bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Treibachse der Dampflok BR 50, Durchmesser 1400mm, Gewicht 3900Kg, Aug.2012

(ID 625206)



Treibachse der Dampflok BR 50, Durchmesser 1400mm, Gewicht 3900Kg, Aug.2012

Treibachse der Dampflok BR 50, Durchmesser 1400mm, Gewicht 3900Kg, Aug.2012

rainer ullrich 30.08.2012, 574 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
24. August 2019, Hof, Im ehemaligen bayerisch-sächsischen Grenzbahnhof blieb mir Zeit, einen Kaffee zu trinken und dabei meinen Fotoapparat den Deckenstuck des Wartesaals genießen zu lassen.
24. August 2019, Hof, Im ehemaligen bayerisch-sächsischen Grenzbahnhof blieb mir Zeit, einen Kaffee zu trinken und dabei meinen Fotoapparat den Deckenstuck des Wartesaals genießen zu lassen.
Jürgen Krause

Dieses Gleisstück befindet sich am Museumslokschuppen in Rübeland und erinnert an die Zeit des Zahnstangenbetriebs bei der HBE (Harzbahn, heute Rübelandbahn), welcher Mitte der 20-er Jahre des letzten Jahrhunderts, nach Einführung der schweren preußischen T 20-Maschinen (Tierklasse)eingestellt wurde. Das Zahnstangensystem war Bauart Abt und dreilamellig ausgelegt, um die enormen Kräfte des Schwerlastverkehrs auf den extremen Steigungen aufnehmen zu können. Welche Kräfte da gewirkt haben müssen, läßt sich bei genauerem Hinsehen auch am Abnutzungsgrad der einzelnen Zähne erkennen! (Aufnahme vom 31.08.2019)
Dieses Gleisstück befindet sich am Museumslokschuppen in Rübeland und erinnert an die Zeit des Zahnstangenbetriebs bei der HBE (Harzbahn, heute Rübelandbahn), welcher Mitte der 20-er Jahre des letzten Jahrhunderts, nach Einführung der schweren preußischen T 20-Maschinen (Tierklasse)eingestellt wurde. Das Zahnstangensystem war Bauart Abt und dreilamellig ausgelegt, um die enormen Kräfte des Schwerlastverkehrs auf den extremen Steigungen aufnehmen zu können. Welche Kräfte da gewirkt haben müssen, läßt sich bei genauerem Hinsehen auch am Abnutzungsgrad der einzelnen Zähne erkennen! (Aufnahme vom 31.08.2019)
Michael Edelmann

Auf einem schon bei meinen ersten Fotos im Jahre 2000 vom Netz abgetrennten ehemaligen Gütergleis des Bahnhofs Ebensfeld konnte man auch am 26. Februar 2006 einige, für  Nichtkenner , Schrottwagen betrachten. Schnee und Reif verschönen die nostalgische Szene. Mittlerweile ist das Gelände im Zuge des Streckenneubaus großflächig völlig umgestaltet worden.
Auf einem schon bei meinen ersten Fotos im Jahre 2000 vom Netz abgetrennten ehemaligen Gütergleis des Bahnhofs Ebensfeld konnte man auch am 26. Februar 2006 einige, für "Nichtkenner", Schrottwagen betrachten. Schnee und Reif verschönen die nostalgische Szene. Mittlerweile ist das Gelände im Zuge des Streckenneubaus großflächig völlig umgestaltet worden.
Jürgen Krause

Auf einem schon bei meinen ersten Fotos im Jahre 2000 vom Netz abgetrennten ehemaligen Gütergleis des Bahnhofs Ebensfeld konnte man auch am 26. Februar 2006 einige Wagen betrachten. Der von Algen besiedelte Stangenpuffer reizte in der Nachmittgassonne zum Foto. Schnee und Reif verschönen die nostalgische Szene. Mittlerweile ist das Gelände im Zuge des Streckenneubaus großflächig völlig umgestaltet worden.
Auf einem schon bei meinen ersten Fotos im Jahre 2000 vom Netz abgetrennten ehemaligen Gütergleis des Bahnhofs Ebensfeld konnte man auch am 26. Februar 2006 einige Wagen betrachten. Der von Algen besiedelte Stangenpuffer reizte in der Nachmittgassonne zum Foto. Schnee und Reif verschönen die nostalgische Szene. Mittlerweile ist das Gelände im Zuge des Streckenneubaus großflächig völlig umgestaltet worden.
Jürgen Krause





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.