bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Dieses weltweit einmalige Bauwerk überquert bei Müllheim (Baden) die zweigleisige Trasse der Rheintalbahn.Ich habe es am 1.April fotografiert.

(ID 1253511)



Dieses weltweit einmalige Bauwerk überquert bei Müllheim (Baden) die zweigleisige Trasse der Rheintalbahn.Ich habe es am 1.April fotografiert.
Wer jetzt denkt es ist ein Aprilscherz, der irrt gewaltig.
Es ist eine Brücke, nicht für Fußgänger, Radfahrer oder Autos, nein es ist für Fledermäuse !!
Die gehen natürlich nicht zu F0ß darüber, sie fliegen b.z.w. sollen hier im Flug gefahrlos die Bahtrasse überqueren.
Bei dem hochsensiblen Ortungssystem das Fledermäuse besitzen, ist mir allerdings nicht klar, wie sie gegen die Fahrleitungen der Bahn stoßen sollten.
Welchen Zweck erfüllt dann dieses Bauwerk ?
Für mich persönlich ist es ein Symbol für den geistigen Zustand dieser Gesellschaft.
Für die  Macher  dieser Anlage hab ich noch einen Vorschlag: Man sollte noch eine Ampelanlage anbringen, damit die Tierchen auch unbeschadet von hüben nach drüben kommen uund für die Gelbphase eine Warteschleife ausweisen, die können ja im Flug nicht einfach anhalten.
Gekostet hat alles offiziell 1,6 Millionen Euro.
Nun kann sich jeder seine eigenen Gedanken dazu machen.
April 2021

Dieses weltweit einmalige Bauwerk überquert bei Müllheim (Baden) die zweigleisige Trasse der Rheintalbahn.Ich habe es am 1.April fotografiert.
Wer jetzt denkt es ist ein Aprilscherz, der irrt gewaltig.
Es ist eine Brücke, nicht für Fußgänger, Radfahrer oder Autos, nein es ist für Fledermäuse !!
Die gehen natürlich nicht zu F0ß darüber, sie fliegen b.z.w. sollen hier im Flug gefahrlos die Bahtrasse überqueren.
Bei dem hochsensiblen Ortungssystem das Fledermäuse besitzen, ist mir allerdings nicht klar, wie sie gegen die Fahrleitungen der Bahn stoßen sollten.
Welchen Zweck erfüllt dann dieses Bauwerk ?
Für mich persönlich ist es ein Symbol für den geistigen Zustand dieser Gesellschaft.
Für die "Macher" dieser Anlage hab ich noch einen Vorschlag: Man sollte noch eine Ampelanlage anbringen, damit die Tierchen auch unbeschadet von hüben nach drüben kommen uund für die Gelbphase eine Warteschleife ausweisen, die können ja im Flug nicht einfach anhalten.
Gekostet hat alles offiziell 1,6 Millionen Euro.
Nun kann sich jeder seine eigenen Gedanken dazu machen.
April 2021

rainer ullrich 19.04.2021, 165 Aufrufe, 4 Kommentare

4 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Jürgen Vos 19.04.2021 20:00

Hallo Rainer,
die "Macher" der Anlage sind nicht der richtige Ansprechpartner.
Ansprechpartner wären die "Macher" der Gesetze/Verordungen zum Tier-/Artenschutz.
Grüße,
Jürgen

Stefan Wohlfahrt 19.04.2021 20:51

Hallo Rainer,
das ist Tierquälerei im höchsten Grade! Da muss nun gemäss den Gesetzen und Bestimmungen eine Fledermaus die von Amsterdam nach Berlin will erst tausende von Kilometer in den Süden fliegen, um hier an dieser einen Stelle die Bahn zu überqueren.
Ein Trost bleibt: es ist Weltweit ein EINMALIGES Bauwerk. Und wird es wohl auch bleiben.
Nun kann man auf Nachtaufnahmen bei Tiebilder.de gespannt sein dann tausende von Fledermäusen hier auf dem Weg von Ost nach West und umgekehrt hier vorbeizeihen.
einen lieben Gruss
Stefan

