bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Die HGe 4/4 I - 32 der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB), ex FO 32, zieht am 20.06.2016 den Stadler Niederflurgelenksteuerwagen ABt 2134 (passent zu den Stadler KOMETen) in Brig vom Bahnhof zum Depot.

(ID 958141)



Die HGe 4/4 I - 32 der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB), ex FO 32, zieht am 20.06.2016 den Stadler Niederflurgelenksteuerwagen ABt 2134 (passent zu den Stadler KOMETen) in Brig vom Bahnhof zum Depot.

Die HGe 4/4 ist eine schmalspurige (1.000 mm) gemischte Zahnrad- und Adhäsions-Elektrolokomotive. Die für die ehemalige Furka-Oberalp-Bahn (FO) gebauten HGe 4/4I 31–37 wurden nach dem Vorbild der HGe 4/4I 16 der Visp-Zermatt-Bahn (VZ), jedoch aber mit stärkerer elektrischer Ausrüstung, gebaut.

Die Lokomotiven besitzen zwei zweiachsige Drehgestelle. Die Zug- und Stoßvorrichtungen – das heißt Puffer, Zughaken und Kupplungslasche – sind jeweils direkt mit dem Drehgestellrahmen verbunden. Im Gegensatz dazu werden diese Vorrichtungen heute bei Drehgestelllokomotiven in der Regel am Lokomotivkasten befestigt. Die bei der Beförderung von Zügen auftretenden Zug- und Druckspannungen wirken im Normalbetrieb daher zunächst direkt auf das in Fahrtrichtung hintere Drehgestell. Erst über eine zentrale kugelige Drehpfanne werden die Kräfte auf eine Brücke, die aus kräftigen Profilen zusammengenietet ist, und von dort auf das vordere Drehgestell übertragen. Auf dieser Brücke aufgebaut ist der sehr leicht konstruierte Lokomotivkasten.

Die FO-Loks haben einen Anschluss für die Speisung der 1941–1945 ebenfalls von SLM/MFO gelieferten elektrischen Schneeschleudern Xrot e 4931–4933.

Technische Daten:
Spurweite: 1.000 mm
Achsformel: Bo'Bo'
Hersteller: SLM Winterthur / Maschinenfabrik Oerlikon
Dienstgewicht: 47 t
Länge über Puffer: 14.120 mm
Höchstgeschwindigkeit : 55 km/h (Adhäsion)  / 30 km/h (Zahnrad)
Anzahl der Motoren: 4
Stundenleistung: 890 kW
Stromsystem: Einphasenwechselstrom 11 kV / 16,7 Hz,
Zahnstangensystem : Systems Abt (mit zwei Lamellen)

Die HGe 4/4 I - 32 der Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB), ex FO 32, zieht am 20.06.2016 den Stadler Niederflurgelenksteuerwagen ABt 2134 (passent zu den Stadler KOMETen) in Brig vom Bahnhof zum Depot.

Die HGe 4/4 ist eine schmalspurige (1.000 mm) gemischte Zahnrad- und Adhäsions-Elektrolokomotive. Die für die ehemalige Furka-Oberalp-Bahn (FO) gebauten HGe 4/4I 31–37 wurden nach dem Vorbild der HGe 4/4I 16 der Visp-Zermatt-Bahn (VZ), jedoch aber mit stärkerer elektrischer Ausrüstung, gebaut.

Die Lokomotiven besitzen zwei zweiachsige Drehgestelle. Die Zug- und Stoßvorrichtungen – das heißt Puffer, Zughaken und Kupplungslasche – sind jeweils direkt mit dem Drehgestellrahmen verbunden. Im Gegensatz dazu werden diese Vorrichtungen heute bei Drehgestelllokomotiven in der Regel am Lokomotivkasten befestigt. Die bei der Beförderung von Zügen auftretenden Zug- und Druckspannungen wirken im Normalbetrieb daher zunächst direkt auf das in Fahrtrichtung hintere Drehgestell. Erst über eine zentrale kugelige Drehpfanne werden die Kräfte auf eine Brücke, die aus kräftigen Profilen zusammengenietet ist, und von dort auf das vordere Drehgestell übertragen. Auf dieser Brücke aufgebaut ist der sehr leicht konstruierte Lokomotivkasten.

