bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Kommentare zu Bildern von Klaus Böttcher



Nachschuss auf den restaurierten Zug des Typs E III der Berliner U-Bahn bei der Ausfahrt aus dem S + U-Bhf. Wuhletal am 30.09.2017. Die BVG schreibt dazu: Die Baureihe EIII ist gleichermaßen ein Kuriosum in der historischen U-Bahnflotte wie ein Zeugnis der Berliner Teilung. Nachdem der Versuch der DDR gescheitert war, für den Einsatz auf der damaligen Linie E (heute U5) eigenständig eine neue Baureihe E zu entwickeln, wurde auf ausgemusterte S-Bahnwagen als Rohmaterial zurückgegriffen. Für die Produktion der Baureihe EIII wurden vor allem die Drehgestelle und die Steuerung (z.B. Fahrschalter, Schaltwerk) der ehemaligen S-Bahnwagen verwendet. Insgesamt wurden 86 Einheiten so gebaut. Noch bis 1994 war die Baureihe regulär im Einsatz. (zum Bild)

Thomas Wendt 4.10.2017 18:09
Ich hatte den Einsatz fast schon für eine Legende gehalten. Bahnfans machten mich am Grabensprung aber drauf aufmerksam, dass ich einfach mal auf der BVG-Seite nachschauen soll.

Hoffentlich fährt sie nächsten Samstag auch - da muss ich mitfahren.

Klaus Böttcher 7.10.2017 19:06
Hi Thomas, hoffe es hat geklappt!

Thomas Wendt 7.10.2017 19:25
Hat es! Fotos folgen. Ich habe die Fahrt sehr genossen.

Sonderfahrten mit dem Museumszug der Baureihe A1 der BVG fanden am 16.04.2017 auf der U3 zwischen den Bahnhöfen "Breitenbachplatz" und "Krumme Lanke" statt. Die Fahrten wurden zwischen den Regelfahrten durchgeführt. Hier aufgenommen kurz vor der Einfahrt in den U-Bahnhof "Oskar-Helene-Heim". (zum Bild)

Thomas Wendt 6.10.2017 16:33
Der glänzt ja - schön eingefangen.

Restaurierter Zug des Typs E III der Berliner U-Bahn bei der Einfahrt in den S + U-Bhf. Wuhletal am 30.09.2017. Die BVG schreibt dazu: Die Baureihe EIII ist gleichermaßen ein Kuriosum in der historischen U-Bahnflotte wie ein Zeugnis der Berliner Teilung. Nachdem der Versuch der DDR gescheitert war, für den Einsatz auf der damaligen Linie E (heute U5) eigenständig eine neue Baureihe E zu entwickeln, wurde auf ausgemusterte S-Bahnwagen als Rohmaterial zurückgegriffen. Für die Produktion der Baureihe EIII wurden vor allem die Drehgestelle und die Steuerung (z.B. Fahrschalter, Schaltwerk) der ehemaligen S-Bahnwagen verwendet. Insgesamt wurden 86 Einheiten so gebaut. Noch bis 1994 war die Baureihe regulär im Einsatz. (zum Bild)

Thomas Wendt 4.10.2017 14:15
Am Samstag habe ich ihn nun endlich auch mal gesehen - herrlich!

Die MRCE Dispo-Lok 182 501-7 zog den LOC 1818 der Locomore aus Stuttgart nach Berlin Hauptbahnhof (22.04.2017). Ich habe keine Kenntnis ob die Lok für Hectorrail oder direkt für Locomore im Einsatz ist. (zum Bild)

Stefan Pavel 23.4.2017 6:53
Moin Klaus,

schönes Bild vom schwarzen Stier im Berliner Hbf gefällt mir, ES 64 U2-001 Gehört MRCE Dispolok GmbH,[D]-München.

Mfg
Stefan

Klaus Böttcher 23.4.2017 13:06
Vielen Dank Stefan! Freut mich, dass das Bild gefällt.

Wie aus dem Ei gepellt kam die DeltaRail 243 650-9 (6143 650-0) mit einem Autotransportzug am 09.03.2017 durch Berlin Schönefeld Flughafen (zum Bild)

Michael Brunsch 9.3.2017 20:48
Wenn die Lieferwagen nicht wären, könnte man meinen die Lady hätte gerade die Werkhallen verlassen. Gefällt mir (trotz weißem Lieferwagen;))

Klaus Böttcher 9.3.2017 21:10
Schön, dass sie gefällt. Das "gute Stück" ist ja auch erst kurz im Dienst.

242.517 in Berlin-Lichtenberg nach Ankunft mit LOC 1818 am 13.02.2017 (zum Bild)

Olli 19.2.2017 23:03
@Wolfgang, die NVR-Number dürfte meiner Info nach lauten: 91 80 6182 517-3 S-HCTOR
Das ist als würdest Du auf Dein Auto hinten ein "S" aufkleben, es bleibt deutsch. Diese Nummer wäre schlicht illegal. Das EBA ist zuständig für 91 80 und dürfte wenn es wollte trotzdem keine schwedischen Nummern vergeben. Die Lok bleibt mit 91 80 trotz aller anderen Angaben deutsch. Sie haben wohl Glück, wäre die Lok aus einem Nicht-EU-Land, müsste die Mehrwertsteuer nachentrichtet werden... Dass Hector-Rail wohl aus Publicity-Gründen ein eigenes Süppchen kocht, da können weder User noch BB etwas für.
Gruß, Olli

Olli 20.2.2017 0:50
@Wolfgang: Dann kennst Du ja das Ergebnis der Diskussion und weißt, dass für 91 80 das EBA die zulassende Behörde ist und nicht irgendeine Eisenbahnbehörde in Schweden. Da kann weder BB noch der Fotograf was dafür und die Einsortierung in 91 80 6 182 ist genauso möglich oder richtig wie in Hector 242, die extra für die Hector-Fans geschaffen wurde, was sonst nirgendswo im Kategoriensystem vorkommt. Vor allem aus dem Grund, dass die Admins nicht immer sich damit befassen müssen, sondern das System fehlertolerant bleibt. Außer bei der Durcheinander-Hectorrail orientiert sich das Kategoriensystem am UIC-Länder-Code. Sollte mittlerweile auf der Seite 91 74 stehen, erst dann wäre Deutschland definitiv falsch. Die Aufregung verstehe ich jetzt nicht. Hinweise auf Fehler werden natürlich trotzdem gerne entgegengenommen...
Gruß, Olli

Olli 20.2.2017 13:30
Da "80" und "S" sich widersprechen, sollte beides möglich sein. Die Berücksichtigung der Halterkennung war auch bei der Vereinbarung umstritten. Denn wenn der Halter schwedisch ist, bleibt das Fahrzeug deutsch. Wir zeigen aber die Fahrzeuge und nicht die Hauptverwaltung. Zur Vereinfachung für User und Admins hatte ich die Vereinbarung akzeptiert, zumal die Wahrnehmung des Unternehmens durch eigene Nummern geschickt gesteurt wurde. Das heißt aber nicht gleichzeitig, dass eine Einsortierung unter den deutschen Ochsen falsch wäre. Der UIC-Nummer nach war 91 80 6 182 vom Fotografen auch richtig einsortiert... Das nun schon mal eingerichtete Hectorrailsystem sollte aber als "alternative Fact" nicht umgeschmissen werden.
Gruß, Olli





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.