bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Kommentare zu Bildern von Horst Lüdicke



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
95 Ole! Mit einer TRI-Wagengarnitur für Fans von Fortuna Düsseldorf zum Auswärtsspiel der 2. Bundesliga in Paderborn fährt 112 268-8 am 03.02.2023 in den Düsseldorfer Hauptbahnhof ein (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 4.2.2023 11:29
Hallo Horst,
bei dem wunderschönen Zug ist das Resulat mehr als nebensächlich, (auch wenn die Fahrgäste wohl kaum mit mir einig sind). Es ist erstaunlich wie TEE-Farbene Loks sehr gut zu praktisch jeder anderen Wagenfarben passen, wobei neben den Silberlingen (in Edelstahl) die IR Wagen meine Kombinatinsfavoriten sind.
einen lieben Gruss
Stefan

Horst Lüdicke 6.2.2023 10:41
Hallo Stefan,
aufgrund der zahlreichen Bundesligisten im Rhein-Ruhr-Gebiet sind solche Züge bei uns regelmässig unterwegs. Bisher habe ich mich um sie nicht so gekümmert. Aber bei einer solch attraktiven Bespannung werde ich wohl in Zukunft öfter unterwegs sein, um diese Züge abzulichten.
Gruß Horst

Tw 3 der Zugspitzbahn im Januar 1979 im Bahnhof Eibsee (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 4.2.2023 12:15
Hallo Horst,
der Wagen hat eine gewisse Ähnlichkeit mit den 80 cm Rocheres de Naye Triebwagen, was neben der Farbe wohl auch dem Hersteller SLM geschuldet sein dürfte.
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 4.2.2023 12:53
Das war wohl das Design der Zeit...

Horst Lüdicke 6.2.2023 10:33
Hallo Stefan und Olli,
das Design der Fahrzeuge, das mir übrigens sehr gefällt (schöner als die modernen Tw), ist wirklich ähnlich. Die ersten Lieferungen an die Rochers de Naye-Bahn erfolgten allerdings schon 1939, während die Tw der Zugspitzbahn zwischen 1954 und 1958 in Dienst gestellt wurden. Auch beim Antrieb gibt es Unterschiede: Die zweimotorigen Beh 2/4 haben die Achsfolge 2'z 2'z, die viermotorigen BZB 1-4 dagegen die Achsfolge 1zz1'1zz1', letztere sind auch stärker motorisiert.
Gruß Horst

Ein Hauch von Winter: Am 21.01.2023 durchfährt 78 468 mit einem Sonderzug von Münster nach Winterberg Freienohl (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 27.1.2023 13:34
Hallo Horst,
wunderschön und der Hauch genügt, um Winterstimmung aufkommen zu lassen.
einen lieben Gruss
Stefan

Horst Lüdicke 29.1.2023 23:25
Hallo Stefan,
danke für Deinen Kommentar, es freut mich, dass Dir die "angezuckerte" Aufnahme gefällt.
Gruß Horst

Mit diesem "Lokdenkmal" wird auf dem Bahnhofsvorplatz von Bestwig lt. Tafel "an die bedeutende Rolle von Bahnhof und Bahnbetriebswerk Bestwig an der Oberen Ruhrtalbahn" erinnert (21.01.2023) (zum Bild)

Frank Paukstat 24.1.2023 12:16
Hallo Horst,
das ist mal ein wirklich außergewöhnliches Denkmal für die ehemalige Bedeutung von Bestwig im Bahnalltag. Die Einsortierung unter "Kurioses" passt wirklich.
Viele Grüße, Frank

Stefan Wohlfahrt 24.1.2023 16:18
Hallo Horst,
mal was anderes, aber ihrgend wie fehlt westenliches.
einen lieben Gruss
Stefan

Olli 24.1.2023 19:53
Wohl bezeichnend und ein gutes Symbol für das, was vom Betriebswerk Bestwig übriggeblieben ist...
Gruß, Olli

