bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Serie 721 (E721) (JR East) Fotos

3 Bilder
Zwei Zweiwagenzüge Serie E721 (Baujahre 2006-2017) nehmen den Aufstieg auf den Pass in Angriff, um aus der Yamagata-Hochebene in Nordjapan hinüber nach Sendai am Pazifik zu gelangen. Züege E721-31 und 36. Yamadera, 17.März 2019
Zwei Zweiwagenzüge Serie E721 (Baujahre 2006-2017) nehmen den Aufstieg auf den Pass in Angriff, um aus der Yamagata-Hochebene in Nordjapan hinüber nach Sendai am Pazifik zu gelangen. Züege E721-31 und 36. Yamadera, 17.März 2019
Peter Ackermann

Die untergehende Sonne spiegelt sich im Fenster des Triebzugs E721-36 in Yamadera, unterwegs in sehr wilde und einsame Berge. Die kleinen und an sich hässlichen Frontfenster gewinnen an Eleganz durch das Design mit heruntergezogenen schwarzen Fensterumrahmungen. 17.März 2019
Die untergehende Sonne spiegelt sich im Fenster des Triebzugs E721-36 in Yamadera, unterwegs in sehr wilde und einsame Berge. Die kleinen und an sich hässlichen Frontfenster gewinnen an Eleganz durch das Design mit heruntergezogenen schwarzen Fensterumrahmungen. 17.März 2019
Peter Ackermann

Neues Leben im Katastrophengebiet südlich von Sendai. Im Tsunami vom 11.3.2011 wurden die Bahnlinie hier, ebenso wie die Siedlungen in Meeresnähe, vollständig zertrümmert; zwei Züge der Serie E721 wurden weggeschwemmt und ebenfalls zertrümmert. Nun ist die Strecke wieder aufgebaut (Wiedereröffnung  10.Dezember 2016), jetzt aber viel weiter weg vom Meer und - wie zu sehen - über weite Strecken in Hochlage. An der ganz neuen Kreuzungsstation Yamashita warten zwei Triebzüge Serie E721. (Leider hat ein heftiger Regenguss Tropfen an der Scheibe hinterlassen, die hingenommen werden müssen). 14.November 2017.
Neues Leben im Katastrophengebiet südlich von Sendai. Im Tsunami vom 11.3.2011 wurden die Bahnlinie hier, ebenso wie die Siedlungen in Meeresnähe, vollständig zertrümmert; zwei Züge der Serie E721 wurden weggeschwemmt und ebenfalls zertrümmert. Nun ist die Strecke wieder aufgebaut (Wiedereröffnung 10.Dezember 2016), jetzt aber viel weiter weg vom Meer und - wie zu sehen - über weite Strecken in Hochlage. An der ganz neuen Kreuzungsstation Yamashita warten zwei Triebzüge Serie E721. (Leider hat ein heftiger Regenguss Tropfen an der Scheibe hinterlassen, die hingenommen werden müssen). 14.November 2017.
Peter Ackermann





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.