bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Straßenbahn Düsseldorf (Linien 70x, 712) Fotos

976 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Auf seinem Weg von der Stadthalle zum Neusser Hauptbahnhof kommt der Rheinbahn-Museumstriebwagen 954 am 09.11.2019 an Haltestelle Glockhammer an
Auf seinem Weg von der Stadthalle zum Neusser Hauptbahnhof kommt der Rheinbahn-Museumstriebwagen 954 am 09.11.2019 an Haltestelle Glockhammer an
Horst Lüdicke

Der Rheinbahn-Musuemstriebwagen 954 verläßt am 09.11.2019 die Haltestelle Hauptbahnhof und biegt in die Krefelder Straße ein
Der Rheinbahn-Musuemstriebwagen 954 verläßt am 09.11.2019 die Haltestelle Hauptbahnhof und biegt in die Krefelder Straße ein
Horst Lüdicke

Durch die dichtbelebte Neusser Innenstadt bahnt sich der Rheinbahn-Museumstriebwagen 954 am 09.11.2019 seinen Weg in Richtung Hauptbahnhof
Durch die dichtbelebte Neusser Innenstadt bahnt sich der Rheinbahn-Museumstriebwagen 954 am 09.11.2019 seinen Weg in Richtung Hauptbahnhof
Horst Lüdicke

Am 09.11.2019 bot die ZIN (Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss) wieder einmal kostenlose Pendelfahrten mit einem Rheinbahn-Museumstriebwagen durch die Neusser Innenstadt an, hier trifft Tw 954 an der Haltestelle Markt ein
Am 09.11.2019 bot die ZIN (Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss) wieder einmal kostenlose Pendelfahrten mit einem Rheinbahn-Museumstriebwagen durch die Neusser Innenstadt an, hier trifft Tw 954 an der Haltestelle Markt ein
Horst Lüdicke

Viele silbergraue Straßenbahnen - 

... in der engen Ludenbergerstraße in Düsseldorf-Grafenberg.

14.10.2019 (M)
Viele silbergraue Straßenbahnen - ... in der engen Ludenbergerstraße in Düsseldorf-Grafenberg. 14.10.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Düsseldorfer Niederflurbahnen -

In der ansteigenden Ludenberger Straße begegnen sich eine NF10-Straßenbahn der Linie 709 und eine Doppeltraktion zweier NF8U-Bahnen der Linie U83. Beide Fahrzeugetypen fahren nur in Düsseldorf.

14.10.2019 (M)
Düsseldorfer Niederflurbahnen - In der ansteigenden Ludenberger Straße begegnen sich eine NF10-Straßenbahn der Linie 709 und eine Doppeltraktion zweier NF8U-Bahnen der Linie U83. Beide Fahrzeugetypen fahren nur in Düsseldorf. 14.10.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Unter der Brücke -

Eine NF10-Straßenbahn der Linie 709 fährt in grünen Umfeld die Ludenberger Straße in Richtung Gerresheim Krankenhaus hinauf. Über die Brücke verläuft ein Fußgängerweg.

14.10.2019 (M)
Unter der Brücke - Eine NF10-Straßenbahn der Linie 709 fährt in grünen Umfeld die Ludenberger Straße in Richtung Gerresheim Krankenhaus hinauf. Über die Brücke verläuft ein Fußgängerweg. 14.10.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Straßenbahn / Düsseldorf (Linien 70x, 712), Straßenbahnen in Deutschland, NRW

47  2 1200x804 Px, 19.10.2019

Auf dem Weg von Krefeld nach Düsseldorf durchfährt der GT8S 3034 im Sommer 1979 Meerbusch. Mit der Gründung des Vekehrsverbundes Rhein-Ruhr wurde ab dem 01.06.1980 aus der Linie K die 76 (später U 76).
Auf dem Weg von Krefeld nach Düsseldorf durchfährt der GT8S 3034 im Sommer 1979 Meerbusch. Mit der Gründung des Vekehrsverbundes Rhein-Ruhr wurde ab dem 01.06.1980 aus der Linie K die 76 (später U 76).
Horst Lüdicke

