bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Serie 481/485 Fotos

27 Bilder
1 2 nächste Seite  >>
Intercity Serie 481/485 Zweistromzüge: Einfahrt eines Sechswagenzugs (mit Frontwagen kuha481-3022) in Ôdate im obersten Nordwesten der japanischen Hauptinsel Honshû, 11.Februar 2013. Eine gute Lücke zwischen den Schneeflocken zu finden war unmöglich.
Intercity Serie 481/485 Zweistromzüge: Einfahrt eines Sechswagenzugs (mit Frontwagen kuha481-3022) in Ôdate im obersten Nordwesten der japanischen Hauptinsel Honshû, 11.Februar 2013. Eine gute Lücke zwischen den Schneeflocken zu finden war unmöglich.
Peter Ackermann

Intercity Serie 481/485 Zweistromzüge: Ein Zug der Serie 481/485-3000 wartet in Aomori auf seinen Einsatz nach Hokkaidô, 12.Februar 2013.
Intercity Serie 481/485 Zweistromzüge: Ein Zug der Serie 481/485-3000 wartet in Aomori auf seinen Einsatz nach Hokkaidô, 12.Februar 2013.
Peter Ackermann

Japan / Elektrotriebzüge | Mehrsystem / Serie 481/485

147 1200x878 Px, 04.05.2015

Intercity Serie 481/485 Zweistromzüge: In dieser kalten Gegend sind die saftig-dunklen Farben der Bestuhlung besonders angenehm. Im Wagen kuroha481-3021, 12.Februar 2013. (kuroha = ku heisst  mit Steuerabteil , ro  mit Luxusabteil , ha =  mit gewöhnlichen Sitzplätzen  (Bild)).
Intercity Serie 481/485 Zweistromzüge: In dieser kalten Gegend sind die saftig-dunklen Farben der Bestuhlung besonders angenehm. Im Wagen kuroha481-3021, 12.Februar 2013. (kuroha = ku heisst "mit Steuerabteil", ro "mit Luxusabteil", ha = "mit gewöhnlichen Sitzplätzen" (Bild)).
Peter Ackermann

Japan / Elektrotriebzüge | Mehrsystem / Serie 481/485

135  2 1200x900 Px, 03.05.2015

Intercity Serie 481/485 Zweistromzüge: Nach Ankunft aus Akita muss an der Front des Wagens kuroha481-3021 Schnee und Eis weggeputzt werden. Daneben steht ein Lokalzug Typ KIHA 100 (kiha100-204) auf die Shimokita-Halbinsel östlich von Aomori. Aomori, 12.Februar 2013.
Intercity Serie 481/485 Zweistromzüge: Nach Ankunft aus Akita muss an der Front des Wagens kuroha481-3021 Schnee und Eis weggeputzt werden. Daneben steht ein Lokalzug Typ KIHA 100 (kiha100-204) auf die Shimokita-Halbinsel östlich von Aomori. Aomori, 12.Februar 2013.
Peter Ackermann

Intercity Serie 481/485 Zweistromzüge: 1996-2001 umfassend modernisierte Züge des Baujahrs 1976. Die Einheiten in dieser Farbgebung verkehren zwischen den Städten Akita und Aomori ganz im Nordwesten der japanischen Hauptinsel und von da auch durch den Seikan-Tunnel unter das Meer hindurch auf die Insel Hokkaidô bis Hakodate. Im Bild ein Zug mit 4 Wagen, Frontwagen kuroha481-3021 mit einem Luxusabteil. Aomori, 12.Februar 2013.
Intercity Serie 481/485 Zweistromzüge: 1996-2001 umfassend modernisierte Züge des Baujahrs 1976. Die Einheiten in dieser Farbgebung verkehren zwischen den Städten Akita und Aomori ganz im Nordwesten der japanischen Hauptinsel und von da auch durch den Seikan-Tunnel unter das Meer hindurch auf die Insel Hokkaidô bis Hakodate. Im Bild ein Zug mit 4 Wagen, Frontwagen kuroha481-3021 mit einem Luxusabteil. Aomori, 12.Februar 2013.
Peter Ackermann

