bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Dieselabschied auf der Südbahn: Die 218 155-0 durfte mit Abschiedsschildern geschmückt, die im übrigen für alle Loks an diesem Tag eine private Person organisiert hatte! den IC 119

(ID 1283166)



Dieselabschied auf der Südbahn: Die 218 155-0 durfte mit Abschiedsschildern geschmückt, die im übrigen für alle Loks an diesem Tag eine private Person organisiert hatte! den IC 119  Bodensee  von Stuttgart nach Friedrichshafen führend fahren. Ein DANK an die private Person, die sich diese Kosten und Mühen gemacht hat!!!! Friedrichshafen Flughafen, 11.12.21

Dieselabschied auf der Südbahn: Die 218 155-0 durfte mit Abschiedsschildern geschmückt, die im übrigen für alle Loks an diesem Tag eine private Person organisiert hatte! den IC 119 "Bodensee" von Stuttgart nach Friedrichshafen führend fahren. Ein DANK an die private Person, die sich diese Kosten und Mühen gemacht hat!!!! Friedrichshafen Flughafen, 11.12.21

Marvin Schenk 09.01.2022, 333 Aufrufe, 3 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 60D, Belichtungsdauer: 1/640, Blende: 56/10, ISO125, Brennweite: 76/1

3 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Alexander / WAK 09.01.2022 18:25

Gut dokumentiert! Vielleicht könnte man bei solch erkennbarer Mühe Einzelner dies mit einer Galerie unter (Vorschlag):

Deutschland | Galerien | Einsatzende BR / EVU-wechsel anlässlich Fahrplanwechsel

für die Nachwelt ablegen.

MfG

Olli 10.01.2022 17:21

Ausgedient haben sie ja doch nicht. Es gibt ja immer noch regen Dieselverkehr auf der Strecke, weil die Betriebsstelle Ulm und deren Fahrzeugunterhaltung ihrem unterirdischen Ruf alle Ehre macht...

Marvin Schenk 10.01.2022 19:51

Das da noch gedieselt wird war abzusehen, aber planmäßig wird es nicht mehr sein. Speziell vor dem InterCity 118/9

Der Einsatz der gepflegten 218 435 vor dem IC 2085 nach Oberstdorf motivierte mich am 23. Oktober 2021 zu einem Besuch am Ruderatshofer Weiher. In flotter Fahrt und pünktlich passierte der  Nebelhorn  die bei vielen Eisenbahnfreunden bekannte Fotostelle.
Der Einsatz der gepflegten 218 435 vor dem IC 2085 nach Oberstdorf motivierte mich am 23. Oktober 2021 zu einem Besuch am Ruderatshofer Weiher. In flotter Fahrt und pünktlich passierte der "Nebelhorn" die bei vielen Eisenbahnfreunden bekannte Fotostelle.
Christoph Schneider

Für den IC 2085  Nebelhorn  nach Oberstdorf kamen dann an der Geraden bei Aitrang sogar drei Kühe ins Bild. Der letzte verbleibende Fernverkehrszug auf diesem Streckenabschnitt wurde am 17. Oktober 2021 von der Ulmer 218 435 bespannt. Die Lok hatte wenige Wochen zuvor nach längerem Stillstand eine Auslaufuntersuchung erhalten und wird inzwischen auf der Marschbahn eingesetzt.
Für den IC 2085 "Nebelhorn" nach Oberstdorf kamen dann an der Geraden bei Aitrang sogar drei Kühe ins Bild. Der letzte verbleibende Fernverkehrszug auf diesem Streckenabschnitt wurde am 17. Oktober 2021 von der Ulmer 218 435 bespannt. Die Lok hatte wenige Wochen zuvor nach längerem Stillstand eine Auslaufuntersuchung erhalten und wird inzwischen auf der Marschbahn eingesetzt.
Christoph Schneider

Was am Morgen für Verdruss sorgte, ließ sich am Nachmittag problemlos umsetzen. Am 17. Oktober 2021 verkehrte das eigentlich mit Sandwich-Bespannung vorgesehene Regionalzugpaar zwischen Kempten und München nur mit einer 218, da die andere Lok ein technisches Gebrechen aufwies. Bei der Rückfahrt als RE 57588 war dann die 218 414 führend. Bei Aitrang konnte ich die Leistung aufnehmen. Die Kuh labte sich bei der Durchfahrt völlig ungerührt am Wasserspender, ihr war natürlich nicht bewußt, dass die Zeit der lokbespannten Regionalzüge im Allgäu unweigerlich ablief und ab Fahrplanwechsel Geschichte war...
Was am Morgen für Verdruss sorgte, ließ sich am Nachmittag problemlos umsetzen. Am 17. Oktober 2021 verkehrte das eigentlich mit Sandwich-Bespannung vorgesehene Regionalzugpaar zwischen Kempten und München nur mit einer 218, da die andere Lok ein technisches Gebrechen aufwies. Bei der Rückfahrt als RE 57588 war dann die 218 414 führend. Bei Aitrang konnte ich die Leistung aufnehmen. Die Kuh labte sich bei der Durchfahrt völlig ungerührt am Wasserspender, ihr war natürlich nicht bewußt, dass die Zeit der lokbespannten Regionalzüge im Allgäu unweigerlich ablief und ab Fahrplanwechsel Geschichte war...
Christoph Schneider





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.