bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Serie 411/415 (Originaltyp) Fotos

11 Bilder
Am Ausgangspunkt der wichtigsten Bahnverbindung auf der japanischen Südinsel Kyûshû, Moji Hafen (Moji-kô) an der Nordostspitze von Kyûshû. 5 Züge warten auf den Start Richtung Schwerindustriegebiet von Nord-Kyûshû - Fukuoka (Hauptstadt von Kyûshû) - Westküste. 3 Züge sind Serie 813 (813-235, 813-1112 und 813-207), 1 Zug ist Serie 811 (811-110) und 1 Zug ist ein alter Zweistromtriebzug (Serie 415, Nr.103); diese alten Züge werden für die Untersee-Verbindung auf die Hauptinsel Honshû verwendet (diese wechselt unterwegs von Wechselstrom zu Gleichstrom), sowie als Einsatzzüge zu den Hauptverkehrszeiten. 10.Oktober 2015
Am Ausgangspunkt der wichtigsten Bahnverbindung auf der japanischen Südinsel Kyûshû, Moji Hafen (Moji-kô) an der Nordostspitze von Kyûshû. 5 Züge warten auf den Start Richtung Schwerindustriegebiet von Nord-Kyûshû - Fukuoka (Hauptstadt von Kyûshû) - Westküste. 3 Züge sind Serie 813 (813-235, 813-1112 und 813-207), 1 Zug ist Serie 811 (811-110) und 1 Zug ist ein alter Zweistromtriebzug (Serie 415, Nr.103); diese alten Züge werden für die Untersee-Verbindung auf die Hauptinsel Honshû verwendet (diese wechselt unterwegs von Wechselstrom zu Gleichstrom), sowie als Einsatzzüge zu den Hauptverkehrszeiten. 10.Oktober 2015
Peter Ackermann

Serien 411/415 und 717 in den Abstellgleisen des Zentralbahnhofs von Kagoshima: Die (1987 aufgelöste, bankrotte) Staatsbahn baute riesige Zahlen von gleichartigen und ziemlich phantasielosen Zügen, so dass JR Kyûshû dann mit grosser Energie an die Erneuerung von Technik, Service und Design gehen musste. Doch noch heute besteht ein Teil der Lokalzüge auf der Insel Kyûshû aus alten Zweistromzügen Serie 411/415 (Gleichstrom/Wechselstrom; Vierwagenzüge; Steuerwagen Serie 411 + 2 Motorwagen Serie 415 in der Mitte) und den 6 Wechselstrom-Zweiwagenzügen Serie 717 mit nur zwei statt drei Seiteneingängen. Links Zug mit Steuerwagen KUHA 411-331, recht versteckt sich der im Design ähnliche Zug 717-204. 31.Juli 2013.
Serien 411/415 und 717 in den Abstellgleisen des Zentralbahnhofs von Kagoshima: Die (1987 aufgelöste, bankrotte) Staatsbahn baute riesige Zahlen von gleichartigen und ziemlich phantasielosen Zügen, so dass JR Kyûshû dann mit grosser Energie an die Erneuerung von Technik, Service und Design gehen musste. Doch noch heute besteht ein Teil der Lokalzüge auf der Insel Kyûshû aus alten Zweistromzügen Serie 411/415 (Gleichstrom/Wechselstrom; Vierwagenzüge; Steuerwagen Serie 411 + 2 Motorwagen Serie 415 in der Mitte) und den 6 Wechselstrom-Zweiwagenzügen Serie 717 mit nur zwei statt drei Seiteneingängen. Links Zug mit Steuerwagen KUHA 411-331, recht versteckt sich der im Design ähnliche Zug 717-204. 31.Juli 2013.
Peter Ackermann

Serie 411/415: Zug mit Steuerwagen KUHA 411-515 fährt im Morgennebel aus der Haltestelle Koban Chaya im Südwesten der Südinsel Kyûshû aus. 1.Dezember 2010. (Photo durch die verglaste Führerstandrückwand eines Gegenzugs)
Serie 411/415: Zug mit Steuerwagen KUHA 411-515 fährt im Morgennebel aus der Haltestelle Koban Chaya im Südwesten der Südinsel Kyûshû aus. 1.Dezember 2010. (Photo durch die verglaste Führerstandrückwand eines Gegenzugs)
Peter Ackermann

