bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum    Modellbahnläden - kostenlos eintragen
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Kommentare zu Bildern



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Zwei Züge fahren in Düsseldorf-Hbf ein. Aufgenommen vom Bahnsteig 5 in Düsseldorf-Hbf. In der Abendstimmung am Abend vom 13.2.2018. (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 23.2.2018 5:59
Das Auseinandertrifften der beiden Bahn sieht gut aus!

lg Matthias

Stefan Hochstetter 23.2.2018 11:14
Hallo Matthias und Jonas,
vielen Dank für deinen Kommentar.
Viele Grüße aus Kohlscheid-Bank nach Stuttgart.
Liebe Grüße von Stefan Hochstetter.

Re 460 021 mit Kambly Werbung am 10.12.2006 im Zürcher HB. (zum Bild)

Frank Paukstat 23.2.2018 8:36
Da hat die Lok wohl Staubsauger gespielt, so wie sie aussieht :-)

Gruß, Frank

Stefan H. 23.2.2018 10:37
Ja Frank, kann man so sagen 😜
Gruss

. Oben hoch, unten lang - Vermutlich ist der Güterzug länger als der Aufzugstestturm von Rottweil hoch ist. Blick von der Altstadt Rottweil hinunter ins Neckartal und hinüber zum neuen Wahrzeichen der Stadt. Links ist teilweise der Pulverturm zu sehen. Von der Altstadt zum Turm soll über dem Tal zudem die längste Fußgängerhängebrücke der Welt gebaut werden. 19.02.2018 (M) (zum Bild)

Olli 22.2.2018 19:16
Eigentlich die ersten Bilder, die wirklich den Turm in Bezug zur Bahn setzen... spannende Ideen.
Gruß, Olli

Karl Heinz Ferk 23.2.2018 5:22
Da Stimme ich zu !

Echt Tolles Bild !

LG KH !

Gisela, Matthias und Jonas Frey 23.2.2018 5:57
Danke,

da hatte ich doch unverschämtes Glück. Diese Stelle hat ich gar nicht in der Planung. sondern zufällig entdeckt. Und gleich, nach vielleicht 2 Minuten kam auch dieser schöne lange Güterzug angefahren, besseres konnte da nicht passieren.

lg Matthias

Die japanische Dampflok Serie 8620: Nr. 2-8683 wartet in Higashi Noshiro auf Abfahrt über die einsame Nebenlinie in den äussersten Nordwesten der japanischen Hauptinsel. Lokführer und Heizer machen es sich neben der Lok bei einem Schwatz gemütlich. 3.Mai 1972. (zum Bild)

Karl Heinz Ferk 23.2.2018 5:23
Da hat´s doch tatsächlich auch damals schon so Wahnsinnige wie uns gegeben ( siehe vor der Lok )

Tolles Bild aus Japan !

GLG KH !

Am 09.04.2011 hatte ich das Vergnügen, einen Sonderzug von Nordhausen nach Quedlinburg zu begleiten und wer glaubt mir mein Erstaunen, steht doch tatsächlich der 187 025 in seiner ganzen Pracht am Stellwerk in Nordhausen Nord und wartet auf seinen Triebfahrzeugführer,der auf dem Stellwerk die aktuellsten Infos einholt. Für mich war das wirklich eine Premiere, denn dieses Fahrzeug war zu früheren Zeiten nur als Hilfszuglok und Arbeitswagen im Südharz zusehen und damals noch in Rot/Elfenbein.Es machte schon was her, wenn er mit sonoren Brummen seines Dieselmotors und der elektrischen Fahrmotoren vom Schurzfell die Kastanienallee entlang nach Krimderode gefahren kam. Bei solchen Einsätzen kam es schonmal vor, das die Fahrkartenverkäuferinnen,die gerade Dienst hatten und aus dem Ort stammten, im Wartehallengebäude zu Krimderode die 250 m zu meinem Elternhaus gelaufen kamen und meiner Oma oder mir zu riefen, "der große Triebwagen ist in Ilfeld ab!", man kannte ja meine Macke und die meines Freundes!So konntem an ab und zu mal wenigstens die Vorbeifahrt genießen. (zum Bild)

Michael Edelmann 22.2.2018 21:27
Winfried, diesen Triebwagen kannte ich bisher noch gar nicht! Schön, daß Du uns diesen hier zeigst und auch für Deine interessante Beschreibung, die ein Übriges tut. An genau solche Ereignisse erinnere ich mich noch aus meiner Kindheit, wenn mein Vater und auch mein Großvater mich zu solchen Ereignissen führten. Was sind das für schöne Erinnerungen! Danke für dieses Bild und die wunderbare Beschreibung!