Andreas Strobel 25.1.2023 5:57
Moin Horst, schön das es immer noch steht das Denkmal. War vor einigen Jahren auch schon einmal dort, allerdings in einer schneefreien Zeit. Sind die Überreste des ehemaligen BW noch vorhanden oder ist es schon abgerissen? Liebe Grüße aus dem Neckartal, Andreas

Horst Lüdicke 25.1.2023 13:31
Danke für Eure Kommentare!
Es scheint, dass man in Bestwig kein allzugroßes Interesse an der eigenen Eisenbahngeschichte hat. @ Andreas: Vom einstigen Bw ist nichts mehr zu sehen.
Viele Grüße Horst

Am 10.12.2022 waren im Adventsverkehr wieder RE1-Verstärkerzüge Dortmund-Köln-Dortmund unterwegs. Dabei fuhren sie ab Düsseldorf als RE6 über Neuss nach Köln, zurück ging es wieder als RE1 über den direkten Weg. Als ersten Zug des Tages schiebt 110 469-4 ihren Zug mit etwa halbstündiger Verspätung durch Neuss-Norf. (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 23.1.2023 8:20
Zur Zeit sind solche Züge auf der Remsbahn im Einsatz um die Flirt-II-Triebzüge nach und nach für das neue Zug-Kontroll-System ETCS nachzurüsten.

lg Matthias

Horst Lüdicke 24.1.2023 9:32
Hallo Matthias,
solche Ersatzzüge sind immer eine schöne Abwechslung im sonstigen Triebwagen-Einerlei
Gruß Horst

Kurz vor dem Haltepunkt Urft (Steinfeld) fährt der 620 019 am 28.02.2020 an der Urfter Mühle vorbei (zum Bild)

Thomas Rehsmann 21.1.2023 17:58
Schöne Winteraufnahmen, Horst!
Liebe Grüße Thomas

Horst Lüdicke 24.1.2023 9:29
Vielen Dank Thomas,
bei uns freut man sich schon, wenn die Landschaft ein bisschen "angezuckert" ist, bei Euch scheints ja momentan besser auszusehen...
Viele Grüße nach Obdach Horst

Am 29.12.1974 veranstalteten die Eisenbahnfreunde Zollernbahn mit den letzten beiden "Preußinnen" der DB eine Rundfahrt durch das Schwabenland, hier legen die 78 246 (Vulcan/Stettin 3772/1921, + 31.12.1974) und 38 1772 (Schichau/Elbing 2275/1915, + 01.01.1975) einen Zwischenhalt in Balingen ein. Für die 78 246 sollte es tatsächlich die letzte Fahrt sein, sie kam später ins Deutsche Dampflokmuseum, heute befindet sie sich jedoch wieder in ihrer letzten Heimat bei den Eisenbahnfreunden Zollernbahn, die eine betriebsfähige Aufarbeitung planen. Die 38 1772 war zwei Tage später, am 31.12.1974 noch einmal mit einem Sonderzug nach Basel unterwegs und ist jetzt nicht betriebsfähig bei der Museumsbahn Hanau zu besichtigen. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 11.1.2023 11:40
Schön, und "Gleisbereich" war noch nicht so ein Reizthema.
einen lieben Gruss
Stefan

Horst Lüdicke 11.1.2023 12:33
Hallo Stefan,
das stimmt und wenn man dieses Bild betrachtet: http://igschieneschweiz.startbilder.de/bild/deutschland~dampfloks~br-38/351360/die-anlaesslich-ihrer-abschiedsfahrt-mit-der.html würden die heute Verantwortlichen wohl von "Anarchie" sprechen.
Gruß Horst

Andreas Strobel 11.1.2023 15:31
Anarchie ist aber wohl zielführend gewesen und das dies heute nicht mehr so geht liegt an den oft fehlenden Ausweichmöglichkeiten in Bahnhöfen die ihrer Gleise beraubt wurden. LG Andi

