bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

GROSSER BAHNHOF SINGEN mit "SCHWEIZERLOK-TREFFEN" am 14.

(ID 1263998)



GROSSER BAHNHOF SINGEN mit  SCHWEIZERLOK-TREFFEN  am 14. August 2021.
Infolge Sperrung der Rheintalbahn während drei Wochenenden wurden viele Züge über die Schwarzwaldbahn umgeleitet.
Verewigt wurden diverse Impressionen vom Grossverkehr in Singen.
Zusammentreffen von der BLS Re 485 012 und der SBB Re 4/4 11109, ehemals SWISS EXPRESS während den Rangierfahrten.
Foto: Walter Ruetsch

GROSSER BAHNHOF SINGEN mit "SCHWEIZERLOK-TREFFEN" am 14. August 2021.
Infolge Sperrung der Rheintalbahn während drei Wochenenden wurden viele Züge über die Schwarzwaldbahn umgeleitet.
Verewigt wurden diverse Impressionen vom Grossverkehr in Singen.
Zusammentreffen von der BLS Re 485 012 und der SBB Re 4/4 11109, ehemals SWISS EXPRESS während den Rangierfahrten.
Foto: Walter Ruetsch

Walter Ruetsch 14.08.2021, 231 Aufrufe, 18 Kommentare

18 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Olli 15.08.2021 17:36

Ein spannendes Bild wegen eines kleinen Details. Wenn man genau hinschaut, das ist eine Dreifachtraktion, die es in Deutschland eigentlich gar nicht gibt. Erst die schmale Wippe bringt die Erklärung, die drei befinden sich weit hinter dem Grenzstein technisch noch in der Schweiz.
Gruss, Olli

Alexander K. 15.08.2021 17:58

Hallo Olli,
okay, Schweiz, aber warum ginge das in Deutschland nicht? Wegen der abgebildeten Loks?
MfG

Olli 15.08.2021 20:42

Soweit mir bekannt sind in Deutschland keine Dreifachtraktionen zulässig. Diese Combo ist dann später auch mit der Re 485 012 (hier vorne im Bild) kalt als Doppeltraktion weitergefahren Richtung Offenburg. In der Schweiz sollen die ersten vier Loks hingegen gemeinsam fahren, erst die fünfte läuft dann kalt mit. Kommt dort bisweilen in Richtung Norden vor.

Gruss, Olli

Alexander K. 15.08.2021 20:50

- entfernt

Olli 16.08.2021 16:14

Also wir gehen schon mal vom Leistungsbereich bei E-Loks aus und nicht ein paar schwächlichen Diesel. Und da wäre es schon interessant, welche Nachweise Du gefunden hast, Link oder so ähnlich. Wo wurde das tatsächlich praktiziert?
Gruss, Olli

Julian Ryf 16.08.2021 17:01

Hallo
Von der Weiterfahrt der Loks in Doppeltraktion mit der geschleppten 485 012 folgt dann noch ein Bild von mir.
Bilder von Dreifachtraktionen in Deutschland habe ich hier auf die Schnelle keines gefunden, dafür das interessante Bild 1169928, welches zwar mit "Dreifachtraktion" angeschrieben ist, wo jedoch eindeutig erkennbar mit zwei Lokführern gefahren wird, also eine Doppeltraktion als Vorspann vor einer einzelnen Lok.
Gruss, Julian

Alexander K. 16.08.2021 18:19

- entfernt

Alexander K. 16.08.2021 18:20

- entfernt

Alexander K. 16.08.2021 18:26

- entfernt

Alexander K. 16.08.2021 18:29

- entfernt

Julian Ryf 16.08.2021 21:11

@Alexander: Keines deiner Bilder zeigt eine Dreifachtraktion in Deutschland. 3 Aufnahmen stammen aus der Schweiz (eine von mir selbst) und eine (Dieselloks) ist das von mir erwähnte Bild mit 2 Lokführern.
Die Links hättest du im Übrigen auch gut in einen einzigen Kommentar packen können ;-)
Ich habe inzwischen noch etwas gegoogelt: Mehr als Doppeltraktion ist offenbar wegen der Stromaufnahme bei E-Loks nicht zulässig. Bei Dieselloks geht es und gab es offenbar am Sylt-Shuttle auch mal planmässig.

Alexander K. 16.08.2021 21:24

Oh je, eiskalt erwischt :-()

Also fahren DB Loks Dreifachtraktion in der Schweiz? Was passiert ggf. bei Grenzübertritt?
MfG

Sylt Shuttle hatte ich auch noch im Hinterkopf, aber mit Marx S. sind da mögliche Bilder mit verschwunden.

