bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Kommentare zu Bildern von Thomas Wendt, Seite 7



<<  vorherige Seite  2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 nächste Seite  >>
"Computermaus" Nr. 14 (2214) durchfährt zwischen Mersch und Lintgen eine Kurve. Noch zeigt sich die Landschaft herbstlich, nur einen Tag später wird gefrorener Raureif einen winterlichen Charme verbreiten. Eingeweihten ist der Weg sicher gut bekannt, auch hier waren wir in netter Runde unterwegs. 27.12.2016 (zum Bild)

De Rond Hans und Jeanny 31.12.2016 20:07
Hallo Thomas,
der Unterschied zu heute Morgen ist schon frappant, es ist bemerkenswert, wie der Rauhreif die Landschaft verändert. Die sehr dynamische Aufnahme der Computermaus gefällt uns überigens prima.
Liebe Grüße an die ganze Familie
Hans und Jeanny

Thomas Wendt 1.1.2017 8:24
Ja, gestern war das Wetter schon eine Herausforderung und unsere weiteren Ausflüge waren mit ordentlichen Aufwärmphasen in den gemütlichen Luxemburger Cafes (und Zügen natürlich) verbunden. Die Wahl, über den Jahreswechsel mal wieder Luxemburg einen Besuch abzustatten, haben wir nicht bereut.

Doppelstock-Elektrotriebzüge unterschiedlicher Herkunft in Luxemburg: Während die vorne zu sehende Reihe 2200 von Alstom der französischen Z 26500 entspricht, handelt es sich bei der hinten zu sehenden Reihe 2300 um einen aus der Schweiz stammenden Stadler-KISS-Zug. Luxembourg Gare Centrale, 26.12.2016 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 29.12.2016 13:18
Ein interessantes Vergleichsbild, Thomas.
einen lieben Gruss
Stefan

Thomas Wendt 1.1.2017 8:25
Nebeneinander wäre noch interessanter, und sicher gibt es diese Konstellation auch mal - aber bei den dichten Takten hat es uns nie lange im Hauptbahnhof gehalten. Danke für den netten Kommentar und ein frohes Neues!

Straßenbahn vom Typ KTM-5, Nr. 104, auf dem Weg nach Stropu ezers. Ich hatte etwas Glück mit der Straße, denn sie ist relativ stark befahren. 11.8.2016, Daugavpils (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 24.12.2016 9:54
...

Gisela, Matthias und Jonas Frey 24.12.2016 9:55
Gefällt mir übrigens sehr gut die Aufnahme. Man merkt dass dein Blick über die Bahn hinausgeht und das Bild sehr schön die sanfte Wellenform der Straße einfängt. Auch das Auf und Ab der Straßenlaternen ist sehenswert.

Liebe Grüße Matthias

Horst Lüdicke 26.12.2016 9:45
Hallo Thomas,
das Foto habe ich (urlaubsbedingt) glatt übersehen, ein Spitzenbild!
Gruß Horst

Thomas Wendt 26.12.2016 9:55
Danke für die netten Kommentare. Den Ausflug nach Daugavpils habe ich nicht bereut und in guter Erinnerung - die wohl einzige EU-Stadt mit russischen Straßenbahnen aus der sowjet- und der neueren Zeit. Und wie schon geschrieben, dieses Foto "lügt" ebenfalls ein wenig, weil die Straße gut befahren ist.

Die S-Bahnlinie S3 endet noch einige Zeit in Berlin Ostkreuz. Hier fährt sie zwischen Rummelsburg und Ostkreuz auf einem provisorischen Gleis und in wenigen Minuten wieder zurück nach Erkner. Der Fahrer für die Gegenrichtung ist schon in Rummelsburg zugestiegen. Die Bahnbrücke im Hintergrund wird später dafür sorgen, dass sowohl die S3 als auch die vom Nöldnerplatz kommenden S5, S7 und S75 am gleichen Bahnsteig halten können. 20.12.2016, Berlin (zum Bild)

Herbert Graf 20.12.2016 20:53
Hallo Thomas
Interessante Einblicke in diese Grossbaustelle.
Gruss
Herbert

Heinz Lahs 21.12.2016 20:23
Hallo Thomas,
es ist schon gewaltig, was da rechts und links vom Ostkreuz so alles gebaut wird.
Und vieles unter rollendem Rad, bis auf wenige Ausnahmen.
Schöne Aufnahme von der Kynaststraße, gefällt mir sehr gut.
Viele Grüße Heinz.

Thomas Wendt 22.12.2016 17:20
Vielen Dank Ihr beiden. Bei dieser Serie habe ich, was die Farbnachbearbeitung betrifft, sehr viel mehr gewagt als gewohnt und fürchtete schon Ablehnung oder negative Kommentare.

