bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum    Modellbahnläden - kostenlos eintragen
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bild-Kommentare von Hendrik Röben



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
vor der Drehscheibe - 362 034-4 / 362 879-9 von Press am ehemaligen Bahnbetriebswerk Wismar / jetzt Wismarer Eisenbahnfreunde. 12.12.2016 (zum Bild)

Hendrik Röben 12.12.2016 22:13
Ich verstehe diese völlig blödsinnige Nummernvergabe der PRESS nicht....034 als 34. Lok im Unternehmen, ok. Aber warum steht an JEDER Lok der PRESS eine völlig falsche Fantasiekontrollziffer?!?!
Die passt nicht zur echten Nummer (=UIC) sie passt nicht zur falschen Nummer (PRESS) sie passt zu garnichts.

Alexander K. 13.12.2016 6:55
Tja, das weiß ich auch nicht. Sah aber auch nicht so aus, als ob sich die Lok noch häufig bewegt.

480 0 065-1 Schüttgutwagen der HGK in Brühl-Vochem - 06.06.2016 (zum Bild)

Hendrik Röben 24.11.2016 15:38
Nein, das ist definitiv kein Fcs. Der wäre s-Fähig, was dieser Wagen mit V-Max 50km/h eindeutig nicht ist.
Sehr interessant ist aber der Bremsstellungswechsel, der bei der verbauten Bremse eigentlich überflüssig ist, da die eh nur G kann.
Die Wagennummer ist auch in Ordnung, da der Wagen mit "Nur im Binnenverkehr der HGK zugelassen" beschriftet st, muss keine UIC Nummer dran sein.

Am 22 Juli 1998 steht 212 029 mit Gleisbauzug in Saabrücken Hbf. (zum Bild)

Hendrik Röben 26.10.2016 20:02
Das sieht mir eher nach einem Hilfzuggerätewagen aus ;)

Zwei Generationen ... : 261 100 + 362 523 + 362 389 - HH-Wilhelmsburg - 17.3.2016 (zum Bild)

Hendrik Röben 2.7.2016 20:24
Aber leider falsch einsortiert, das ist eine 3261 Gravita, keine MaK

232 002 der CTHS (Container Terminal Halle Saale)fährt mit einem Containerzug durch den Haltepunkt Halle-Trotha. Aufgenommen vom Bahnsteig 2 in Halle-Trotha, 18.Oktober 2014. (zum Bild)

Hendrik Röben 15.5.2016 16:46
Ein Haltepunkt kann es nicht sein, denn der hätte kein Ausfahrsignal.

44 0858-9 mit einem Güterzug in Richtung Sangerhausen am 19.04.1980 in Blankenheim (zum Bild)

Hendrik Röben 30.3.2016 12:47
Interessant...was soll wohl das Hauptsignal 30m vor dem anderen Hauptsignal?...

Tibor R.Burghardt 30.3.2016 22:04
Hallo Hendrik,
so genau weiß ich es auch nicht. Nach meiner Meinung könnte das entweder ein Zwischensignal für das nach dem Tunnel kommende
Vor-/Hauptsignal oder ein Signal für die Schublok sein. Falls Du Genaueres in Erfahrung bringen solltest, wäre ich Dir für Info dankbar. Liebe Grüsse aus dem Ländle. Tibor

Blick nach Westen in Ansbach: 143 961 setzte am 11.2.10 neben den Zwischensignalen für die Gleise 1 und 27 um. (zum Bild)

Hendrik Röben 13.2.2016 15:43
Das sind aber Zwischensignale ;)

Bei meinen Fototouren nach der Wende entdeckte ich am 6.10.1992 bei der Vorbeifahrt mit dem Wohnmobil diese Verschubanlage in Caminau. Es handelt sich um das Verschubgerät ESF 5000-3 der Caminauer Kaolinwerke. Interessant auch der schwere sechsachsige Flachwagen! (zum Bild)

Hendrik Röben 31.1.2016 21:08
ein sechachsiger Flachwagen mit Seitenborden, was es alles gibt. Aufgrund der Konstruktion des Längsträgers würde ich auf einen Samms-u 454 tippen
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_s_4/g454.html

Alte Signaltechnik bei der S-Bahn Hamburg in Blankenese. Drei mögliche Fahrbegriffe. (30.10.2015) (zum Bild)

Hendrik Röben 26.1.2016 14:55
Eigentlich sehen wir nur zwei Fahrbegriffe, das dritte zeigt ja Halt ;)

Einer der kleinsten IC Bahnhöfe Deutschlands ist wohl der Bahnhof Norddeich Mole - besteht er doch nur aus einem Gleis. Hier kann der Bahnkunde direkt auf die Fähren nach Norderney und Juist umsteigen. Am 26.08.2012 läuft gerade RE 4406 Hannover - Norddeich Mole ein. (zum Bild)

Hendrik Röben 20.1.2016 19:19
Das ist so nicht ganz korrekt, die Mole gehört zum Bahnhof Norddeich, und der ist zwar nicht groß, aber da gibt es definitiv kleinere Bahnhöfe mit IC Halt. ;)
Auf jeden Fall ist Norddeich wohl einer der wenigen Bahnhöfe mit 2 Fernverkehrshalten direkt hintereinander.

