bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Am 2.1.20 brachte mich mein Weg zur Unterkunft über die Rheinbrücke Wintersdorf.

(ID 1196164)



Am 2.1.20 brachte mich mein Weg zur Unterkunft über die Rheinbrücke Wintersdorf. Der mittlere und älteste Brückenteil wurde 1895 erbaut. Der Bau der Strecke diente strategischen Interessen. 1939 wurden auf französischer Seite mehrere Brückenteile gesprengt. Ab 1960 wurde die Brücke aus strategischen Gründen der Nato asphaltiert und musste innerhalb von 48 Stunden befahrbar sein. Seit 1998 hat die Nato kein Interesse mehr an der Strecke. Der letzte Zugverkehr fand 1966 statt. 1975 wurde die Brücke aufgrund des Rheinausbaus mit der Staustufe Iffezheim umgebaut. Für die neue Schifffahrtsrinne wurden die fünf kleinen Vorlandbrücken auf badischer Seite durch einen neuen Überbau mit über 150 m Stützweite ersetzt.

Wintersdorf 02.01.2020

Am 2.1.20 brachte mich mein Weg zur Unterkunft über die Rheinbrücke Wintersdorf. Der mittlere und älteste Brückenteil wurde 1895 erbaut. Der Bau der Strecke diente strategischen Interessen. 1939 wurden auf französischer Seite mehrere Brückenteile gesprengt. Ab 1960 wurde die Brücke aus strategischen Gründen der Nato asphaltiert und musste innerhalb von 48 Stunden befahrbar sein. Seit 1998 hat die Nato kein Interesse mehr an der Strecke. Der letzte Zugverkehr fand 1966 statt. 1975 wurde die Brücke aufgrund des Rheinausbaus mit der Staustufe Iffezheim umgebaut. Für die neue Schifffahrtsrinne wurden die fünf kleinen Vorlandbrücken auf badischer Seite durch einen neuen Überbau mit über 150 m Stützweite ersetzt.

Wintersdorf 02.01.2020

Dennis Fiedler 06.03.2020, 150 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: NIKON CORPORATION NIKON D5200, Datum 2020:01:02 14:28:57, Belichtungsdauer: 10/4000, Blende: 80/10, ISO1000, Brennweite: 900/10

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Am 2.1.19 brachte mich mein Weg zur Unterkunft über die Rheinbrücke Wintersdorf. Der mittlere und älteste Brückenteil wurde 1895 erbaut. Der Bau der Strecke diente strategischen Interessen. 1939 wurden auf französischer Seite mehrere Brückenteile gesprengt. Ab 1960 wurde die Brücke aus strategischen Gründen der Nato asphaltiert und musste innerhalb von 48 Stunden befahrbar sein. Seit 1998 hat die Nato kein Interesse mehr an der Strecke. Der letzte Zugverkehr fand 1966 statt. 1975 wurde die Brücke aufgrund des Rheinausbaus mit der Staustufe Iffezheim umgebaut. Für die neue Schifffahrtsrinne wurden die fünf kleinen Vorlandbrücken auf badischer Seite durch einen neuen Überbau mit über 150 m Stützweite ersetzt.

Wintersdorf 02.01.2019
Am 2.1.19 brachte mich mein Weg zur Unterkunft über die Rheinbrücke Wintersdorf. Der mittlere und älteste Brückenteil wurde 1895 erbaut. Der Bau der Strecke diente strategischen Interessen. 1939 wurden auf französischer Seite mehrere Brückenteile gesprengt. Ab 1960 wurde die Brücke aus strategischen Gründen der Nato asphaltiert und musste innerhalb von 48 Stunden befahrbar sein. Seit 1998 hat die Nato kein Interesse mehr an der Strecke. Der letzte Zugverkehr fand 1966 statt. 1975 wurde die Brücke aufgrund des Rheinausbaus mit der Staustufe Iffezheim umgebaut. Für die neue Schifffahrtsrinne wurden die fünf kleinen Vorlandbrücken auf badischer Seite durch einen neuen Überbau mit über 150 m Stützweite ersetzt. Wintersdorf 02.01.2019
Dennis Fiedler

Lang lang ists her. Seit knapp 80Jahren liegen die Schienen schon hier und hatten nur bis 1966 Zugverkehr zu tragen. Seither rosten sie vor sich hin.

