bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Die Heeresfeldbahnlok 1757 steht auf dem Gelände des DDM in Neuenmarkt-Wirsberg.

(ID 791999)



Die Heeresfeldbahnlok 1757 steht auf dem Gelände des DDM in Neuenmarkt-Wirsberg. Sie wurde von Henschel & Sohn in Kassel gebaut. Dies Loks wurden 1914 von der Heeresfeldbahn beschaffen. Das Einsatzgebiet war die Beförderung von Kriegs- und Versorgungsgüter auf leicht verlegbaren Gleißen hinter der Front wo auch ein Anschluß auf die Normalspurstrecke, wo die aus dem Hinterland herangeschaffte Güter auf die Feldbahn umgeladen wurden. Bedrieben wurden diese Heeresfeldbahnen von den Eisenbahnbriegaden, deshalb auch der Beiname  Brigadeloks . Diese Maschine hier war bis in den 50zigern im Raum Coburg unterwegs gewesen im Straßen- und Tiefbau eingesetzt wurden. Nach der Ausmusterung stand sie noch zwanzig Jahre auf einem Spielplatz. 07.06.2014

Bauart: D n2 T
Treib- und Kuppelstange: 560 mm
Länge über Puffer: 5350 mm
Kesseldruck: 15 kp/cm²
Rostfläche: 0,42 m²
Verdampfungsheizfläche:19,4 m²
Kolbenhub: 240mm  
Achslasl max: 12,0 Mp
Wasservorräte: 1,1 m³
Kohlenvorräte: 0,3 t
Spurbreite: 600 mm
Baujahr 1917
Hersteller: Henschel & Sohn Cassel; Fabriknummer 15 556

Die Heeresfeldbahnlok 1757 steht auf dem Gelände des DDM in Neuenmarkt-Wirsberg. Sie wurde von Henschel & Sohn in Kassel gebaut. Dies Loks wurden 1914 von der Heeresfeldbahn beschaffen. Das Einsatzgebiet war die Beförderung von Kriegs- und Versorgungsgüter auf leicht verlegbaren Gleißen hinter der Front wo auch ein Anschluß auf die Normalspurstrecke, wo die aus dem Hinterland herangeschaffte Güter auf die Feldbahn umgeladen wurden. Bedrieben wurden diese Heeresfeldbahnen von den Eisenbahnbriegaden, deshalb auch der Beiname "Brigadeloks". Diese Maschine hier war bis in den 50zigern im Raum Coburg unterwegs gewesen im Straßen- und Tiefbau eingesetzt wurden. Nach der Ausmusterung stand sie noch zwanzig Jahre auf einem Spielplatz. 07.06.2014

Bauart: D n2 T
Treib- und Kuppelstange: 560 mm
Länge über Puffer: 5350 mm
Kesseldruck: 15 kp/cm²
Rostfläche: 0,42 m²
Verdampfungsheizfläche:19,4 m²
Kolbenhub: 240mm
Achslasl max: 12,0 Mp
Wasservorräte: 1,1 m³
Kohlenvorräte: 0,3 t
Spurbreite: 600 mm
Baujahr 1917
Hersteller: Henschel & Sohn Cassel; Fabriknummer 15 556

Matthias Hartmann 11.06.2014, 335 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Ein glänzendes Stück betriebsfähige Museumslok: Die 01 202, betrieben vom Schweizer Verein Pacific 01 202. Gebaut bei Henschel & Sohn Kassel 1936, gesehen im Dampflokmuseum Neuenmarkt- Wirsberg beim Dampf-Festval 2008  160 Jahre Schiefe Ebene .
Ein glänzendes Stück betriebsfähige Museumslok: Die 01 202, betrieben vom Schweizer Verein Pacific 01 202. Gebaut bei Henschel & Sohn Kassel 1936, gesehen im Dampflokmuseum Neuenmarkt- Wirsberg beim Dampf-Festval 2008 "160 Jahre Schiefe Ebene".
Jürgen Krause

27. Mai 1996, Pfingstfest im Deutschen Dampflokmuseum Neuenmarkt-Wirsberg. Lok 03 001 ist mit einem DR-Sonderzug angereist. Am 1.Dezember 1978 wurde die Lok an das Verkehrsmuseum Dresden übergeben. Zum 1.Juli 1996 wechselte die Lok in den Bestand des DB Museum Nürnberg. Am 12.Juli 2000 wurde die Lok wegen eines Kesselschadens in Dresden konserviert abgestellt und im Dezember 2005 als Leihgabe für 20 Jahre an die IG Bw Dresden-Altstadt übergeben. (Quelle:  Eisenbahn-Museumsfahrzeuge )
27. Mai 1996, Pfingstfest im Deutschen Dampflokmuseum Neuenmarkt-Wirsberg. Lok 03 001 ist mit einem DR-Sonderzug angereist. Am 1.Dezember 1978 wurde die Lok an das Verkehrsmuseum Dresden übergeben. Zum 1.Juli 1996 wechselte die Lok in den Bestand des DB Museum Nürnberg. Am 12.Juli 2000 wurde die Lok wegen eines Kesselschadens in Dresden konserviert abgestellt und im Dezember 2005 als Leihgabe für 20 Jahre an die IG Bw Dresden-Altstadt übergeben. (Quelle: "Eisenbahn-Museumsfahrzeuge")
Jürgen Krause

04. Oktober 2009, der  Schienenbügler  (89 6024) des DDM Neuenmarkt-Wirsberg legt eine Verschaufpause ein.
04. Oktober 2009, der "Schienenbügler" (89 6024) des DDM Neuenmarkt-Wirsberg legt eine Verschaufpause ein.
Jürgen Krause





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.