bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Die 714 003-1 (eigentlich laut NVR-Nummer 92 80 1212 235-6 D-DB) der DB Netz Notfalltechnik, ex DB 714 235-9, ex DB 214 235-4, ex DB 212 235-6, ex DB V 100 22357, ist am 05.10.2015 beim DB Werk Fulda

(ID 909363)



Die 714 003-1 (eigentlich laut NVR-Nummer 92 80 1212 235-6 D-DB) der DB Netz Notfalltechnik, ex DB 714 235-9, ex DB 214 235-4, ex DB 212 235-6, ex DB V 100 22357, ist am 05.10.2015 beim DB Werk Fulda abgestellt und konnte vom Bahnsteig fotografiert werden. 

Es ist eine Lokomotive für einen Rettungszug (RTZ) bzw. Tunnelrettungszug auch Tunnelhilfszug (TuHi). Die V 100.20 wurde 1965 bei MaK in Kiel unter der Fabriknummer 1000282 gebaut und als V 100 2235 an die Deutsche Bundesbahn ausgeliefert. Umzeichnung in 212 277-8 erfolgte 1968, der Umbau zur Rettungszuglok und die Umzeichnung in DB 214 235-4 erfolgte 1991, Umzeichnung in DB 714 235-9 erfolgte 1994 und dann 1996 in 714 003-1. Sie trägt aber die NVR-Nummer 92 80 1 212 235-6 D-DB.

Diese umgebauten Loks sind wende- und doppeltraktionsfähig und unter anderem mit Video- und Wärmebildkameras, Fern- und Breitenscheinwerfern, gelben Rundumkennleuchten und Tunnelfunk (800-MHz-Band) ausgerüstet. Mit den technischen Sichthilfen soll der Zug auch bei Sichtbehinderungen durch Rauch und Nebel gezielt gesteuert werden können.

Die Dieselloks an jedem Zugende behielten zunächst ihre Nummer als Baureihe 212 und wurden dann nicht zuletzt wegen ihrer umfangreichen Sonderausstattung ab 01.01.89 als separate Baureihe 214 geführt. Schließlich wurden sie mit Wirkung vom 31.10.94 entsprechend dem Status des gesamten Zuges als Bahndienstfahrzeuge eingestuft und erhielten die Baureihenbezeichnung 714. Auch als Baureihe 714 liefen sie zunächst mit ihrer ursprünglichen Ordnungsnummer, die sie bereits als Baureihe 212 trugen. Erst ab dem 01.08.96 wurden sie dann fortlaufend nummeriert. 

Insgesamt sind 15 Loks vorhanden (drei Reserveloks). Dadurch wird gewährleistet, dass auch bei erforderlichen Untersuchungen einzelner Loks immer alle Rettungszüge einsatzbereit sind. Dieser turnusmäßige Wechsel führt allerdings auch dazu, dass an den Zügen immer wieder andere Loks zu finden sind.

Ab Jahr sollen neue Rettungszüge (Neubauzüge) kommen und sollen die Altbauzüge nach und nach ablösen. Dafür sollen diese V 100 der BR 714 wieder umgebaut werden.

Die 714 003-1 (eigentlich laut NVR-Nummer 92 80 1212 235-6 D-DB) der DB Netz Notfalltechnik, ex DB 714 235-9, ex DB 214 235-4, ex DB 212 235-6, ex DB V 100 22357, ist am 05.10.2015 beim DB Werk Fulda abgestellt und konnte vom Bahnsteig fotografiert werden.

Es ist eine Lokomotive für einen Rettungszug (RTZ) bzw. Tunnelrettungszug auch Tunnelhilfszug (TuHi). Die V 100.20 wurde 1965 bei MaK in Kiel unter der Fabriknummer 1000282 gebaut und als V 100 2235 an die Deutsche Bundesbahn ausgeliefert. Umzeichnung in 212 277-8 erfolgte 1968, der Umbau zur Rettungszuglok und die Umzeichnung in DB 214 235-4 erfolgte 1991, Umzeichnung in DB 714 235-9 erfolgte 1994 und dann 1996 in 714 003-1. Sie trägt aber die NVR-Nummer 92 80 1 212 235-6 D-DB.

Diese umgebauten Loks sind wende- und doppeltraktionsfähig und unter anderem mit Video- und Wärmebildkameras, Fern- und Breitenscheinwerfern, gelben Rundumkennleuchten und Tunnelfunk (800-MHz-Band) ausgerüstet. Mit den technischen Sichthilfen soll der Zug auch bei Sichtbehinderungen durch Rauch und Nebel gezielt gesteuert werden können.

Die Dieselloks an jedem Zugende behielten zunächst ihre Nummer als Baureihe 212 und wurden dann nicht zuletzt wegen ihrer umfangreichen Sonderausstattung ab 01.01.89 als separate Baureihe 214 geführt. Schließlich wurden sie mit Wirkung vom 31.10.94 entsprechend dem Status des gesamten Zuges als Bahndienstfahrzeuge eingestuft und erhielten die Baureihenbezeichnung 714. Auch als Baureihe 714 liefen sie zunächst mit ihrer ursprünglichen Ordnungsnummer, die sie bereits als Baureihe 212 trugen. Erst ab dem 01.08.96 wurden sie dann fortlaufend nummeriert.