Leider kein qualitiativ hochwertiges Bild, da es mit einer Kleinbildkamera bei dazu noch ungünstigen Witterungsbedingungen aufgnommen wurde: Ein klassischer K-Bahn-Zug von Krefeld nach Düsseldorf mit dem Triebwagen 1263 (später 2263) und passendem Beiwagen in der Haltestelle Lörick im Winter 1973/74. Die Fahrleitungsmasten und die Bahnsteiguhr erinnern noch an die frühere, 1898 eröffnete  erste elektrische Schnellzugkleinbahn Europas .
Leider kein qualitiativ hochwertiges Bild, da es mit einer Kleinbildkamera bei dazu noch ungünstigen Witterungsbedingungen aufgnommen wurde: Ein klassischer K-Bahn-Zug von Krefeld nach Düsseldorf mit dem Triebwagen 1263 (später 2263) und passendem Beiwagen in der Haltestelle Lörick im Winter 1973/74. Die Fahrleitungsmasten und die Bahnsteiguhr erinnern noch an die frühere, 1898 eröffnete "erste elektrische Schnellzugkleinbahn Europas".
Horst Lüdicke

Als mein 5.000stes Bild bei bahnbilder mal wieder ein historisches Foto aus meiner Geburtsstadt: Im Frühjahr 1980 ist der K63 2263 auf der Luegallee in Oberkassel unterwegs. Diese über 30 m langen und 2,50 m breiten Fahrzeuge waren die letzten  echten  Fernbahntriebwagen der Rheinbahn (der später gelieferte K66 basierte auf den Dortmunder Zweirichtungsachtachsern und war ein Straßenbahnfahrzeug) und wurden 1953 als Vierachser unter Verwendung von bereits in der Vorkriegszeit gefertigen Drehgestellen und Antrieben in Dienst gestellt und 1963 zu Achtachsern durch Einbau eines schwebenden Mittelteils umgebaut. Nach der Ablösung durch die 1973/74 gelieferten GT8S wurden sie noch einige Jahre als Einsatzzüge in den Hauptverkehrszeiten verwendet.
Als mein 5.000stes Bild bei bahnbilder mal wieder ein historisches Foto aus meiner Geburtsstadt: Im Frühjahr 1980 ist der K63 2263 auf der Luegallee in Oberkassel unterwegs. Diese über 30 m langen und 2,50 m breiten Fahrzeuge waren die letzten "echten" Fernbahntriebwagen der Rheinbahn (der später gelieferte K66 basierte auf den Dortmunder Zweirichtungsachtachsern und war ein Straßenbahnfahrzeug) und wurden 1953 als Vierachser unter Verwendung von bereits in der Vorkriegszeit gefertigen Drehgestellen und Antrieben in Dienst gestellt und 1963 zu Achtachsern durch Einbau eines schwebenden Mittelteils umgebaut. Nach der Ablösung durch die 1973/74 gelieferten GT8S wurden sie noch einige Jahre als Einsatzzüge in den Hauptverkehrszeiten verwendet.
Horst Lüdicke

Vorbei an viel Corton-Stahl - 

Da wo früher die Tausendfüssler-Hochstraße verlief ist von den Autos nicht mehr viel zu sehen, diese fahren jetzt im Tunnel. Die Straßenbahn fährt in der Berliner Allee auf einer Rasentrasse an dem neuen rostbraunen Restaurantgebäude am Martin-Luther-Platz. Im Hintergrund das bekannte Dreischeibenhaus.

13.10.2019 (M)
Vorbei an viel Corton-Stahl - Da wo früher die Tausendfüssler-Hochstraße verlief ist von den Autos nicht mehr viel zu sehen, diese fahren jetzt im Tunnel. Die Straßenbahn fährt in der Berliner Allee auf einer Rasentrasse an dem neuen rostbraunen Restaurantgebäude am Martin-Luther-Platz. Im Hintergrund das bekannte Dreischeibenhaus. 13.10.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Straßenbahn / Düsseldorf (Linien 70x, 712), Straßenbahnen in Deutschland, NRW

41 1200x808 Px, 17.10.2019

Auf dem Weg von Gerresheim Krankenhaus nach Neuss verlässt der Rheinbahn-GT10 2010 am 14.10.2019 die Haltstelle Auf der Haardt/LVR-Klinikum
Auf dem Weg von Gerresheim Krankenhaus nach Neuss verlässt der Rheinbahn-GT10 2010 am 14.10.2019 die Haltstelle Auf der Haardt/LVR-Klinikum
Horst Lüdicke