Liebe Grüße!
Micha

Winfried Schwarzbach 23.2.2018 3:50
Guten Morgen Michael,Danke für Deinen Kommentar!
Als die Elekrifizierungspläne der NWE um 1930 scheiterten und nach der Wirtschaftskrise die Konkurrenz der Busse und Autos spürbar wurden,war auch die Entwicklung der "bahnfesten" Dieselmotoren weiter voran geschritten.Da man an etlichen Abschnitten der Harzquerbahn die Strecke korrigiert hatte(Kurvenradien erweiter, wo möglich,teilweise Umtrassierungen wie u.a.vor Benneckenstein)bestellte man einen Schlepptriebwagen,den T 1. Das 4achsige Fahrzeug besaß mit etwa 40 t eine Maschinenleistung von 420 PS,4 elektrische Fahrmotoren, war 60 km/h schnell und hatte ein kleines Personenabteil sowie Gepäck-und Dienstabteil.Er konnte 2 -3 Personenwagen zum Brocken ziehen und befuhr planmäßig ab So 1036 mit Einsatzort Benneckenstein die Harzquerbahn,am Tag etwa 200 km Laufleistung mit Beiwagen!1940 kamen zwei verstärkte Fahrzeuge in den Harz mit 560 PS Maschienleistung und Zugkraft für 4 Persoenenwagen,aber ohne Personenabteil. Die Wagenkästen stammen aus Wismar, Dieselmotoren von der MAN und die elktrische Ausrüstung von BBC. Infolge der Dieselbewirtschaftung im II.Wk wurden die Fahrzeuge abgestellt, der T1 erhielt in Elend Artillerietreffer, der T2 wurde in RAW Wittenberg bei einem Reparaturversuch falsch angehoben und im Rahmen beschädigt,er sollte auf der Spreewaldbahn eingestzt werden, nur der T3 blieb erhalten und war zum Schluß mit einem Reservemotor der Halberstädter Tw im Einsatz.Nach 2012 wurde er in der Wagenhalle hinterstellt, der Motor gelangte in einem Neubautriebwagen zum Einsatz. Ich hoffe, um die frühe Stunde die wichtigsten Daten zusammen bekommen zu haben,Gruß Winfried

Saaleviadukt Unterkotzau bei Hof : Ein RE3 mit 143 und Dosto schiebt am 17.07.2014 nach rechts gen Hof über die Brücke. Unten ein Bolzplatz für die Fussballjugend... (zum Bild)

Olli 22.2.2018 19:09
Ein "gotischer" Viadukt, eigentlich auch eine eher seltene Variante.
Gruß, Olli

Ober franke 22.2.2018 20:09
Ja, das stimmt! Irgendwo las ich, es wäre die einzige solche Brücke, aber das glaub ich doch eher nicht...
Gruß

Olli 22.2.2018 22:14
Ich kenn da nur irgendwas Kleines in Frankreich und den Aquaedukt in Lissabon. Aber dort fährt die Bahn nicht drüber sondern drunter durch...

Da hatte man sich eine grandiose Einfahrt versprochen, mit mächtiger Dampffahne und dann das: Gemütlich "kullert" 99 6001 mit ihrem IG HSB-Sonderzug, während einer Scheineinfahrt, in den Haltepunkt Tiefenbachmühle. Da die Strecke hier etwas im Gefälle liegt, war ein Öffnen des Reglers wohl nicht erforderlich. Nun ja, man kann nicht immer Volldampf haben! ;-) (zum Bild)

Olli 22.2.2018 18:00
Hallo Micha,

trotz fehlendem Dampf ein wunderbares Bild... Nebst erhaltener Stimmung vor Ort ist auch die Dampflok praktisch komplett zu sehen. Da lässt sich die dampflose Scheinanfahrt problemlos verschmerzen und man kann das Bild genießen...