Die Intercity-Züge Serie 485 (mit Steuerwagen Serie 481) stammt aus den 1960er Jahren; ihr heutiges Aussehen bekamen die in den 1970er Jahren gelieferten Einheiten, wie hier der Steuerwagen KUHA 481-1508 von 1974. Dieser Sechswagenzug hat vor kurzem wieder seinen ursprünglichen Anstrich bekommen; er steht immer noch im Einsatz zwischen Aomori und Akita im Norden Japans. Ôwani Onsen, 11.Februar 2013.
Die Intercity-Züge Serie 485 (mit Steuerwagen Serie 481) stammt aus den 1960er Jahren; ihr heutiges Aussehen bekamen die in den 1970er Jahren gelieferten Einheiten, wie hier der Steuerwagen KUHA 481-1508 von 1974. Dieser Sechswagenzug hat vor kurzem wieder seinen ursprünglichen Anstrich bekommen; er steht immer noch im Einsatz zwischen Aomori und Akita im Norden Japans. Ôwani Onsen, 11.Februar 2013.
Peter Ackermann

Motorwagen MOHA 484-1082 trägt die beiden Pantographen und bildet mit Motorwagen MOHA 485-1082 eine Einheit. Hier ist er der zweitletzte Wagen des Zuges KUHA 481-1508 im ursprünglichen Intercity-Anstrich der ehemaligen Staatsbahn. Ôwani Onsen, 11.Februar 2013.
Motorwagen MOHA 484-1082 trägt die beiden Pantographen und bildet mit Motorwagen MOHA 485-1082 eine Einheit. Hier ist er der zweitletzte Wagen des Zuges KUHA 481-1508 im ursprünglichen Intercity-Anstrich der ehemaligen Staatsbahn. Ôwani Onsen, 11.Februar 2013.
Peter Ackermann

Serie 481/485 im Süden der Insel Kyûshû: Zug 485-009 (zuhinterst der Wagen mit Erstklassabteil kuroha 481-205) bei der Durchfahrt in Ryûgamizu, 29.November 2010. NIPPÔ-HAUPTLINIE
Serie 481/485 im Süden der Insel Kyûshû: Zug 485-009 (zuhinterst der Wagen mit Erstklassabteil kuroha 481-205) bei der Durchfahrt in Ryûgamizu, 29.November 2010. NIPPÔ-HAUPTLINIE
Peter Ackermann

Serie 481/485 im Süden der Insel Kyûshû: Nach der Fertigstellung des Kyûshû-Shinkansen wurden neuere Züge frei für die südlichste Intercity-Verbindung Japans zwischen Kagoshima und Miyazaki. So konnten die alten Serie 481/485 Fünfwagenzüge  Red Express  2011 ausgemustert werden. Im Bild kreuzt Zug 485-009 im wild-gebirgigen Ryûgamizu an der Bucht von Kagoshima, 29.November 2010. NIPPÔ-HAUPTLINIE
Serie 481/485 im Süden der Insel Kyûshû: Nach der Fertigstellung des Kyûshû-Shinkansen wurden neuere Züge frei für die südlichste Intercity-Verbindung Japans zwischen Kagoshima und Miyazaki. So konnten die alten Serie 481/485 Fünfwagenzüge "Red Express" 2011 ausgemustert werden. Im Bild kreuzt Zug 485-009 im wild-gebirgigen Ryûgamizu an der Bucht von Kagoshima, 29.November 2010. NIPPÔ-HAUPTLINIE
Peter Ackermann

ein alter ET in Osaka  - 21/03/2006
ein alter ET in Osaka - 21/03/2006
Rupprecht von Gersdorff

Serie 481 / 485-3000: 6 8-Wagenzüge wurden umfassend erneuert für den Einsatz durch den über 50km langen Tunnel unter dem Meer zur japanischen Nordinsel Hokkaido. Diese der JR-East gehörenden Züge bestreiten zusammen mit der Serie 789 der JR-Hokkaido den Personenverkehr, bis Dezember 2010 (der damaligen Endstation des Nord-Shinkansen) von Hachinohe im Norden der japanischen Hauptinsel aus. Hier steht der Zug mit Endwagen KUROHA 481-3019 (mit Luxusabteil) in Hachinohe, 5.Juli 2010.
Serie 481 / 485-3000: 6 8-Wagenzüge wurden umfassend erneuert für den Einsatz durch den über 50km langen Tunnel unter dem Meer zur japanischen Nordinsel Hokkaido. Diese der JR-East gehörenden Züge bestreiten zusammen mit der Serie 789 der JR-Hokkaido den Personenverkehr, bis Dezember 2010 (der damaligen Endstation des Nord-Shinkansen) von Hachinohe im Norden der japanischen Hauptinsel aus. Hier steht der Zug mit Endwagen KUROHA 481-3019 (mit Luxusabteil) in Hachinohe, 5.Juli 2010.
Peter Ackermann