Serie 411/415: Auch die Süd-Insel Kyûshû benutzt diesen Zweistrom-Typ, damit direkte Züge von Kyûshû (Wechselstrom 60 Hz) durch den Kanmon-Meerestunnel hindurch auf die Hauptinsel Honshû (Gleichstrom) gelangen können. Im Bild steht noch vor Sonnenaufgang ein Zug der alten  klassischen  Bauart im Hauptbahnhof Hakata in der Grossstadt Fukuoka, 28.November 2010. Der Zug ist zusammengesetzt aus Steuerwagen KUHA 411-106 + das Motorwagenpaar MOHA 415-106 und MOHA 414-106 + Steuerwagen KUHA 411-206.
Serie 411/415: Auch die Süd-Insel Kyûshû benutzt diesen Zweistrom-Typ, damit direkte Züge von Kyûshû (Wechselstrom 60 Hz) durch den Kanmon-Meerestunnel hindurch auf die Hauptinsel Honshû (Gleichstrom) gelangen können. Im Bild steht noch vor Sonnenaufgang ein Zug der alten "klassischen" Bauart im Hauptbahnhof Hakata in der Grossstadt Fukuoka, 28.November 2010. Der Zug ist zusammengesetzt aus Steuerwagen KUHA 411-106 + das Motorwagenpaar MOHA 415-106 und MOHA 414-106 + Steuerwagen KUHA 411-206.
Peter Ackermann

Serie 411/415: Zug mit Steuerwagen KUHA 411-206 lehnt sich bei der Einfahrt in Kiyama in die Kurve. Auf dem Bahnsteig steht ein grosser  Werbekasten  mit der Aufschrift:  (Besucht den) für seine Azaleen berühmten Tempel Daikôsenji . 28.November 2010.
Serie 411/415: Zug mit Steuerwagen KUHA 411-206 lehnt sich bei der Einfahrt in Kiyama in die Kurve. Auf dem Bahnsteig steht ein grosser "Werbekasten" mit der Aufschrift: "(Besucht den) für seine Azaleen berühmten Tempel Daikôsenji". 28.November 2010.
Peter Ackermann

Serie 411/415: Zur Zeit der alten Staatsbahn trugen diese Züge (wie alle Zweistrom-Lokalzüge) einen rosa Anstrich. Im Bild steht der Motorwagen MOHA 415-15 in der Stadt Nagasaki im äussersten Nordwesten der Insel Kyûshû, neben einem damaligen Zweistrom-Intercityzug. 11.September 1983.
Serie 411/415: Zur Zeit der alten Staatsbahn trugen diese Züge (wie alle Zweistrom-Lokalzüge) einen rosa Anstrich. Im Bild steht der Motorwagen MOHA 415-15 in der Stadt Nagasaki im äussersten Nordwesten der Insel Kyûshû, neben einem damaligen Zweistrom-Intercityzug. 11.September 1983.
Peter Ackermann

Serie 411/415: Der Zug mit Steuerwagen KUHA 411-513 ist heute weit weg von Stromsystem-Wechselstellen im Wechselstrom-60 Hz-Gebiet im äussersten Süden der Süd-Insel Kyûshû eingesetzt. Yunomoto, 1.Dezember 2010.
Serie 411/415: Der Zug mit Steuerwagen KUHA 411-513 ist heute weit weg von Stromsystem-Wechselstellen im Wechselstrom-60 Hz-Gebiet im äussersten Süden der Süd-Insel Kyûshû eingesetzt. Yunomoto, 1.Dezember 2010.
Peter Ackermann

