.2016 20:59
Hallo Jeanny,
eine ganz tolle Aufnahme von der Museumspferdebahn, gefällt mir sehr gut.
So ähnlich begann in Berlin die Straßenbahn.
Liebe Grüße aus Nassenheide, Heinz.

Helmut Seger 20.5.2016 14:56
Hallo Jeanny,
die Bahn steht auch noch auf meiner Liste der noch zu fotofrafierdenden Bahnen.
Dein schönes Foto führt dazu, sie in der Liste weiter nach oben zu schieben.
Gruß
Helmut

Thomas Wendt 20.5.2016 15:05
Es ist immer wieder schön, dass es so viele interessante historische Bahnen gibt. Und natürlich liest man besonders gerne, dass diese nicht kurz vor der Einstellung stehen. Tolle Fotos, die Lust auf die Nordseeinseln machen.

Matthias Hartmann 20.5.2016 23:36
Hallo Jeanny,
eine sehr schöne Aufnahme von der Pferdebahn die mir sehr gut gefällt.

Liebe Grüße nach Erpeldange
Matthias

Andreas Strobel 21.5.2016 21:47
Ach herrje Jeanny,
der Zug verbessert aber die Ökobilanz der deutschen EVU's aber um einiges.
So gar die "Betankung" hast Du da mit ins Bild gebracht....Lach.
Wunderbare Aufnahme Jeanny, die mir bestens gefällt.
Liebe Grüße aus Rheydt, Andreas.

Frank Grohe 23.5.2016 9:46
Hallo Jeanny,
das ist ja mal ein tierisch gutes Bahnfoto!
Dabei sehr schön getroffen, das Pferdchen beim "Aufrüsten" und sehr gut zu hören, dass wieder in die historische Bahn investiert wurde!
Liebe Grüße!
Frank

Olli 23.5.2016 18:02
Mit Hafer ließe sich der Fahrplan sicherlich straffen... ;-)
und @Stefan: Wenn Du dem wirklich Kohl fütterst, dann könnte es für die Fahrgäste ungemütlich werden...

Stefan Wohlfahrt 23.5.2016 18:18
Hallo Olli, meinem Kohl fehlte ein "e"...
einen lieben Gruss
Stefan

Date Jan de Vries 23.5.2016 19:28
Auch ohne Lokomotieve oder Triebwagen sehr sehenswert! Schöne Aufnahme Jeanny!
Grüße,
Date Jan

Von 143 002-4 gezogen verlässt die RB14 (RB18925) "Airport-Express" von Nauen nach Berlin Schönefeld Flughafen am 13.5.2016 den Berliner Hauptbahnhof. (zum Bild)

Thomas Wendt 19.5.2016 14:30
Ich freue mich immer, wenn mal wieder ein "alter" kommt - oder gar die ODEG (ich glaube, die fährt aber nur auf der RE7???). Gerade bei vollem Bahnsteig sind Züge mit ausreichend Kapazität doch etwas besser.

Alexander Borchardt 19.5.2016 19:12
Moin Thomas,

da stimme ich Dir voll und ganz zu. Es ist immer wieder schön, wenn ein Ersatzpark im Einsatz ist, sowohl für die Fahrgäste, als auch für den Fotografen.
Die ODEG KISS habe ich persönlich bisher nur auf der RB14 erlebt. Beim RE7 ist man doch sehr bemüht das vorgesehene Material auch einzusetzen. Dort habe ich seit der Umstellung im Dez. 2012 bisher nur einmal einen Dosto-Zug als Ersatz erlebt.

Viele Grüße
Alex

Thomas Wendt 20.5.2016 10:00
Ich kann die beiden Linien immer gar nicht auseinanderhalten, da es von Karlshorst aus für mich keinen wirklichen Unterschied macht.

Pfingstausflug der EFZ 01 519 an den Bodensee. Vor dem Konzil rangiert es sich halt am spektakulärsten. Nur Imperia wendet der ganzen Szene ihren Rücken zu. Konstanz, Pfingsten 2016. (zum Bild)

Frank Grohe 19.5.2016 9:49
Hallo Olli,
tolle Fotos von der Pfingstfahrt EFZ 01 519!
Dieses hier ist mein Favorit, da die tolle Maschine super im besten Licht und voller Schönheit zu sehen ist (und die Fans sich schön im Hintergrund halten)!
Gefällt mir sehr!
Beste Grüße!
Frank

Stefan Wohlfahrt 19.5.2016 10:02
Neben der schöne Lok sieht man auch eine Menge historisches Konstanz; gefällt mir sehr gut.
einen lieben Gruss
Stefan

Thomas Wendt 19.5.2016 11:17
Wenn man bedenkt, wie alt das Konstanzer Konzilgebäude ist - Baujahr 1388 -, dann ist aus dessen Perspektive die Lok fast ein Neubau. Ein schönes Portrait von Lok und Gebäude.

Olli 24.5.2016 21:04
Danke Euch. Für die 01 waren genug Fans da, aber alle am anderen Ende des Bahnhofs... Das historische Konstanz würdigt die 01 in ganz besonderer Weise, versucht sie doch das "habemus papam" zu imitieren. An dem Schornstein oberhalb soll der weiße Rauch zur Beendigung des abendländischen Schismas aufgestiegen sein. Just dorthin entsendet die 01 ihren weißen Dampf.
Gruß, Olli

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.