Serie 481 / 485-3000: Der für den Betrieb nach Hokkaido eingesetzte Zug mit Endwagen KUHA 481-3022 in Hakodate auf der Insel Hokkaido, 6.Juli 2010. Zwischen den beiden Steuerwagen 3 Motorwagenpaare MOHA 485+MOHA 484. - Früher konnte Hakodate nur auf 4-stündiger Ueberfahrt mit der Fähre erreicht werden. TSUGARU KAIKYÔ-LINIE
Serie 481 / 485-3000: Der für den Betrieb nach Hokkaido eingesetzte Zug mit Endwagen KUHA 481-3022 in Hakodate auf der Insel Hokkaido, 6.Juli 2010. Zwischen den beiden Steuerwagen 3 Motorwagenpaare MOHA 485+MOHA 484. - Früher konnte Hakodate nur auf 4-stündiger Ueberfahrt mit der Fähre erreicht werden. TSUGARU KAIKYÔ-LINIE
Peter Ackermann

Serie 481 / 485-3000: Wagen KUHA 481-3020 ist von der Hauptinsel her angekommen und steht nun am Ende der elektrifizierten Strecke in Hakodate auf der Nordinsel Hokkaido. Von hier geht es mit Diesel weiter zur Hauptstadt von Hokkaido (Sapporo). Jetzt in der Regenzeit ist der Hakodate-Berg von Nebelschwaden umhüllt. 6.Juli 2010. TSUGARU KAIKYÔ-LINIE
Serie 481 / 485-3000: Wagen KUHA 481-3020 ist von der Hauptinsel her angekommen und steht nun am Ende der elektrifizierten Strecke in Hakodate auf der Nordinsel Hokkaido. Von hier geht es mit Diesel weiter zur Hauptstadt von Hokkaido (Sapporo). Jetzt in der Regenzeit ist der Hakodate-Berg von Nebelschwaden umhüllt. 6.Juli 2010. TSUGARU KAIKYÔ-LINIE
Peter Ackermann

Serie 481 / 485-3000: Ein Zug mit Endwagen KUHA 481-3022 fährt aus Kikonai (auf der Insel Hokkaido) aus. Von hier aus geht es durch den fast 54km langen Unterseetunnel zurück zur japanischen Hauptinsel. 7.Juli 2010. TSUGARU KAIKYÔ-LINIE
Serie 481 / 485-3000: Ein Zug mit Endwagen KUHA 481-3022 fährt aus Kikonai (auf der Insel Hokkaido) aus. Von hier aus geht es durch den fast 54km langen Unterseetunnel zurück zur japanischen Hauptinsel. 7.Juli 2010. TSUGARU KAIKYÔ-LINIE
Peter Ackermann

Serie 481 / 485: Die auf der japanischen Südinsel Kyûshû eingesetzten Züge sind im bevölkerungsreichen Norden durch neuere ersetzt und in den äussersten Süden abgedrängt worden. Im Zentralbahnhof der Stadt Kagoshima mit seinem markanten Riesenrad stehen links ein 3-Wagenzug für Pendler aus der Region, die zur Morgenstosszeit mit einem zuschlagspflichtigen Zug reisen wollen (Endwagen KUHA 481-238), rechts ein 5-Wagen-Intercityzug von Kagoshima über die Berge nach Miyazaki in Ost-Kyûshû (Endwagen KUROHA 481-203 mit gewöhnlichen und Luxussitzplätzen). Kagoshima Chûô, 1.Dezember 2010. NIPPÔ-HAUPTLINIE
Serie 481 / 485: Die auf der japanischen Südinsel Kyûshû eingesetzten Züge sind im bevölkerungsreichen Norden durch neuere ersetzt und in den äussersten Süden abgedrängt worden. Im Zentralbahnhof der Stadt Kagoshima mit seinem markanten Riesenrad stehen links ein 3-Wagenzug für Pendler aus der Region, die zur Morgenstosszeit mit einem zuschlagspflichtigen Zug reisen wollen (Endwagen KUHA 481-238), rechts ein 5-Wagen-Intercityzug von Kagoshima über die Berge nach Miyazaki in Ost-Kyûshû (Endwagen KUROHA 481-203 mit gewöhnlichen und Luxussitzplätzen). Kagoshima Chûô, 1.Dezember 2010. NIPPÔ-HAUPTLINIE
Peter Ackermann

