bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

So sieht die Einfahrt des Thalenser Hauptbahnhofs aus.

(ID 1354177)



So sieht die Einfahrt des Thalenser Hauptbahnhofs aus. Formsignale regeln der Verkehr, der Fahrdienstleiter schaltet und waltet nach wie vor im Stellwerk  B2 . Dieses entspringt den Bauarten  Jüdel  und  GS II DR  und wird von außen offenbar noch einmal aufgehübscht.
Aufgenommen bei herrlichem Spätsommerwetter vom offenen Bahnübergang Bahnhofstraße.

🕓 4.9.2023 | 10:08 Uhr

So sieht die Einfahrt des Thalenser Hauptbahnhofs aus. Formsignale regeln der Verkehr, der Fahrdienstleiter schaltet und waltet nach wie vor im Stellwerk "B2". Dieses entspringt den Bauarten "Jüdel" und "GS II DR" und wird von außen offenbar noch einmal aufgehübscht.
Aufgenommen bei herrlichem Spätsommerwetter vom offenen Bahnübergang Bahnhofstraße.

🕓 4.9.2023 | 10:08 Uhr

Clemens Kral 20.11.2023, 92 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: samsung SM-G781B, Belichtungsdauer: 1/1139, Blende: 180/100, ISO40, Brennweite: 540/100

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Aufgrund der begrenzten Flächen war man in Berlin kreativ und hat in einigen Fällen 2 Stellwerke in einem Gebäude untergebracht. Hier sind die Stellwerke B2 und B3 übereinander untergebrach. Beide Stellwerke waren Bauart S&H1912 und wurden 1927 in Betrieb genommen. Das Stellwerk B2 war für die Regionalgleise zuständig und ging am 30.05.2010 außer Betrieb. Das Stellwerk B3 war für die S-Bahn zuständig und ging knapp 2 Jahre später am 07.04.2012 außer Betrieb. 

Berlin 22.07.2023
Aufgrund der begrenzten Flächen war man in Berlin kreativ und hat in einigen Fällen 2 Stellwerke in einem Gebäude untergebracht. Hier sind die Stellwerke B2 und B3 übereinander untergebrach. Beide Stellwerke waren Bauart S&H1912 und wurden 1927 in Betrieb genommen. Das Stellwerk B2 war für die Regionalgleise zuständig und ging am 30.05.2010 außer Betrieb. Das Stellwerk B3 war für die S-Bahn zuständig und ging knapp 2 Jahre später am 07.04.2012 außer Betrieb. Berlin 22.07.2023
Dennis Fiedler

VT643.14 der PEG als RB-29068 von Enschede nach Dortmund Hbf, am Stellwerk  Gf  in Gronau am 29.05.2005. Scanbild 9060, Fujichrome100.
VT643.14 der PEG als RB-29068 von Enschede nach Dortmund Hbf, am Stellwerk "Gf" in Gronau am 29.05.2005. Scanbild 9060, Fujichrome100.
Rob Freriks

Blick auf das ehemalige Stellwerk Tgl. Das Stellwerk ging am 1.10.1905 mit der Bauart Hein Lehmann in Betrieb. Im August 1987 wurde das Stellwerk durch ein neues Sp Dr S60-DR Stellwerk ersetzt. Bis heute steht es am Bahnsteig Ende in Richtung Schönholz und verwittert.

Berlin 22.07.2023
Blick auf das ehemalige Stellwerk Tgl. Das Stellwerk ging am 1.10.1905 mit der Bauart Hein Lehmann in Betrieb. Im August 1987 wurde das Stellwerk durch ein neues Sp Dr S60-DR Stellwerk ersetzt. Bis heute steht es am Bahnsteig Ende in Richtung Schönholz und verwittert. Berlin 22.07.2023
Dennis Fiedler

In Tegel fällt einem gleich das Stellwerk Tgl ins Auge. Das Stellwerk der Bauart Sp Dr S60-DR wurde im August 1987 in Betrieb genommen und ersetzte das alte Stellwerk Tgl von 1905. Am 4.10.2021 ging das Stellwerk außer Betrieb und wurde durch ein ESTW ersetzt. Besonders der Baustil sticht hierbei deutlich hervor, da dies kein typischer DR Bau ist. Das Stellwerk wurde im Zuge des Autobahn 111 von Westdeutschland bezahlt. Die BDR wollte damals eine autogerechte Stadt verwirklichen und wollte dazu auch Autobahnen bauen welche aber durch DR Gebiet verlaufen würden. So einigte man sich dass die DR den Bau der AUtobahn zustimmte und im Gegenzug ein neues Stellwerk für den Bahnhof Tegel erhielt. 

Berlin 22.07.2023
In Tegel fällt einem gleich das Stellwerk Tgl ins Auge. Das Stellwerk der Bauart Sp Dr S60-DR wurde im August 1987 in Betrieb genommen und ersetzte das alte Stellwerk Tgl von 1905. Am 4.10.2021 ging das Stellwerk außer Betrieb und wurde durch ein ESTW ersetzt. Besonders der Baustil sticht hierbei deutlich hervor, da dies kein typischer DR Bau ist. Das Stellwerk wurde im Zuge des Autobahn 111 von Westdeutschland bezahlt. Die BDR wollte damals eine autogerechte Stadt verwirklichen und wollte dazu auch Autobahnen bauen welche aber durch DR Gebiet verlaufen würden. So einigte man sich dass die DR den Bau der AUtobahn zustimmte und im Gegenzug ein neues Stellwerk für den Bahnhof Tegel erhielt. Berlin 22.07.2023
Dennis Fiedler





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.