bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Die DB V 36 107, ex DB 236 107-9, ex RLM 36280, am 14.06.2014 im DB Museum Koblenz-Lützel.

(ID 794092)



Die DB V 36 107, ex DB 236 107-9, ex RLM 36280, am 14.06.2014 im DB Museum Koblenz-Lützel. 

Die Wehrmachtlokomotive vom Typ WR 360 C 14  (Wehrmachtlokomotive für Regelspur mit 360 PS, Achsfolge C und einer Achslast von ca. 14 t) wurde 1940 von der Berliner Maschinenbau AG (BMAG) unter der Fabriknummer 11216 gebaut und als Lok 36280 an RLM – Reichsluftfahrtministerium / Luftwaffe geliefert. Nach dem Krieg verblieb sie im Westen und kam so zur Deutschen Bundesbahn (DB), hier wurde sie bis 1968 als DB V 36 107 bezeichnet, mit Einführung des DB-EDV-Nummernschemas wurde sie als DB 236 107-9 bezeichnet, bis sie 1977 bei der DB ausgemustert wurde. Nach der Ausmusterung blieb sie in Bremen als zur museale Erhaltung bzw. als Denkmallok, bis sie 2013 zum DB Museum Koblenz-Lützel kam.


Gebaut wurden die Loks für explosionsgefährdete Standorte der Wehrmacht (Raffinerien, Tanklager und Munitionsdepots), aber auch für Häfen, Flugplätze und ähnliches, wo Dampflokomotiven mit ihren Dampf- und Rauchschwaden sonst die Standorte verraten hätten. Die deutsche Wehrmacht beschaffte gegen Ende der 1930er-Jahre in mehreren Varianten fast 400 dreiachsige Lokomotiven mit einer Motorleistung von 360 PS. Sie erhielten die Typen-Bezeichnung WR 360 C 14.
Diese Typenbezeichnung beinhaltet folgende Informationen:
Wehrmachtlokomotive für Regelspur mit 360 PS, Achsfolge C und einer Achslast von ca. 14 t.


Sowohl die Deutsche Bundesbahn (DB) als auch die Deutsche Reichsbahn (DR) haben nach dem Zweiten Weltkrieg Diesellokomotiven dieser Bauart als Baureihe V 36 eingeordnet. Bei den Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) wurden die in Österreich verbliebenen Lokomotiven unter der Baureihe 2065 eingereiht. In dem neuen Nummernplan der DB ab 1968 trugen die Maschinen Baureihenbezeichnung 236, bei der DR ab 1970 die Baureihenbezeichnung 103.


Die Kraftübertragung vom Dieselmotor zu den Rädern erfolgte über ein hydraulisches Mehrstufengetriebe von Voith, eine Blindwelle und Treibstangen.


TECHNISCHE DATREN (V36.1)
Spurweite: 1.435 mm
Achsanordnung:  C 
Länge über Puffer: 9.200 mm
Achsabstände:  1.350 mm / 2.600 mm
Gesamtachsstand: 3.950 mm 
Raddurchmesser: 1.100 mm
Höchstgeschwindigkeit:  60 km/h
Dienstgewicht: 38 t
Motorart: 6-Zylinder-viertakt-Diesel-Reihenmotor 
Motorhersteller/-typ: MWM RHS 235 S
Motorleistung:  360 PS (265 kW) bei 600 U/min
Zylinderdurchmesser: 250 mm
Kolbenhub: 350 mm
Hubraum: 103 Liter

Die DB V 36 107, ex DB 236 107-9, ex RLM 36280, am 14.06.2014 im DB Museum Koblenz-Lützel.

Die Wehrmachtlokomotive vom Typ WR 360 C 14 (Wehrmachtlokomotive für Regelspur mit 360 PS, Achsfolge C und einer Achslast von ca. 14 t) wurde 1940 von der Berliner Maschinenbau AG (BMAG) unter der Fabriknummer 11216 gebaut und als Lok 36280 an RLM – Reichsluftfahrtministerium / Luftwaffe geliefert. Nach dem Krieg verblieb sie im Westen und kam so zur Deutschen Bundesbahn (DB), hier wurde sie bis 1968 als DB V 36 107 bezeichnet, mit Einführung des DB-EDV-Nummernschemas wurde sie als DB 236 107-9 bezeichnet, bis sie 1977 bei der DB ausgemustert wurde. Nach der Ausmusterung blieb sie in Bremen als zur museale Erhaltung bzw. als Denkmallok, bis sie 2013 zum DB Museum Koblenz-Lützel kam.

