bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Lange, wirklich sehr lange, habe ich gebraucht bis ich dieses Bild so hatte, wie ihr es nun sehen könnt.

(ID 456885)



Lange, wirklich sehr lange, habe ich gebraucht bis ich dieses Bild so hatte, wie ihr es nun sehen könnt. 
Zu sehen ist 103 184 mit dem TEE 91300 von Passau Hbf nach Hamburg am frühen 30.10, ein Samstag Morgen in Mangolding. 
Hoffe durch die Bearbeitung ist nich die  Zauberhafte Stimmung  (Zitat Stefan Wohlfahrt) verloren gegangen.

Lange, wirklich sehr lange, habe ich gebraucht bis ich dieses Bild so hatte, wie ihr es nun sehen könnt.
Zu sehen ist 103 184 mit dem TEE 91300 von Passau Hbf nach Hamburg am frühen 30.10, ein Samstag Morgen in Mangolding.
Hoffe durch die Bearbeitung ist nich die "Zauberhafte Stimmung" (Zitat Stefan Wohlfahrt) verloren gegangen.

Daniel Rohregger http://danielrohregger.jimdo.com 31.10.2010, 1155 Aufrufe, 19 Kommentare

EXIF: Belichtungsdauer: 0.003 s (1/400) (1/400), Blende: f/11.0, ISO800, Brennweite: 34.00 (34/1)

19 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Patrick Sesseler 01.11.2010 10:22

Eine interessante Bearbeitung, Daniel. Die Farben und Kontraste sind viel intensiver, was die Wirkung des Bildes verbessert. Dazu trägt sicher auch die breitere Formatierung bei.
Allerdings sind einige Bereiche etwas zu dunkel geraten, und das Bild hat für meinen Geschmack zu viel rot. Ich hätte die Farbe mehr ins orange gezogen.
Über den Sinn oder Unsinn von Rahmen kann man auch geteilter Meinung sein...

Daniel Rohregger 01.11.2010 10:30

Hallo Patrick,
danke dir erstmal für deinen Kommentar. Wie gesagt, lange habe ich gebraucht, und für die Rottöne habe ich mich bewusst entschieden.
Zum Rahmen, ich fande dass ein einfacher Schwarzer oder doppelter Rahmen hier das Bild zu Hart abschließt. Und weil das Bild einen sehr sanften und ruhigen Charakter hat, habe ich mich für diese Art von Rahmen entschieden.

Mfg Dani

Klaus Bach 01.11.2010 12:52

Gut gemacht, finde ich. Das andere Bild mit dem zarten Morgennebel allerdings finde ich reizvoller. Dieses Bild ist steril, kalt, und was die Konturen der Lok betrifft etwas im Nachteil.
Ähnlich postergeeignet allerdings...

Stefan Wohlfahrt 01.11.2010 13:45

Hallo Daniel,
dieses Bild vermittelt eine andere, aber auch zauberhafte Stimmung, zeigt eine Spur mehr Bahn (so ist weit im Hintergrund ein weiterer Zug ganz deutlich zu sehen) hat aber dafür einen Hauch weniger (Nebel-)Stimmung.
So hat auf jeden Fall jeder was für seinen Geschmack.
Gruss aus Blonay
Stefan

J. N. 01.11.2010 14:27

Hallo Daniel,

die Stimmung ist auch bei deiner Aufnahme klasse und schön anzuschauen; für solche Momente lohnt sich eben das frühe Aufstehen.

Die Bearbeitung finde ich aber auch etwas übertrieben, etwas zu viel Rot und, für meinen Geschmack, zu starken Kontrast.
Farblich die ideale Aufnahme liegt wahrscheinlich zwischen der von Martin und der von Dir, im Zweifelfall würde ich aber sagen, dass die Farben von Martin etwas natürlicher sind.

Was mir aber sehr auffällt:
Der erste Wagen ist bei der Aufnahme von Martin deutlich kürzer, der wirkt bei Dir deutlich zu lang - hast da gestempelt?

Ich finde auch den Auslösezeitpunkt einen Tick zu spät, die Lok klebt schon sehr am Mast, wobei das, erfahrungsgemäß, natürlich meist sehr schwer zu treffen ist.

Allerdings gefällt mir der Rahmen hier sehr gut!

@ Stefan:

Der Zug im Hintergrund war aber auch bei der Aufnahme von Martin, finde ich, gut zu erkennen, wobei er beide Aufnahmen positiv aufwertet.

Viele Grüße,
Jens

Stefan Wohlfahrt 01.11.2010 16:53

@Jens: Dort war mir der andere Zug aber nicht aufgefallen.
Gruss Stefan

Daniel Rohregger 01.11.2010 17:54

Erstmal Herzlichen Dank für das sehr positive Feedback.
Ja beim zweiten Wagen hinter der Lok habe ich ein bisschen gefummelt, dass stimmt.
Ich werde mich bemühen in Zukunft Bilder zu machen wo man nicht allzuviel nachbearbeiten muss, aber was muss dass muss.
Achja und zu Rotstich, habe dass natürlich versucht zu kompensieren, auf verschiedenste Methoden, aber meistens ist es darauf hinausgelaufen dass die Lokfront sehr grünlastig wird, und dass die gesamte Stimmung zerstört.

