bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

0 610 | Baureihe 610 |'Pendolino' Fotos

582 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Der 610 011 und der 610 019 als RE am 12.08.2012 unterwegs bei Freihöls.
Der 610 011 und der 610 019 als RE am 12.08.2012 unterwegs bei Freihöls.
Christian Maier

06.04.2009, Bayreuth, Tw 610 020 steht zur Abfahrt nach Nürnberg bereit. Die insgesamt 20 von MAN und Fiat gebauten, am 23. Mai 1992 in Dienst gestellten Triebwagen der BR 610 fanden ihren Einsatz auf den kurvenreichen Strecken in Franken und der Oberpfalz. Die dank Neigetechnik um 31 Minuten kürzeren Fahrzeiten zwischen Bayreuth und Nürnberg waren beachtlich. Ende 2011 berichtete dann die örtliche Presse stolz über eine Aufarbeitung der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge: „… das verkehrsrote Äußere ist auf Hochglanz gebracht, im Inneren riecht es nach frischer Farbe…“  14 Tage und 30 000 Euro kostete der Spaß pro Zug. Die Aktion wurde nach dem 14. Zug abgebrochen. Am 15. Dezember 2013 las man in der gleichen Zeitung die Überschrift „Adè Pendolino“. Die Tw der Baureihe 612 übernahmen nach 21 Jahren und rund 5 Mio gefahrenen km schrittweise alle Leistungen. In einem in Versform verfassten Reisebericht hatte ich das flotte Fahren mit  ...per Neitec längs der Pegnitz klotzen...  formuliert. Der zu meiner persönlichen Befindlichkeit passende Reim ergab sich in der nächsten Zeile von selbst. Aber das gehört wirklich nicht auf eine seriöse Website.
06.04.2009, Bayreuth, Tw 610 020 steht zur Abfahrt nach Nürnberg bereit. Die insgesamt 20 von MAN und Fiat gebauten, am 23. Mai 1992 in Dienst gestellten Triebwagen der BR 610 fanden ihren Einsatz auf den kurvenreichen Strecken in Franken und der Oberpfalz. Die dank Neigetechnik um 31 Minuten kürzeren Fahrzeiten zwischen Bayreuth und Nürnberg waren beachtlich. Ende 2011 berichtete dann die örtliche Presse stolz über eine Aufarbeitung der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge: „… das verkehrsrote Äußere ist auf Hochglanz gebracht, im Inneren riecht es nach frischer Farbe…“ 14 Tage und 30 000 Euro kostete der Spaß pro Zug. Die Aktion wurde nach dem 14. Zug abgebrochen. Am 15. Dezember 2013 las man in der gleichen Zeitung die Überschrift „Adè Pendolino“. Die Tw der Baureihe 612 übernahmen nach 21 Jahren und rund 5 Mio gefahrenen km schrittweise alle Leistungen. In einem in Versform verfassten Reisebericht hatte ich das flotte Fahren mit "...per Neitec längs der Pegnitz klotzen..." formuliert. Der zu meiner persönlichen Befindlichkeit passende Reim ergab sich in der nächsten Zeile von selbst. Aber das gehört wirklich nicht auf eine seriöse Website.
Jürgen Krause