Horst Lüdicke 11.1.2023 15:55
Hallo Andreas,
rückblickend bin ich schon erstaunt, was damals alles so möglich war. Auch dass man einige (Dampflok-)Betriebswerke wie Gelsenkirchen-Bismarck oder Rheine gegen eine geringe Versicherungsgebühr (ich glaube, es waren 1,39 DM) betreten und sich dann dort unbeaufsichtigt stundenlang aufhalten konnte - heute undenkbar.
Viele Grüße vom Rhein (und der Erft) an den Neckar Horst

Stefan Wohlfahrt 12.1.2023 17:40
Wenn Leute bzw. Fotografen auf den Gleisen stehen geht das nur dann gut, wenn das Bahnpersonal damit rechnet und entsprechend vorsichtig den Betrieb abwickelt. Doch einen Betrieb in diesem Sinn "vorsichtig" abzuwickeln ist natürlich sehr Zeitaufwändig. So ist es zumindest bei Normalspurbahnen schon sinnvoll, sich vom Gleisbereich fern zu halten. Bei einer Schmalspurmuseumsbahn, wo nur geringe Geschwindigkeiten erzielt werden, geht dies jedoch interessanterweise (noch) recht gut, wie z.B im Museumsbahnhof Chaulin der Blonay-Chamby Bahn.
einen lieben Gruss
Stefan

Die zur "Letzten Fahrt" entsprechend beschriftete 38 1772 am 29.12.1974 in Sigmaringen. Genau genommen war es ihre vorletzte Fahrt, denn am 31.12.1974 beförderte sie noch einen Sonderzug nach Basel. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 11.1.2023 11:38
Hallo Horst,
ein schönes Bild der "P8" auch wenn mich die Verziehrungen "Letzte Fahrt" wenig gefallen.
einen lieben Gruss
Stefan

Horst Lüdicke 11.1.2023 12:28
Danke Stefan,
über die Bemalung kann man sicherlich geteilter Meinung sein, aber es war eben ein "historischer Moment".
Gruß Horst

Andreas Strobel 11.1.2023 14:56
Garbes Baby und Preußensgloria Horst und das am Stammstiz. Gut das du damals dort warst......schöne Bilder.
Eine der schönsten Dampflokomotiven die es jemals gab nur noch von den S10 und ihren vierzylinder Triebwerken an Leistung übertroffen.
LG nach Neuss Andreas

Horst Lüdicke 11.1.2023 15:47
Hallo Andreas,
daran habe ich gar nicht gedacht, aber das ist natürlich völlig richtig, Sigmaringen war lange eine von Württemberg umschlossene preußische Exklave. Insofern ein passender Aufnahmeort für die letzte Preußin der DB.
Viele Grüße aus Uedesheim nach Reichenbuch Horst
PS. Ich hoffe, Du bist gut ins Neue Jahr gekommen!

Jürgen Vos 11.1.2023 20:36
Hallo Horst,
wir waren an jenem Tag nicht weit von Dir entfernt in der Nähe der Drehscheibe/des Stellwerks. Allerdings standen wir nicht wie ein Teil der anderen "Schaulustigen" zwischen und auf den Gleisen.
Danke für das Hochladen des tollen, vor 48 Jahren aufgenommenen Bildes.

Grüße,
Jürgen

Horst Lüdicke 12.1.2023 11:52
Danke für Deinen Kommentar, Jürgen, es freut mich, dass Dir die Aufnahme gefällt. Ich bin mit dem Zug mitgefahren und habe bei den Zwischenhalten versucht, die Loks möglichst ohne Leute im Vordergrund aufzunehmen (was nicht immer einfach war...). Dass ich mich dabei damals nicht immer an die "Regeln" hielt, ist meinem jugendlichen Alter geschuldet :-)
Viele Grüße Horst





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.