Mfg Dani

Daniel Rohregger 01.11.2010 23:13

Weil sonst die Lok mit der Front wenige Zentimeter hinter dem Masten kleben würde.

Ich weis es ist nicht allzugut gelungen, jedoch wollte ich die Stimmung auf dem Bild nicht durch so einen groben Fehler zu nichte machen. Denn die meisten hätten sich wieder darüber aufgeregt. Mir gefällt es ja...

Mfg Dani

Lawrence Fredholm 03.11.2010 11:20

Eine wirklich sehenswürdige und zudem atemberaubende Aufnahme - einfach genial, Daniel!!
In diesem Sinne, auch meine Glückwünsche nachträglich zu der erreichten, aussagekräftigen Zahl 500;)!

MfG: Lawrence

Daniel Rohregger 03.11.2010 21:24

Auch dir herzlichen Dank, Lawrence.

LG Dani

Daniel Rohregger 07.11.2010 13:04

Die meisten können drüber hinweg sehen.
Es ist, ohne Frage (ich will nicht angeben o.ä) ein stimmungsvolles Bild, dessen Wirkung durch den gestempelten Wagen, versaut wird. Jedoch ist es, für die, die es nicht zu genau nehmen, und nicht auf jeden Pixel schauen, ein sehr Stimmungsvolles Bild.
Ich habe das Bild übrigens so korrigert, dass wieder 4 und nicht 6 Achsen daraus geworden sind.

Mfg Dani

Kevin Schmidt 07.11.2010 13:25

Also ich kann Kay hier nur zustimmen! Tut mir leid, aber man sollte als Fotograf in der Lage sein, sich den Fehler des falschen Auslösezeitpunktes einzugestehen! Und dann ist das Bild halt versaut - andere Fotografen müssen auch öfters mal in diesen sauren Apfel beißen. Aber du, Daniel, verunstaltest stattdessen lieber den TEE als durchaus sehenswertes Motiv! Stimmung hin oder her - dieser entstellte Zug versaut das Bild! Da gibt's hier genügend andere Stimmungsbilder, wo niemand groß dran rumbasteln musste - da hätte es dieses hier nicht gebraucht. Martin Olwitz hat den doch auch dort fotografiert - reicht denn nicht ein Bild davon, das wenigstens realistisch ist? Braucht es wirklich noch eine Fälschung wie diese hier? Martins Version hast du ja kritisiert - er hat aber wenigstens richtig ausgelöst! DAS macht einen wirklich guten Fotografen aus - nicht etwa das Einfügen eines besonders kunstvollen Rahmens, denn der macht dein bild hier auch nicht besser. Gerade du kritisierst sonst auch jedes Bild schon wegen kleinster technischer oder motivlicher Mängel und schaust selbst immer "auf jeden Pixel"! Schade, dass du das hier nicht getan hast! :-S
Andererseits kann der Zug hier ja auch nicht das Hauptmotiv sein - dazu wäre er zu dunkel...

Also Daniel, ich hoffe doch sehr für dich, dass du dich aufgrund dieser vielen positiven Kommentare hier nicht öfters zu solchen "Bearbeitungen" hinreißen lässt. ;-)

MfG Kevin

Daniel Rohregger 07.11.2010 16:31

Ich kann mich nur wiederholen Kevin, ich habe das Bild so bearbeitet, dass es nun nicht mehr auffällt.
Außerdem gefällt mir persönlich die zu spät ausgelöste Version nachdem ich sie ein wenig bearbeitet habe, sehr gut!
Ich habe diese Bearbeitung für all jene gemacht, die sich über sowas aufregen, denn mich stört es nicht wenn ein Pfosten hinter einem Zug hervorragt.
Was man aber auch ganz gut an aktuellen Bildern erkennen kann. Falls es gewünscht wird, kann ich auch nochmals die Verbesserste Version, und die mit dem Pfosten hinter der Lok uploaden, daran sollte es nicht scheitern.

Mfg Dani

Daniel Rohregger 07.11.2010 18:15

Ich verstehe den Sinn nicht Kay, denn gerade du bist es, wegen denen viele so agieren.
Ich kenne dich, und du weist, dass du ein Kritiker bist. Deswegen sollte es gerade dich nicht wundern wenn Leute Bilder für andere machen. Mir gefällt das orginal, aber auch diese Version gefällt mir. Deswegen wundere ich mich desöfteren darüber, dass du es komisch findest wenn andere Leute Bilder für andere machen oder für andere Bearbeiten, aber nicht daran denkst, woher dieses Verhalten kommen könnte. Ich kann von mir behaupten dass es mein Hobby ist, und mir die meisten meiner Bilder gefallen. Ich versuche nicht es den anderen Recht zu machen, freue mich natürlich darüber wenn ich das kann.