15.09.2007, Bayreuth, die Tw 610 015 und 014 sind von Nürnberg eingefahren. Die insgesamt 20 von MAN und Fiat gebauten, am 23. Mai 1992 in Dienst gestellten Triebwagen der BR 610 fanden ihren Einsatz auf den kurvenreichen Strecken in Franken und der Oberpfalz. Die dank Neigetechnik um 31 Minuten kürzeren Fahrzeiten zwischen Bayreuth und Nürnberg waren beachtlich. Ende 2011 berichtete dann die örtliche Presse stolz über eine Aufarbeitung der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge: „… das verkehrsrote Äußere ist auf Hochglanz gebracht, im Inneren riecht es nach frischer Farbe…“  14 Tage und 30 000 Euro kostete der Spaß pro Zug. Die Aktion wurde nach dem 14. Zug abgebrochen. Am 15. Dezember 2013 las man in der gleichen Zeitung die Überschrift „Adè Pendolino“. Die Tw der Baureihe 612 übernahmen nach 21 Jahren und rund 5 Mio gefahrenen km schrittweise alle Leistungen. In einem in Versform verfassten Reisebericht hatte ich das flotte Fahren mit  ...per Neitec längs der Pegnitz klotzen...  formuliert. Der zu meiner persönlichen Befindlichkeit passende Reim ergab sich in der nächsten Zeile von selbst. Aber das gehört wirklich nicht auf eine seriöse Website.
15.09.2007, Bayreuth, die Tw 610 015 und 014 sind von Nürnberg eingefahren. Die insgesamt 20 von MAN und Fiat gebauten, am 23. Mai 1992 in Dienst gestellten Triebwagen der BR 610 fanden ihren Einsatz auf den kurvenreichen Strecken in Franken und der Oberpfalz. Die dank Neigetechnik um 31 Minuten kürzeren Fahrzeiten zwischen Bayreuth und Nürnberg waren beachtlich. Ende 2011 berichtete dann die örtliche Presse stolz über eine Aufarbeitung der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge: „… das verkehrsrote Äußere ist auf Hochglanz gebracht, im Inneren riecht es nach frischer Farbe…“ 14 Tage und 30 000 Euro kostete der Spaß pro Zug. Die Aktion wurde nach dem 14. Zug abgebrochen. Am 15. Dezember 2013 las man in der gleichen Zeitung die Überschrift „Adè Pendolino“. Die Tw der Baureihe 612 übernahmen nach 21 Jahren und rund 5 Mio gefahrenen km schrittweise alle Leistungen. In einem in Versform verfassten Reisebericht hatte ich das flotte Fahren mit "...per Neitec längs der Pegnitz klotzen..." formuliert. Der zu meiner persönlichen Befindlichkeit passende Reim ergab sich in der nächsten Zeile von selbst. Aber das gehört wirklich nicht auf eine seriöse Website.
Jürgen Krause

22.08.2007, Bayreuth, Tw 610 012 steht zur Abfahrt nach Nürnberg an Bahnsteig 1 bereit. Die insgesamt 20 von MAN und Fiat gebauten, am 23. Mai 1992 in Dienst gestellten Triebwagen der BR 610 fanden ihren Einsatz auf den kurvenreichen Strecken in Franken und der Oberpfalz. Die dank Neigetechnik um 31 Minuten kürzeren Fahrzeiten zwischen Bayreuth und Nürnberg waren beachtlich. Ende 2011 berichtete dann die örtliche Presse stolz über eine Aufarbeitung der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge: „… das verkehrsrote Äußere ist auf Hochglanz gebracht, im Inneren riecht es nach frischer Farbe…“  14 Tage und 30 000 Euro kostete der Spaß pro Zug. Die Aktion wurde nach dem 14. Zug abgebrochen. Am 15. Dezember 2013 las man in der gleichen Zeitung die Überschrift „Adè Pendolino“. Die Tw der Baureihe 612 übernahmen nach 21 Jahren und rund 5 Mio gefahrenen km schrittweise alle Leistungen. In einem in Versform verfassten Reisebericht hatte ich das flotte Fahren mit  ...per Neitec längs der Pegnitz klotzen...  formuliert. Der zu meiner persönlichen Befindlichkeit passende Reim ergab sich in der nächsten Zeile von selbst. Aber das gehört wirklich nicht auf eine seriöse Website.
22.08.2007, Bayreuth, Tw 610 012 steht zur Abfahrt nach Nürnberg an Bahnsteig 1 bereit. Die insgesamt 20 von MAN und Fiat gebauten, am 23. Mai 1992 in Dienst gestellten Triebwagen der BR 610 fanden ihren Einsatz auf den kurvenreichen Strecken in Franken und der Oberpfalz. Die dank Neigetechnik um 31 Minuten kürzeren Fahrzeiten zwischen Bayreuth und Nürnberg waren beachtlich. Ende 2011 berichtete dann die örtliche Presse stolz über eine Aufarbeitung der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge: „… das verkehrsrote Äußere ist auf Hochglanz gebracht, im Inneren riecht es nach frischer Farbe…“ 14 Tage und 30 000 Euro kostete der Spaß pro Zug. Die Aktion wurde nach dem 14. Zug abgebrochen. Am 15. Dezember 2013 las man in der gleichen Zeitung die Überschrift „Adè Pendolino“. Die Tw der Baureihe 612 übernahmen nach 21 Jahren und rund 5 Mio gefahrenen km schrittweise alle Leistungen. In einem in Versform verfassten Reisebericht hatte ich das flotte Fahren mit "...per Neitec längs der Pegnitz klotzen..." formuliert. Der zu meiner persönlichen Befindlichkeit passende Reim ergab sich in der nächsten Zeile von selbst. Aber das gehört wirklich nicht auf eine seriöse Website.
Jürgen Krause

