bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Ein S-Bahnzug der Linie Dresden-Schöna hat am 30.08.2012 soeben den Bahnhof Pirna verlassen und ist unterwegs im Elbtal in Richtung Bad Schandau und Schöna.

(ID 633860)



Ein S-Bahnzug der Linie Dresden-Schöna hat am 30.08.2012 soeben den Bahnhof Pirna verlassen und ist unterwegs im Elbtal in Richtung Bad Schandau und Schöna. (Aufnahme vom Personendampfer  Meissen  aus)

Ein S-Bahnzug der Linie Dresden-Schöna hat am 30.08.2012 soeben den Bahnhof Pirna verlassen und ist unterwegs im Elbtal in Richtung Bad Schandau und Schöna. (Aufnahme vom Personendampfer "Meissen" aus)

Michael Edelmann 06.10.2012, 675 Aufrufe, 14 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 350D DIGITAL, Datum 2012:08:30 12:56:22, Belichtungsdauer: 0.013 s (1/80) (1/80), Blende: f/13.0, ISO400, Brennweite: 53.00 (53/1)

14 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Date Jan de Vries 07.10.2012 09:26

Klasse Aufnahme mit die Spiegelung, Michael!
Grüße,
Date Jan

Michael Edelmann 07.10.2012 15:05

Hallo Kay,
da ist eigentlich gar nichts schief gelaufen. Aber zum besseren Verständnis: Während der Fahrt war der Himmel wolkenverhangen und wurde immer dunkler da von Westen eine schwere Gewitterfront aufzog! Dazu kommt, dass im Elbtal sowieso sehr ungünstige Lichtverhältnisse herrschen (ist nicht meine erste Fahrt!). Nun zur Technik: Ich hatte zum Erreichen einer vernünftigen Tiefenschärfe (Zug UND Landschaft) eine hohe Blendenzahl vorgewählt und dem Apparat die Zuordnung der Belichtungszeit überlassen. Sobald der Apparat etwas Dunkles auf der Bildfläche sieht, reißt er sofort die Belichtungszeit hoch(oder im umgekehrten Fall die Blende auf), neigt also deutlich zum Überbelichten. Diesen Spleen hatte er leider schon immer. (Diese Probleme hatte ich komischerweise bei meiner Praktika MTL 5 nicht!!) Komme bei Schlechtwetteraufnahmen deshalb um eine aufwendige Bearbeitung nicht herum. Denke aber dennoch, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann, hätte es sonst nicht eingestellt. Sobald es mein Budget erlaubt werde ich mir eine bessere Kamera (die jetzige ist 10 Jahre alt und die Technik deutlich überholt) zulegen. Denke an eine EOS 600 oder besser.
LG! Micha

Michael Edelmann 07.10.2012 15:09

Hallo Date Jan,
herzlichen Dank! Freut mich, wenn`s gefällt!
LG! Micha

Michael Edelmann 07.10.2012 16:31

Hallo Kay,
erstmal besten Dank für die Tipps! Werde ich mal ausprobieren. Bin allerdings ein wenig skeptisch. Wie Du schon richtig sagst, reagiert die Kamera auf die dunklen Bildbereiche und versucht diese ins ""rechte Licht" zu rücken, was in der Regel zu einer Überbelichtung der hellen Bildbereiche (Himmel) führt. Soweit, so gut! Aber meine Kamera schießt da leider über`s Ziel hinaus und überbelichtet die dunklen Bildbereiche gleich mit!! Und das ist wohl doch eher ein technisches Problem. Der Vorbesitzer meiner Kamera hat sich bestimmt nicht umsonst eine neue gekauft! ;-) Selbst der Autofocus an dem Gerät funktionierte anfangs nicht korrekt (generell unscharf) und mußte erst in einer Vertragswerkstatt justiert werden! Deshalb meine Überlegung zum Kauf eines neuen Apparates!
LG! Micha

Olli 07.10.2012 16:52

Hallo Michael,

zuallererst mal, ein wunderschönes Bild mit der Spiegelung.

Was die Einstellung angeht, so hat Kay hier einen wertvollen Tip. Wenn der Zug 120 km/h fährt, bewegt er sich in der Verschlusszeit ca. 0,5 m. Da wären wohl 10 cm eher wünschenswert, also ca. 1/250 bis 1/400. Das holst Du bei der Blende locker raus. Bei diesem Motiv könntest Du problemlos Blende 2 verwenden, da wäre die Schärfentiefe von 35m bis unendlich erhalten. Je nach Qualität, bilden die Linsen zwischen Blende 4 und 8 am besten ab.

Folglich mit weniger Himmel unterbelichten, Blende zwischen 5,6 und 8, und schon kannst Du trotz kurzer Verschlusszeit sogar noch die ISO runtersetzen. Der Streukreis ist bei der 350d noch kaum relevant, wenn Du das Bild in Originalauflösung verwenden willst.

Allerdings, wenn es nicht gerade ganz dramatisch ist, lass ich die Kamera machen, statt selber lange rumzustellen, ich gebe es zu...

