bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Keikyû | Hauptlinie (2) | Yokohama - Kanazawa Hakkei - Horinouchi Fotos

7 Bilder
Die Stammstrecke des Keihin Kyûkô (Keikyû)-Konzerns: Hier geht es noch ebenerdig durch das enge Häusermeer. Zug 822 (Serie 800) kommt bei Kami Ôoka entgegen, 25.Juni 2011.
Die Stammstrecke des Keihin Kyûkô (Keikyû)-Konzerns: Hier geht es noch ebenerdig durch das enge Häusermeer. Zug 822 (Serie 800) kommt bei Kami Ôoka entgegen, 25.Juni 2011.
Peter Ackermann

Die Stammstrecke des Keihin Kyûkô (Keikyû)-Konzerns: Häuserblöcke so weit das Auge reicht. Warnschilder an der Bahnsteigabschrankung weisen auf die Gefahren hin, den Bahnkörper zu betreten und bitten, hier keinen Müll und keine leeren Dosen hinabzuwerfen. Bild aus einem wartenden Zug; Zug 821 (Serie 800) fährt in die Station Tobe in Yokohama ein, 25.Juni 2011.
Die Stammstrecke des Keihin Kyûkô (Keikyû)-Konzerns: Häuserblöcke so weit das Auge reicht. Warnschilder an der Bahnsteigabschrankung weisen auf die Gefahren hin, den Bahnkörper zu betreten und bitten, hier keinen Müll und keine leeren Dosen hinabzuwerfen. Bild aus einem wartenden Zug; Zug 821 (Serie 800) fährt in die Station Tobe in Yokohama ein, 25.Juni 2011.
Peter Ackermann

Die Stammstrecke des Keihin Kyûkô (Keikyû)-Konzerns: Durch zahlreiche Tunnels nähert sich der Zug der Miura Halbinsel. Auch hier ist alles dicht bebaut. Zug 1445 kommt bei Gumyôji entgegen, 25.Juni 2011.
Die Stammstrecke des Keihin Kyûkô (Keikyû)-Konzerns: Durch zahlreiche Tunnels nähert sich der Zug der Miura Halbinsel. Auch hier ist alles dicht bebaut. Zug 1445 kommt bei Gumyôji entgegen, 25.Juni 2011.
Peter Ackermann

Die Fahrzeuge des Keihin Kyûkô-Konzerns, Serie 1500: 166 Wagen wurden zwischen 1985 und 1993 für Pendlerzüge gebaut und zu 4-, 6- und 8-Wagenzügen zusammengesetzt. Die Züge können auch auf der U-Bahn verkehren. Im Bild überholt ein langer Zug mit Wagen 1719 an der Spitze als Eilzug einen am Bahnsteiggeleise wartenden Lokalzug. Minami Ôta, 25.Juni 2011.
Die Fahrzeuge des Keihin Kyûkô-Konzerns, Serie 1500: 166 Wagen wurden zwischen 1985 und 1993 für Pendlerzüge gebaut und zu 4-, 6- und 8-Wagenzügen zusammengesetzt. Die Züge können auch auf der U-Bahn verkehren. Im Bild überholt ein langer Zug mit Wagen 1719 an der Spitze als Eilzug einen am Bahnsteiggeleise wartenden Lokalzug. Minami Ôta, 25.Juni 2011.
Peter Ackermann

Die Fahrzeuge des Keihin Kyûkô-Konzerns, Serie 1000: Die neueren Wagen haben Wagenkästen aus rostfreiem Stahl. Die letzten wurden 2012 gebaut, und es dürften noch weitere Züge folgen. Bild: Der 4-Wagenzug 1465/6/7/8 in Horinouchi unter den riesigen üppig-grünen Bäumen der Miura Halbinsel, 25.Juni 2011.
Die Fahrzeuge des Keihin Kyûkô-Konzerns, Serie 1000: Die neueren Wagen haben Wagenkästen aus rostfreiem Stahl. Die letzten wurden 2012 gebaut, und es dürften noch weitere Züge folgen. Bild: Der 4-Wagenzug 1465/6/7/8 in Horinouchi unter den riesigen üppig-grünen Bäumen der Miura Halbinsel, 25.Juni 2011.
Peter Ackermann

Die Fahrzeuge des Keihin Kyûkô-Konzerns, Serie 800: Längssitzwagen, 1978-1986 für Pendlerzüge in den Grossagglomerationen um Tokyo und Yokohama gebaut, zuerst als 3-Wagenzüge, dann teilweise zu 6-Wagenzügen ergänzt. Insgesamt 132 Wagen. Im Bild der 6-Wagenzug 813 in Minami Ôta im Einzugsgebiet von Yokohama, 25.Juni 2011.
Die Fahrzeuge des Keihin Kyûkô-Konzerns, Serie 800: Längssitzwagen, 1978-1986 für Pendlerzüge in den Grossagglomerationen um Tokyo und Yokohama gebaut, zuerst als 3-Wagenzüge, dann teilweise zu 6-Wagenzügen ergänzt. Insgesamt 132 Wagen. Im Bild der 6-Wagenzug 813 in Minami Ôta im Einzugsgebiet von Yokohama, 25.Juni 2011.
Peter Ackermann

Der Keikyû-Konzern: Nach Verlassen von Yokohama fahren die Züge auf die wild zerklüftete und hügelige Miura-Halbinsel im Pazifik hinaus, wo wegen der Schönheit der Landschaft und der Nähe zur Agglomeration Tokyo eine ungeheure Bautätigkeit im Gang ist. Im Bild kommt Zug 2441 durch die vielen Tunnel der Halbinsel; Einfahrt in Shioiri, 25.Juni 2011. (durch die verglaste Führerstand-Rückwand eines Gegenzugs)
Der Keikyû-Konzern: Nach Verlassen von Yokohama fahren die Züge auf die wild zerklüftete und hügelige Miura-Halbinsel im Pazifik hinaus, wo wegen der Schönheit der Landschaft und der Nähe zur Agglomeration Tokyo eine ungeheure Bautätigkeit im Gang ist. Im Bild kommt Zug 2441 durch die vielen Tunnel der Halbinsel; Einfahrt in Shioiri, 25.Juni 2011. (durch die verglaste Führerstand-Rückwand eines Gegenzugs)
Peter Ackermann





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.