Der auf der Linie 709 eingesetzte NF10 2027 fährt am 14.10.2019 auf der Ludenberger Straße in Richtung Gerresheim Krankenhaus
Der auf der Linie 709 eingesetzte NF10 2027 fährt am 14.10.2019 auf der Ludenberger Straße in Richtung Gerresheim Krankenhaus
Horst Lüdicke

Zum  Tag des offenen Denkmals  am 08.09.2019 wurden insgesamt fünf kostenlose Zubringerzüge mit historischen Fahrzeugen zwischen dem Düsseldorfer Hauptbahnhof und der Fahrzeugausstellung im füheren Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  eingesetzt. Auf der Himmelgeister Straße begegnen sich an diesem Tage der KSW-Triebwagen 14 und der GT8 2663.
Zum "Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2019 wurden insgesamt fünf kostenlose Zubringerzüge mit historischen Fahrzeugen zwischen dem Düsseldorfer Hauptbahnhof und der Fahrzeugausstellung im füheren Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" eingesetzt. Auf der Himmelgeister Straße begegnen sich an diesem Tage der KSW-Triebwagen 14 und der GT8 2663.
Horst Lüdicke

Auf der Corneliusstraße ist der historische Achtachser 2656 am 08.09.2019 als kostenloser Zubringer zur Fahrzeugausstellung im früheren Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  in Richtung Düsseldorfer Hauptbahnhof unterwegs, Anlass für die Ausstellung und Zubringerfahrten war der  Tag des offenen Denkmals .
Auf der Corneliusstraße ist der historische Achtachser 2656 am 08.09.2019 als kostenloser Zubringer zur Fahrzeugausstellung im früheren Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" in Richtung Düsseldorfer Hauptbahnhof unterwegs, Anlass für die Ausstellung und Zubringerfahrten war der "Tag des offenen Denkmals".
Horst Lüdicke

Jahrzehntelang gehörte ein solcher Zug zum Düsseldorfer Stadtbild: Am 08.09.2019 wurde der Sechsachser 2432 mit passendem Beiwagen als Zubringer zum  Tag des offenen Denkmals  im früheren Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  eingesetzt, hier in der Wendeschleife am Hauptbahnhof
Jahrzehntelang gehörte ein solcher Zug zum Düsseldorfer Stadtbild: Am 08.09.2019 wurde der Sechsachser 2432 mit passendem Beiwagen als Zubringer zum "Tag des offenen Denkmals" im früheren Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" eingesetzt, hier in der Wendeschleife am Hauptbahnhof
Horst Lüdicke

Die Zubringerfahrten zum  Tag des offenen Denkmals  im ehemaligen Rheinbahn-Depot  Am Steinberg  am 08.09.2019 boten auch die Gelegenheit zum Vergleich der beiden  Duewag-Gesichter : In der Wendeschleife am Düsseldorfer Hauptbahnhof präsentieren sich der Großraumtriebwagen 114 und der Achtachser 2656 nebeneinander.
Die Zubringerfahrten zum "Tag des offenen Denkmals" im ehemaligen Rheinbahn-Depot "Am Steinberg" am 08.09.2019 boten auch die Gelegenheit zum Vergleich der beiden "Duewag-Gesichter": In der Wendeschleife am Düsseldorfer Hauptbahnhof präsentieren sich der Großraumtriebwagen 114 und der Achtachser 2656 nebeneinander.
Horst Lüdicke

Zum  Tag des offenen Denkmals  im früheren Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  verkehrten am 08.09.2019 auch fünf historische Bahnen als kostenlose Zubringer zwischen dem Depot und dem Düsseldorfer Hauptbahnhof. Auf dieser Aufnahme fährt der Großraum-Vierachser 114 mit dem Beiwagen 1629 in die Wendeschleife am Hauptbahnhof ein.
Zum "Tag des offenen Denkmals" im früheren Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" verkehrten am 08.09.2019 auch fünf historische Bahnen als kostenlose Zubringer zwischen dem Depot und dem Düsseldorfer Hauptbahnhof. Auf dieser Aufnahme fährt der Großraum-Vierachser 114 mit dem Beiwagen 1629 in die Wendeschleife am Hauptbahnhof ein.
Horst Lüdicke

