bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

23.06.2018 Streckenabschnitt Uhingen 193 842

(ID 1114851)



23.06.2018 Streckenabschnitt Uhingen 193 842

23.06.2018 Streckenabschnitt Uhingen 193 842

Claus Seifert 26.10.2018, 96 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Überrascht wurde ich am 30. Dezember 2019 von der 101 112, die aufgrund eines fehlenden Steuerwagens führend am IC 2263 von Stuttgart HBF nach München HBF war. Die Lok weist die klassische TEE Lackierung in rot und beige der 1960er und 1970er Jahre auf. Entstanden ist diese Gestaltung auf Initative eines Verbundes von Modellbahnhändlern mit dem Namen  Die Wilde 13 . Die kantige Drehstromlok wirkt dadurch allerdings auch nicht eleganter. Im Hintergrund erkennt man die Burg Staufeneck und den Ort Salach.
Überrascht wurde ich am 30. Dezember 2019 von der 101 112, die aufgrund eines fehlenden Steuerwagens führend am IC 2263 von Stuttgart HBF nach München HBF war. Die Lok weist die klassische TEE Lackierung in rot und beige der 1960er und 1970er Jahre auf. Entstanden ist diese Gestaltung auf Initative eines Verbundes von Modellbahnhändlern mit dem Namen "Die Wilde 13". Die kantige Drehstromlok wirkt dadurch allerdings auch nicht eleganter. Im Hintergrund erkennt man die Burg Staufeneck und den Ort Salach.
Christoph Schneider

Am 30. Dezember 2019 hat die ÖBB 1016.035 mit ihrem EC 113 nach Klagenfurt die Geislinger Steige schon fast erklommen, als ich sie kurz vor Amstetten aufnahm.
Am 30. Dezember 2019 hat die ÖBB 1016.035 mit ihrem EC 113 nach Klagenfurt die Geislinger Steige schon fast erklommen, als ich sie kurz vor Amstetten aufnahm.
Christoph Schneider

Nach Durchfahrt des IC 118 verblieben am 29. Dezember 2019 nur noch wenige Minuten, bis die Sonne im Filstal bei Uhigen endgültig verschwand. Interessanterweise machten die meisten der zahlreich anwesenden Fotografen keine Anstalten, ihre Ausrüstung zusammenzupacken, ließen allerdings auch nichts verlautbaren. Dies veranlasste mich, auch noch ein wenig auf der Brücke zu verweilen und zu warten, was da wohl noch kommen möge. Letztlich war es dann diese interessante Leistung: Die 139 558 von railadventure überführte einen Hochgeschwindigkeitszug vom Typ 802 des Herstellers Hitachi Rail Europe. Dabei handelt es sich um ein in Pistoia in Italien gefertigtes Fahrzeug, welches für Hull Trains in Großbritannien bestimmt ist.
Nach Durchfahrt des IC 118 verblieben am 29. Dezember 2019 nur noch wenige Minuten, bis die Sonne im Filstal bei Uhigen endgültig verschwand. Interessanterweise machten die meisten der zahlreich anwesenden Fotografen keine Anstalten, ihre Ausrüstung zusammenzupacken, ließen allerdings auch nichts verlautbaren. Dies veranlasste mich, auch noch ein wenig auf der Brücke zu verweilen und zu warten, was da wohl noch kommen möge. Letztlich war es dann diese interessante Leistung: Die 139 558 von railadventure überführte einen Hochgeschwindigkeitszug vom Typ 802 des Herstellers Hitachi Rail Europe. Dabei handelt es sich um ein in Pistoia in Italien gefertigtes Fahrzeug, welches für Hull Trains in Großbritannien bestimmt ist.
Christoph Schneider

Für den dreiwöchigen Einsatz des IC 118/119 über Lindau hinaus von und nach Stuttgart wurden einige 218er angemietet, da der Lokbestand vor allem in Ulm äußerst angespannt war. Leider liefen die Leihloks nicht besonders zuverlässig, insbesondere die Zugheizung machte Probleme. Rühmliche Ausnahme war das hier zu sehende Doppel, bestehend aus 218 824 von DB Fernverkehr und der 218 488 von Railsystems. Beide Maschinen funktionierten über den Zeitraum hinweg klaglos und drehten ihre Runden vor den IC 118/119, IC 2012/2013 und IC 2084/2085 im Allgäu und im Schwäbischen. Am 29. Dezember 2019 gelang mir bei Uhingen ein Foto des Tandems vor dem IC 118 im schönsten Abendlicht. Hinter der 218 824 verbirgt sich übrigens die 218 233, eine Lok der zweiten Bauserie, was man beim Blick auf das Dach und die Drehgestelle auch unschwer erkennen kann.
Für den dreiwöchigen Einsatz des IC 118/119 über Lindau hinaus von und nach Stuttgart wurden einige 218er angemietet, da der Lokbestand vor allem in Ulm äußerst angespannt war. Leider liefen die Leihloks nicht besonders zuverlässig, insbesondere die Zugheizung machte Probleme. Rühmliche Ausnahme war das hier zu sehende Doppel, bestehend aus 218 824 von DB Fernverkehr und der 218 488 von Railsystems. Beide Maschinen funktionierten über den Zeitraum hinweg klaglos und drehten ihre Runden vor den IC 118/119, IC 2012/2013 und IC 2084/2085 im Allgäu und im Schwäbischen. Am 29. Dezember 2019 gelang mir bei Uhingen ein Foto des Tandems vor dem IC 118 im schönsten Abendlicht. Hinter der 218 824 verbirgt sich übrigens die 218 233, eine Lok der zweiten Bauserie, was man beim Blick auf das Dach und die Drehgestelle auch unschwer erkennen kann.
Christoph Schneider





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.