Gruß Dani

Daniel Rohregger 07.11.2010 19:02

Aha, schön... das freut mich für dich.
Aber unter welchem K.O Kriterium würdest du es Ablehnen?

Mfg

Daniel Rohregger 07.11.2010 20:03

Und auch hier, lieber Kay, kann ich mich nur wiederholen.
Ich zitiere mich einfach einmal selbst: "Mir gefällt das orginal, aber auch diese Version gefällt mir(...)Ich kann von mir behaupten dass es mein Hobby ist, und mir die meisten meiner Bilder gefallen. Ich versuche nicht es den anderen Recht zu machen, freue mich natürlich darüber wenn ich das kann. "
Ich habe das Bild gewiss nicht danach bearbeitet damit es dir gefällt! (Was es auch nicht tut) Es war auch ein Experiment für mich, um zu sehen, ob ich dass überhaupt hinbekomme, habe auch verschiedene Methoden ausprobiert. Ich habe, und damit wiederhole ich mich auch zum 3ten Male, dass Bild nun so verbessert, dass man die Stempelarbeit nur noch an der Anzahl der Fenster, und nicht mehr an der Anzahl der Drehgestelle, erkennen kann. Mich persönlich macht es ein wenig stolz, da ich merke, ich verstehe langsam die Wissenschaft "Photshop".
Wie ich es auch bei Martins Bild schreib, ist es mir egal, wer zweien nun das bessere Bild hat.
Und ich kenne viele Kollegen von mir, die sehr oft verzweifelt an ihren Bildern sitzen, und nicht wissen, weil sie Angst vor Kommentaren haben ,die ihnen sagen was sie falsch gemacht haben.
Mir ging es früher nicht anders, Kay.
Ich habe mir oft Gedanken gemacht was ich hier und dort falschgemacht habe.
Vielleicht bringt es dich dazu, mal darüber Nachzudenken.

Gruß Daniel

Daniel Rohregger 07.11.2010 21:14

Ich möchte es mal so sagen, ich komme mit Kay's Kritik klar, und weiß sie umzusetzten. Auch seine Kritik hat mir geholfen meine Qualität (so wie du schriebst) kontinuierlich zu steigern.

Mfg Dani

Tobias Schuminetz, Hirschau 08.11.2010 00:04

Also ich muss mich Kay da Voll und Ganz anschliessen.

Ein derartig verfälschtes Bild würde ich niemals akzeptieren. Mich wundert es eh, warum das überhaupt freigeschaltet wurde.
Ich habe nichts gegen ein Experiment, aber hier wirde einem regelrecht eine Mogelpackung untergejubelt.

Gruß Schumi

Daniel Rohregger 08.11.2010 18:29

Danke auch dir Tobias für deinen Kommi!

LG Dani

Am 14. September 2019 bespannte 103 113 vom DB Museum Koblenz anlässlich der Märklintage 2019 einen Sonderzug von Lauf (links Pegnitz) nach Göppingen. Das Bild zeigt den Zug bei Uhingen.
Am 14. September 2019 bespannte 103 113 vom DB Museum Koblenz anlässlich der Märklintage 2019 einen Sonderzug von Lauf (links Pegnitz) nach Göppingen. Das Bild zeigt den Zug bei Uhingen.
Laufradsatzlageröler

103 113 bespannte am 27. Juli 2019 einen Sonderzug von Treysa nach Regensburg Hbf. Bei leichtem Nieselregen überquert der Zug die Mariaorter Donaubrücke kurz vor Regensburg-Prüfening.
103 113 bespannte am 27. Juli 2019 einen Sonderzug von Treysa nach Regensburg Hbf. Bei leichtem Nieselregen überquert der Zug die Mariaorter Donaubrücke kurz vor Regensburg-Prüfening.
Laufradsatzlageröler

103 113 tourte am 22. und 23. Juni 2019 mit dem TEE des DB Museum durchs Rheintal. Während am 22. Juni Köln Süd angesteuert wurde, ging es am Tag darauf nach Hanau. Kurz vor der Ankunft im DB Museum in Koblenz-Lützel überquert der Zug die Mosel.
103 113 tourte am 22. und 23. Juni 2019 mit dem TEE des DB Museum durchs Rheintal. Während am 22. Juni Köln Süd angesteuert wurde, ging es am Tag darauf nach Hanau. Kurz vor der Ankunft im DB Museum in Koblenz-Lützel überquert der Zug die Mosel.
Laufradsatzlageröler

1216 950 der Wiener Lokalbahnen mit dem AKE Rheingold nach Steinach in Tirol bei Langkampfen, 29.09.2019.
1216 950 der Wiener Lokalbahnen mit dem AKE Rheingold nach Steinach in Tirol bei Langkampfen, 29.09.2019.
Markus





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.