Serie 411/415: Im äussersten Süden der Insel Kyûshû wartet ein Zug mit Endwagen KUHA 411-515 im Morgennebel an der Haltstelle Koban Chaya. Die gelbe Tafel am Mast links fragt den Wagenführer, ob er geprüft habe, ob er an der Haltestelle anhalten müsse oder nicht. 1.Dezember 2010. (Aufnahme durch die verglaste Führerstand-Rückwand)
Serie 411/415: Im äussersten Süden der Insel Kyûshû wartet ein Zug mit Endwagen KUHA 411-515 im Morgennebel an der Haltstelle Koban Chaya. Die gelbe Tafel am Mast links fragt den Wagenführer, ob er geprüft habe, ob er an der Haltestelle anhalten müsse oder nicht. 1.Dezember 2010. (Aufnahme durch die verglaste Führerstand-Rückwand)
Peter Ackermann

Series 113 Zug auf der Nippo Main Line bei der Einfahrt in den Bahnhof JR Beppu am 08.11.2010. Dieser Zug verkehrt als Local zwischen Kokura und Oita.
Series 113 Zug auf der Nippo Main Line bei der Einfahrt in den Bahnhof JR Beppu am 08.11.2010. Dieser Zug verkehrt als Local zwischen Kokura und Oita.
Jens Hardt

Serie 411 / 415: Standard-Zweistromtriebwagen der ehem. Staatsbahn für Lokalverkehr, einsetzbar für 1500 V Gleichstrom und 20 kV/50 Hz wie auch 20 kV/60 Hz Wechselstrom. Ca. 312 Wagen gebaut 1971-1985. Bezeichnung: Motorwagen-Paare Serie 415/414, unmotorisierte Wagen Serie 411. Ziemlich unbequeme, enge Vis-à-vis-Sitzgruppen, später neu oder umgebaut Längssitze. Ab 2007 nur noch auf der Insel Kyûshû im Einsatz. Bild: Zug mit Frontwagen KUHA 411-222 (Steuerwagen) in Kanda, Nordost-Kyûshû, 5.März 2001.
Serie 411 / 415: Standard-Zweistromtriebwagen der ehem. Staatsbahn für Lokalverkehr, einsetzbar für 1500 V Gleichstrom und 20 kV/50 Hz wie auch 20 kV/60 Hz Wechselstrom. Ca. 312 Wagen gebaut 1971-1985. Bezeichnung: Motorwagen-Paare Serie 415/414, unmotorisierte Wagen Serie 411. Ziemlich unbequeme, enge Vis-à-vis-Sitzgruppen, später neu oder umgebaut Längssitze. Ab 2007 nur noch auf der Insel Kyûshû im Einsatz. Bild: Zug mit Frontwagen KUHA 411-222 (Steuerwagen) in Kanda, Nordost-Kyûshû, 5.März 2001.
Peter Ackermann

Serie 411/415: Ursprünglich trugen diese Züge den für alle Zweistromfahrzeuge verwendeten rosaroten Anstrich. Die Fahrzielangabe zeigt, dass der Zug bereitsteht für die Fahrt nach Shimonoseki auf der japanischen Hauptinsel; er wird sein Ziel erreichen, indem er in Moji in Nord-Kyûshû bei der Ausfahrt die Systemwechselstelle Wechselstrom/Gleichstrom passiert und dann unter die Meerenge abtaucht, um die japanische Hauptinsel zu erreichen. Bild: Frontwagen KUHA 411-224, Hakata, 11.September 1983.
Serie 411/415: Ursprünglich trugen diese Züge den für alle Zweistromfahrzeuge verwendeten rosaroten Anstrich. Die Fahrzielangabe zeigt, dass der Zug bereitsteht für die Fahrt nach Shimonoseki auf der japanischen Hauptinsel; er wird sein Ziel erreichen, indem er in Moji in Nord-Kyûshû bei der Ausfahrt die Systemwechselstelle Wechselstrom/Gleichstrom passiert und dann unter die Meerenge abtaucht, um die japanische Hauptinsel zu erreichen. Bild: Frontwagen KUHA 411-224, Hakata, 11.September 1983.
Peter Ackermann





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.