bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Kommentare zu Bildern von Alexander K.



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Einfahrt ICE in Pasewalk - 16.02.2017 - Standort Bahnsteigende an Gleis 1 / 3 (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 16.1.2022 7:05
Auch ein sehr starkes Foto!

Auch in Stuttgart ist es möglich, auch außerhalb des Prellbocks:
https://www.bahnbilder.de/bild/deutschland~intercity-express-ice-fotos~br-403/709171/da-faehrt-was-auf-mich-zu.html

lg Matthias

Alexander K. 22.1.2022 20:33
Danke Matthias!
Bzgl. Sehschlitz liegt Stuttgart klar vorn ;-)
MfG

DB Netz Instandhaltung / 746 026 / Anklam durch nach Süden [ WBG -> WSRR -> WGW -> ... WAK -> WP ] / Januar 2022 (zum Bild)

C. Schwella 18.1.2022 18:28
Moin, wenn das heut Morgen war, dann ging die Fahrt von Bergen nach Pasewalk. :)

Alexander K. 18.1.2022 18:38
Hi Cordel, ja das war heute. Danke für die Info!
Da kann ich die Beschreibung jetzt schön anpassen.
MfG

185 599-8 D-BRLL für HSL abfahrbereit mit KeWa Cosun Beet von ERR / im Bf Anklam auf 3 / Januar 2022 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 17.1.2022 20:14
Hallo Alexander,
Perfekt zwischen den Signalmasten!
einen lieben Gruss
Stefan

Alexander K. 18.1.2022 8:17
Danke Stefan!
Herzlichen Gruß zurück
Alexander

● Blick durch Fenster ● Bf Anklam ○ 07.06.2021 ○ railrent ☆ Cosun Beet (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 16.1.2022 10:00
Richtig gut!

lg Matthias

Alexander K. 16.1.2022 11:01
Danke!
Zugegebenermaßen habe ich mich hier an Diskussionen über den Einsatz von Bildschnitt erinnert und orientiert.
Inzwischen ohnehin fast nicht wiederholbar, da die erst in 12/2020 zugelassenen neuen Waggons schon Graffiti an den Stirnseiten haben.
MfG

Gisela, Matthias und Jonas Frey 16.1.2022 11:48
Bildschnitt halte ich für ein sehr wichtiges Mittel für die Optimierung von Fotos. Ich lasse da genügend Luft. Manchmal finde ich einer Aufnahme erst Mal nicht mehr das was ich eigentlich gesehen habe, und finde es erst dann wieder wenn der Schnitt stimmt. Das Bild ist auch ein Beispiel, das leichte Anschnitte doch möglich sind, siehe der Kesselwagen. Dies zulassen zu können, ist ein Wert an sich.
Dadurch das die Aufnahme in die interne Diskussion kam, wurde es verspätet freigeschalten, was die relativ wenigen Klicks anzeigen und die beiden Kategorien werden zudem nicht so oft angewählt um Bilder zu betrachten, was aber nicht für die Berechtigung dieser Art Bahnfotografie spricht.

lg Matthias

Stefan Wohlfahrt 16.1.2022 12:20
Ein gewagter Schnitt, aber gefällig!
einen lieben Gruss
Stefan

Alexander K. 16.1.2022 14:06
@Matthias: vollkommen richtig und vollkommen richtig erkannt!: der Kesselwagen oben war genau die Stelle, wo ich den Schnitt eben auch angesetzt habe.

@Stefan: Danke für deinen Kommentar.

Schönen Sonntag noch Euch!

26.06.2020 - Berlin Hbf - bitte recht freundlich - ICE "Zürichsee" ausfahrend. (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 16.1.2022 10:07
Das finde ich schon vom Bild als solches sehr schön, wie sich der Zug wie eine Raupe an die Gleislage anpasst.

Vielleicht hätte hier allein das Grün farbig gereicht.

lg Matthias

Alexander K. 16.1.2022 11:08
Danke für den Kommentar. MfG

Neustrelitz Süd - 13.09.2017 - von der Zuwegung zum Spielcasino im ehem. Bahnhofsgebäude aus fotografiert. Verfremdet. (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 16.1.2022 10:12
Ein roter Farbtupfer in einer etwas heruntergekommen Bahnhofsanlage, aber rechts liegen neue Gleise bereit...

lg Matthias

Alexander K. 16.1.2022 11:05
Über allen Gleisen ist Ruh' ... überwiegend nur noch Lokabstellung für Bedienungen im Umland wie hier bspw.:

https://www.bahnbilder.de/bild/deutschland~unternehmen~wfl-wedler-franz-logistik-gmbh-co-kg/1219503/lok-1-wfl--3-345.html

Die Schwellen rechts sehen gut aus, sind aber alt. Vermutlich von ehem. Anschlüssen in Militäranlagen in Neustrelitz oder der Strecke nach Feldberg.
MfG