Wolfgang Schrade 20.1.2016 23:22
Moin Hendrik,
obwohl zwischen Norddeich und Norddeich Mole nur 500 Meter liegen, gibt es sogar unterschiedliche Tarife für die beiden Bahnhöfe; allein deswegen muss man sie getrennt sehen (wobei Norddeich Mole strenggenommen nur ein Haltepunkt ist!!).
Gruß Wolfgang

Hendrik Röben 21.1.2016 20:19
Das ändert aber nichts daran, dass sie ein Bahnhof sind. Norddeich Mole ist ein Bahnhofsteil von Norddeich ;)

361 172-0 auf Emden Güterbahnhof am 20-10-1988. Bild und scan: Date Jan de Vries. (zum Bild)

Hendrik Röben 22.11.2015 16:59
Irgendwas stimmt mit der Lok nicht, 361 172 wurde erst 1990 zur Funklok 365 umgebaut, hat hier aber 1988 schon Sichtmelder am Führerstand, und ist trotzdem als 361 beschriftet...interessant...

Frick Eichfahrzeug 40 80 9400 001-0 in Leipzig Engelsdorf 01.07.2015 (zum Bild)

Hendrik Röben 14.8.2015 19:52
3 Achsen, teilweise 60 Tonnen und keine Bremse...bei den Dingern kommt Freude auf, wenn man sonst nicht viel dabei hat...Da lernt man dann erstmal lokfahren...

290 371-4 in Bundesbahnfarben in Leipzig Engelsdorf 05.06.2015 (zum Bild)

Hendrik Röben 14.8.2015 19:12
Und letzendlich haben sie sie doch mit dem ollen Gitter entstellt, soviel zum Thema "Museumslok"

295 088-9 zu sehen als Schiebelok an einem Containerzug am 27.10.14 in Oberjößnitz/V. (zum Bild)

Hendrik Röben 7.8.2015 18:43
Schön zu sehen, dass man offensichtlich zu faul war die Jalousien auch von innen zu lackieren...

Aufgenommen am 4.4.15 in Basdorf nördlich von Berlin bei einer Führung durch das Museum der Berliner Eisenbahnfreunde e.V.: Ein ex Hacgr-v der DR. Je Seite eine Tür durch Bretter ersetzt, seitliche Luken verschlossen, dafür die Stirnwandtüren und Dachlaufstege erhalten; letzter Anstrich wohl grün. Wagennummer und übrige Anschriften kaum mehr lesbar (83... , Ha...; "Garagenwagen"???). Möglicherweise Bahndienstwagen? Weiß jemand, wofür der zuletzt verwendet wurde? (zum Bild)

Hendrik Röben 12.6.2015 11:15
Ich würde auf Autotransportwagen tippen.
Hacgr kann eigentlich nicht sein, das wäre ein Gedeckter Güterwagen der Sonderbauart mit Stirnwandklappen und Dampfheizleitung für Getreidebeförderung

Sonntagsruhe für die 294 801-6,abgestellt am Stellwerk vom Stolberger Bahnhof (Rhl). Bildlich festgehalten von der Probsteistraße aus am 31.Mai 2015. (zum Bild)

De Rond Hans und Jeanny 1.6.2015 17:25
Ein sehr gelungenes Portrait von der tollen Lok, Stefan.
Beste Grüße
Hans

Stefan Jakab 2.6.2015 20:39
Ahoi,abend Hans,das freut mich zu Lesen.
Ja die guten alten 290. stehen ja auch unter Artenschutz und werden nun ausgemustert ,da die Gravita in Zukunft deren Platz einnehmen wird.
Lg Stefan

Hendrik Röben 2.6.2015 20:53
Die 294 remot laufen noch ein paar Jährchen, die haben ja grade erst den neuen Motor gekriegt. Die 261 wird die 291 und 295 ersetzen. Natürlich wird dann auch hin und her geschoben, sodass die 261 da läuft wo vorher 294 liefen weil die irgendwo sind wo sonst 295 waren ;)

Stefan Jakab 2.6.2015 21:12
Abend auch Hendrik,
na hoffentlich laufen die noch ein paar Jährchen,allein schon vom Motorsound her. ;)
Merci für die Info ..einen netten Abend rüberwünscht.