Julian Ryf 16.08.2021 21:37

Entweder wird die hintere Lok abgerüstet mitgeschleppt (wie in diesem Fall) oder sie bleibt im Grenzbahnhof.
Dreifachtraktionen dienen bei modernen Drehstromloks eigentlich immer der Überfuhr, die Zughakenlast ist mit einer Doppeltraktion in der Regel bereits ausgereizt, d. h. mit einer dritten Lok kann trotzdem nicht mehr Last angehängt werden.

Alexander K. 16.08.2021 21:55

Danke Julian für die schnelle Antwort, jetzt hab ich es kapiert.

Olli 16.08.2021 23:54

@Alexander: http://igschieneschweiz.startbilder.de/bild/Deutschland~E-Loks~BR+185/547298/fuer-zwei-loks-war-die-luecke.html hier waren drei Loks bei der Arbeit.

Nicht nur die Stromaufnahme ist ein Problem. Auch hätten drei 185er 900 kN Zugkraft. Bei 850 kN reisst aber der Zughaken an seiner Sollbruchstelle ab. Das heißt, die Zugkraft muss ohnehin auf die zugelassenen 550 kN begrenzt werden, selbst eine Doppeltraktion zieht schon etwas mehr. Und was mit einem Traxx passiert, wenn man selbst das nicht beachtet, dafür eine Mittelpufferkupplung einbaut und dann die Kraft der Loks ausreizt, siehst Du hier:
https://www.instagram.com/p/COlfnETHg6L/?igshid=q8mg1cnb14io

Da gibt es durchaus natürliche Grenzen, und die sind heute eher nicht mehr durch die maximale Leistung einer Lok bestimmt.

Gruss, Olli


Stefan Wohlfahrt 17.08.2021 18:34

Hallo Walter,
eine wunderschönes Bild mit der Re 4/4 II "Swiss Express" im Hintergrund. Zur interessanten Diskussion:
Zwar nicht in "Dreifachtraktion" aber doch mit drei DB 185 wird der Tonerdezug durch die Schweiz traktiert, dieses dürfte wohl nicht Umlaufbedingt sein, wobei nicht verschwiegen werden soll, dass die dritte Lok am Zugschluss des langen Zuges mitläuft (und bedient ist).
einen lieben Gruss
Stefan

Julian Ryf 17.08.2021 21:45

Hallo Stefan
Die Schiebelok beim Tonzug ist tatsächlich Last-bedingt (deshalb auch Schiebelok und nicht Dreifachtraktion, damit würde die Zughakenlast überschritten). In der Regel ist die Schiebelok aber nur zwischen Thun und Domodossola am Zug.
Dreifachtraktion in der Schweiz ist aber technisch wie auch von den Vorschriften her kein Problem (Bilder davon finden sich viele hier auf der Seite) - hierzulande gilt maximal 20 arbeitende Fahrmotoren (bzw. glaub maximal 4 Loks).
Gruss, Julian

Stefan Wohlfahrt 18.08.2021 17:36

Danke Julian für deine Ausführungen. Diese und ein IR 90 mit drei Re 460 (Spize mitte Schluss) heute Vormittag, bewogen mich ins Archiv hinunter zu steigen und nach Bildern mit mehr als einer Lok zu suchen. Die (nicht immer perfekten) und teilweise schon bekannten Bilder folgen demnächst.
einen lieben Gruss
Stefan

Re 4/4 II 11196 ist mit dem nightjet bei Villnachern AG unterwegs nach Zürich, aufgenommen am Morgen des 27.11.2021.
Re 4/4 II 11196 ist mit dem nightjet bei Villnachern AG unterwegs nach Zürich, aufgenommen am Morgen des 27.11.2021.
Martin Gobeli

Kurzgüter mit der Re 420 235-4 im Gegenlicht bei Cressier am 9. November 2021.
Foto: Walter Ruetsch
Kurzgüter mit der Re 420 235-4 im Gegenlicht bei Cressier am 9. November 2021. Foto: Walter Ruetsch
Walter Ruetsch

Schweiz / E-Loks / Re 4/4 II SBB | Re 420

38 1200x800 Px, 29.11.2021

Re 4/4 II 11161 mit einem Leermaterial-Zug, aufgenommen beim Halt in Schlieren am Abend des 28.11.2021.
Re 4/4 II 11161 mit einem Leermaterial-Zug, aufgenommen beim Halt in Schlieren am Abend des 28.11.2021.
Martin Gobeli

Schweiz / E-Loks / Re 4/4 II SBB | Re 420

176 1200x675 Px, 29.11.2021

Re 4/4 II 11161 beim Halt in Lenzburg am Abend des 28.11.2021.
Re 4/4 II 11161 beim Halt in Lenzburg am Abend des 28.11.2021.
Martin Gobeli

Schweiz / E-Loks / Re 4/4 II SBB | Re 420

121 1200x675 Px, 29.11.2021





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.