Wintersdorf 02.01.2020
Lang lang ists her. Seit knapp 80Jahren liegen die Schienen schon hier und hatten nur bis 1966 Zugverkehr zu tragen. Seither rosten sie vor sich hin. Wintersdorf 02.01.2020
Dennis Fiedler

Am 2.1.20 brachte mich mein Weg zur Unterkunft über die Rheinbrücke Wintersdorf. Der mittlere und älteste Brückenteil wurde 1895 erbaut. Der Bau der Strecke diente strategischen Interessen. 1939 wurden auf französischer Seite mehrere Brückenteile gesprengt. Ab 1960 wurde die Brücke aus strategischen Gründen der Nato asphaltiert und musste innerhalb von 48 Stunden befahrbar sein. Seit 1998 hat die Nato kein Interesse mehr an der Strecke. Der letzte Zugverkehr fand 1966 statt. 1975 wurde die Brücke aufgrund des Rheinausbaus mit der Staustufe Iffezheim umgebaut. Für die neue Schifffahrtsrinne wurden die fünf kleinen Vorlandbrücken auf badischer Seite durch einen neuen Überbau mit über 150 m Stützweite ersetzt.

Wintersdorf 02.01.2020
Am 2.1.20 brachte mich mein Weg zur Unterkunft über die Rheinbrücke Wintersdorf. Der mittlere und älteste Brückenteil wurde 1895 erbaut. Der Bau der Strecke diente strategischen Interessen. 1939 wurden auf französischer Seite mehrere Brückenteile gesprengt. Ab 1960 wurde die Brücke aus strategischen Gründen der Nato asphaltiert und musste innerhalb von 48 Stunden befahrbar sein. Seit 1998 hat die Nato kein Interesse mehr an der Strecke. Der letzte Zugverkehr fand 1966 statt. 1975 wurde die Brücke aufgrund des Rheinausbaus mit der Staustufe Iffezheim umgebaut. Für die neue Schifffahrtsrinne wurden die fünf kleinen Vorlandbrücken auf badischer Seite durch einen neuen Überbau mit über 150 m Stützweite ersetzt. Wintersdorf 02.01.2020
Dennis Fiedler

Am 2.1.20 brachte mich mein Weg zur Unterkunft über die Rheinbrücke Wintersdorf. Der mittlere und älteste Brückenteil wurde 1895 erbaut. Der Bau der Strecke diente strategischen Interessen. 1939 wurden auf französischer Seite mehrere Brückenteile gesprengt. Ab 1960 wurde die Brücke aus strategischen Gründen der Nato asphaltiert und musste innerhalb von 48 Stunden befahrbar sein. Seit 1998 hat die Nato kein Interesse mehr an der Strecke. Der letzte Zugverkehr fand 1966 statt. 1975 wurde die Brücke aufgrund des Rheinausbaus mit der Staustufe Iffezheim umgebaut. Für die neue Schifffahrtsrinne wurden die fünf kleinen Vorlandbrücken auf badischer Seite durch einen neuen Überbau mit über 150 m Stützweite ersetzt.

Wintersdorf 02.01.2020
Am 2.1.20 brachte mich mein Weg zur Unterkunft über die Rheinbrücke Wintersdorf. Der mittlere und älteste Brückenteil wurde 1895 erbaut. Der Bau der Strecke diente strategischen Interessen. 1939 wurden auf französischer Seite mehrere Brückenteile gesprengt. Ab 1960 wurde die Brücke aus strategischen Gründen der Nato asphaltiert und musste innerhalb von 48 Stunden befahrbar sein. Seit 1998 hat die Nato kein Interesse mehr an der Strecke. Der letzte Zugverkehr fand 1966 statt. 1975 wurde die Brücke aufgrund des Rheinausbaus mit der Staustufe Iffezheim umgebaut. Für die neue Schifffahrtsrinne wurden die fünf kleinen Vorlandbrücken auf badischer Seite durch einen neuen Überbau mit über 150 m Stützweite ersetzt. Wintersdorf 02.01.2020
Dennis Fiedler





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.