KGT 203 728 / 203 135-9 D-KGT im Bf Züssow am 09.07.2020 (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 16.1.2022 10:10
Auch hier ein wunderschönes Bild als Grundlage mit dem auf dem Kopf stehenden Y, das der Zug befährt, der dann durch seine Farbigkeit zum Blickfang wird.

lg Matthias

Alexander K. 16.1.2022 10:22
"Bermuda-Dreieck" - letztes Jahr wurde mir der unter UBB-lern gebräuchliche Name für dieses Abstellgleis bekannt. Wenn die Gleise im Bf für FV oder durchfahrende Züge frei sein müssen, dann setzt man was dahin weg. Nur verschwindet hier nix zum Glück.
Danke fürs Entdecken und den Kommentar!
MfG

(Halb)Schranke Borchtitz - 12.06.2021 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 30.6.2021 16:29
Eine gefällige Bildbearbeitung!
einen lieben Gruss
Stefan

Alexander K. 14.7.2021 21:41
Danke Stefan, man tut, was man kann! 🙋🏼‍♂️

Gisela, Matthias und Jonas Frey 16.1.2022 10:15
Auch das gefällt mir sehr! Colorkey zur Lenkung des Blickes eingesetzt.

lg Matthias

DB 442 821 / 442 321 als Zug auf RE3 als 92306 / von WWLD nach WSR - hier Bf Anklam / Januar 2022 (zum Bild)

Korbinian Eckert 15.1.2022 15:33
Muss man denn hier unbedingt die DS100 Abkürzungen verwenden? Der Vorteil in einem Portal wo man seine Bilder zeigt erschließt sich mir nicht. Praktischerweise verwendet man die eher in Sichtungsgruppen...

DB 411 504-4 "Erfurt" / hinten 411 006-0 / ICE 1711 / Abfahrt aus WAK / Januar 2022 (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 7.1.2022 18:54
Der Slogan "Deutschland schnellster Klimaschützer* ist natürlich völliger Unsinn. Nichts was in irgendeiner Form Energie braucht, schützt dabei das Klima. Nur wenn die Fahrten gar nicht stattfinden würden, könnte man das Klima schützen.

lg Matthias

Alexander K. 7.1.2022 19:44
Nein. Stimmt nicht. Bin ich grundsätzlich anderer Meinung.

MfG

Gisela, Matthias und Jonas Frey 7.1.2022 19:59
Warum? Wenn du meinst alle würden stattdessen das Auto oder das Flugzeug nehmen, dann schon. Aber wenn man ganz auf die Fahrten verzichten würde dann nicht.

Und ich glaub auch, das gut ausgebaute Bahnverbindungen insgesamt die Mobilität erhöhen, was dann die Energieeinsparung des Verkehrsmittels Bahn wieder zunichte macht. Heute fährt man eher mal von Süddeutschland nach Hamburg oder Berlin, oder auch nach Paris als früher.

Oder hat irgendwo ein gut ausgebautes S-. U- oder Stadtbahnnetz den Autoverkehr in diesen Städten wirklich drastisch reduziert.

Matthias

Alexander K. 7.1.2022 20:06
Auf welche Fahrt kannst Du verzichten?

Stefan Wohlfahrt 7.1.2022 20:39
Hallo Matthias,
endlich einer der Klartext spricht! Klimaschutz bedeutet in erster Linie VERZICHT und nicht Umlagerung. Wenn ich statt dem Auto den Zug nehme und 200 kg CO2 spare, bin ich nicht ein heldenhafter Klimaschützer, sondern ein Egoist, da ich trotzdem 500 kg CO2 verschwendet habe, falls meine Reise "unnötig" war.
einen lieben Gruss
Stefan

Gisela, Matthias und Jonas Frey 7.1.2022 20:41
Im Grund auf sehr viele. Wie die letzten beide Jahre gezeigt haben ist es durchaus möglich, wir sind da einfach auch sehr verwöhnt, weil es eben möglich ist. Mein weiteste Fahrt in der Cornazeit war nach Gießen, und die war auch nicht zwingend erforderlich. Wenn ich an meine Kindheit zurück denke (1960iger und 70iger Jahre) kam ich bei weitem nicht so weit weg, wie es beispielsweise Jonas in seiner Kindheit erlebt hat.
Was bei öffentlichen Verkehrsmitteln noch negativ zu Buche schlägt ist dass doch sehr häufig sehr viel Masse ohne viel Personen unterwegs ist um ein attraktives Angebot zu bieten.
Wenn man sagt der ländliche Raum brauche einen guten Anschluss an den Nahverkehr um den Autoverkehr zu reduzieren, würden viele Fahrten dieser Bahnen oder Busse vielfach ziemlich leer unterwegs sein um sagen wir jede halbe Stunde eine Fahrtmöglichkeit zu haben und die wäre vom nötigen Zeitaufwand meist immer noch ungünstiger als das Auto. Und künstlich das Mobiltäts-Bedürfnis anzuregen, wäre doch vom Energieaufwand doch eher kontraproduktiv.
Um mich nicht falsch zu verstehen, wir haben nie ein Auto besessen und Jonas folgt diesem Weg, seine Freundin hat ihr Auto verkauft.

