bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Siemens produziert in Wien 41 vier- und 26 zweiteilige, fahrerlose Züge auf Basis der Inspiro-Plattform für die neue Metro in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad.

(ID 1179389)



Siemens produziert in Wien 41 vier- und 26 zweiteilige, fahrerlose Züge auf Basis der Inspiro-Plattform für die neue Metro in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad. Der erste Zug wurde am 23. Februar 2016 fertiggestellt, aber der Auftrag ist noch nicht vollständig erfüllt. Die Garnituren werden bis zur Auslieferung zwischengeparkt – einerseits am Nordwestbahnhof, andererseits am Güterbahnhof Wien-Penzing. Eine der Garnituren war am 18.10.2019 in Penzing zu sehen. Die Oberleitungen machten es nicht leicht, sie von der Ameisbrücke aus im Bild festzuhalten.

Siemens produziert in Wien 41 vier- und 26 zweiteilige, fahrerlose Züge auf Basis der Inspiro-Plattform für die neue Metro in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad. Der erste Zug wurde am 23. Februar 2016 fertiggestellt, aber der Auftrag ist noch nicht vollständig erfüllt. Die Garnituren werden bis zur Auslieferung zwischengeparkt – einerseits am Nordwestbahnhof, andererseits am Güterbahnhof Wien-Penzing. Eine der Garnituren war am 18.10.2019 in Penzing zu sehen. Die Oberleitungen machten es nicht leicht, sie von der Ameisbrücke aus im Bild festzuhalten.

Georg Friebe 19.11.2019, 305 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
ÖBB 1116.233 im RailJet-Design vor einem City Airport Train, CAT-Terminal Wien Mitte, 14.10.2019. 
Der City Airport Train transportiert Flugreisende (in erster Linie Geschäftsreisende, Diplomaten) ohne Halt vom Zentrum zum Flughafen Wien. Eingecheckt (samt Gepäckaufgabe) wird am Bahnhof, ein Check-in am Flughafen ist nicht mehr notwendig. 
Die City Air Terminal Betriebsgesellschaft m.b.H. ist eine Tochter von ÖBB-Personenverkehr AG (49,9 % der Anteile) und Flughafen Wien AG (50,1 % der Anteile). Die Züge sollten unverwechselbar sein und haben ein eigenes Corporate Design. Allerdings bekamen die Loks bald andere Aufgaben zugeteilt und können gelegentlich auch auswärts beobachtet werden. Im Gegenzug werden gelegentlich »normale« RailJet-Loks vor den CAT gespannt.
ÖBB 1116.233 im RailJet-Design vor einem City Airport Train, CAT-Terminal Wien Mitte, 14.10.2019. Der City Airport Train transportiert Flugreisende (in erster Linie Geschäftsreisende, Diplomaten) ohne Halt vom Zentrum zum Flughafen Wien. Eingecheckt (samt Gepäckaufgabe) wird am Bahnhof, ein Check-in am Flughafen ist nicht mehr notwendig. Die City Air Terminal Betriebsgesellschaft m.b.H. ist eine Tochter von ÖBB-Personenverkehr AG (49,9 % der Anteile) und Flughafen Wien AG (50,1 % der Anteile). Die Züge sollten unverwechselbar sein und haben ein eigenes Corporate Design. Allerdings bekamen die Loks bald andere Aufgaben zugeteilt und können gelegentlich auch auswärts beobachtet werden. Im Gegenzug werden gelegentlich »normale« RailJet-Loks vor den CAT gespannt.
Georg Friebe

Doppelstock-Waggon des City Airport Train, CAT-Terminal Wien Mitte, 14.10.2019. 
Der City Airport Train transportiert Flugreisende (in erster Linie Geschäftsreisende, Diplomaten) ohne Halt vom Zentrum zum Flughafen Wien. Eingecheckt (samt Gepäckaufgabe) wird am Bahnhof, ein Check-in am Flughafen ist nicht mehr notwendig. 
Die City Air Terminal Betriebsgesellschaft m.b.H. ist eine Tochter von ÖBB-Personenverkehr AG (49,9 % der Anteile) und Flughafen Wien AG (50,1 % der Anteile). Die Züge sollten unverwechselbar sein und haben ein eigenes Corporate Design. Allerdings bekamen die Loks bald andere Aufgaben zugeteilt und können gelegentlich auch auswärts beobachtet werden.
Da  dank  COVID-19 kaum Flugreisende des Angebot nutzen (können), wurde am 19. März 2020 der CAT-Betrieb (vorübergehend) eingestellt. Die Dosto sind nun zur Aushilfe in Vorarlberg, als Ersatz für den immer noch nicht zugelassenen Talent 3.
Doppelstock-Waggon des City Airport Train, CAT-Terminal Wien Mitte, 14.10.2019. Der City Airport Train transportiert Flugreisende (in erster Linie Geschäftsreisende, Diplomaten) ohne Halt vom Zentrum zum Flughafen Wien. Eingecheckt (samt Gepäckaufgabe) wird am Bahnhof, ein Check-in am Flughafen ist nicht mehr notwendig. Die City Air Terminal Betriebsgesellschaft m.b.H. ist eine Tochter von ÖBB-Personenverkehr AG (49,9 % der Anteile) und Flughafen Wien AG (50,1 % der Anteile). Die Züge sollten unverwechselbar sein und haben ein eigenes Corporate Design. Allerdings bekamen die Loks bald andere Aufgaben zugeteilt und können gelegentlich auch auswärts beobachtet werden. Da "dank" COVID-19 kaum Flugreisende des Angebot nutzen (können), wurde am 19. März 2020 der CAT-Betrieb (vorübergehend) eingestellt. Die Dosto sind nun zur Aushilfe in Vorarlberg, als Ersatz für den immer noch nicht zugelassenen Talent 3.
Georg Friebe

A-BBW 99 81 9125 006-2 (BDS 2000 Schotterbewirtschaftssystem) am 04.Oktober 2020 in Wien Liesing.
A-BBW 99 81 9125 006-2 (BDS 2000 Schotterbewirtschaftssystem) am 04.Oktober 2020 in Wien Liesing.
Karl Seltenhammer

A-BBW 99 81 9125 007-0 (BDS 2000 Schotterbewirtschaftssystem) am 04.Oktober 2020 in Wien Liesing.
A-BBW 99 81 9125 007-0 (BDS 2000 Schotterbewirtschaftssystem) am 04.Oktober 2020 in Wien Liesing.
Karl Seltenhammer





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.