Die FO-Loks haben einen Anschluss für die Speisung der 1941–1945 ebenfalls von SLM/MFO gelieferten elektrischen Schneeschleudern Xrot e 4931–4933.

Technische Daten:
Spurweite: 1.000 mm
Achsformel: Bo'Bo'
Hersteller: SLM Winterthur / Maschinenfabrik Oerlikon
Dienstgewicht: 47 t
Länge über Puffer: 14.120 mm
Höchstgeschwindigkeit : 55 km/h (Adhäsion) / 30 km/h (Zahnrad)
Anzahl der Motoren: 4
Stundenleistung: 890 kW
Stromsystem: Einphasenwechselstrom 11 kV / 16,7 Hz,
Zahnstangensystem : Systems Abt (mit zwei Lamellen)

Armin Schwarz http://hellertal.startbilder.de/ 31.07.2016, 503 Aufrufe, 4 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 6D, Datum 2016:06:20 10:51:45, Belichtungsdauer: 0.002 s (1/500) (1/500), Blende: f/10.0, ISO400, Brennweite: 24.00 (24/1)

4 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
De Rond Hans und Jeanny 31.07.2016 15:49

Ein prächtiges Foto von der tollen Lok in Brig, Armin.
Die sehr gelungene Aufnahme gefällt mir genau so gut, wie die lesenswerte Beschreibung.
Einen lieben Gruß nach Herdorf
Jeanny

Stefan Wohlfahrt 31.07.2016 16:12

Da kann ich mich Jeanny nur anschliessen, Armin. Als besonders erwähnenswert halte ich die vier Bildbetracher oben links.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 31.07.2016 17:01

Hallo Jeanny, hallo Stefan,
danke für Eure netten und positiven Kommentare, über die ich mich sehr gefreut habe. Es freut mich sehr dass Euch das Bild und die Beschreibung gefällt.
Die vier "Bildbetrachter" sind mir jetzt erst aufgefallen ;-)
Liebe Grüße
Armin

Matthias Hartmann 13.08.2016 16:53

Hallo Armin,
auch von mir gibt es ein dickes Lob für die tolle Bildbeschreibung als auch zu der tollen Aufnahme die mir sehr gut gefällt

Liebe Grüße nach Herdorf
Matthias

Transports publics du Chablais TPC
Sonderzug für Schüler mit der HGe 4/4 31 in Col-du-Soud am 18. Januar 2019.
Foto: Walter Ruetsch
Transports publics du Chablais TPC Sonderzug für Schüler mit der HGe 4/4 31 in Col-du-Soud am 18. Januar 2019. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Matterhorn Gotthard Bahn MGB/BVZ
HGe 4/4 I Nummer 11 in St. Niklaus auf die nächste Abfahrt wartend im Oktober 1987.
Foto: Walter Ruetsch
Matterhorn Gotthard Bahn MGB/BVZ HGe 4/4 I Nummer 11 in St. Niklaus auf die nächste Abfahrt wartend im Oktober 1987. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Zentralbahn Luzern-Engelberg, ehemals LSE
Am 15. November 2018 wartet die HGe 4/4 101 961-1 auf dem Endbahnhof Engelberg mit ihrem IR auf ihren nächsten Einsatz.
Foto: Walter Ruetsch
Zentralbahn Luzern-Engelberg, ehemals LSE Am 15. November 2018 wartet die HGe 4/4 101 961-1 auf dem Endbahnhof Engelberg mit ihrem IR auf ihren nächsten Einsatz. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Zentralbahn Luzern-Engelberg, ehemals LSE
Zentralbahn Luzern-Engelberg, ehemals LSE
Am 15. November 2018 wartet die HGe 4/4 101 961-1 auf dem Endbahnhof Engelberg mit ihrem IR auf ihren nächsten Einsatz.
Foto: Walter Ruetsch
Zentralbahn Luzern-Engelberg, ehemals LSE Zentralbahn Luzern-Engelberg, ehemals LSE Am 15. November 2018 wartet die HGe 4/4 101 961-1 auf dem Endbahnhof Engelberg mit ihrem IR auf ihren nächsten Einsatz. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.