Der Ostkreuzumbau ist für mich Alltag und da vergisst man schon einmal, was für eine gewaltige Leistung das ist. Schon jetzt während der Bauarbeiten mag ich den neuen Bahnhof ganz gern, weil er besseren Wetterschutz bietet und die Ringbahnhalle im späteren Regelbetrieb großzügig wirken dürfte.

Locomore-Zug mit Hectorrail 242.157 als Zuglok und 6 Wagen, davon nur 4 im Locomore-Farbkleid, auf dem Weg von Berlin Lichtenberg nach Stuttgart. Nächster Halt ist Berlin Ostbahnhof, Fotostandort ist die Kynastbrücke am Bahnhof Ostkreuz. Bereits wenige Minuten nach der Abfahrt betrug die Verspätung 18 Minuten, die bis zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Textes auf 9 Minuten (Göttingen) abgeschmolzen sind. 20.12.2016 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 21.12.2016 10:01
Hallo Thomas, es ist natürlich erfreulich, wenn Locomore mit weiteren Wagen der wohl grossen Nachfrage begegnet. Mich würde natürlich interessieren, wie die Kostenstruktur eines solchen Zugs aussieht, doch weiter als auf geschätzte 4000.- Euro Trassegebühr pro Zugspaar bin ich leider nicht gekommen. (Unbekannte) Mietkosten für die Lok und Personalaufwendung müssten noch dazukommen um dann Summe durch die Anzahl Sitzplätze zu teilen um einen Minimalfahrkartenpreis bei 100 % Belegung zu erhalten.
einen lieben Gruss
Stefan

Thomas Wendt 21.12.2016 12:58
Hallo Stefan, leider liefern auch die sonst recht umfangreiche FAQ von Locomore und Wikipedia keine weiteren Ansatzpunkte, interessant wäre das allemal. Ist irgendwie wie beim Taxifahren - der Fahrgast zahlt ganz gut, beim Unternehme(n/r) kommt kaum was an.

Stefan Wohlfahrt 22.12.2016 7:57
Hallo Thomas,
ich habe mich mal umgehört: Ein Flirt bei günstigen Einsatzbedingungen d.h. kurze Wendezeiten kommt auf ca Fr. 18.- pro Kilometer, alles inklusive. Wenn wir mal von dieser Zahl ausgehen, kommen wir für die Strecke Stuttgart Berlin (ca 650 km) auf Fr. 11'700, was bei einem wohl kaum immer voll ausgebuchten Vierwagenzug pro Sitzplatz um die Fr. 40.- macht, bzw. ca € 36.-.
In der Praxis dürften die Mindestsitzplatzkosten wohl etwas höher ausfallen, da der Zug nicht immer ausgebucht ist, und die Kosten für einen Fernzug wohl etwas höher liegen als für einen Flirt.
einen lieben Gruss
Stefan

Thomas Wendt 22.12.2016 9:50
Viel Gewinn kann man im Fernverkehr offenbar nicht machen. Das Preisempfinden ist aber auch extrem. Von Berlin nach Hannover ab 10€ und nach Stuttgart ab 22€ ist zwar eine tolle Sache, das kann fast jeder bezahlen. Und gerade, wenn mehrere reisen, kommt ja auch eine Summe zusammen. Aber ist das wirklich nur so wenig wert?

Bern hard 8.1.2017 14:03
Was die Trasse kostet, könnte man mit den Infos von DB Netz ganz gut berechnen:
https://fahrweg.dbnetze.com/file/fahrweg-de/2394144/5Nx6pkC1EU0R48cMFJpCgFAuzW4/10925598/data/tpsbroschuere2017.pdf

Was du noch brauchst sind die Kilometer Werte der einzelnen Streckenabschnitte, für eine grobe Abschätzung könnte man mal die Werte aus einem ICE Reiseplan für die Strecke nehmen.

Thomas Wendt 26.5.2017 10:37
Die Berliner Zeitung schreibt zu der Frage: "Denn die Kosten für das Personal, die bei Hector Rail gemietete Elektrolok, für den Ökostrom, die Trassen- und Stationsentgelte summieren sich - pro Hin- und Rückfahrt auf 25.000 bis 30.000 Euro." Siehe: http://www.berliner-zeitung.de/26886278 ©2017

Der ODEG-KISS als RE2 nach Wismar durchquert den Bahnhof Ostkreuz. Noch ist dieser in Ost-West-Richtung kein Regionalbahnhof, aber daran wird bereits kräftig gearbeitet. 20.12.2016 (zum Bild)

Andreas Strobel 21.12.2016 20:31
Hallo Thomas,
eine schöne Serie vom Ostkreuz....gefallen mir sehr gut Deine Bilder.
Lieben Gruß Andreas.

