bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

KIHA 101: 13 dieser kleinen, nur 16m langen Triebwagen wurden 1993-1997 für die durch ausgedehnte Obstplantagen führende Aterazawa-Linie im nordostjapanischen Hochland von Yamagata gebaut.

(ID 557459)



KIHA 101: 13 dieser kleinen, nur 16m langen Triebwagen wurden 1993-1997 für die durch ausgedehnte Obstplantagen führende Aterazawa-Linie im nordostjapanischen Hochland von Yamagata gebaut. Sie weisen bloss Längssitze auf und haben keine Toilette. Im Bild steht KIHA 101-13 in Yamagata, 18.Oktober 2011.

KIHA 101: 13 dieser kleinen, nur 16m langen Triebwagen wurden 1993-1997 für die durch ausgedehnte Obstplantagen führende Aterazawa-Linie im nordostjapanischen Hochland von Yamagata gebaut. Sie weisen bloss Längssitze auf und haben keine Toilette. Im Bild steht KIHA 101-13 in Yamagata, 18.Oktober 2011.

Peter Ackermann 17.11.2011, 289 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
KIHA 150 (キハ150) von JR Hokkaidô: 27 solche Triebwagen wurden 1993-1995 geliefert, 450 PS. Sie sind für den Einsatz auf Steilrampen und in hohem Schnee ausgelegt, wo sie auch als Alleinfahrer eingesetzt werden können; zuvor brauchte es bei hohem Schnee immer zwei Triebwagen. Nummern: KIHA 150-101 bis 150-110 und KIHA 150-1 bis 17 mit grossen Panoramafenstern für touristisch schöne Bergstrecken. Bild: Triebwagen KIHA 150-6 in Bibaushi im zentralen Hochland der Nordinsel Hokkaidô, 29.September 2014. FURANO-LINIE
KIHA 150 (キハ150) von JR Hokkaidô: 27 solche Triebwagen wurden 1993-1995 geliefert, 450 PS. Sie sind für den Einsatz auf Steilrampen und in hohem Schnee ausgelegt, wo sie auch als Alleinfahrer eingesetzt werden können; zuvor brauchte es bei hohem Schnee immer zwei Triebwagen. Nummern: KIHA 150-101 bis 150-110 und KIHA 150-1 bis 17 mit grossen Panoramafenstern für touristisch schöne Bergstrecken. Bild: Triebwagen KIHA 150-6 in Bibaushi im zentralen Hochland der Nordinsel Hokkaidô, 29.September 2014. FURANO-LINIE
Peter Ackermann

KIHA 125 (キハ125): Kleine Wagen (18,5 m lang) für den Einmannbetrieb auf Lokallinien auf der Südinsel Kyûshû; zwei Führerstände ermöglichen den Einsatz als Alleinfahrer. 330 PS. 25 Wagen, gebaut 1993/4 als KIHA 125-1 bis KIHA 125-25. Bild: die beiden KIHA 125-8 und 125-9 in Karatsu, 4.Mai 2016. IMARI-LINIE
KIHA 125 (キハ125): Kleine Wagen (18,5 m lang) für den Einmannbetrieb auf Lokallinien auf der Südinsel Kyûshû; zwei Führerstände ermöglichen den Einsatz als Alleinfahrer. 330 PS. 25 Wagen, gebaut 1993/4 als KIHA 125-1 bis KIHA 125-25. Bild: die beiden KIHA 125-8 und 125-9 in Karatsu, 4.Mai 2016. IMARI-LINIE
Peter Ackermann

KIHA 220 (キハ220) von JR Kyûshû: Einzelwagen mit zwei Führerständen, 450 PS, 20 m lang, 3 Türen seitlich angeordnet. 6 Wagen gebaut 1997, 12 modernere Wagen (Serie KIHA 220-200) gebaut 2006-2009. Im Bild Wagen KIHA 220-201 in Tanushimaru, 2.Mai 2016.
KIHA 220 (キハ220) von JR Kyûshû: Einzelwagen mit zwei Führerständen, 450 PS, 20 m lang, 3 Türen seitlich angeordnet. 6 Wagen gebaut 1997, 12 modernere Wagen (Serie KIHA 220-200) gebaut 2006-2009. Im Bild Wagen KIHA 220-201 in Tanushimaru, 2.Mai 2016.
Peter Ackermann

Lokalverkehr auf Shikoku - der Nordosten: Im Spitzenverkehr werden noch die alten Staatsbahn-Triebwagen im blauen Anstrich von JR Shikoku eingesetzt. Verwendet werden aus dem 1977-1982 gebauten Typ von 888 Wagen einige Fahrzeuge der Serie KIHA 40 mit Endeinstiegen und zwei Führerständen (im Bild der linke Wagen KIHA 40 2142) und der Serie 47 mit nur einem Führerstand und seitlichen Einstiegen (im Bild der rechte Wagen KIHA 47 112). Tokushima, 10.August 2013.
Lokalverkehr auf Shikoku - der Nordosten: Im Spitzenverkehr werden noch die alten Staatsbahn-Triebwagen im blauen Anstrich von JR Shikoku eingesetzt. Verwendet werden aus dem 1977-1982 gebauten Typ von 888 Wagen einige Fahrzeuge der Serie KIHA 40 mit Endeinstiegen und zwei Führerständen (im Bild der linke Wagen KIHA 40 2142) und der Serie 47 mit nur einem Führerstand und seitlichen Einstiegen (im Bild der rechte Wagen KIHA 47 112). Tokushima, 10.August 2013.
Peter Ackermann





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.