lg Matthias

Gisela, Matthias und Jonas Frey 7.1.2022 21:02
Mit dem Verzichten hat es schon so seine Tücken. Manches fällt einem leicht, weil es einem nicht wichtig ist, anderes will man aber nicht einschränken, obwohl man weiß dass es auch sehr klimaschädlich ist. Bei mir würde ich da das Internet anführen, das ich sehr ausgiebig nutzt. Während meiner Covid-Erkrankung im Dezember fiel für eineinhalb Tage das Internet aus, da war ich erst mal völlig von allem abgeschnitten. Früher gab es das nicht und man konnte auch ganz gut ohne leben. Heute ist man schon davon abhängig.

Übrigens fällt mir noch ein: Unsere S-Bahn hier in Stuttgart fährt noch mit Dampf...

lg Matthias

Alexander K. 7.1.2022 21:07
Danke für die Antwort. Ist doch schön, wenn man Vorbild sein darf.

Schönes Wochenende

David Endlich 8.1.2022 14:16
Hallo zusammen,
Die Diskussion finde ich gerade etwas komisch hier. Ich finde Verzicht funktioniert bei so komplexen Dingen wie Bahn oder Flugzeug nur schlecht. Ja man kann sein persönliches Ökokonto schön rechnen, aber der Zug fährt trotzdem auch wenn ich zu Hause bleibe. Es wird trotzdem Energie "verbraucht" egal ob man fährt oder nicht. Beim Auto ist es einfacher. Wenn ich nicht mit dem Auto fahre, dann steht es nur rum und produziert keine Abgase. Und man kann pauschal nicht sagen, dass gute SPNV Netze nix bringen. Diese sind ja historische Gebilde und da sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten der Verkehr insgesamt erhöht hat hat sich natürlich auch der Verkehr in der Stadt erhöht. Ohne diese Maßnahmen wie leistungsfähige ÖV Netze sehe es ganz anders aus. Beispielsweise die Schönbuchbahn. Da hat sich seit der Reaktivierung die Fahrgastzahl gegenüber den Prognosen verzehnfacht. Oder warum bauen die in Reutlingen oder hoffentlich auch Tübingen neue Stadtbahnnetze? Weil man dadurch Verkehr von der Straße auf die schiene verlagern kann. Jedes Auto weniger ist ein Erfolg.

Gruß David

Stefan Wohlfahrt 8.1.2022 15:56
Hallo David,
es stimmt schon - wenn ich mit dem Zug nicht fahre, fährt er trotzdem und nichts ist gespart. Und jede Autofahrt weniger ist ein Erfolg.
Meinen Kommentar habe ich bewusst etwas provokant geschrieben, allein der Sache wegen, die so einfach nicht ist, denn mal Hand auf Herz, wer will schon zurück in die Steinzeit? Aber es dürfte kein Fehler sein, über das Thema mal ganz sachlich nachzudenken; und vielleicht nehme ich dann beim nächsten Besuch im Fitnessstudio im ersten Stock die Treppe und nicht den Lift...
einen lieben Gruss
Stefan

Gisela, Matthias und Jonas Frey 13.1.2022 15:15
Hallo David,

die Frage ist ob ein gut ausgebauter Öffentlicher Verkehr eher dazu beiträgt, die Gesamtmobilität weiter zu erhöhen und damit wäre für den Klimaschutz nichts gewonnen oder ob es gelingt gleichzeitig den Individualverkehr zu reduzieren. Merkt man ein Rückgang des Autoverkehrs entlang der Schönbuchbahn? Mich freut natürlich der Erfolg dort und ich hoffe dass der Schienenverkehr weiter ausgebaut wird, aber zu Lasten des Autoverkehrs.
Leider haben sich die Bürger von Tübingen gegen die Stadtbahnstrecke durch die Stadt entschieden, wahrscheinlich da man Angst vor den Einschränkungen für den Autoverkehr, die durch eine derartige Strecke sich ergeben hätte. Vielleicht wäre die Entscheidung anders ausgefallen, wenn die Bürger der Region darüber hätten entscheiden dürfen. Hoffentlich kippen dadurch nicht auch die anderen Stadtstrecken (Reutlingen und noch eine weitere) da durch den Wegfall der Tübinger Stadtstrecke ein wichtige Baustein für den teuren Mehrsystem-Stadtbahnbetrieb wegfällt und man dann womöglich ganz darauf verzichtet.

Noch was zum Flugverkehr: Im Grunde hat man zwischen allen Flughäfen der Welt unendlich viele Hochgeschwindigkeitsstrecken, ohne dass für diese Strecken in irgendeiner Form etwas gebaut werden muss, während für eine einzelne Hochgeschwindigkeitsstrecke für die Bahn immer sehr viel Beton gebraucht wird und Beton gilt ja als ein sehr großer Klimakiller.

lg Matthias





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.