Serie 481 / 485: Am Abend steht ein Dreiwagen-Intercityzug als  Home-Liner  im Zentralbahnhof Kagoshima, um müde Pendler bequem nach Hause zu fahren. Rechts ein Regionalzug Serie 817. Man beachte das leuchtende Riesenrad des Bahnhofs Kagoshima! Endwagen KUHA 481-238, Kagoshima Chûô, 30.November 2010. NIPPÔ-HAUPTLINIE
Serie 481 / 485: Am Abend steht ein Dreiwagen-Intercityzug als "Home-Liner" im Zentralbahnhof Kagoshima, um müde Pendler bequem nach Hause zu fahren. Rechts ein Regionalzug Serie 817. Man beachte das leuchtende Riesenrad des Bahnhofs Kagoshima! Endwagen KUHA 481-238, Kagoshima Chûô, 30.November 2010. NIPPÔ-HAUPTLINIE
Peter Ackermann

Serie 481 / 485: Motorwagen MOHA 484-339, Bestandteil eines Dreiwagenzugs, der sowohl auf den Intercityzügen  Kirishima  (Kagoshima im Westen - Miyazaki im Osten) als auch  Hyûga  (von Miyazaki der Ostküste von Kyûshû entlang nach Norden) eingesetzt wird. Die Vorliebe von JR Kyûshû für lateinische Schrift dient dem Image dieser Insel, auf der sich bis Mitte des 19.Jahrhunderts an einem winzigen Punkt vor der Küste die einzige Kontaktstelle Japans mit der abendländischen Kultur befand. Kagoshima Chûô, 30.November 2010.
Serie 481 / 485: Motorwagen MOHA 484-339, Bestandteil eines Dreiwagenzugs, der sowohl auf den Intercityzügen "Kirishima" (Kagoshima im Westen - Miyazaki im Osten) als auch "Hyûga" (von Miyazaki der Ostküste von Kyûshû entlang nach Norden) eingesetzt wird. Die Vorliebe von JR Kyûshû für lateinische Schrift dient dem Image dieser Insel, auf der sich bis Mitte des 19.Jahrhunderts an einem winzigen Punkt vor der Küste die einzige Kontaktstelle Japans mit der abendländischen Kultur befand. Kagoshima Chûô, 30.November 2010.
Peter Ackermann

Japan / Elektrotriebzüge | Mehrsystem / Serie 481/485

574 1024x768 Px, 06.01.2011

Serie 481 / 485-3000: 1996-2001 wurde eine Anzahl Züge sehr umfassend modernisiert; die Züge mit der grünen Front bilden nun das Rückgrat des Intercity-Verkehrs in den äussersten Nordwesten der Hauptinsel hinauf. Im Bild kommt bei Nishime (südlich der Stadt Akita) ein Zug mit Frontwagen KUHA 481-3043 entgegen. Die üppige Vegetation auf den Gleisen fällt auf. 10.Juli 2010.
Serie 481 / 485-3000: 1996-2001 wurde eine Anzahl Züge sehr umfassend modernisiert; die Züge mit der grünen Front bilden nun das Rückgrat des Intercity-Verkehrs in den äussersten Nordwesten der Hauptinsel hinauf. Im Bild kommt bei Nishime (südlich der Stadt Akita) ein Zug mit Frontwagen KUHA 481-3043 entgegen. Die üppige Vegetation auf den Gleisen fällt auf. 10.Juli 2010.
Peter Ackermann

Serie 481 / 485-3000: Ein umfassend modernisierter Zug durchfährt die Station Ugo Kameda ganz im Nordwesten der japanischen Hauptinsel. Man erkennt das üppige Grün der besonders hochwertigen Reisfelder dieser Gegend. Endwagen mit gewöhnlichen und Luxus-Sitzplätzen KUROHA 481-3020, 10.Juli 2010.
Serie 481 / 485-3000: Ein umfassend modernisierter Zug durchfährt die Station Ugo Kameda ganz im Nordwesten der japanischen Hauptinsel. Man erkennt das üppige Grün der besonders hochwertigen Reisfelder dieser Gegend. Endwagen mit gewöhnlichen und Luxus-Sitzplätzen KUROHA 481-3020, 10.Juli 2010.
Peter Ackermann

Serie 481 / 485: Ein doppelt historisches Bild - seit Jahrzehnten waren die carminrot/beige-gestrichenen Intercity-Züge Serie 481/485 das Rückgrat der Küstenlinie nach Akita, und seit Jahrhunderten trugen japanische Frauen ihre Kinder auf dem Rücken. Beides gibt es so nicht mehr. Frontwagen mit Luxussitzen KURO 481-1009 in Akita, 19.April 1997.
Serie 481 / 485: Ein doppelt historisches Bild - seit Jahrzehnten waren die carminrot/beige-gestrichenen Intercity-Züge Serie 481/485 das Rückgrat der Küstenlinie nach Akita, und seit Jahrhunderten trugen japanische Frauen ihre Kinder auf dem Rücken. Beides gibt es so nicht mehr. Frontwagen mit Luxussitzen KURO 481-1009 in Akita, 19.April 1997.
Peter Ackermann