Gruß, Olli

Michael Edelmann 22.2.2018 21:06
D
Hallo Olli,

meinen herzlichen Dank! Schön, daß Dir das Bild so gefällt, wie es ist. Und es hätte ja auch tatsächlich keinen Sinn gemacht, wenn der Lokführer, trotz Gefälle, "Stoff" gegeben hätte. Das wäre unrealistisch und auch nicht Sinn der Sache. ;-)

Liebe Grüße!
Micha

Japanische Dampflokomotiven Typ 8620: Lok 2-8683 mit einem gemischten Personen-/Güterzug im äussersten Nordwesten der japanischen Hauptinsel. Matsukami, 3.Mai 1972. (zum Bild)

Horst Lüdicke 21.2.2018 23:01
Eine ebenso interessante wie seltene Aufnahme, Peter. Denn wann sieht man schon einmal Fotos vom planmässigen japanischen Dampfbetrieb.
Viele Grüße aus Neuss nach Bern Horst

Peter Ackermann 22.2.2018 17:03
Vielen Dank Horst! Grüsse, Peter

Stefan Wohlfahrt 22.2.2018 17:43
Hallo Peter,
sehr eindrücklich, besonders, da zu jener Zeit schon seit acht Jahren erfolgreich ein Hochgeschwindigkeitsverkehr angeboten wurde.
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 22.2.2018 19:13
Das sind ja heisse Bilder aus Japan.
Gruss, Olli

FS E.424 048 mit P 783 Ausfahrt Gossensass 17.09.1985 (Scan) (zum Bild)

Olli 22.2.2018 19:06
Heiße Combo mit den in italien eher seltenen Vierachsern...
Gruß, Olli

Strassenbahn Innsbruck TW 8 Innsbruck 04.09.1963 (Scan) (zum Bild)

Olli 22.2.2018 19:06
Sieht ja fast nach der Originalausstattung aus...
Gruß, Olli

Gestern ging es für mich am späten Nachmittag mit dem Auto nach dem Feierabend an die Bahn. Aufgrund der Vormeldung, dass die zwei 140er mit einem Containerzug südwärts unterwegs waren, machte ich mich auf den Weg nach Niedernjesa. Mit ein etwas Verspätung rollte der Zug an mir vorbei. 140 824-4 + 140 838 (Zippel) EGP bei Niedernjesa am 21.02.2018 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 22.2.2018 18:11
Da hat sich die Voraussage ja bestätigt und wir genießen ein herrliches bild der wohl unverwüstlichen E 140.
einen lieben Gruss
Stefan

SBB: EINST UND JETZT Die Ankündigung der baldigen Zulassung der Twindexx Doppelstöcker von Bombardier für den Personenverkehr weckte in mir Erinnerungen an die Inbetriebnahme der ersten RABDe 500 von Adtranz/Fiat-SIG auf der Jurasüdfuss Linie. Da bei der Umstellung im Jahre 1999 noch nicht genügend Intercity-Neigezüge (ICN) zur Verfügung standen, begnügte man sich damals vorerst noch längere Zeit mit einem Mischbetrieb. IC/ICN mit der Re 4/4 II 11137, erste Serie, bei Niederbipp im Juli 1999. Die Aufnahmen vom Lok- und Neigezug entstanden am selben Morgen. Foto: Walter Ruetsch (zum Bild)

Silvio Jenny 22.2.2018 17:43
Hallo Walter,

einmal mehr eine wunderschöne Trouvaille aus deinem Archiv. Nachdem die Lok im Jahre 2004 an die bls verkauft wurde, wurde sie in den letzten Wochen abgestellt, Widerinbetriebnahme unwahrscheinlich =(

Stefan Wohlfahrt 22.2.2018 18:09
Hallo Walter,
ein schönes Bild aus der Zeit, da am Jurasüdfuss noch Züge mit Lok und Kompositionen zu sehen waren.
einen lieben Gruss
Stefan

Die frisch überholte Re 460 016 präsentiert ihre Nummer auf der Front. Lausen, Dezember 2017. (zum Bild)

Julian Ryf 22.2.2018 15:57
So frisch ist die Lok nicht mehr - neuerdings wird auf der Front nämlich keine Nummer mehr angebracht und anstelle des Klebelogos kommt ein verchromtes.
Gruss, Julian

Olli 22.2.2018 18:04
Hallo Julian,
mittlerweile sind tatsächlich schon eine ganze Reihe Loks aufgearbeitet, das scheint recht flott zu gehen. Für den Fotografen werden aber die Re 460 endlich wieder attraktiv, denn mit glänzendem Lack machen sie sicher ein paar Jahre wieder was her... Nachtrag, die ist tatsächlich die zweite umgebaute und dabei noch ohne die neuen Stromsparumrichter, ist tatsächlich schon gut zwei Jahre her...
Gruss, Olli

 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.