Berlin im Wandel: Links im Bild die Mercedes-Benz-Arena und Kräne, die hochwertige Neubauten aufbauen. Rechts eine alternativ genutzte Fläche mit dem Flair der 90er. Die S-Bahn als Berliner Wahrzeichen darf nicht fehlen. Berlin Warschauer Straße, 17.12.2016 (zum Bild)

Andreas Strobel 17.12.2016 19:19
Fast scheint es so als ob mehr Kräne als Bäume in den Himmel ragen Thomas,
da ist die S-Bahn doch samt des Hamsters eine schöne Abwechslung. Interessante und schöne Aufnahme.
Lieben Gruß Andreas.

BR 481 (Berlin) und BR 474 (Hamburg) - im Jahr 1999 noch ganz neue S-Bahn-Baureihen - trafen sich anlässlich des 75-jährigen Bestehens der S-Bahn am 7. und 8. August 1999 im Berliner Bahnhof Olympiastadion. (zum Bild)

Mathias Papke 9.12.2016 22:33
falsch, das war im august 1999 zum 75 jährigen jubiläum der berliner s-bahn

Thomas Wendt 12.12.2016 13:41
Ich hatte leider nur noch einen Bezug in einem Bahnforum gefunden, wo 1997 stand. Danke für die Information. Weiteres fand ich nun unter http://www.berliner-zeitung.de/vor-75-jahren-rollte-die-erste-s-bahn-durch-berlin--das-verkehrsmittel-war-weitblickend-geplant-und-von-anfang-an-ein-erfolg-bis-heute--die-zeit-der--geisterbahn--ist-vorbei-16424492

Der Wasserturm ist geblieben, die Südkurve wurde inzwischen völlig neu aufgebaut, wird aber noch nicht wieder befahren. Die Baureihe 477 findet man im Berliner Stadtbild nicht mehr, sie wurde im Jahr 2003 ausgemustert und von Neubaufahrzeugen abgelöst. Seither hat die S-Bahn ihre Zuverlässigkeit eingebüßt - Fahrzeugmangel, ständige Ausfälle und unzureichende Kapazitäten stellen die einstige Liebe der Berliner zu ihrer S-Bahn auf eine harte Dauerprobe. Ende 2001 / Anfang 2002 am Bahnhof Ostkreuz. (zum Bild)

Heinz Lahs 28.11.2016 18:17
Hallo Thomas,
eine tolle Serie aus den Schatzkästchen, die Du uns zeigst.
Gerade hier am Ostkreuz sieht man die gewaltigen Veränderungen.
Viele Grüße Heinz.

Der "Lirex" (Leichter Innovativer Regional-Express, BR 618) ist ein komfortabler dieselelektrisch angetriebener Regionalzug mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Das Bild zeigt ihn auf der Innotrans 2000 in Berlin (zum Bild)

Martin Respondek 22.4.2007 12:02
HAllo,
Eine frage, fahren diese Triebzüge auch schon Planmäßig oder nur in Mess-/Sonder-/Testfahrten.
Mit freundlichen Grüßen,
Martin Respondek

22.4.2007 17:14
Davon weiss ich noch gar nichts.

Wie sollen die Dinger aussehen, und wo sollen sie fahren?

P.F. 22.4.2007 19:32
Schönen Abend miteinander,

dieser Triebzug soll ab Dez 2008 die KBS 995 Aalen-Donauwörth bediehen.
Allerdings ist es nicht ganz der Lirex, sondern eine ähnlich aussehende, elektrisch angetriebene Form des Triebzuges.

Ich kann im Moment nur folgendes sagen:

Unsere gute alte Bügelfalten-110er ist mir immernoch lieber, als dieser (meinem Geschmack nach) potthässliche Triebzug.

Meine Meinung.

Gruß, Philipp

Gisela, Matthias und Jonas Frey 22.4.2007 19:54
So sieht der Coradia Lirex in Stockholm aus:

http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild/number/50575/kategorie/Schweden~Stadtverkehr~Stockholm+Vorortbahnen.html

Die deutschen Züge werden als BR 440 laufen und im Vergleich zu den schwedischen wird der Wagenkasten an das deutsche Umgrenzugsprofil angepasst.

Matthias

G. G. 27.11.2016 19:54
Der Prototyp steht jetzt zum Verkauf: http://www.vdmt.de/wp/images/download-free/INFOs/sal.pdf

Thomas Wendt 27.11.2016 20:02
Wäre doch angemessen zur Anfahrt bei Bahnbildertreffen :-)





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.