bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Technologieträger D-HOB 2500 II (99 80 9427 015-9 D-SBAU), abgestellt vor den Toren der Maschinenbau und Service GmbH (MSG Ammendorf) in Halle (Saale).

(ID 1269577)



Technologieträger D-HOB 2500 II (99 80 9427 015-9 D-SBAU), abgestellt vor den Toren der Maschinenbau und Service GmbH (MSG Ammendorf) in Halle (Saale).
Standort Eisenbahnstraße (öffentlich zugänglich).

🧰 Schweerbau GmbH & Co. KG
🕓 17.6.2021 | 12:28 Uhr

Technologieträger D-HOB 2500 II (99 80 9427 015-9 D-SBAU), abgestellt vor den Toren der Maschinenbau und Service GmbH (MSG Ammendorf) in Halle (Saale).
Standort Eisenbahnstraße (öffentlich zugänglich).

🧰 Schweerbau GmbH & Co. KG
🕓 17.6.2021 | 12:28 Uhr

Clemens Kral 23.09.2021, 90 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 750D, Belichtungsdauer: 1/200, Blende: 71/10, ISO100, Brennweite: 18/1

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!

Der Drehhobel D-HOB 2500 IV (D-HOB 4.0) der Schweerbau ist am 07.07.2019 beim ICE-Bahnhof Montabaur abgestellt.

Hier der Technologieträger D-HOB 2500 IV (D-HOB 4.0), Schweres Nebenfahrzeug-Nr. D-SBAU 99 80 9427 020-9, mit dem eigentlichen Drehhobel. Die Fahrzeugtechnik wurde 2018 von der GBM Gleisbaumechanik Brandenburg/H. GmbH unter Fabriknummer  089 004 gebaut. Arbeitstechnik ist von der Firma Mevert Maschinenbau GmbH, Lauenhagen.

Der Drehhobel D-HOB 2500 IV ist ein auf zwei 2-achsigen Drehgestellen laufendes Fahrzeug, das bewusst so ausgelegt wurde, dass ein Einsatz sowohl auf Vollbahnen als auch in verschiedenen Metro-Netzen, z.B. Paris, London, möglich ist. Im Bereich der Deutschen Bahn dürfen Strecken mit einer zugelassen Höchstgeschwindigkeit bis 300 km/h bearbeitet werden.

TECHNISCHE DATEN (Drehhobel D-HOB 2500 IV):
Spurweite: 1.435 mm
Anzahl der Achsen: 4 in zwei Drehgestellen (mit Hydrodynamischen Antrieb für den Arbeitsantrieb)
Achsformel im Arbeitsbetrieb (vermutlich): Bo´Bo´
Länge über Puffer: 12.640 mm
Drehzapfenabstand: 6.540 mm
Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm
Laufraddurchmesser: 920 mm (neu) / 860 mm (abgenutzt)
Breite: 2.540 mm
Höhe: 2.833 mm
Gewicht: 47 t
Nutzlast: 1,0 t
Motorleistung: 354 kW
Der Drehhobel D-HOB 2500 IV (D-HOB 4.0) der Schweerbau ist am 07.07.2019 beim ICE-Bahnhof Montabaur abgestellt. Hier der Technologieträger D-HOB 2500 IV (D-HOB 4.0), Schweres Nebenfahrzeug-Nr. D-SBAU 99 80 9427 020-9, mit dem eigentlichen Drehhobel. Die Fahrzeugtechnik wurde 2018 von der GBM Gleisbaumechanik Brandenburg/H. GmbH unter Fabriknummer 089 004 gebaut. Arbeitstechnik ist von der Firma Mevert Maschinenbau GmbH, Lauenhagen. Der Drehhobel D-HOB 2500 IV ist ein auf zwei 2-achsigen Drehgestellen laufendes Fahrzeug, das bewusst so ausgelegt wurde, dass ein Einsatz sowohl auf Vollbahnen als auch in verschiedenen Metro-Netzen, z.B. Paris, London, möglich ist. Im Bereich der Deutschen Bahn dürfen Strecken mit einer zugelassen Höchstgeschwindigkeit bis 300 km/h bearbeitet werden. TECHNISCHE DATEN (Drehhobel D-HOB 2500 IV): Spurweite: 1.435 mm Anzahl der Achsen: 4 in zwei Drehgestellen (mit Hydrodynamischen Antrieb für den Arbeitsantrieb) Achsformel im Arbeitsbetrieb (vermutlich): Bo´Bo´ Länge über Puffer: 12.640 mm Drehzapfenabstand: 6.540 mm Achsabstand im Drehgestell: 1.800 mm Laufraddurchmesser: 920 mm (neu) / 860 mm (abgenutzt) Breite: 2.540 mm Höhe: 2.833 mm Gewicht: 47 t Nutzlast: 1,0 t Motorleistung: 354 kW
Armin Schwarz

Die Fa. Schweerbau präsentiert auf der InnoTrans am 22.09 2018 in Berlin die Kombination von Drehhobel (D-SBAU 99 80 9427 020-9) und Rutschersteinwagen (D-SBAU 99 80 9552 100-6).
Die neue Generation der Drehhobelmaschinen besteht aus GAF, Drehhobel und Rutschersteinwagen. Die spanabhebende Bearbeitung der Weiche erfolgt absolut funken- und staubfrei.
Zur Bearbeitung gehören die Beseitigung von Zungenhochständen und das Durchfräsen der Herzstücke.
Die Fa. Schweerbau präsentiert auf der InnoTrans am 22.09 2018 in Berlin die Kombination von Drehhobel (D-SBAU 99 80 9427 020-9) und Rutschersteinwagen (D-SBAU 99 80 9552 100-6). Die neue Generation der Drehhobelmaschinen besteht aus GAF, Drehhobel und Rutschersteinwagen. Die spanabhebende Bearbeitung der Weiche erfolgt absolut funken- und staubfrei. Zur Bearbeitung gehören die Beseitigung von Zungenhochständen und das Durchfräsen der Herzstücke.
Heinz Lahs

Weitere Bilder aus "Deutschland / Bahndienstfahrzeuge / 9 427 | Schweerbau D-HOB 4.0 Drehhobel"

Bilder aus der Umgebung

(C) OpenStreetMap-Mitwirkende





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.