25.10.2008, Bayreuth, Tw 610 010 fährt als RE 3414 in Kürze nach Nürnberg. Die insgesamt 20 von MAN und Fiat gebauten, am 23. Mai 1992 in Dienst gestellten Triebwagen der BR 610 fanden ihren Einsatz auf den kurvenreichen Strecken in Franken und der Oberpfalz. Die dank Neigetechnik um 31 Minuten kürzeren Fahrzeiten zwischen Bayreuth und Nürnberg waren beachtlich. Ende 2011 berichtete dann die örtliche Presse stolz über eine Aufarbeitung der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge: „… das verkehrsrote Äußere ist auf Hochglanz gebracht, im Inneren riecht es nach frischer Farbe…“  14 Tage und 30 000 Euro kostete der Spaß pro Zug. Die Aktion wurde nach dem 14. Zug abgebrochen. Am 15. Dezember 2013 las man in der gleichen Zeitung die Überschrift „Adè Pendolino“. Die Tw der Baureihe 612 übernahmen nach 21 Jahren und rund 5 Mio gefahrenen km schrittweise alle Leistungen. In einem in Versform verfassten Reisebericht hatte ich das flotte Fahren mit  ...per Neitec längs der Pegnitz klotzen...  formuliert. Der zu meiner persönlichen Befindlichkeit passende Reim ergab sich in der nächsten Zeile von selbst. Aber das gehört wirklich nicht auf eine seriöse Website.
25.10.2008, Bayreuth, Tw 610 010 fährt als RE 3414 in Kürze nach Nürnberg. Die insgesamt 20 von MAN und Fiat gebauten, am 23. Mai 1992 in Dienst gestellten Triebwagen der BR 610 fanden ihren Einsatz auf den kurvenreichen Strecken in Franken und der Oberpfalz. Die dank Neigetechnik um 31 Minuten kürzeren Fahrzeiten zwischen Bayreuth und Nürnberg waren beachtlich. Ende 2011 berichtete dann die örtliche Presse stolz über eine Aufarbeitung der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge: „… das verkehrsrote Äußere ist auf Hochglanz gebracht, im Inneren riecht es nach frischer Farbe…“ 14 Tage und 30 000 Euro kostete der Spaß pro Zug. Die Aktion wurde nach dem 14. Zug abgebrochen. Am 15. Dezember 2013 las man in der gleichen Zeitung die Überschrift „Adè Pendolino“. Die Tw der Baureihe 612 übernahmen nach 21 Jahren und rund 5 Mio gefahrenen km schrittweise alle Leistungen. In einem in Versform verfassten Reisebericht hatte ich das flotte Fahren mit "...per Neitec längs der Pegnitz klotzen..." formuliert. Der zu meiner persönlichen Befindlichkeit passende Reim ergab sich in der nächsten Zeile von selbst. Aber das gehört wirklich nicht auf eine seriöse Website.
Jürgen Krause