Julian Ryf 19.04.2021 22:43

Auf den ersten Blick mag es wie ein Aprilscherz scheinen, mit etwas Recherche zeigt sich aber, dass der angedachte Zweck damit offenbar durchaus erfüllt werden kann.
Artenschutz ist wichtig und das Bauwerk soll verhindern, dass Fledermäuse (von denen in dieser Gegend gleich 9 verschiedene gefährdete Arten leben) mit Zügen kollidieren. Die statischen Fahrleitungen sind für die Tiere kein Problem, die fahrenden Züge aber schon (https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/fledermausbruecke-rheintalbahn-muellheim-100.html).
Die Fledermausbrücke ist auch alles andere als weltweit einmalig. Es existieren solche in verschiedenen Formen bereits an anderen Orten. In Biberach konnte offenbar auch nachgewiesen werden, dass die Brücke von den Fledermäusen benutzt wird.
https://www.biberach.de/aktuelles/presse/pressearchiv2014/pressemitteilungen-2014-detailansicht/article/fledermaeuse-nutzen-die-bruecken.html
Abgesehen von der gegenüber der verantwortlichen Planer absolut respektlosen Formulierung ist die Kritik also auch inhaltlich unberechtigt.
Gruss, Julian

Stefan Wohlfahrt 20.04.2021 06:55

Guten Morgen Julian,
respektlos ist es, 1,6 Millionen Euro für dieses gestetzverpflichtende Bauwerk auszugeben, wenn (in Deutschland) Kinder hungern. Respektlos ist es, ganze Landstriche mit Einkaufszentren o.ä zuzubetonieren. Artenschutz JA, dann aber richtig! Artenvielfallt fördern, d.h. weniger intensive Landwirtschaftwie im Bild zu sehen, "Wohnraum" schaffen d.h. alte Bausubstanz erhalten und es gibt sicher noch viele weitere Möglichkeiten.
Übrigens Bahn und Fledermäuse vertragen sich recht gut, wie jeweils am späten Abend beim Château de Chillon zu beobachten ist.
einen lieben Gruss
Stefan

Müllheim (Baden), die  Fledermausbrücke  über die Trasse der Rheitalbahn, von Osten gesehen, der rote Schutzzaun gehört dauerhaft zu der Anlage, April 2021
Müllheim (Baden), die "Fledermausbrücke" über die Trasse der Rheitalbahn, von Osten gesehen, der rote Schutzzaun gehört dauerhaft zu der Anlage, April 2021
rainer ullrich

Fast noch wie zu damaligen Zeiten. Einzig die Andreaskreuze deuten auf die heutige Zeit hin. Etwas vor Börnecke auf einem Feldweg befindet sich diese Anrufsschranke, bis auf den Bauern fährt hier keiner und somit wird die Schranke nur recht selten geöffnet.

Börnecke 27.07.2019
Fast noch wie zu damaligen Zeiten. Einzig die Andreaskreuze deuten auf die heutige Zeit hin. Etwas vor Börnecke auf einem Feldweg befindet sich diese Anrufsschranke, bis auf den Bauern fährt hier keiner und somit wird die Schranke nur recht selten geöffnet. Börnecke 27.07.2019
Dennis Fiedler

Blick auf einen alten Schrankenbaum am Bahnübergang Edgerslebener Straße in Bottmersdorf. Neben der Besonderheit das dies ein mechanischer Bahnübeergang mit Halbschranken ist, ist diese Schranke noch mit kleinen Reflektoren ausgestattet.  Mit der Streckenertüchtigung auf 120km/h und dem Umbau des Bahnhofs Blumenberg auf ESTW wird dieser Bahnübergang auch durch eine moderne Anlage ersetzt. 

Bottmersleben 25.07.2019
Blick auf einen alten Schrankenbaum am Bahnübergang Edgerslebener Straße in Bottmersdorf. Neben der Besonderheit das dies ein mechanischer Bahnübeergang mit Halbschranken ist, ist diese Schranke noch mit kleinen Reflektoren ausgestattet. Mit der Streckenertüchtigung auf 120km/h und dem Umbau des Bahnhofs Blumenberg auf ESTW wird dieser Bahnübergang auch durch eine moderne Anlage ersetzt. Bottmersleben 25.07.2019
Dennis Fiedler

Dieser Bahnübergang ist eine echte Rarität. Dieser Bahnübergang hat noch mechanische Halbschranken und wird von Blumenberg ferngesteuert. Mit der Streckenertüchtigung auf 120km/h und dem Umbau des Bahnhofs Blumenberg auf ESTW wird dieser Bahnübergang auch durch eine moderne Anlage ersetzt.

Bottmersleben 25.07.2019
Dieser Bahnübergang ist eine echte Rarität. Dieser Bahnübergang hat noch mechanische Halbschranken und wird von Blumenberg ferngesteuert. Mit der Streckenertüchtigung auf 120km/h und dem Umbau des Bahnhofs Blumenberg auf ESTW wird dieser Bahnübergang auch durch eine moderne Anlage ersetzt. Bottmersleben 25.07.2019
Dennis Fiedler





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.