bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

185 165-8 und eine zweite ihrer Art ziehen ein langen Ölzug durch Linz am Rhein, im Hintergrund das rechtsrheinische ehemalige Wiederlager der Brücke von Remagen.

(ID 747614)



185 165-8 und eine zweite ihrer Art ziehen ein langen Ölzug durch Linz am Rhein, im Hintergrund das rechtsrheinische ehemalige Wiederlager der Brücke von Remagen. (30.07.2013 *neue Version*)

185 165-8 und eine zweite ihrer Art ziehen ein langen Ölzug durch Linz am Rhein, im Hintergrund das rechtsrheinische ehemalige Wiederlager der Brücke von Remagen. (30.07.2013 *neue Version*)

Matthias Müller 22.12.2013, 410 Aufrufe, 2 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 600D, Datum 2013:07:30 15:57:11, Belichtungsdauer: 0.004 s (1/250) (1/250), Blende: f/5.6, ISO200, Brennweite: 70.00 (70/1)

2 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Matthias Müller 22.12.2013 11:55

Hallo Kay!

Im Nachhinein betrachtet gebe ich Dir recht. Der Zug könnte wirklich noch gut 20-30m nach vorne geholt werden
. Aber ich kannte mich da noch nicht so mit dem Gerät aus, weshalb ich bei allen Fotos aus Erpel und Linz die Loks tendenziell mittig platzierte.

Liebe Grüße und danke für deinen netten Kommentar,
Matthias

Olli 22.12.2013 14:49

Hallo Matthias, prinzipiell gelungene Bearbeitung und die Möglichkeiten gut genutzt, so sieht das Bild gleich richtig gut aus. Beim Fotografieren könntest Du den Turm noch minimal freistellen von den Oberleitungsmasten. Die Position der Loks (IMHO auch gut an dieser Stelle) kannst Du nicht mehr ändern, aber prinzipiell etwas enger schneiden, dann werden sie dominanter. Bei der Bildbreite würde sich ein wenig mehr Himmel und Vordergrund auch bewähren.

Lass Dich aber nicht von den Möglichkeiten bei der Bearbeitung zu sehr faszinieren. Beachte die Halos um die Bäume, das darf keinesfalls ins Auge stechen. Ich kenne das aktuelle Lightroom nicht, denke aber, hier gibt es Möglichkeiten um die Halobildung zu verhindern. Weiter zeigt die Oberleitung adobetypische Artefakte, wie ein dünnes Wollgespinst rund um die Leitungen. Das passiert entweder beim Nachschärfen oder Komprimieren des Bildes und zeigt sich nur bei Programmen, die die Adobe-Algorithmen verwenden. Der Abstand zwischen dem Bild, dass der Betrachter im Kopf zusammensetzt und passender Nachbearbeitung und dem unnatürlichen HDR oder sonstigen Artefakten ist nur ganz klein, da verrennt man sich ganz schnell.

Gruß, Olli

185 267-2 // Oberferrieden // 24.06.2020
185 267-2 // Oberferrieden // 24.06.2020
Mathias Starke

185 046-0 // OBERFERRIEDEN // 24:06:2020
185 046-0 // OBERFERRIEDEN // 24:06:2020
Mathias Starke

185 311 + 185 270 mit GAG 48930 am 27.07.2020 bei Spital am Pyhrn.
185 311 + 185 270 mit GAG 48930 am 27.07.2020 bei Spital am Pyhrn.
M. Schmid





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.