15.05.2007, im Nürnberger Hauptbahnhof stehen Tw 610 007 und ein weiterer 610er als Nahverkehrszug nach Hersbruck zur Ausfahrt bereit. Die insgesamt 20 von MAN und Fiat gebauten, am 23. Mai 1992 in Dienst gestellten Triebwagen der BR 610 fanden ihren Einsatz auf den kurvenreichen Strecken in Franken und der Oberpfalz. Die dank Neigetechnik um 31 Minuten kürzeren Fahrzeiten zwischen Bayreuth und Nürnberg waren beachtlich. Ende 2011 berichtete dann die örtliche Presse stolz über eine Aufarbeitung der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge: „… das verkehrsrote Äußere ist auf Hochglanz gebracht, im Inneren riecht es nach frischer Farbe…“  14 Tage und 30 000 Euro kostete der Spaß pro Zug. Die Aktion wurde nach dem 14. Zug abgebrochen. Am 15. Dezember 2013 las man in der gleichen Zeitung die Überschrift „Adè Pendolino“. Die Tw der Baureihe 612 übernahmen nach 21 Jahren und rund 5 Mio gefahrenen km schrittweise alle Leistungen. In einem in Versform verfassten Reisebericht hatte ich das flotte Fahren mit  ...per Neitec längs der Pegnitz klotzen...  formuliert. Der zu meiner persönlichen Befindlichkeit passende Reim ergab sich in der nächsten Zeile von selbst. Aber das gehört wirklich nicht auf eine seriöse Website.
15.05.2007, im Nürnberger Hauptbahnhof stehen Tw 610 007 und ein weiterer 610er als Nahverkehrszug nach Hersbruck zur Ausfahrt bereit. Die insgesamt 20 von MAN und Fiat gebauten, am 23. Mai 1992 in Dienst gestellten Triebwagen der BR 610 fanden ihren Einsatz auf den kurvenreichen Strecken in Franken und der Oberpfalz. Die dank Neigetechnik um 31 Minuten kürzeren Fahrzeiten zwischen Bayreuth und Nürnberg waren beachtlich. Ende 2011 berichtete dann die örtliche Presse stolz über eine Aufarbeitung der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge: „… das verkehrsrote Äußere ist auf Hochglanz gebracht, im Inneren riecht es nach frischer Farbe…“ 14 Tage und 30 000 Euro kostete der Spaß pro Zug. Die Aktion wurde nach dem 14. Zug abgebrochen. Am 15. Dezember 2013 las man in der gleichen Zeitung die Überschrift „Adè Pendolino“. Die Tw der Baureihe 612 übernahmen nach 21 Jahren und rund 5 Mio gefahrenen km schrittweise alle Leistungen. In einem in Versform verfassten Reisebericht hatte ich das flotte Fahren mit "...per Neitec längs der Pegnitz klotzen..." formuliert. Der zu meiner persönlichen Befindlichkeit passende Reim ergab sich in der nächsten Zeile von selbst. Aber das gehört wirklich nicht auf eine seriöse Website.
Jürgen Krause

09.11.2011, Bayreuth, Tw 610 002 steht zur Abfahrt nach Nürnberg bereit. Die insgesamt 20 von MAN und Fiat gebauten, am 23. Mai 1992 in Dienst gestellten Triebwagen der BR 610 fanden ihren Einsatz auf den kurvenreichen Strecken in Franken und der Oberpfalz. Die dank Neigetechnik um 31 Minuten kürzeren Fahrzeiten zwischen Bayreuth und Nürnberg waren beachtlich. Ende 2011 berichtete dann die örtliche Presse stolz über eine Aufarbeitung der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge: „… das verkehrsrote Äußere ist auf Hochglanz gebracht, im Inneren riecht es nach frischer Farbe…“  14 Tage und 30 000 Euro kostete der Spaß pro Zug. Die Aktion wurde nach dem 14. Zug abgebrochen. Am 15. Dezember 2013 las man in der gleichen Zeitung die Überschrift „Adè Pendolino“. Die Tw der Baureihe 612 übernahmen nach 21 Jahren und rund 5 Mio gefahrenen km schrittweise alle Leistungen. In einem in Versform verfassten Reisebericht hatte ich das flotte Fahren mit  ...per Neitec längs der Pegnitz klotzen...  formuliert. Der zu meiner persönlichen Befindlichkeit passende Reim ergab sich in der nächsten Zeile von selbst. Aber das gehört wirklich nicht auf eine seriöse Website.
09.11.2011, Bayreuth, Tw 610 002 steht zur Abfahrt nach Nürnberg bereit. Die insgesamt 20 von MAN und Fiat gebauten, am 23. Mai 1992 in Dienst gestellten Triebwagen der BR 610 fanden ihren Einsatz auf den kurvenreichen Strecken in Franken und der Oberpfalz. Die dank Neigetechnik um 31 Minuten kürzeren Fahrzeiten zwischen Bayreuth und Nürnberg waren beachtlich. Ende 2011 berichtete dann die örtliche Presse stolz über eine Aufarbeitung der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge: „… das verkehrsrote Äußere ist auf Hochglanz gebracht, im Inneren riecht es nach frischer Farbe…“ 14 Tage und 30 000 Euro kostete der Spaß pro Zug. Die Aktion wurde nach dem 14. Zug abgebrochen. Am 15. Dezember 2013 las man in der gleichen Zeitung die Überschrift „Adè Pendolino“. Die Tw der Baureihe 612 übernahmen nach 21 Jahren und rund 5 Mio gefahrenen km schrittweise alle Leistungen. In einem in Versform verfassten Reisebericht hatte ich das flotte Fahren mit "...per Neitec längs der Pegnitz klotzen..." formuliert. Der zu meiner persönlichen Befindlichkeit passende Reim ergab sich in der nächsten Zeile von selbst. Aber das gehört wirklich nicht auf eine seriöse Website.
Jürgen Krause