Gruß, Olli

Armin Schwarz 07.10.2012 17:31

Hallo Micha,
ein sehr schönes Bild, welches mir besten gefällt.

Bei solchen wechselten Lichtverhältnissen würde ich hier auch auf TV mit 1/320 oder 1/400 gehen zudem Belichtungskorrektur etwas ins Minus. Eine Blende zwischen 5,6 und 8 reicht hier völlig aus.
Selbst wenn man im AV-Modus (Blendenvorwahl) fotografiert ist es bei der Canon kein Problem sehr schnell die Blende auf zu machen, da habe ich den Mittelfinger am Auslöser und den Zeigefinger am Rädchen. Zudem tue ich immer etwas unterbelichten.
Fazit: Ich kann mich Kay und Olli hier nur anschließen.

Einen lieben Gruß nach Leverkusen
Armin

Michael Edelmann 07.10.2012 18:24

Hallo Olli und Armin,
besten Dank für die positiven Bewertungen und natürlich auch für die Tipps. Werde es beherzigen! Allerdings darf man bei der ganzen Einstellerei am Apparat eins nicht vergessen und zwar die Gegebenheiten bei der Aufnahme: Wenn man schon mit widrigen Lichtverhältnissen (Tallage, aufziehendes Gewitter) zu kämpfen hat, man sich auf einem fahrenden Schiff befindet, das Motiv ebenfalls recht zügig fährt und der Spielraum für eine vernünftige Bildgestaltung aufgrund der landschaftlichen Bedingungen äußerst gering ist, dann hat man selten Zeit für aufwendige Einstellungen. Anders ist das bei einem festen Fotostandpunkt, welchen man sich vorher in aller Ruhe aussuchen, Probeaufnahmen machem und die Kamera sorgfältig einstellen kann. Dann braucht man nur noch auf`s Motiv zu warten! ;-) Noch einfacher wird das noch mit stehenden Motiven.
Hab jedenfalls versucht, das Beste draus zu machen. Von ursprünglich 270(!) Bildern, sind gerade mal 13 (!) übriggeblieben (nach 4 Wochen Bearbeitung), die es für mich wert waren, sie hier einzustellen.
LG! Micha

Stefan Wohlfahrt 07.10.2012 21:25

Hallo Micha, wären die hier zu sehenden Bilder nicht grundsätzlich gut, hätten sich die Kommentorenschreiber kaum die Mühe gemacht, deine Pixel mit etlichen Buchstaben zu ergänzen.
Für mich bleibt die erfeuliche Bilanz, dass nicht die (teuere) Ausrüstung, sondern der Fotograf das Bild macht...
einen leiben Gruss
Stefan

Michael Edelmann 08.10.2012 00:15

Hallo Stefan,
erst einmal ganz herzlichen Dank für Deinen (grundsätzlich ;-)) positiven Kommentar! Freut mich natürlich sehr. Aber, ob man es glauben will, oder nicht, es gibt, genau wie bei Autos, auch "Montags-Kameras"! Habe die Probleme mit dem Apparat ja nicht erst seit gestern. Eine technische Unzulänglichkeit kann man nun mal nicht generell ausschließen. Habe jahrelang mit einer analogen Spiegelreflex gearbeitet und kannte solche Probleme überhaupt nicht. Wie ich schon schrieb: Der Vorbesitzer wußte vermutlich, warum er das Ding loswerden wollte. Es ist doch einfach absurd bei ISO 400 und solchem noch relativ starken Licht eine Belichtungszeit von 1/80 sek zuzuordnen! Mein Fehler war höchstens, dass ich da nicht auf die Anzeige geachtet habe, weil es sehr schnell gehen mußte. Hätte ich es gesehen, hätte ich mit Sicherheit regulierend eingegriffen (müßte man eigentlch an den meisten meiner anderen Bilder sehen);-)
LG! Micha

Olli 08.10.2012 00:42

Hallo Michael,
das hat der Stefan richtig interpretiert. Sowohl der Armin als auch ich werden wohl technische Kritik nur dann los, wenn es sich auch lohnt... ;-) Ansonsten bleibt man besser Philosoph...
Gruß, Olli

Michael Edelmann 08.10.2012 00:47

Hallo Kay,
das mit der Belichtungskorrektur könnte ich tatsächlich mal ausprobieren. Und auch der Tipp von Armin könnte funktionieren, da sich auch bei meinem Apparat das Einstellrädchen direkt hinter dem Auslöser befindet. Mit der Serienbildschaltung wird das allerdings leider nichts, da der Prozessor der 350 D im RAW-Format viel zu langsam ist und bereits nach der dritten Aufnahme die Segel streicht und den Vorgang abbricht. Habe ich schon ausprobiert. Allein das ist schon ein Grund über eine Neuanschaffung nachzudenken, da die modernen Kameras auch in dieser Hinsicht wesentlich schneller sind (selbst die preiswertesten Geräte sind da heute um Längen besser!!)
Nichtsdestoweniger möchte ich aber die Gelegenheit nutzen, mich bei Dir und den anderen Kommentatoren ganz herzlich für die Zeit und Mühe zu bedanken, welche Ihr hier aufgebracht habt! Kann mit Sicherheit einiges davon umsetzen!;-)
LG. aus Leverkusen an Euch alle!
Micha