Serie 481 / 485: Ein zur Dreiwageneinheit reduzierter Zug für den leichten Städteverkehr im äussersten Nordwesten der japanischen Hauptinsel. Der Intercity  Kamoshika  (eine grosse Gemsenart, die in dieser Region häufig ist; an der Front des Zugs abgebildet!) wartet in Akita auf Abfahrt nach Aomori; er besteht aus einem motorisierten Wagenpaar (Frontwagen KUMOHA 485-1006) mit Steuerwagen. 10.Juli 2010.
Serie 481 / 485: Ein zur Dreiwageneinheit reduzierter Zug für den leichten Städteverkehr im äussersten Nordwesten der japanischen Hauptinsel. Der Intercity "Kamoshika" (eine grosse Gemsenart, die in dieser Region häufig ist; an der Front des Zugs abgebildet!) wartet in Akita auf Abfahrt nach Aomori; er besteht aus einem motorisierten Wagenpaar (Frontwagen KUMOHA 485-1006) mit Steuerwagen. 10.Juli 2010.
Peter Ackermann

Serie 481 / 485: Bei einigen Zügen wurde der Wagen mit Luxussitzplätzen zum Panoramawagen umgebaut. Hier fährt ein solcher Zug bei Einbruch der Dunkelheit in Fukui ein (Endwagen KURO 481-2002), 3.November 2008.
Serie 481 / 485: Bei einigen Zügen wurde der Wagen mit Luxussitzplätzen zum Panoramawagen umgebaut. Hier fährt ein solcher Zug bei Einbruch der Dunkelheit in Fukui ein (Endwagen KURO 481-2002), 3.November 2008.
Peter Ackermann

Serie 481 / 485: Diese universell verwendbaren Zweistromzüge bildeten das Rückgrat des Intercity-Verkehrs dem Japanischen Meer entlang nach Norden; diese Strecke ist teils mit Wechselstrom 60 Hz (um die Städte Fukui, Kanazawa, Toyama), teils mit Gleichstrom (um Niigata) und teils mit Wechselstrom 50 Hz (der äusserste Nordwesten) elektrifiziert. Im Bild ist Zug mit Endwagen KUHA 481-1007 noch mit einem untergeordneten Regionalzug in Naoetsu unterwegs, 2.März 2010. (Aufnahme durch die verglaste Rückwand eines Gegenzugs)
Serie 481 / 485: Diese universell verwendbaren Zweistromzüge bildeten das Rückgrat des Intercity-Verkehrs dem Japanischen Meer entlang nach Norden; diese Strecke ist teils mit Wechselstrom 60 Hz (um die Städte Fukui, Kanazawa, Toyama), teils mit Gleichstrom (um Niigata) und teils mit Wechselstrom 50 Hz (der äusserste Nordwesten) elektrifiziert. Im Bild ist Zug mit Endwagen KUHA 481-1007 noch mit einem untergeordneten Regionalzug in Naoetsu unterwegs, 2.März 2010. (Aufnahme durch die verglaste Rückwand eines Gegenzugs)
Peter Ackermann

Serie 481 / 485 (1.Generation): Diese Intercity-Züge mit den grossen Nasen in der Ausführung Gleichstrom(1500V)/Wechselstrom(20kV) wurden 1964-1972 gebaut; total 453 Wagen, ausgemustert bis 2004. Nichtmotorisierte Wagen als Serie 481 bezeichnet, motorisierte sind Wagenpaare Serie 484/485 (Gleichstrom und Wechselstrom 50 und 60 Hz). Bild: Ein Zug mit Steuerwagen KURO 481-4 eilt durch Minami Kashiwa, östlich von Tokyo, 2.Juli 1979. (KU ク=mit Steuerabteil; RO ロ= mit Luxussitzplätzen)
Serie 481 / 485 (1.Generation): Diese Intercity-Züge mit den grossen Nasen in der Ausführung Gleichstrom(1500V)/Wechselstrom(20kV) wurden 1964-1972 gebaut; total 453 Wagen, ausgemustert bis 2004. Nichtmotorisierte Wagen als Serie 481 bezeichnet, motorisierte sind Wagenpaare Serie 484/485 (Gleichstrom und Wechselstrom 50 und 60 Hz). Bild: Ein Zug mit Steuerwagen KURO 481-4 eilt durch Minami Kashiwa, östlich von Tokyo, 2.Juli 1979. (KU ク=mit Steuerabteil; RO ロ= mit Luxussitzplätzen)
Peter Ackermann

1 2 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.