Gebaut wurden die Loks für explosionsgefährdete Standorte der Wehrmacht (Raffinerien, Tanklager und Munitionsdepots), aber auch für Häfen, Flugplätze und ähnliches, wo Dampflokomotiven mit ihren Dampf- und Rauchschwaden sonst die Standorte verraten hätten. Die deutsche Wehrmacht beschaffte gegen Ende der 1930er-Jahre in mehreren Varianten fast 400 dreiachsige Lokomotiven mit einer Motorleistung von 360 PS. Sie erhielten die Typen-Bezeichnung WR 360 C 14.
Diese Typenbezeichnung beinhaltet folgende Informationen:
Wehrmachtlokomotive für Regelspur mit 360 PS, Achsfolge C und einer Achslast von ca. 14 t.

Sowohl die Deutsche Bundesbahn (DB) als auch die Deutsche Reichsbahn (DR) haben nach dem Zweiten Weltkrieg Diesellokomotiven dieser Bauart als Baureihe V 36 eingeordnet. Bei den Österreichische Bundesbahnen (ÖBB) wurden die in Österreich verbliebenen Lokomotiven unter der Baureihe 2065 eingereiht. In dem neuen Nummernplan der DB ab 1968 trugen die Maschinen Baureihenbezeichnung 236, bei der DR ab 1970 die Baureihenbezeichnung 103.

Die Kraftübertragung vom Dieselmotor zu den Rädern erfolgte über ein hydraulisches Mehrstufengetriebe von Voith, eine Blindwelle und Treibstangen.

TECHNISCHE DATREN (V36.1)
Spurweite: 1.435 mm
Achsanordnung: C
Länge über Puffer: 9.200 mm
Achsabstände: 1.350 mm / 2.600 mm
Gesamtachsstand: 3.950 mm
Raddurchmesser: 1.100 mm
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Dienstgewicht: 38 t
Motorart: 6-Zylinder-viertakt-Diesel-Reihenmotor
Motorhersteller/-typ: MWM RHS 235 S
Motorleistung: 360 PS (265 kW) bei 600 U/min
Zylinderdurchmesser: 250 mm
Kolbenhub: 350 mm
Hubraum: 103 Liter

Armin Schwarz http://hellertal.startbilder.de/ 19.06.2014, 780 Aufrufe, 5 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 1000D, Datum 2014:06:14 17:12:14, Belichtungsdauer: 0.010 s (1/100) (1/100), Blende: f/8.0, ISO100, Brennweite: 26.00 (26/1)

trainherotrainhero mag das.
5 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
De Rond Hans und Jeanny 19.06.2014 20:25

Hallo Armin,
ein wunderschönes Portait dieser interessanten Lok.
Das herrliche Bild, sowie die ausführliche Beschreibung sind ganz nach meinem Geschmack.
Gruß Hans

Armin Schwarz 19.06.2014 20:41

Hallo Hans,
danke, es freut mich sehr dass Dir das Bild und die Beschreibung gefallen.
Liebe Grüße
Armin

Heinz Lahs 20.06.2014 12:19

Hallo Armin,
ein wunderschönes Bild und eine interessante Beschreibung von der Wehrmachtslokomotive, gefällt mir sehr.
Offensichtlich befindet sich die Maschine in einem Topzustand.
Liebe Grüße nach Herdorf, Heinz

Matthias Hartmann 20.06.2014 22:24

Hallo Armin
ein schöne Aufnahme von dieser Diesellok und eine interessante Beschreibung gefallen mir sehr gut. Da hab ich wieder etwas dazu gelernt, denn ich wusste garnicht das diese Baureihe für die Wehrmacht gebaut wurde.

LG aus Zwickau
Matthias

Armin Schwarz 24.06.2014 21:01

Hallo Heinz, Matthias und Michael,
besten Dank für Eure netten und lobenden Kommentare, über die ich mich sehr gefreut habe. Es freut mich sehr das Bild so großen Gefallen findet.
Ja, äußerlich befindet sich die Maschine in einem Topzustand, wie sie innerlich aussieht kann ich leider nicht sagen.
Liebe Grüße aus dem Hellertal
Armin

Historische Eisenbahn Frankfurt V36 406-5 mit Sonderzug nach Miltenberg am 12.10.19 in Hanau Großauheim
Historische Eisenbahn Frankfurt V36 406-5 mit Sonderzug nach Miltenberg am 12.10.19 in Hanau Großauheim
Daniel Oster

V36 412 in Wuppertal Steinbeck, am 03.10.2019.
Fotograf: © Daniel Hein
V36 412 in Wuppertal Steinbeck, am 03.10.2019. Fotograf: © Daniel Hein
Daniel Hein

Die Diesellokomotive V36 231 und eine Vielzahl ihrer  Nachkommen  wurde um die Drehscheibe im Eisenbahnmuseum Bochum platziert. (Juni 2019)
Die Diesellokomotive V36 231 und eine Vielzahl ihrer "Nachkommen" wurde um die Drehscheibe im Eisenbahnmuseum Bochum platziert. (Juni 2019)
Christian Bremer





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.