Hendrik Röben 3.6.2015 13:59
Das olle Geknatter? Also es gibt ja viele gut klingende Motoren, (z.B. der 8M282AK der 291/295) aber der MTU 4000 gehört definitiv nicht dazu! ;)

Stefan Jakab 3.6.2015 22:29
Ahoi Hendrik... ja da gebe ich dir Recht,gerade nochmal reingehört beim Sound ..echt bissel knatterisch.
Bissel wie leichter Brechhusten ;) mit ein wenig pfeifen im Atemkanal*
Einen netten Abend rüberwünscht.

Erstaunlicher Führerstand mit Sattel beim Triebwagen T3 der Trossinger Eisenbahn. Mai 2015. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 28.5.2015 11:36
"Führerstand" wurde wohl damals beim Bau des Triebwagens wörtlich genommen und so kam die einzig passende, kleine Sitzgelegenheit vermutlich erst später hinzu.
einen lieben Gruss
Stefan

Hendrik Röben 28.5.2015 12:40
Damals musste im stehen gefahren werden um die "Aufmerksamkeit zu erhöhen" ;)

Stefan Wohlfahrt 28.5.2015 13:40
Damals durfte das Fahrpersonal im Wirtshaus zum Mittagessen auch noch ein oder zwei Glässchen trinken...
(Quelle RhB).
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 28.5.2015 20:25
Nun das schafft dann Klarheit ohne Alkoholtest. Wer nicht mehr stehen konnte war auch nicht mehr führerstandtauglich... Aber reiten könnte dann doch wieder gehen...

Diese Technik hat ausgedient, der Fernsprecher ist abmontiert. Im Hintergrund ein doppeltes Tunnelportal der Schwarzwaldbahn, die Offenburgerseite des Schieferhaldetunnels. August 2006. Die Qualität bitte entschuldigen, die Aufnahme entstand noch mit einer 3-MPx-Kamera. (zum Bild)

Andreas Hackenjos 16.5.2015 19:38
Hallo,

er ist abgebaut, aber an ganz abgelegenen Stellen und in Tunneln gibt es noch welche. Ebenso an manchen Bü´s ;-)

Grüße Andreas

Olli 21.5.2015 0:23
@Andreas: sind die restlichen Fernsprecher denn noch funktionsfähig?

Andreas Hackenjos 21.5.2015 9:35
Hallo,

die sind noch in Betrieb. Bei uns wurde Sommer 2008 sonst alle abgebaut und dann im Herbst? eingesammelt.

Grüße Andreas

Hendrik Röben 21.5.2015 11:15
Überall wo noch kein GSM-R verbaut ist, stehen auch noch Fernsprecher ;) Außerdem an Awanst, Anst und Schlüsseweichen und sowas ;)

Olli 21.5.2015 23:28
Eigentlich haben die überall ihre Funkmasten aufgestellt, vor jedem Tunnel.
Gruß, Olli

Stefan Wohlfahrt 22.5.2015 9:01
Nun ja, es gab mal eine Zeit, heute unvorstellbar, da mussten die unglückliche Menschheit auf die Handgrossen Kästchen der Kommunikation verzichent und sich und ihre Finger in eine Wählscheibe stecken und dann ein ziemlich grosses Ding, auch "Höhrer" genannt, zur Hand nehmen.
Ich nehme an, dieser nostalgische, hier zu sehende Kasten beherbergte erwähtne, längst vergange Technik, welche damals den Bundesbahnbeamten die Möglichkeit gab, bei Bedarf mit dem Rest der Welt oder zumindest mit dem nächsten Fahrdienstleiter verbunden zu sein. So unglücklich die Menschen damals über die fehlenden Komunikatinsmöglcihkeiten waren, so kamen sie doch nicht zur fatalen Einsicht: "ich habe kein Netz..."
eine lieben Gruss
Stefan

Thomas Wendt 22.5.2015 10:32
Der technische Wandel ist schon erstaunlich. Das Prinzip eines Telefons oder Radios konnte man früher auch ohne tiefgreifende technische Kenntnisse verstehen - jemand, der die Erde beobachtet oder ein Archäologe in ferner Zukunft wären mit etwas technischem Geschick in der Lage, diese Geräte nachzubauen.

