bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Vom 2.

(ID 1118927)



Vom 2. April 1900 bis zum 1. April 1961 gab es in Rathenow die Kreisbahn Rathenow-Senzke-Nauen (RSN). Sie war die einzige Schmalspurbahn im damaligen Landkreis Westhavelland und gehörte diesem selbst. Die Strecke hatte eine Spurweite von 750mm und eine Länge von 51,7km. Sie diente der Erschließung des Landstrichs zwischen der Hamburger Bahn im Norden und der Lehrter Bahn im Süden. Nach vielen Kürzungen der Strecke durch die Kriege konnte sich der Personenverkehr bis zum 24.1.1961 halten ehe dieser eingestellt wurde. Am 1.4.1961 wurde dann auch der Güterverkehr eingestellt und die Strecke stillgelegt. Güterwagen und Lokomotiven wurden auf andere Strecken umgesetzt und die Gleise nach und nach abgebaut. Auf dem Bahnhofsvorplatz in Rathenow zeugen noch heute einige Meter Gleis von der damaligen Schmalspurbahn. Das Gleisstück auf dem Bahnhofsvorplatz ist denkmalgeschützt.

Rathenow 23.07.2018

Vom 2. April 1900 bis zum 1. April 1961 gab es in Rathenow die Kreisbahn Rathenow-Senzke-Nauen (RSN). Sie war die einzige Schmalspurbahn im damaligen Landkreis Westhavelland und gehörte diesem selbst. Die Strecke hatte eine Spurweite von 750mm und eine Länge von 51,7km. Sie diente der Erschließung des Landstrichs zwischen der Hamburger Bahn im Norden und der Lehrter Bahn im Süden. Nach vielen Kürzungen der Strecke durch die Kriege konnte sich der Personenverkehr bis zum 24.1.1961 halten ehe dieser eingestellt wurde. Am 1.4.1961 wurde dann auch der Güterverkehr eingestellt und die Strecke stillgelegt. Güterwagen und Lokomotiven wurden auf andere Strecken umgesetzt und die Gleise nach und nach abgebaut. Auf dem Bahnhofsvorplatz in Rathenow zeugen noch heute einige Meter Gleis von der damaligen Schmalspurbahn. Das Gleisstück auf dem Bahnhofsvorplatz ist denkmalgeschützt.

Rathenow 23.07.2018

Dennis Fiedler 19.11.2018, 153 Aufrufe, 2 Kommentare

EXIF: NIKON CORPORATION NIKON D5200, Datum 2018:07:23 08:02:14, Belichtungsdauer: 10/6400, Blende: 80/10, ISO250, Brennweite: 420/10

2 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Horst Lüdicke 21.11.2018 20:24

Hallo Dennis,
schon erstaunlich, dass der Schienenrest unter Denkmalschutz steht (was ich aber gut finde). Deine ausführliche Erläuterung gefällt mir übrigens genauso wie die Aufnahme.
Gruß Horst

Dennis Fiedler 21.11.2018 23:21

Danle dir Horst. Ja ich war auch erstaunt es dort zu sehen. Freut mich das dir das Bild gefällt.

06.08.2017, Ein friedliches Bild vom Bahnhof Weißwasser Teichstraße. Der Zug von Bad Muskau, bespannt mit der Lok 99 3315, fährt ein.
06.08.2017, Ein friedliches Bild vom Bahnhof Weißwasser Teichstraße. Der Zug von Bad Muskau, bespannt mit der Lok 99 3315, fährt ein.
Jürgen Krause

27. Juni 1982: Auf der Rückfahrt vom Verwandtenbesuch in Krauschwitz haben wir in Weißwasser dieses Lokdenkmal der ehemaligen Muskauer Waldeisenbahn angeschaut. Damals ahnten wir noch nicht, dass die kleine Maschine schon wenige Jahre später ihren Sockel verlassen und als 99 3317 wieder Züge befördern darf.
27. Juni 1982: Auf der Rückfahrt vom Verwandtenbesuch in Krauschwitz haben wir in Weißwasser dieses Lokdenkmal der ehemaligen Muskauer Waldeisenbahn angeschaut. Damals ahnten wir noch nicht, dass die kleine Maschine schon wenige Jahre später ihren Sockel verlassen und als 99 3317 wieder Züge befördern darf.
Jürgen Krause

Dienstags ist Triebwagentag bei der Borkumer Kleinbahn. Da fährt der Wismarer einmal vom Ort zum Hafen und zurück. Am 25.9. hat er den Job erledigt und rangiert zurück ins Depot.
Dienstags ist Triebwagentag bei der Borkumer Kleinbahn. Da fährt der Wismarer einmal vom Ort zum Hafen und zurück. Am 25.9. hat er den Job erledigt und rangiert zurück ins Depot.
Hermann-Josef Weirich

Am 15. August 2018 steht immer noch die ehemalige Treidellok des Schiffshebewerks Niederfinow.
Am 15. August 2018 steht immer noch die ehemalige Treidellok des Schiffshebewerks Niederfinow.
Klaus-P. Dietrich





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.