Zum  Tag des offenen Denkmals  im früheren Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  wurden auch fünf historische Bahnen als Zubringer zwischen dem Depot und dem Düsseldorfer Hauptbahnhof eingesetzt. Hier ist der KSW-Triebwagen 14 mit dem baugleichen Beiwagen 332 auf der Ulenbergstraße unterwegs.
Zum "Tag des offenen Denkmals" im früheren Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" wurden auch fünf historische Bahnen als Zubringer zwischen dem Depot und dem Düsseldorfer Hauptbahnhof eingesetzt. Hier ist der KSW-Triebwagen 14 mit dem baugleichen Beiwagen 332 auf der Ulenbergstraße unterwegs.
Horst Lüdicke

Zur Sammlung historischer Fahrzeuge von Rheinbahn und  Linie D , die am 08.09.2019 beim  Tag des offenen Denkmals  am 08.09.2019 im früheren Betriebshof  Am Steinberg  präsentiert wurden, gehörte auch der ex-Duisburger Arbeitstriebwagen 3199. Zwar handelt es sicht nicht um ein Rheinbahnfahrzeug, er entspricht allerdings den sieben Triebwagen, die die Rheinbahn wegen Fahrzeugmangels von der Siegener Straßenbahn kaufte und zwischen 1952 und 1965 in Düsseldorf einsetzte.
Zur Sammlung historischer Fahrzeuge von Rheinbahn und "Linie D", die am 08.09.2019 beim "Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2019 im früheren Betriebshof "Am Steinberg" präsentiert wurden, gehörte auch der ex-Duisburger Arbeitstriebwagen 3199. Zwar handelt es sicht nicht um ein Rheinbahnfahrzeug, er entspricht allerdings den sieben Triebwagen, die die Rheinbahn wegen Fahrzeugmangels von der Siegener Straßenbahn kaufte und zwischen 1952 und 1965 in Düsseldorf einsetzte.
Horst Lüdicke

Ein weiteres Ausstellungsstück am  Tag des offenen Denkmals  am 08.09.2019 war der Meterspurtriebwagen 119, der 1936 für das  Benrather Netz  mit den Linien O nach Solingen-Ohligs und V nach Wuppertal-Vohwinkel gebaut wurde. Nach der Stilllegung 1961/62 wurde er gemeinsam mit vier weiteren Triebwagen nach Österreich an Stern & Hafferl für den Einsatz im Salzkammergut verkauft. Dort stand er bis 2000 im Einsatz. Im Gegensatz zu den anderen Triebwagen behielt er seinen mittigen Scheinwerfer, auch ein Grund, gerade dieses Fahrzeug zurückzukaufen. Bereits bei der Herstellung war eine mögliche Umspurung auf Normalspur vorgesehen. Hier präsentiert er sich bereits mit Normalspurdrehgestell. Aber es wird noch eine Menge Arbeit (und Geld !) notwendig sein, bis er (hoffentlich) eines Tages auf dem Düsseldorfer Straßenbahnnetz verkehren wird. Zum Vergleich ein Bild aus dem August 1987 im Bahnhof Attersee: http://bahnbilder.de/bild/oesterreich~unternehmen~stern-hafferl/797942/et-26-106-im-august-1987.html
Ein weiteres Ausstellungsstück am "Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2019 war der Meterspurtriebwagen 119, der 1936 für das "Benrather Netz" mit den Linien O nach Solingen-Ohligs und V nach Wuppertal-Vohwinkel gebaut wurde. Nach der Stilllegung 1961/62 wurde er gemeinsam mit vier weiteren Triebwagen nach Österreich an Stern & Hafferl für den Einsatz im Salzkammergut verkauft. Dort stand er bis 2000 im Einsatz. Im Gegensatz zu den anderen Triebwagen behielt er seinen mittigen Scheinwerfer, auch ein Grund, gerade dieses Fahrzeug zurückzukaufen. Bereits bei der Herstellung war eine mögliche Umspurung auf Normalspur vorgesehen. Hier präsentiert er sich bereits mit Normalspurdrehgestell. Aber es wird noch eine Menge Arbeit (und Geld !) notwendig sein, bis er (hoffentlich) eines Tages auf dem Düsseldorfer Straßenbahnnetz verkehren wird. Zum Vergleich ein Bild aus dem August 1987 im Bahnhof Attersee: http://bahnbilder.de/bild/oesterreich~unternehmen~stern-hafferl/797942/et-26-106-im-august-1987.html
Horst Lüdicke