Mit aktueller Technik könnte das schwieriger werden. Gehen eines Tages die Fertigkeiten verloren, können sie nicht ohne weiteres wiederhergestellt werden - ein Zugriff auf heutige Datenspeicher könnte dann schwierig werden.

Hendrik Röben 22.5.2015 11:23
Also auf dem Bild ist definitiv noch ein Fernsprecher im Kasten, sonst wäre das F durchgestrichen, oder ein Schild "Außer Betrieb" dran. Wählscheiben haben die Fernsprecher übrigens nicht, sondern eine Kurbel. Durch verschiedene Kurbelumdrehungen kann man unterschiedliche Teilnehmer erreichen.

Andreas Hackenjos 22.5.2015 23:24
Hallo,

@ Hendrik: Schwarzwaldbahn besitzt natürlich GSMR, seit wann genau weiß ich nicht aber <2010. Und natürlich ist er in Betrieb, er hängt in der Fs Leitung Triberg-St.Georgen die ich selbst schon benutzt hatte :-P
@ Stefan: Soll ich mal ein Bild machen ;-)?

Grüße Andreas

Olli 22.5.2015 23:50
@Stefan: Wegen des Endes der ISDN-Technik ist seit heute mein Telefon mit Wählscheibe endgültig nicht mehr einsetzbar... ;-) aber mit der Kurbel hat Hendrik noch einen oben drauf gesetzt...
@Thomas: So wird dann dereinst auch McGyver nicht mehr mit Kugelschreiber und Kaugummi telefonieren können, weil die Gegenseite nur noch IP-Telefonie beherrscht.

Thomas Wendt 23.5.2015 7:53
Tja Olli, um Dein Wählscheibentelefon IP-tauglich zu machen, benötigst Du neben Kugelschreiber und Kaugummi noch eine Plastikplane, eine Glasplatte und ein Blatt Minze :-)

Olli 23.5.2015 12:05
Soll ich Dir die Einzelteile nach Berlin schicken? Außer dem Kaugummi, den braucht man nur, weil die Gummifüße des Telefons schon so hart sind, dass es beim Wählen keinen Widerstand mehr gibt und wild auf jeder Unterlage rumrutscht... ;-)

Stefan Wohlfahrt 23.5.2015 12:18
Der Tunnel ist ja auch ganz interessant und hätte mehr Beachtung verdient, doch es liegt wohl in der Neugierede des Menschen wissen zu wollen was er nicht sehen kann, und so ist natürlich bedauerlich, dass Olli, gut erzogen und BB.de komform, nicht einfach Kasten geöffnet hat...
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 23.5.2015 15:38
Danke für das eigentliche Thema des Bildes, Stefan, genau deshalb hatte ich eigentlich einst das Bild gemacht, nur eben zur Abwechslung mit dem Fernsprecher aufgepeppt. Dass die eigentliche Nebensächlichkeit innerhalb weniger Jahre zum Hauptdetail mutiert, das hätte ich mir beim Fotografieren nicht träumen lassen.
Gruß, Olli

Stefan Wohlfahrt 23.5.2015 19:24
Tia, Olli, BB.de ist voller Überraschungen.
Dazu noch folgendes:
Zugegen, es passt mehr zum Text, als zum Bild trotzdem: möchte ich doch anmerken, dass die alte Technik durchaus heute noch ihre Berechtigung hat: So soll im Gebiet der ehemaligen CCCP neuerdings wieder Schreibmaschinen eingeführt worden sein. (Für alle jene, die Begriff "Schreibmaschine" nicht kennen" eine Art Smartphone, aber in 3D, welches aber den Fingern einen weitaus grösseren Auslauf bietet, im Gegenzug aber nur zum Texte schreiben dient).
Vorteil dieser alten Dinger: Sie können nicht "abgehört" werden.
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 24.5.2015 21:07
Na Stefan, wenn da nicht jede Taste ihren eigenen Klang hat... Nur hört man den nicht bis nach Washington DC...

Thomas Wendt 27.5.2015 7:41
Da war doch mal was ...

http://gladblog.de/nsa-umwirbt-wetten-dass-schreibmaschinen-kandidaten/

(Nicht für bare Münze nehmen)

Olli 27.5.2015 18:01
Da war mein Riecher zwecks Anschlagstöne auf der Schreibmaschine gar nicht so falsch... ;-)

Ein Bild vom Kurbeltelefon gibt es übrigens mittlerweile hier: http://www.bahnbilder.de/bild/Deutschland~Unternehmen~Trossinger+Eisenbahn/870363/der-fernsprecher-der-schwarzwaldbahn-hatte-gro223e.html

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.