Überraschend umgestellt der 610 011 in Koblenz Hbf. 23.6.2019
Überraschend umgestellt der 610 011 in Koblenz Hbf. 23.6.2019
Andreas Strobel

Am Ostersonntag war der letzte Schrottzug vom Stillstandmanagement Hamm nach Ehrang unterwegs. Mit dem Dbz 92042 Hamm - Ehrang ist das Stillstandmanagement nun komplett leer geräumt und somit offiziell Geschichte. Wie auch am Karfreitag hatte 155 049 die Aufgabe den Schrottzug nach Ehrang zu bringen. Am Haken hatte sie 610 008, 610 018 und 610 003. 
610 003 war bis zum 22.01.2015 in Nürnberg beheimatet.
610 008 war bis zum 19.11.2014 in Nürnberg beheimatet.
610 018 war bis zum 29.05.2013 in Nürnberg beheimatet.

Bad Hönningen 21.04.2019
Am Ostersonntag war der letzte Schrottzug vom Stillstandmanagement Hamm nach Ehrang unterwegs. Mit dem Dbz 92042 Hamm - Ehrang ist das Stillstandmanagement nun komplett leer geräumt und somit offiziell Geschichte. Wie auch am Karfreitag hatte 155 049 die Aufgabe den Schrottzug nach Ehrang zu bringen. Am Haken hatte sie 610 008, 610 018 und 610 003. 610 003 war bis zum 22.01.2015 in Nürnberg beheimatet. 610 008 war bis zum 19.11.2014 in Nürnberg beheimatet. 610 018 war bis zum 29.05.2013 in Nürnberg beheimatet. Bad Hönningen 21.04.2019
Dennis Fiedler

Nachschuss auf den DbZ 93328 Hamm - Ehrang. 155 049 hatte die Aufgabe 610 001, 610 004, 610 009 und 610 016 auf ihre letzte Reise zum Schrottplatz nach Ehrang zu bringen. 610 001 ,610 004 und 610 009 waren bis zum 18.12.2014 in Nürnberg beheimatet. 610 016 war bis zum 22.1.2015 in Nürnberg beheimatet. 

Urmitz 19.04.2019
Nachschuss auf den DbZ 93328 Hamm - Ehrang. 155 049 hatte die Aufgabe 610 001, 610 004, 610 009 und 610 016 auf ihre letzte Reise zum Schrottplatz nach Ehrang zu bringen. 610 001 ,610 004 und 610 009 waren bis zum 18.12.2014 in Nürnberg beheimatet. 610 016 war bis zum 22.1.2015 in Nürnberg beheimatet. Urmitz 19.04.2019
Dennis Fiedler

155 049 zog am Karfreitag den vorletzten Schrottzug aus dem Stillstandmanagement über die Rheinbrücke in Urmitz. Am Haken hatte sie 610 001, 610 004, 610 009 und 610 016 und fuhr als DbZ 93328 Hamm - Ehrang. 
610 001, 610 004 und 610 009 waren bis zum 18.12.2014 in Nürnberg beheimatet.
610 016 durfte einen Monat länger fahren und war bis zum 22.1.2015 in Nürnberg beheimatet. Am 19.4.19 ging es für die 610er dann auf die letzte Reise zum Schrottplatz von Hamm nach Ehrang.