Auch der Sprengwagen 5151 wurde am  Tag des offenen Denkmals  am 08.09.2019 im füheren Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  ausgestellt. Er ist das älteste erhaltene Fahrzeug in der Rheinbahn-Sammlung. In Dienst gestellt wurde er 1913 und diente ursprünglich dazu, den Staub auf den damals vielen noch unbefestigten Straßen zu binden. 1967 erhielt er modernere Aufbauten und wurde als Arbeitstriebwagen zur Unkrautbekämpfung eingesetzt. Nach seiner Abstellung 1977 wurde das Fahrzeug an das Straßenbahnmuseum Wehmingen abgegeben und von dort 2001 im Tausch gegen den Fahrschultriebwagen 5103 nach Düsseldorf zurückgeholt.
Auch der Sprengwagen 5151 wurde am "Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2019 im füheren Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" ausgestellt. Er ist das älteste erhaltene Fahrzeug in der Rheinbahn-Sammlung. In Dienst gestellt wurde er 1913 und diente ursprünglich dazu, den Staub auf den damals vielen noch unbefestigten Straßen zu binden. 1967 erhielt er modernere Aufbauten und wurde als Arbeitstriebwagen zur Unkrautbekämpfung eingesetzt. Nach seiner Abstellung 1977 wurde das Fahrzeug an das Straßenbahnmuseum Wehmingen abgegeben und von dort 2001 im Tausch gegen den Fahrschultriebwagen 5103 nach Düsseldorf zurückgeholt.
Horst Lüdicke

Zu den Fahrzeugen, die zum  Tag des offenen Denkmals  am 08.09.2019 im ehemaligen Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  ausgestellt wurden, zählte auch der Triebwagen 2151, der 1966 aus je einem vierachsigen Trieb- und Beiwagen unter Zufügung eines schwebenden Mittelteils hergestellt wurde. Wegen seiner für die damalige Zeit großen Länge von 27,77 m erhielt er (als einziges Rheinbahn-Fahrzeug übrigens) einen Spitznamen:  Queen Mary .
Zu den Fahrzeugen, die zum "Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2019 im ehemaligen Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" ausgestellt wurden, zählte auch der Triebwagen 2151, der 1966 aus je einem vierachsigen Trieb- und Beiwagen unter Zufügung eines schwebenden Mittelteils hergestellt wurde. Wegen seiner für die damalige Zeit großen Länge von 27,77 m erhielt er (als einziges Rheinbahn-Fahrzeug übrigens) einen Spitznamen: "Queen Mary".
Horst Lüdicke

Am  Tag des offenen Denkmals  (08.09.2019) öffnete der frühere Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  seine Pforten für Besucher, die dort die umfangreiche historische Straßenbahnsammlung der Rheinbahn und des Vereins  Linie D  besichtigen konnten. Etwas verloren präsentierte sich in einer der Hallen der Achtachser 2151, der z. Zt. aufgearbeitet wird. Dafür kommt so die Architektur des 1908 gebauten Betriebshofes zur Geltung. Zum Zeitpunkt der Eröffnung galt der in Spannbetonweise errichtete Bau mit seinen lichtdurchfluteten Dächern und zierlichen Spitzbögen als hochmodern. Heute steht er unter Denkmalschutz und soll (hoffentlich bald !) die historischen Straßenbahnen beheimaten.
Am "Tag des offenen Denkmals" (08.09.2019) öffnete der frühere Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" seine Pforten für Besucher, die dort die umfangreiche historische Straßenbahnsammlung der Rheinbahn und des Vereins "Linie D" besichtigen konnten. Etwas verloren präsentierte sich in einer der Hallen der Achtachser 2151, der z. Zt. aufgearbeitet wird. Dafür kommt so die Architektur des 1908 gebauten Betriebshofes zur Geltung. Zum Zeitpunkt der Eröffnung galt der in Spannbetonweise errichtete Bau mit seinen lichtdurchfluteten Dächern und zierlichen Spitzbögen als hochmodern. Heute steht er unter Denkmalschutz und soll (hoffentlich bald !) die historischen Straßenbahnen beheimaten.
Horst Lüdicke

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.