bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Impressionen aus dem ehemaligen Bw Jundiai der Companhia Paulista (CP), das heute ein Eisenbahnmuseum beherbergt.

(ID 1046063)



Impressionen aus dem ehemaligen Bw Jundiai der Companhia Paulista (CP), das heute ein Eisenbahnmuseum beherbergt. In Brasilien gibt es heute mit Ausnahme des städtischen Personenverkehrs und der privaten Bahnen der Minengesellschaften im Norden kein Eisenbahnnetz mehr. Bei den hier gezeigten Bildern handelt es sich um den traurigen Rest der brasilianischen Eisenbahn. Dieser Gepäckwagen befindet sich in Privatbesitz und damit besteht noch eine kleine Hoffnung auf Restauration. Beim staaatlichen Museum besteht kein sonderliches Interesse an der Erhaltung des rollenden Materials. Es werden lediglich einige Einzelteile, die man für erhaltenswert erachtet demontiert und in den Museumsräumen ausgestellt.

Mir ist durchaus bewusst das Graphity zur Ablehnung des Bildes führen kann. Doch handelt es sich dabei um ein globales Problem, dass wir mit Verschweigen nicht lösen werden. Und in Anbetracht des desolaten Allgemeinzustandes (dieser Wagen ist dank Privatbesitz noch recht gut erhalten) ist das bischen Sprühfarbe noch das geringste Problem. 12.10.2017

Impressionen aus dem ehemaligen Bw Jundiai der Companhia Paulista (CP), das heute ein Eisenbahnmuseum beherbergt. In Brasilien gibt es heute mit Ausnahme des städtischen Personenverkehrs und der privaten Bahnen der Minengesellschaften im Norden kein Eisenbahnnetz mehr. Bei den hier gezeigten Bildern handelt es sich um den traurigen Rest der brasilianischen Eisenbahn. Dieser Gepäckwagen befindet sich in Privatbesitz und damit besteht noch eine kleine Hoffnung auf Restauration. Beim staaatlichen Museum besteht kein sonderliches Interesse an der Erhaltung des rollenden Materials. Es werden lediglich einige Einzelteile, die man für erhaltenswert erachtet demontiert und in den Museumsräumen ausgestellt.

Mir ist durchaus bewusst das Graphity zur Ablehnung des Bildes führen kann. Doch handelt es sich dabei um ein globales Problem, dass wir mit Verschweigen nicht lösen werden. Und in Anbetracht des desolaten Allgemeinzustandes (dieser Wagen ist dank Privatbesitz noch recht gut erhalten) ist das bischen Sprühfarbe noch das geringste Problem. 12.10.2017

Ingo Konrad Müller 15.10.2017, 111 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: SONY NEX-7, Datum 2017:10:12 20:06:47, Belichtungsdauer: 1/640, Blende: 4/1, ISO100, Brennweite: 240/10

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Lok 815 der Ferrovia Paulista S.A. (FEPESA) auf dem Gelände des Eisenbahnmuseums Jundiai am 12.10.2017
Lok 815 der Ferrovia Paulista S.A. (FEPESA) auf dem Gelände des Eisenbahnmuseums Jundiai am 12.10.2017
Ingo Konrad Müller

Bahnhofsuhr im Eisenbahnmuseum Jundiai, 12.10.2017
Bahnhofsuhr im Eisenbahnmuseum Jundiai, 12.10.2017
Ingo Konrad Müller

Diesellok der Ferrovia Paulista (FEPASA). Eisenbahnmuseum Jundiai, 12.10.2017. Bei der Lok handelt es sich um den Typ LEW DE I PA aus Hennigsdorf.

Hersteller: LEW Hennigsdorf
Baujahre: 1967/68
Radsatzfolge: BB
LüP: 15,291 m
Gewicht: 74 t
max. Achslast: 18,5 t
Motor: MGO V12 BSHR
Leistung: 1050 PS
v max: 90 km/h

weitere Informationen:
https://pt.wikipedia.org/wiki/LEW_DE_I_PA
Diesellok der Ferrovia Paulista (FEPASA). Eisenbahnmuseum Jundiai, 12.10.2017. Bei der Lok handelt es sich um den Typ LEW DE I PA aus Hennigsdorf. Hersteller: LEW Hennigsdorf Baujahre: 1967/68 Radsatzfolge: BB LüP: 15,291 m Gewicht: 74 t max. Achslast: 18,5 t Motor: MGO V12 BSHR Leistung: 1050 PS v max: 90 km/h weitere Informationen: https://pt.wikipedia.org/wiki/LEW_DE_I_PA
Ingo Konrad Müller

Kranwagen der Companhia Paulista (CP). Gebaut wurde der Kranwagen von der Firma Crafton & Co. Engineers in Bedford, England. Eisenbahnmuseum Jundiai, 12.10.2017
Kranwagen der Companhia Paulista (CP). Gebaut wurde der Kranwagen von der Firma Crafton & Co. Engineers in Bedford, England. Eisenbahnmuseum Jundiai, 12.10.2017
Ingo Konrad Müller





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.