Urmitz 19.04.2019
155 049 zog am Karfreitag den vorletzten Schrottzug aus dem Stillstandmanagement über die Rheinbrücke in Urmitz. Am Haken hatte sie 610 001, 610 004, 610 009 und 610 016 und fuhr als DbZ 93328 Hamm - Ehrang. 610 001, 610 004 und 610 009 waren bis zum 18.12.2014 in Nürnberg beheimatet. 610 016 durfte einen Monat länger fahren und war bis zum 22.1.2015 in Nürnberg beheimatet. Am 19.4.19 ging es für die 610er dann auf die letzte Reise zum Schrottplatz von Hamm nach Ehrang. Urmitz 19.04.2019
Dennis Fiedler

Am 12.4.19 hieß es für gleich 4 Triebwagen der Baureihen 610 Lebe wohl, gezogen von 155 196 der MEG ging es für 610 002, 610 013, 610 020 und 610 005 nach Ehrang bei Trier wo der Schneidbrenner bereits auf sie wartet...
Am 12.4.19 hieß es für gleich 4 Triebwagen der Baureihen 610 Lebe wohl, gezogen von 155 196 der MEG ging es für 610 002, 610 013, 610 020 und 610 005 nach Ehrang bei Trier wo der Schneidbrenner bereits auf sie wartet...
Jens Hubers

Der Triebwagen 610 011 im August 2018 im Eisenbahnmuseum Koblenz.
Der Triebwagen 610 011 im August 2018 im Eisenbahnmuseum Koblenz.
Christian Bremer

DB Pendolino 610010 fährt hier am 23.4.1994 um 12.10 Uhr in Höhe des DB Museum in Nürnberg in Richtung Hauptbahnhof.
DB Pendolino 610010 fährt hier am 23.4.1994 um 12.10 Uhr in Höhe des DB Museum in Nürnberg in Richtung Hauptbahnhof.
Gerd Hahn

610020 hält am 16.10.1993 in Richtung Nürnberg fahrend im Bahnhof Marktredwitz.
610020 hält am 16.10.1993 in Richtung Nürnberg fahrend im Bahnhof Marktredwitz.
Gerd Hahn

Am 13.03.2013 konnte ich diese 610er Doppeleinheit unter dem neuen modernen Luftsteg in Hof Hbf fotografieren. Auch schon wieder historisch...
Am 13.03.2013 konnte ich diese 610er Doppeleinheit unter dem neuen modernen Luftsteg in Hof Hbf fotografieren. Auch schon wieder historisch...
Ober franke

Zugtreffen in Hof Hbf am 04.06.2013. Eigentlich hätte ich mir anstelle des 610 einen Agilis 650 gewünscht, um die drei Farbvarianten, die man in Hof regelmässig antrifft, auf einem Bild zu vereinen.... Aber mit dem Pendo ist es auch ganz schön geworden...
Zugtreffen in Hof Hbf am 04.06.2013. Eigentlich hätte ich mir anstelle des 610 einen Agilis 650 gewünscht, um die drei Farbvarianten, die man in Hof regelmässig antrifft, auf einem Bild zu vereinen.... Aber mit dem Pendo ist es auch ganz schön geworden...
Ober franke

Blick vom Bahnsteig in den Bh (Bw) Hof am 07.05.2014: Drei verschiedene Baureihen an Triebwagen versammeln sich neben dem Verwaltungsgebäude vor der Werkhalle.
Blick vom Bahnsteig in den Bh (Bw) Hof am 07.05.2014: Drei verschiedene Baureihen an Triebwagen versammeln sich neben dem Verwaltungsgebäude vor der Werkhalle.
Ober franke

610 519  Beringsdorf  25.10.08
610 519 Beringsdorf 25.10.08
Werner Brutzer

610 514  Beringsdorf  25.10.08
610 514 Beringsdorf 25.10.08
Werner Brutzer

610 501  Pegnitz  12.07.98
610 501 Pegnitz 12.07.98
Werner Brutzer

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.