Armin Schwarz 08.10.2012 06:49

Hallo Micha,
das Problem der Serienbildschaltung im RAW kenne ich sehr gut. Investiere liebe ca. 30 Euro für eine SanDisk Extreme Pro Speicherkarte diese habe eine Serienrate von bis zu 95 MB/s, da schafft meine 1000D ca. 3 bis 4 Bilder in der Sekunde und das Speichern auf dem PC geht auch viel schneller.
Auf der Karte müssen 95 MB/s draufstehen.
Gruß Armin

Michael Edelmann 08.10.2012 19:20

Hallo Armin,
danke für den Tip. Meine karte verfügt mit 32 GB zwar über viel Speicherplatz, ist mit 30 MB/sec jedoch relativ langsam. War mit über 70,-? trotzdem ganz schön teuer. Mal schauen, was es jetzt da so zu kaufen gibt!
LG! Micha

Michael Edelmann 08.10.2012 20:24

Hallo Kay,
auch Dir nochmals herzlichen Dank für den Rat! Ich befürchte, dass genau der von Dir geschilderte Umstand bei meiner Kamera zutrifft! Ist halt eine "Alte Lady" ;-)! In den letzten zehn Jahren ist auch bei der Fototechnik immens viel geschehen. Und aus einem 10 Jahre alten "Toyota" kann man nun mal keinen neuen Mercedes AMG machen!;-) Werd mich aber auf jeden Fall mal im Fachhandel erkundigen.
LG! Micha

So hier ist nun die vorangekündigte Zuglok des damaligen Railjet's 256. Zu sehen ist hier die Siemens ES64U4, auf östereichisch die Baureihe 1216, auf deutsch die Baureihe 183 oder umgangssprachlich der Taurus (genauer gesagt der Taurus III).

Ort: Kurort Rathen
Datum: 15.06.2020 
Zeit: 19:37 

Zugnummer: RJ 256 
Richtung: Berlin-Charlottenburg 
Linie: RJ 27 
Betreiber: DB Fernverkehr AG, Ceske Drahy, Österreichische Bundesbahnen 

Bearbeitung: Ja    
      
© Bildrechte vorenthalten
So hier ist nun die vorangekündigte Zuglok des damaligen Railjet's 256. Zu sehen ist hier die Siemens ES64U4, auf östereichisch die Baureihe 1216, auf deutsch die Baureihe 183 oder umgangssprachlich der Taurus (genauer gesagt der Taurus III). Ort: Kurort Rathen Datum: 15.06.2020 Zeit: 19:37 Zugnummer: RJ 256 Richtung: Berlin-Charlottenburg Linie: RJ 27 Betreiber: DB Fernverkehr AG, Ceske Drahy, Österreichische Bundesbahnen Bearbeitung: Ja © Bildrechte vorenthalten
Pascal Lehmann

Einer der wahrscheinlich schönsten Züge macht sich in einer der wahrscheinlich schönsten Landschaft auf seinen im Vergleich zu seiner geschafften Strecke kurzen Weg nach Berlin. Zusehen ist hier eine Railjet-Garnitur, welche von der ÖBB 1216 238 (Bild folgt) gezogen wird. Dies ist der erste reguläre Planumlauf der neuen Railjet Linie 27 (Berlin-Graz). Ort: Kurort Rathen Datum: 15.06.2020 Zeit: 19:37 Zugnummer: RJ 256 Richtung: Berlin-Charlottenburg Linie: RJ 27 Betreiber: DB Fernverkehr AG, Ceske Drahy, Österreichische Bundesbahnen Bearbeitung: Ja          © Bildrechte vorenthalten
Einer der wahrscheinlich schönsten Züge macht sich in einer der wahrscheinlich schönsten Landschaft auf seinen im Vergleich zu seiner geschafften Strecke kurzen Weg nach Berlin. Zusehen ist hier eine Railjet-Garnitur, welche von der ÖBB 1216 238 (Bild folgt) gezogen wird. Dies ist der erste reguläre Planumlauf der neuen Railjet Linie 27 (Berlin-Graz). Ort: Kurort Rathen Datum: 15.06.2020 Zeit: 19:37 Zugnummer: RJ 256 Richtung: Berlin-Charlottenburg Linie: RJ 27 Betreiber: DB Fernverkehr AG, Ceske Drahy, Österreichische Bundesbahnen Bearbeitung: Ja © Bildrechte vorenthalten
Pascal Lehmann

D-DB 50 80 86-81 062-1 DBpbzfa als S 31744 (S1) von Schöna nach Meißen Triebischtal, am 09.06.2020 in Krippen.
D-DB 50 80 86-81 062-1 DBpbzfa als S 31744 (S1) von Schöna nach Meißen Triebischtal, am 09.06.2020 in Krippen.
Frank Thomas





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.