Insgesamt sind 15 Loks vorhanden (drei Reserveloks). Dadurch wird gewährleistet, dass auch bei erforderlichen Untersuchungen einzelner Loks immer alle Rettungszüge einsatzbereit sind. Dieser turnusmäßige Wechsel führt allerdings auch dazu, dass an den Zügen immer wieder andere Loks zu finden sind.

Ab Jahr sollen neue Rettungszüge (Neubauzüge) kommen und sollen die Altbauzüge nach und nach ablösen. Dafür sollen diese V 100 der BR 714 wieder umgebaut werden.

Armin Schwarz http://hellertal.startbilder.de/ 30.11.2015, 484 Aufrufe, 7 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 6D, Datum 2015:10:05 17:33:06, Belichtungsdauer: 0.010 s (1/100) (1/100), Blende: f/10.0, ISO160, Brennweite: 55.00 (55/1)

7 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Jürgen Vos 30.11.2015 22:02

Schönes und interessantes Portrait der 'um-/aufgerüsteten' V 100. Gefällt mir, Armin.
Dank Deiner ausführlichen Bildbeschreibung habe ich wieder was dazugelernt.
Grüße, Jürgen

Heinz Lahs 01.12.2015 19:06

Hallo Armin,
eine wunderschöne Aufnahme der Tunnelrettungslok und die überaus interessante Beschreibung, das gefällt mir sehr gut.
Liebe Grüße aus Nassenheide, Heinz.

Michael Edelmann 01.12.2015 23:34

Armin, hier hast Du es wieder exzellent geschafft, den eigentlich störenden Zaun im "Nichts" verschwinden zu lassen und den Blick des Betrachters auf das Hauptmotiv zu lenken, ohne daß Licht und Kontrast darunter leiden! Wie machst Du das? Einfach genial!
Liebe Grüße nach Herdorf!
Micha

Armin Schwarz 02.12.2015 18:53

Hallo Jürgen, Heinz und Micha,
danke für Eure netten und positiven Kommentare, es freut mich sehr dass Euch das Bild und der Text gefällt.

@Micha: Eigentlich ist es einfach, fotografieren, entwickeln und hochladen ;-)
Nun im ernst, bei dem stehenden Motiv ist es nun nicht ganz so schwer. Man sucht sich die richtige Position, so das die Zaunpfähle nicht zu stark stören. Und fotografiert mit nicht all zu weit offener Blende (Beim Vollformat ca. f=10). Später entwickelt man das digitale Negativ (etwas Lichter, Tiefen und Kontrast anpassen). Für hier skaliert man das Bild dann auf 1200px-Breite und schärft es etwas nach. Das ist eigentlich alles, wobei ich mich bei der Kamera und bei der Bearbeitung auf keine automatischen Funktionen verlasse. Bei der Kamera verwende ich meist die Blenden- oder Belichtungszeitvorwahl oder halt Manuel.

Liebe Grüße aus Herdorf
Armin

Frank Grohe 03.12.2015 08:42

Hallo Armin,
hier haben sich "Fotografieren, Entwickeln und Hochladen" definitiv gelohnt!
Auch mir gefällt das tolle Lokporträt ausgezeichnet, ebenso die interessanten Info`s in der Bildbeschreibung!
Beste Grüße!
Frank

Date Jan de Vries 03.12.2015 13:17

Wunderbares V100-Portrait, Armin!
Grüße,
Date Jan

Armin Schwarz 04.12.2015 16:21

Hallo Frank und Date Jan,
auch danke für Eure netten und positiven Kommentare, es freut mich sehr dass Euch das Bild und der Text gefällt.
Liebe Grüße aus Herdorf
Armin

DB Netz Notfalltechnik 714 109 am 13.04.2019 im DB Werk Fulda.
DB Netz Notfalltechnik 714 109 am 13.04.2019 im DB Werk Fulda.
Frank Thomas

Deutschland / Bahndienstfahrzeuge / BR 714

65 1200x900 Px, 26.06.2019

DB Netz Notfalltechnik 714 110 am 13.04.2019 im DB Werk Fulda.
DB Netz Notfalltechnik 714 110 am 13.04.2019 im DB Werk Fulda.
Frank Thomas

Zwei Lokomotiven für den Tunnel Rettungs Zug standen am 19.9.1999 im BW am HBF Fulda:714006 und dahinter 714002
Zwei Lokomotiven für den Tunnel Rettungs Zug standen am 19.9.1999 im BW am HBF Fulda:714006 und dahinter 714002
Gerd Hahn

DB Tunnel Rettungs Zug mit Lok 714005 am 19.9.1999 im HBF Fulda.
DB Tunnel Rettungs Zug mit Lok 714005 am 19.9.1999 im HBF Fulda.
Gerd Hahn





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.